Messor barbarus - Eier im RG - Nest

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Messor barbarus - Eier im RG - Nest

Beitragvon menschlicheAmeise » 25. Mär 2018 18:00

Hallo liebe Ameisenfreunde,

In dem RG sind nun ca. 3,4 Wochen nach der Lieferung die ersten Eier vorhanden, wenn ich richtig gesehen habe.
Vielen Dank an HarryAnt für die Tipps.

Es tauchen bei mir jedoch schon die nächsten Fragen auf:

- Soll ich das RG nun so lange verschlossen halten bis die Ameisenarbeiter vollständig entwickelt sind?
- Die komplette Entwicklung dauert nun ca. 4 bis 6 Wochen, wenn ich mich richtig Informiert habe?

Ich weiss das jetzt sowieso gut und gern 2 Monate vergehen bis sich jetzt mehr tut, aber dennoch hab ich auch noch eine Frage zum Nest:

Vom Antstore habe ich mir das Starter Set für Messor spec. - Center zusenden lassen.

Mein Plan wäre es jetzt zuerst nur ein Nest, nämlich welches feucht gehalten wird, zuerst anzuschliessen und erst wenn meine Ameisen samt Königin eingegraben sind
das zweite Nest dazwischen zu Schalten. Hier sollen ja später nur die Körner abgelegt werden.

Funktioniert das so? Graben die dann im zweiten Nest auch oder legen die die Körner nur oben auf?

Vielen Dank.

Grüsse
menschlicheAmeise
newbie
newbie
 
Beiträge: 8
Alter: 100
Registriert: 8. Mär 2018 22:38
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Messor barbarus



Re: Messor barbarus - Eier im RG - Nest

Beitragvon HarryAnt » 25. Mär 2018 22:40

Sobald die erste Arbeiterin geschlüpft ist kannst du das RG öffnen und ab diesem Zeitpunkt auch kleine Insekten (Fruchtfliegen sind Anfangs top), sowie kleine zerdrückte Samen, Körner usw. in RG Nähe anbieten.
Du musst aber deswegen nicht ständig nachsehen - wenn das RG nach dem Schlupf noch etwas geschlossen bleibt ist das nicht weiter tragisch.

Die Entwicklung von der Eiablage bis zum Schlupf dauert meines Wissens bei M. barbarus eher etwas länger; eher ca. 8 Wochen aber kann etwas variieren.

Das mit den Farmen kannst du so machen.

Zu Beginn haben sie ja ihr RG Nest, dann kannst du parallel mal eine Farm anbieten.
Diese schön abdunkeln (nicht nur rote Folie), dezent befeuchten, einen Eingang vorbohren und (das beste Umzugsargument) etwas punktuell erwärmen mit einer einstellbaren Heizmatte.

Oft ist es dann erst mal so, dass in einer Farm die Brut als auch die Körner gelagert werden. Rest ergibt sich dann im Laufer der Zeit.

Sehr empfehlen für später kann ich ein Ytong Nest.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 599
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 41 mal
Danke bekommen: 184 mal




Werbeanzeige: Messor barbarus


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast