Wie robust ist eine Larve?

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Wie robust ist eine Larve?

Beitragvon Pascal Ihle » 20. Apr 2019 21:01

Hallo, folgendes Problem:
Meine Camponotus ligniperdus Kolonie mit etwa 25 Arbeiterinnen hat nun ca 10 kleinere Puppen aus den überwinterten Larven. 2 Larven sind riesig und noch nicht verpuppt, allerdings deutlich größer als meine Minorarbeiterinnen (habe eine Media). Nun haben sie sich in die Kammer rechts oben des Antstore 30x20 Gipsnestes begeben und schlauerweise sind die Minors zu blöd, die größte Larve zu tragen, sodass sie fallengelassen wurde und in die unterste Kammer gefallen ist, also etwa 10-15cm im Zickzack...Die Arbeiterinnen versuchen, mal zu 2., mal zu 3., die Larve wieder nach oben zu transportieren, irgendwo auf dem Weg scheitern sie aber immer und die Larve fällt...ist jetzt sicher 4-5 Mal so passiert...

Falls die Fragen aufkommen: Ja, ich habe ihnen etwas früh das große Nest angeboten, nachdem der RG-Tank leer war. Leben nun aber schon seit über 8 Monaten so ganz gut. Hatte die Gänge vor Einzug damals aufgrund der Größe der Camponotus etwas erweitert, wodurch die Larven leider auch leichter fallen können. Habe allerdings an der Grundkonstruktion des Nestes nichts geändert/hinzugefügt.

Dass Ameisen so einen Fall locker wegstecken können, ist klar, weiß jemand, wie robust so eine Larve ist? Würde ungern meine 2. Media so kurz vor der Zielgeraden verlieren, da es meine erste Kolonie von Schwarmflug 2017 ist und eine Camponotus ligniperdus, da weint man bei jeder verlorenen Ameise :D

Hier noch ein Foto dazu, leider ist Fotografieren durch 2 Glaswände schlecht...oben links kann man ganz viele Puppen sehen, ganz links ist noch unerkennbar ein großer neuer Eierhaufen von diesem Jahr. In der 2. Kammer von oben sieht man ein paar Arbeiterinnen die große Larve tragen (ist größer, als es auf dem Bild aussieht), mittlerweile ist sie leider wieder ganz unten...(sie hatten es fast geschafft...) Dennoch bin ich natürlich sehr erfreut, dass es jetzt nach dem 2. Winter so viele Puppen und neue Eier gibt - es geht also richtig los!

Update 22:50: Konnte mir das nicht mehr mit ansehen und habe das Nest ca 5min schräg gehalten, so konnten die Arbeiterinnen dann zu 4. die Larve leicht wieder zu seiner Kumpellarve legen. Nun hoffe ich, dass sie all die Stürze und Tragebisse von zig Arbeiterinnen über 3 Stunden heil überstanden hat und auch dort oben liegen gelassen wird...Zwischenfazit: Die größte Schwarmintelligenz scheinen die nicht zu haben, immer, wenn eine größere Arbeiterin daran war, die Larve hochzuziehen, haben 1-2 kleinere sie wieder nach unten gezogen...nun ja... :D
Dateianhänge
57716576_409333343235866_6627568600007835648_n.jpg
Pascal Ihle
member
member
 
Beiträge: 57
Registriert: 21. Jan 2018 18:26
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 31 mal
Danke bekommen: 16 mal
Ameisen: Haltungsbericht(2)



Werbeanzeige: Fotorückwand - Wiese - 20x10 - quer





Werbeanzeige: Fotorückwand - Wiese - 20x10 - quer


Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste