Re: Pheidole noda - Tipps gefragt !:)

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Re: Re: Pheidole noda - Tipps gefragt !:)

Beitragvon PheidoleAreLove » 22. Jun 2018 11:12

Hallöchen Ameisenfreunde :)
seit gestern bin ich stolzer Besitzer einer kleinen Pheidole Farm (1 Königin, 15 Arbeiterinnen, 6 Soldaten). Ich halte sie bei Zimmertemparatur (ca. 22°C) und habe sie in den Schatten gestellt da ich gelesen habe dass diese sehr Lichtempfindlich sind und mache meine Fotos auch nur ohne Blitzlicht. Ich würde mich nur gerne erkundigen ob es hier einen eingesessenen Hasen was Pheidole noda angeht gibt der mir ein paar Tipps geben könnte? Z.B. würde ich gerne mal sehen wie Sie sich an einem Insekt sattfressen, was gebe ich ihnen da am besten? Nehmen sie auch gewöhnliche Fliegen an oder muss ich mir Heimchen bestellen? Ist eine Heizmatte ein Muss oder entwickeln sie sich auch ohne schnell? Des weiteren strebe ich ein schnelles Wachstum der Kolonie an, was mache ich da am besten um die Entwicklung zu fördern und ihnen die besten Voraussetzungen zu geben? Die kleinen sollen ja glücklich sein. Im Moment haben sie als Futterquelle das Zuckerwasser des Reagenzglases in dem sie geliefert wurden sowie einen kleinen Tropfen Honig. Ab wann fängt die Königin an Eier zu legen? Ich schätze es wird ein paar Tage dauern bis sie sich im neuen zu Hause wohlfühlen aber eine genauere Zahl wäre erfreulich :) Das wäre erstmal alles was ich mich so gefragt habe - ich bin natürlich für jede Hilfe dankbar :) Einen wunderschönen Tag noch und viel Erfolg bei der Zucht! :)

12:17 h
Kleines Update, ich habe ihnen gerade mal eine Fliege gegeben und sie zerlegen die so schnell kann man gar nicht gucken^^ hungrig die kleinen
PheidoleAreLove
member
member
 
Beiträge: 10
Alter: 19
Registriert: 22. Jun 2018 11:03
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Pheidole pallidula



Re: Re: Pheidole noda - Tipps gefragt !:)

Beitragvon Serafine » 22. Jun 2018 11:18

Blitzlicht sollte den Ameisen nichts ausmachen, das ist zu schnell vorbei als dass die es wirklich zu realisieren scheinen. Selbst meine Camponotus barbaricus (hochgradig nachtaktive Spezies) stört das nicht wirklich.

Meiner Erfahrung nach sind Fliegen sind bei jungen Ameisenkolonien das beliebteste Futter, egal ob Lasius niger, Camponotus sp oder Solenopsis fugax - auf Fliegen scheinen alle Ameisen zu stehen (und auf Spinnen). Etwas Abwechslung schadet natürlich nicht, bei der Koloniegröße dürfte eine Schachtel Grillen aber zu viel sein.
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 343
Registriert: 8. Mär 2017 12:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 45 mal
Danke bekommen: 83 mal

Re: Re: Pheidole noda - Tipps gefragt !:)

Beitragvon HabneMeise » 24. Jun 2018 23:12

Hallo,

Habe ebenfalls vor ein paar Wochen eine Pheidole noda Kolonie im Shop gekauft. (100-250 Tiere)
Ich muss sagen die fressen wirklich alles - man könnte sie jeden Tag füttern.
Bisher am liebsten Motten die ich frisch vor der Lampe fange,Nebenbei noch Fliegen,kleine Grillen,Weberknechte,nen Käfer,Spinnen und Fliegenlarven.Ich frag mich oft was die mit solchen Mengen machen.
Ich hab jedenfalls schon ein 2 tes Becken mit Rohrverbindern angebaut sodass es ihnen nicht langweilig wird :mrgreen:
Mal sehen wie es weitergeht.



Grüße
Benutzeravatar
HabneMeise
member
member
 
Beiträge: 174
Registriert: 10. Mai 2018 23:38
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 27 mal
Danke bekommen: 21 mal

Re: Re: Pheidole noda - Tipps gefragt !:)

Beitragvon PheidoleAreLove » 25. Jun 2018 13:44

Also nach einigen Tagen des Experimentierens bin ich zu dem Schluss gekommen dass diese Gattung fantastisch ist - sie fressen einfach alles was man ihnen gibt, ich biete dauerhaft ein Überangebot an Nahrung an damit die Kolonie beschleunigt wächst. Als Nahrungsdepot habe ich einen umgedrehten Flaschendeckel in den Sand eingegraben und leicht mit Sand bedeckt, zuerst kam nur eine Arbeiterin zum Kundschaften - 5 minuten später kam sie mit 20 arbeitern zurück und die Fliege wurde regelrecht zerrissen. Komplett überzeugt war ich als eine einzelne Arbeiterin die Fliege wegziehen konnte und ein Soldat ihr mit einem Biss den Kopf abgetrennt hat, so viel Kraft in diesen kleinen Rackern.. ^^ Als Hauptnahrung biete ich Fliegen an, welche ich vorher lebend in einer Dose halte und sie mit Honig, Obst und Zuckerwasser füttere. Dadurch werden noch viel mehr Vitamine in verarbeiteter Form an die Kolonie weitergegeben, kann ich nur Empfehlen. Aus reinem Interesse habe ich die Fliegen mal vor und nach dem Mästen gewogen. Vorher wog sie 1,2g - nach dem Füttern 2g - also fast das doppelte an Masse.
Falls jemand noch Tipps oder sonstiges hat einfach in den Antwort-bereich damit! :)
PheidoleAreLove
member
member
 
Beiträge: 10
Alter: 19
Registriert: 22. Jun 2018 11:03
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Re: Pheidole noda - Tipps gefragt !:)

Beitragvon HabneMeise » 26. Jun 2018 18:14

Die sind echt Klasse.

Meine Pheidole graben jetzt sogar schon im Nachbarbecken rum.
Ich haben ihnen noch ein Becken mit integrierter Farm gegönnt - da können sie sich austoben.
Füttern werd ich maximal jeden 2 Tag Proteine sonst mutieren sie irgendwann.^^




Grüße Chris
Benutzeravatar
HabneMeise
member
member
 
Beiträge: 174
Registriert: 10. Mai 2018 23:38
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 27 mal
Danke bekommen: 21 mal

Re: Re: Pheidole noda - Tipps gefragt !:)

Beitragvon PheidoleAreLove » 27. Jun 2018 18:43

Also da sie echt schnell an der Zahl wachsen sollen sind wir mittlerweile bei 8 Fliegen und einem Tropfen Honig am Tag^^ 5 der Fliegen essen sie immer vor Ort und die anderen 3 ziehen sie hinab in die finsteren Tunnel^^ Ich hoffe bald beginnen sie mit dem Eierlegen
PheidoleAreLove
member
member
 
Beiträge: 10
Alter: 19
Registriert: 22. Jun 2018 11:03
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Re: Pheidole noda - Tipps gefragt !:)

Beitragvon HabneMeise » 29. Jun 2018 22:07

Meine fressen ebenfalls unglaublich viel.
Hab mal ne halbe Schabe reingelegt und sie waren den ganzen Tag beschäftigt.
werde jetzt aber mal ne Diät einlegen - in der Natur gibts auch nicht jeden Tag was zu fressen.


Grüße
Benutzeravatar
HabneMeise
member
member
 
Beiträge: 174
Registriert: 10. Mai 2018 23:38
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 27 mal
Danke bekommen: 21 mal




Werbeanzeige: Pheidole pallidula


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Pheidole - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste