Ameisen futter

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Ameisen futter

Beitragvon AntsLegolas200A » 13. Mai 2018 11:01

Hallo,
Ich habe seit September eine Lasius Niger Kolonie, die ich vor etwas mehr als einem Monat aus der Winterruhe geholt habe, (waren im Kühlschrank bei 7 Grad)und die liegen jetzt in ihrem Reagenzglas in der Arena wobei ich das Glas wegen Wasser bald wechseln muss. Da ich sie im September bekommen hab und sie aber im Oktober gleich in winterruhe gegeangen sind hat sich dienpopilation nicht verändert und es ist auch sonst nicht viel passiert. Jetzt sind auch etwa 11 Arbeiterinnen und eine königin da, wie vorher. Ich habe noch keine eier larven oder sonstwas gesehen was darauf schließen lassen könnte dass sie sich vermehren. Mir ist der Gedanke gekommen es könnte am futter liegen, sie haben nämlich immer einen „Topf“ honig drinnen und das mit gelieferte proteinfutter. Ich hab auch gehört das so kleine kolonien noch keine fliegen zerteilen und essen könnnen, aber ich frage mich jetzt was ich machen soll wenn das proteinfutter ausgeht (neues bestellen oder gibts da Alternativen) und ob ich noch was anderes füttern sollte oder woran es denn liegen könnte das die keine Eier legen (könnte ja sein dass sieneknfach Zeit brauchen oder dass ich was anderes falsch mache)
AntsLegolas200A
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Alter: 14
Registriert: 15. Sep 2017 16:23
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Ameisen Futterröhrchen 2ml



Re: Ameisen futter

Beitragvon Sojave » 13. Mai 2018 11:24

Kleine Fliegen sind kein Problem und die beste Nahrungsquelle überhaupt.

Futterinsekten brauchste ja nicht kaufen. Bei einer Jungkolonie reicht zwar wenig, aber vielleicht gehen sie nicht an deine bereitgestellten Topf.

Von diesen Fertigfutterquellen ect halte ich nix, auch wenn es bei großen Kolonien gut als Ergänzung dienen. Dann sollte man aber auch schauen, dass alle benötigten Nährstoffe trotzdem zur verfügung stehen.

Also bei dir wäre es wirklich am sichersten und einfachsten, wenn du gefangene Fliegen oder ähnliches nimmst. Käfer sind meist ungeeignet und bei Spinnen schauen, dass sie wirklich tot sind.

Dadurch haben sie dann alles.
Benutzeravatar
Sojave
member
member
 
Beiträge: 604
Alter: 32
Registriert: 8. Jun 2007 18:22
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 5 mal
Ameisen: Haltungsbericht(24)

Re: Ameisen futter

Beitragvon AntsLegolas200A » 13. Mai 2018 15:08

Vielen Dank, ich hab gleich mal ne kleine fliege reingetan und siehe da, sie zerteilen sie gerade und schleppen die Teile ins RG. Eine Frage hätte ich noch, der Tank des RG s ist bald leer aber sie leben immernoch dadrinnen, soll ich die ganze Mannschaft in ein neues RG „umfüllen“ oder werden die sich dann ans Nestbauen machen, ich hab auch einen Wassertank mit Watte vornedran drinnen, muss ich noch was tun oder einfach abwarten?
AntsLegolas200A
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Alter: 14
Registriert: 15. Sep 2017 16:23
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ameisen futter

Beitragvon Sojave » 13. Mai 2018 16:22

Du kannst ein frisches und abgedunkeltes RG daneben anbieten.Der Eingang sollte etwas verkleinert sein oder sie können es selber mit Material machen.

Mit den Insekten als Proteinquelle sollte die Brut auch in Gang kommen. Beim Honig kannst du ggf. mehrere Sorten mal testen, falls die scheinbar gar nicht dran gehen.
Aber kleine Kolonien brauhen sehr wenig.
Benutzeravatar
Sojave
member
member
 
Beiträge: 604
Alter: 32
Registriert: 8. Jun 2007 18:22
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 5 mal
Ameisen: Haltungsbericht(24)




Werbeanzeige: Ameisen Futterröhrchen 2ml


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste