Formica fusca - Haltungsbericht von Friedelhain

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Formica fusca - Haltungsbericht von Friedelhain

Beitragvon Friedelhain » 19. Mär 2017 18:18

Hey Ameisenfreunde,
ich hab jetzt seit genau 2 Jahren eine Formica fusca Kolonie und halte diese in einer Antstore Ameisenfarm M mit externer Arena.
Die erste Saison war etwas schwierig, da es meine erste Ameisenkolonie war und ich Anfängerfehler beim Bewässern und Füttern etc gemacht hab.
Zu Beginn waren bereits 7 Arbeiterinnen im Reagenzglas enthalten, während der ersten Saison stieg die Zahl auf ca 20.
Im zweiten Jahr (2016) lief es etwas besser, vereinzelt starben Arbeiterinnen oder ertranken im Honigtopf (die kleinen aus dem Antstore-Starterpaket, obwohl ich nur den Boden befeuchtet hatte). Verfüttert hatte ich nebenbei eingefrorene Heimchen, welche manchmal angenommen wurden, der Bedarf war offensichtlich nicht übermäßig. Am Ende der zweiten Saison waren ca 50 Arbeiterinnen vorhanden, geht sicherlich besser, aber immerhin ist die Kolonie gewachsen und ich habe weniger Fehler gemacht :-)

Diese Saison habe ich sie recht früh und auch recht flott aus der Winterruhe geholt, da ich umgezogen bin und halte das Nest nun auf der Fensterbank über einem Heizkörper. Leider hatte sich im Winter aufgrund Kondenswasser Schimmel im Nest gebildet und wenn es beim Heizen etwas wärmer wurde, haben sich alle Ameisen (inklusive Königin!) in den Verbindungsschlauch zur Arena verzogen. Diese Gelegenheit habe ich genutzt, um das Nest komplett zu säubern und mit Terrariensand neu zu befüllen. So sah das ganze dann aus

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Die formicae sind daraufhin eifrig zurückgezogen und haben das Nest mit Gängen durchgraben und ich bin total begeistert, denn die Königin hat sofort Eier gelegt, welche zu Puppen aufgezogen werden! Die Aktivität der Kolonie ist auch deutlich höher als in den letzten Jahren. Im Nest ist ständig Bewegung und eine oder zwei Arbeiterinnern furagieren durch die Arena oder verharren im Verbindungsschlauch. Bisher musste ich noch kein Eiweiß verfüttern. Ich habe einige Wachsmaden gekauft, die ich in Einzelteilen diese Woche anbieten werde. Mal sehen
Das war noch recht früh nach dem Umzug
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Jetzt bin ich sehr gespannt, wie es weitergeht! Natürlich hoffe ich, dass die Königin fleißig Eier weiterlegt und die Kolonie wächst. Schaue mich momentan nach Bauanleitungen um für Formicarien, habe da so einige Ideen :-)

Ich weiß, Geduld ist die oberste Tugend in der Ameisenhaltung. Ich frage mich allerdings, wie groß und wie alt die Kolonie sein muss, damit Geschlechtstiere aufgezogen werden? Hat da jemand Erfahrungen?

Aktuelle Statistik:
Gyne 1
Arbeiterinnen ca 60
Eier: kleiner Haufen
Larven: ca 15
Puppen: ca 10

Bis demnächst, euer Friedelhain
Friedelhain
member
member
 
Beiträge: 22
Alter: 31
Registriert: 26. Jul 2015 16:29
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 5 mal
Danke bekommen: 4 mal
Ameisen: Haltungsbericht(3)



Werbeanzeige: Formicarien gel blue 100ml



Re: Formica fusca - Haltungsbericht von Friedelhain

Beitragvon Friedelhain » 30. Apr 2018 22:36

Zunächst: Ich habe mir erlaubt, einen Diskussionsthread zu eröffnen, den man hier finden kann:
diskussionsthread-zur-formica-fusca-von-friedelhain-t21279.html

Mittlerweile ist etwas Zeit vergangen und zum Beginn der neuen Saison will ich euch einen kurzen Rückblick über das vergangene Jahr geben.

Nachdem sich beim Umzug aufgrund eines Bewässerungsfehlers Schimmel und Algen gebildet hatten, hatte sich die gesamte Kolonnie abends in den Schlauch verzogen. Die Gelegenheit hab ich genutzt und den Schlauch an beiden Enden abgestöpselt und verschlossen, dann die Farm gesäubert und wie im Bild des letzten Beitrags befüllt. Nach Rekonnektieren sind die kleinen sofort in die neue Farm eingefallen und haben sich wilde Gänge gebuddelt.
Seitdem ging es stark bergauf. Die Königin hat fleißig Eier gelegt, eingefrorene Heimchen wurden regelmäßig angenommen. Hatte jeden Abend drei kleine Heimchen angeboten, welche 5 Tage lang angenommen wurden, danach war die Kolonnie wohl erstmals gesättigt.
Die Farm und die Arena stehen weiterhin auf einer Fensterbank am Südfenster, die Farm ist mittels Tuch jedoch vor Sonne geschützt, direktes Sonnenlicht in der Arena scheint sie nicht sonderlich zu stören.
Genau zählen konnte ich die Arbeiterinnen schon länger nicht mehr, denn sobald ich rote Folie und Tuch lüfte, ist ein heilloses Durcheinander im Nest. Alle rennen wild hin und her, Brut wird transportiert, fallengelassen, weggetragen, alle fallen mehrere Etagen tiefer... echt irre, aber auch witzig.
Ich würde schätzen, es sind ungefähr 100 - 200 Arbeiterinnen Ende 2017 gewesen. Gewohnt früh, ca im September stellte die Königin die Eiablage ein. Aufgrund mangelnder Möglichkeit erfolgte keine regelrechte Winterruhe, vielmehr habe ich durchgehend wenig Honig und Wasser angeboten, sowie das Nest befeuchtet.

Seit einem Monat ungefähr sind die Kleinen wieder deutlich aktiver und es ist recht weit entwickelte Brut vorhanden. Bei einem Blick ins Nest vor wenigen Wochen habe ich sogar kurz die Königin sehen können, also ist sie offensichtlich lebendig!
Auf Honig stürzen sie sich regelrecht und die neu erworbenen Mehlwürmer wurden mit 20 Arbeiterinnen attackiert (hab mir einmal die Lebendfütterung erlaubt) und ins Nest gezerrt. Alatae habe ich bislang noch keine entdecken können, hoffe sehr, dass eine meiner Kolonnien es mal dazu schafft!
Mittlerweile ist das Nest zum großen Teil ausgehoben, überschüssigen Sand haben die Damen in der Arena abladen müssen. Es ist jedoch noch ordentlich Platz im Nest, sodass ich noch nicht an einen Ausbau denken muss. Mal sehen, wie sich dieses Jahr entwickelt, evtl. werde ich dann doch ein neues Nest bauen (eigtl hätte ich für diese Kolonnie gerne etwas aus Gasbeton).

Ich habe vor kurzem kurze Videos gemacht, sowie einige Fotos, die ich demnächst hochladen werde (muss mich da mit dem Konvertieren nochmal schlau machen)

Bis dahin erstmal beste Grüße und ich freue mich auf eure Rückmeldungen!
Friedelhain
member
member
 
Beiträge: 22
Alter: 31
Registriert: 26. Jul 2015 16:29
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 5 mal
Danke bekommen: 4 mal
Ameisen: Haltungsbericht(3)

Re: Formica fusca - Haltungsbericht von Friedelhain

Beitragvon Friedelhain » 30. Apr 2018 22:46

Platzhalter
Friedelhain
member
member
 
Beiträge: 22
Alter: 31
Registriert: 26. Jul 2015 16:29
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 5 mal
Danke bekommen: 4 mal
Ameisen: Haltungsbericht(3)




Werbeanzeige: Formicarien gel blue 100ml


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Formica - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste