Videobericht: Camponotus vagus im vierten Jahr

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Re: Videobericht: Camponotus vagus im vierten Jahr

Beitragvon Maddio » 15. Jul 2018 12:25

Hallo Ameisenfreunde,

Ich möchte hier mit Euch meinen Videobericht mit Audiokommentar zu meiner Haltung von Camponotus vagus teilen. Dem ein oder anderen dürfte die Kolonie aus meinem HB im Ameisenforum bekannt sein. Dieser findet sich unter folgendem Link: https://www.ameisenforum.de/camponotus-vagus-maddio-s-haltungserfahrungen-t56030.html

Zum Hintergrund, warum ich dieses Video auch hier veröffentliche: Im Gegensatz zu vielen meiner Anlagen, wo selbstgebastelte Nester und Arenen im Gebrauch sind, besteht meine C. vagus-Anlage aktuell ausschließlich aus Produkten vom Antstore. Dahingehend finde ich es nur fair, die Anlage auch hier vorzustellen. Ich bin mit allen im Video zu sehenden Produkten super zufrieden und auch der Kundenservice ist wirklich vorbildlich beim Antstore, dafür an dieser Stelle ein Dankeschön =D>







Ich hoffe das Video gefällt Euch und gewährt einen Überblick, gewissermaßen eine Bestandsaufnahme, im vierten Jahr der Haltung. Als besonderes Highlight habe ich 20 Mehlkäfer lebendig verfüttert. Gerne könnt Ihr hier im Thema etwas zum Video oder zur Kolonie schreiben.

Gute Unterhaltung wünscht
Maddio
Benutzeravatar
Maddio
member
member
 
Beiträge: 25
Registriert: 5. Jun 2018 15:53
Wohnort: Bocholt
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal

Re: Videobericht: Camponotus vagus im vierten Jahr

Beitragvon Barristan » 15. Jul 2018 13:55

Sehr schöne Anlage, erst dachte ich, dass das ein 3D gedruckter Einsatz für die Farm wäre, aber dann hast Du ja gesagt, dass es Kork sei. Ich bin gespannt, wie lange es dauert, bis sie das ganze nach ihren eigenen Vorstellungen entsprechend zerlegt haben ;).

Camponotus vagus ist leider eine Art, die zu wenig Beachtung gerade bei Einsteigern findet. Dabei ist die Art sehr leicht zu halten, wächst recht zügig und ist auch noch sehr groß.
Benutzeravatar
Barristan
member
member
 
Beiträge: 330
Alter: 36
Registriert: 12. Mär 2014 20:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 98 mal
Danke bekommen: 94 mal

Re: Videobericht: Camponotus vagus im vierten Jahr

Beitragvon Kuemmerz » 15. Jul 2018 18:58

Ich kann auf meinem Tablet leider die Videos hier im Forum nicht anschauen. "plug-in wird nicht unterstützt" kommt als Meldung.
Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen was für rin Addon etc. Ich im Playstore shoppen kann.
Ich verwende " Samsung Internet" zum Aufrufen der Seiten.

Danke vorab!
Kuemmerz
member
member
 
Beiträge: 154
Alter: 31
Registriert: 1. Jun 2018 15:33
Wohnort: Niederösterreich
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 18 mal
Danke bekommen: 52 mal

Re: Videobericht: Camponotus vagus im vierten Jahr

Beitragvon Maddio » 15. Jul 2018 21:39

Hallo Kuemmerz,

Leider kann ich dir da auch nicht weiterhelfen. Ich poste für dich hier einmal den ganzen Link des Videos: Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

So sollte es abspielbar sein. Vielleicht kann jemand anders noch bei deinem technischen Problem für langfristige Abhilfe sorgen.

LG Maddio

EDIT: Klingt blöd, aber falls du sie noch nicht haben solltest, installier dir die Youtube-App für Android (gibt es im PlayStore), vlt klappt es dann mit dem Plug-In.
Zuletzt geändert von Maddio am 16. Jul 2018 00:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Maddio
member
member
 
Beiträge: 25
Registriert: 5. Jun 2018 15:53
Wohnort: Bocholt
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal

Re: Videobericht: Camponotus vagus im vierten Jahr

Beitragvon HabneMeise » 15. Jul 2018 23:47

Wow,die sind ja riesig oder wirkt das nur so im Video ?
Benutzeravatar
HabneMeise
member
member
 
Beiträge: 173
Registriert: 11. Mai 2018 00:38
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 27 mal
Danke bekommen: 21 mal

Re: Videobericht: Camponotus vagus im vierten Jahr

Beitragvon Maddio » 16. Jul 2018 00:50

Hallo HabneMeise,

Die sind tatsächlich riesig. Camponotus vagus gehört mit C. ligniperda und C. herculenaus zu den drei größten Ameisenarten Mitteleuropas. Die Majorarbeiterinnen von C. vagus werden bis zu 13 mm lang, das ist dieselbe Körperlänge die Arbeiterinnen unserer Honigbiene (Apis mellifera) erreichen können.

Gerade die größeren Arbeiterinnen können auch recht ordentlich zwicken, wie ich vor kurzem bei Reinigungsarbeiten in der Arena feststellen konnte. Sie können andere Ameisenarten, wie z.B. hügelbauende Waldameisen, mit wenigen Bissen zerschneiden. Das habe ich bei C. ligniperda auch schon in der Natur beobachten können.

Zumindest bei der Jagd versprühen C. vagus, nicht zuletzt aufgrund ihrer Größe, auch immense Mengen Ameisensäure. Nach der Verfütterung der Mehlkäfer hatte ich das Becken stundenlang ohne Deckel belassen, da die Ausdünstungen aus dem Becken so extrem waren. Ich glaube bei verschlossenem Deckel hätten sie sich womöglich selbst kollektiv vergiftet. Der Deckel hat zwar auch Gaze eingebaut zur Belüftung, aber in solchen Fällen könnte das zu wenig sein.

LG Maddio
Benutzeravatar
Maddio
member
member
 
Beiträge: 25
Registriert: 5. Jun 2018 15:53
Wohnort: Bocholt
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal

Re: Videobericht: Camponotus vagus im vierten Jahr

Beitragvon Serafine » 16. Jul 2018 11:12

Europäische Camponotus scheinen generell alle ziemlich monströs zu sein, die meditarrianen Camponotus (cruentatus, barbaricus) werden ja auch alle 14-18mm lang. Kleinere Camponotus, wie in den USA oder Teilen von Asien üblich sind bei uns irgendwie selten zu sein.

Camponotus vagus ist leider eine Art, die zu wenig Beachtung gerade bei Einsteigern findet. Dabei ist die Art sehr leicht zu halten, wächst recht zügig und ist auch noch sehr groß.

Da dürfte auch die Verfügbarkeit eine Rolle spielen. Camponotus vagus ist in Deutschland ja eher selten und dazu noch auf eher warme Gebiete beschränkt.
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 330
Registriert: 8. Mär 2017 13:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 42 mal
Danke bekommen: 82 mal

Re: Videobericht: Camponotus vagus im vierten Jahr

Beitragvon Barristan » 16. Jul 2018 14:12

Serafine hat geschrieben:Camponotus vagus ist in Deutschland ja eher selten und dazu noch auf eher warme Gebiete beschränkt.


Bei den meisten Shops ist sie unter "Südeuropa" gelistet, weil sie von dort bezogen werden. Meine stammte beispielsweise auch aus Istrien.
Benutzeravatar
Barristan
member
member
 
Beiträge: 330
Alter: 36
Registriert: 12. Mär 2014 20:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 98 mal
Danke bekommen: 94 mal

Re: Videobericht: Camponotus vagus im vierten Jahr

Beitragvon Maddio » 23. Jul 2018 15:35



Camponotus vagus laben sich an Heimchen
Benutzeravatar
Maddio
member
member
 
Beiträge: 25
Registriert: 5. Jun 2018 15:53
Wohnort: Bocholt
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Camponotus - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast