Befeuchten des Nestes

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Re: Befeuchten des Nestes

Beitragvon charly4711 » 29. Jan 2019 21:19

Helo,

Also ich hab jetzt schon einige Videos gesehen und Beiträge gelesen, auch die vom Antstore, mir ist aber noch immer nicht klar wie viel man das Nest befeuchten sollte.
Also ich habe vor das Nest mit 2-3cm Granulat zu befüllen, auf einer Seite ein Schlauch rein zum indirekten Bewässern, Sand-Lehm Gemisch fest andrücken, ein paarmal gießen bis die Feuchtigkeit überall durchgedrungen ist.
Dann sollten irgendwann die Ameisen übersiedeln, aber bis dahin, wie oft und wieviel soll ich befeuchten?
Sollte ich das mit einem Hygrometer überprüfen oder wie macht Ihr das?

Danke!
charly4711
member
member
 
Beiträge: 16
Registriert: 10. Jan 2019 23:26
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 11 mal
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Befeuchten des Nestes

Beitragvon Markus » 30. Jan 2019 10:48

Vielleicht eine blöde Frage, aber meinst du die Bewässerung einer Ameisenfarm (zwei Glasscheiben mit Substrat dazwischen)?
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4570
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 145 mal

Re: Befeuchten des Nestes

Beitragvon charly4711 » 30. Jan 2019 13:54

Ja.
charly4711
member
member
 
Beiträge: 16
Registriert: 10. Jan 2019 23:26
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 11 mal
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Befeuchten des Nestes

Beitragvon HabneMeise » 30. Jan 2019 23:05

Du gibts immer etwas Wasser in den Halm und wartest bis das dunkle Feld ca. 2/3 der Farm ausgefüllt hat -also nicht fluten aber es sollte gut sichtbar sein.Ich würde nochmal 1-2 Tage die Anfangsfeuchte abtrocknen lassen sodass der Lehm ein wenig Festigkeit bekommt.
Dann schlägt sich das Wasser nicht gleich an der Abdeckung nieder.


Grüße Chris
Benutzeravatar
HabneMeise
member
member
 
Beiträge: 171
Registriert: 11. Mai 2018 00:38
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 26 mal
Danke bekommen: 20 mal

Re: Befeuchten des Nestes

Beitragvon HarryAnt » 31. Jan 2019 00:02

Ich habe die Farm bei der Erstbefüllung schichtweise eingefüllt, sprich ganz unten das Granulat (1-1,5 cm reichen aus), etwas befeuchten, erste Schicht Sand/Lehm rein ca. 2 cm, etwas befeuchten, andrücken, dein Drainage-Schlauch oder Röhrchen reinstecken, nächsten 2 cm Sand/Lehm rein, befeuchten & andrücken ... bis du oben noch etwas Luft hast für den Aushub der grabenden Ameisen.

Wenn das dann etwas antrocknet kannst du mit einem Stäbchen einen kleinen Eingang "vorbohren" für den ersten Einstieg der Kleinen.

Wenn es trocknet soll das ein stabiles, recht festes aber grabfähiges Gefüge ergeben.

Die weitere Befeuchtung kannst du dann etwas variieren, eine gewisse Menge durch das Drainage Rohr ins Granulat und je nachdem ein bisschen von oben direkt auf den Sand/Lehm tröpfeln.
Eine Seite der Farm sollte dann etwas feuchter sein (nur feucht, nicht nass), die andere eher trocken gehalten werden. Quasi einen Übergang von eher feucht zu trocken innerhalb des Nestes / Farm.

Von der Menge her reichen recht geringe Mengen aus, ca. 1 x in der Woche. Wenn du mal länger weg bist machst du etwas mehr usw.
Mit der Zeit bekommst du ein Gefühl für die richtige Menge und den Intervall.

Ist auch keine exakte Wissenschaft - solange du die Tiere nicht gerade ersäufst oder das Nest wirklich komplett austrocknet kann nicht viel passieren.

Empfehle dir eine Dosierflasche oder Pipette zu verwenden.

Später wenn deine Messor Kolonie etwas gewachsen ist kannst du die manuelle Befeuchtung immer weiter herunterfahren, da die Tiere die Befeuchtung selbst übernehmen über die Tränke.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 743
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 60 mal
Danke bekommen: 213 mal

Re: Befeuchten des Nestes

Beitragvon charly4711 » 1. Feb 2019 22:37

Leute Danke! Aber ich habs nicht mit geringen Mengen. Kann keiner sagen X ml pro Woche?
charly4711
member
member
 
Beiträge: 16
Registriert: 10. Jan 2019 23:26
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 11 mal
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Befeuchten des Nestes

Beitragvon charly4711 » 1. Feb 2019 22:39

charly4711
member
member
 
Beiträge: 16
Registriert: 10. Jan 2019 23:26
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 11 mal
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Befeuchten des Nestes

Beitragvon TheDravn » 1. Feb 2019 23:53

Da gibt es keine Faustregel, das muss man einfach ausprobieren, natürlich sollte man da jetzt aber nicht Becherweise Wasser reinkippen
TheDravn
member
member
 
Beiträge: 19
Registriert: 3. Aug 2018 20:53
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 5 mal
Ameisen: Haltungsbericht(3)

Re: Befeuchten des Nestes

Beitragvon HarryAnt » 1. Feb 2019 23:57

So eine pauschale ist schwer, da es auch von der Größe & Füllung deiner Farm, der Koloniegröße, Raumtemperatur, Nest beheizt oder nicht usw. abhängt.

Versuchs mal mit ca. 20 ml/Woche, das Meiste auf eine Seite der Farm durch das Drainagerohr.
Ansonsten einfach die Farm (also die Füllung und das Granulat im Bereich der Drainage) hin und wieder mal ansehen ob es schon ausgetrocknet ist.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 743
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 60 mal
Danke bekommen: 213 mal

Re: Befeuchten des Nestes

Beitragvon charly4711 » 2. Feb 2019 22:43

Danke!
charly4711
member
member
 
Beiträge: 16
Registriert: 10. Jan 2019 23:26
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 11 mal
Danke bekommen: 0 Danke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste