Lasius niger Gyne wird zurückgelassen

Hier kann alles zum Thema Ameisen diskutiert und gefragt werden.

Re: Lasius niger Gyne wird zurückgelassen

Beitragvon HabneMeise » 25. Jun 2018 21:25

Hallo Serafine,

Nein ich habe leider keinen Überblick wie weit die Brut sein könnte.
Die Farm an sich ist eine kleine Combo aus dem Antstore wo die Farm integriert ist in die Arena aber herausnehmbar.
Ich habe sie nur einmal vor dem dem Erhalt der Kolonie (Zuchtansatz) bewässert sodass das Sandlehmgemisch etwas härten konnte wie beschrieben mit einer Drainageschicht.Sonst nicht mehr.Ich seh auf der Rückseite eins-zwei kleine Gänge aber nichts bewegt sich hinter der roten Folie.
Ich bin froh dass dies nicht die einzige Ameisenkolonie ist die ich habe sonst wäre das ziemlich langweilig.
Ich werde mich noch etwas gedulden und irgendwann einmal nachschaun.
Dass sich Lasius N. explosionsartig vermehrt möchte ich bezweifeln.Man braucht jedenfalls viel Geduld.
Alles was ich weiß ist das Datum des Einzugs : 17. Mai
Oder anders gesagt: Wenns mit der Brut nichts geworden ist geht die ganze Farm an meine Pheidolen - die freuen sich garantiert über ne Vergrößerung ihrer "Anlage" :grin:


Gruß
HabneMeise
member
member
 
Beiträge: 46
Registriert: 11. Mai 2018 00:38
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 9 mal
Danke bekommen: 2 mal



Werbeanzeige: Lasius niger (Black Garden Ant)



Re: Lasius niger Gyne wird zurückgelassen

Beitragvon Serafine » 26. Jun 2018 11:48

Am Anfang gehts immer langsam, gerade die ersten 2-3 Monate, aber bei Lasius niger werden die Eierpakete relativ schnell ziemlich groß (auch ist der Takt in dem die glegt werden deutlich schneller, da Lasius sich in 4-6 Wochen entwickeln, nicht wie Camponotus die oft 2-3 Monate vom Ei zur Arbeiterin brauchen) - leider spiegelt sich das zu Beginn nicht wirklich in der Außenaktivität wieder, da 2-3 Arbeiterinnen problemlos eine Kolonie von 200-300 Ameisen mit Brut versorgen können, wenn das Essen direkt vor der Tür liegt.

So sahen meine Lasius niger ca. 4 Monate nach der Gründung aus, gleichzeitig rausgewagt haben sich zu dem Zeitpunkt aber maximal 3 Arbeiterinnen.
Bild
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 107
Registriert: 8. Mär 2017 13:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 30 mal

Re: Lasius niger Gyne wird zurückgelassen

Beitragvon HabneMeise » 26. Jun 2018 19:09

Ja,ich glaube der größte Fehler ist es mit einer winzigen Kolonie anzufangen.
Man sieht 3 Monate nichts und gibt es dann auf.Zu guter letzt kommt noch eine ganz lange Winterruhe und das ist nicht gerade spannend.
Ich sehe das Projekt Lasius N. erstmal als gescheitert und kümmer mich um meine recht große Pheidole Kolonie.Die fängt jetzt sogar schon im Nachbarbecken an zu graben - sehr aktiv die Burschen.
Weiter gehts event. mit ner Camponotus.Da hab ich jetzt schon ein großes Ytong-Nest ausgehöhlt und werde es in einem Becken platzieren.
Bin da schon akribisch am planen. :grin:


Grüße Chris
HabneMeise
member
member
 
Beiträge: 46
Registriert: 11. Mai 2018 00:38
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 9 mal
Danke bekommen: 2 mal

Vorherige



Werbeanzeige: Lasius niger (Black Garden Ant)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Diskussion und Fragen Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste