Hilfe zur Bestimmung von Königin

Wer wissen möchte, welche Ameisenart er gefunden hat, findet hier Hilfe.

Re: Hilfe zur Bestimmung von Königin

Beitragvon Hyarlathotep » 9. Apr 2019 09:21

Hallo alle zusammen,
ich war gestern unterwegs und konnte dank eines heißen Tipps meiner freundin ein paar Königinnen einfangen.
Die Königinnen sind ca 70-80 mm lang und von hellerer Färbung. Kopf und Thorax sind hellbraun, der Gaster ist auf der Oberseite sehr hellbraun, die Farbe geht teilweise ins Orange. Die Unterseite ist nochmal heller. Die Beine sind ähnlich hell gefärbt.
Gefunden wurden alle in Wien, in einer urbanen Umgebung (direkt am Gehsteigrand), gegen abend (ca 19:00 Uhr). Der Tag war der 08.04.2019, es war ganztägig sonnig und warm (aber nicht heiß).

Die beiligenden Bilder sind von einer toten Gyne derselben Art.


Vielen Dank schonmal und liebe Grüße.
Dateianhänge
Snap_002.jpg
Snap_003.jpg
Snap_004.jpg
Snap_005.jpg
Snap_006.jpg
Hyarlathotep
member
member
 
Beiträge: 13
Alter: 20
Registriert: 21. Apr 2015 18:47
Land: Italy (it)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Hilfe zur Bestimmung von Königin

Beitragvon Serafine » 9. Apr 2019 10:24

Würde mal auf Prenolepis nites tippen (European winter ant/European false honeypot ant), etwas anderes dürfte zur Zeit eigentlich noch nicht fliegen.

Die Art ist quasi das europäische Pendant zur amerikanischen Prenolepis imparis, hier im Bild:
Bild

Prenolepis imparis ist recht speziell - im Gegensatz zu den meisten Ameisen furagiert P. imparis bei Temperaturen zwischen 2 und 15°C, hält eine kurze Winterruhe (nur solange es richtig kalt ist, also quasi unter 0), und eine Sommerruhe (im Frühjahr/Herbst/Winter ist die Art überwiegend tagaktiv, im Sommer nachtaktiv), bei Temperaturen über 15-18° wird der Bau kaum mehr verlassen. Wichtig ist, dass man sie im Frühjahr gut mit Proteinen füttert, auch wenn sie noch keine Brut haben - die Brut wird im Sommer aus den vorher gesammelten Reserven großgezogen - füttert man sie nicht richtig an, gibt es keine Brut und die Kolonie geht ein (viele Halter scheitern deswegen im zweiten Jahr, auf Formiculture gibt es da einige Threads drüber).

Mit P. nites kenne ich mich jetzt nicht so gut aus, vermute aber mal die ist P. imparis vom Verhalten her einigermaßen ähnlich, evtl. nicht ganz so extrem.
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 338
Registriert: 8. Mär 2017 12:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 45 mal
Danke bekommen: 82 mal

Re: Hilfe zur Bestimmung von Königin

Beitragvon Hyarlathotep » 9. Apr 2019 10:44

Danke für die schnelle Antwort.
Dem Bild auf Antstore nach zu urteilen, scheint es sich tatsächlich um Prenolepis Nitens zu halten.
Da ich noch ein relativ unerfahrener Ameisenhalter bin ( hab für ca 1 1/2 jahre Lasius N. gehalten), wäre ich sehr froh über Ratschläge jeglicher Art :lol:
Glaubst du ich kann mich mithilfe von Haltungsberichten über Prenolepis imparis auf die Haltung von P. Nitens vorbereiten?

Wegen des Arguments bezüglich des frühen Schwarmflugs: Vor ca 2-3 Wochen hat mich mein kleiner Bruder (ebenfalls in wien) mit der Nachricht geschockt, er habe eine Myrmica rubra Gyne mitten in der Wohnung gefunden. Ich war zunächst ziemlich skeptisch, allerdings hat es sich nach Besichtigung tatsächlich um eine Königin gehandelt und dem kurzen Blick nach zu urteilen könnte es sich tatsächlich um Myrmica r. handeln. Ich habe mir den doch sehr verfrühten Schwarmflug dadurch erklärt, dass es in Wien doch schon regelmäßig wärmer als 20 Grad wird.

Grüße
Hyarlathotep
member
member
 
Beiträge: 13
Alter: 20
Registriert: 21. Apr 2015 18:47
Land: Italy (it)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Hilfe zur Bestimmung von Königin

Beitragvon Serafine » 9. Apr 2019 11:16

Prenolepis nites dürfte eigentlich nicht so schwer aufzuziehen sein. Ich vermute mal, dass die nicht ganz so extremes Verhalten zeigen wie P. imparis und auch bei höheren Temperaturen noch aktiv sind (Europa ist ja allgemein etwas wärmer als die Nord-Nordamerika), wenn man sie richtig anfüttert sollten die eigentlich gut wachsen.

Myrmica rubra ist semi-claustral, d.h. die Königinnen müssen für ihre erste Brut Futter suchen. Gut möglich, dass es eine Königin von letztem Jahr war, die gerade für ihre erste Brut Futter herangeschafft hat (die sollte aber im RG mit genug Futter problemos nochmal gründen). Bei konstant warmem Wetter in urbanem Gebiet würde ich aber auch einen außerplanmäßigen Schwarmflug nicht komplett ausschließen.
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 338
Registriert: 8. Mär 2017 12:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 45 mal
Danke bekommen: 82 mal


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe zur Arten-Bestimmung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast