Lasius niger in "NickBaker's AntWorld" einsetzen

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Lasius niger in "NickBaker's AntWorld" einsetzen

Beitragvon Daniel F » 20. Aug 2017 15:27

Guten Tag liebe Leute.

Ich habe ein paar Fragen bezüglich meiner neuen Ameisenwelt und dem neuen Ameisenvolk (Lasius niger).

Zunächst sei gesagt, dass ich Anfänger bin und außer ein paar Foreneinträgen und Youtube-Videos nicht wirklich bewandert bin, was die Haltung von Ameisen angeht. Ich bin Grundschullehrer und für meine Unterrichtsreihe nach den Ferien bietet sich dieses Thema gut an. Ich hatte mich deswegen bisher nur mit der Morphologie und Lebensweise im Allgemeinen beschäftigt und wollte mich mit der Haltung widmen, sobald die Welt und die Ameisen da sind.

Nun zu meinem Problem:

Ich empfing die Ameisen in einem Reagenzglas und habe gelesen, dass es sinnvoll ist, das Glas zu öffnen und in die Welt zu legen, damit sich die Ameisen früher oder später von alleine umsiedeln. Nun ist es so, dass die Welt ("NickBaker's AntWorld") zu schmal ist, um das Reagenzglas hineinzulegen. Ich entschied mich also, sie vorsichtig mit einer Pinzette in das Futterglas zu "schubsen", damit sie von dort früher oder später durch den mit der eigentlichen Ameisenwelt verbundenen Schlauch umsiedeln. Nun ist es so, dass sie den Schlauch bisher garnicht betreten haben und es sich im Futterglas gemütlich gemacht haben. Das Umsiedeln aus dem Reagenzglas hat sicherlich Stress für die Ameisen bedeutet und ich frage mich nun, welche Methoden es gibt, die Ameisen davon zu überzeugen, von alleine umzusiedeln. Eine Zwangsumsiedlung möchte ich so weit es geht vermeiden.
Mein Dilemma: Sie "müssen" umsiedeln, denn die Ameisenwelt dient in der Unterrichtsreihe als Beobachtungsstation und die Ameisen sollten zumindest auf der Oberfläche des Sandes in der Ameisenwelt siedeln und nicht in der Futterschale.

Weiteres Problem: Der obere Bereich der Ameisenwelt (da wo die Sticker sind) ist mit dem unteren (Sand) durch zwei schmale Öffnungen verbunden. Ich befürchte, dass die Königin von alleine da garnicht durchpasst und ich so oder so zwangsumsiedeln muss.

Kennt sich jemand mit dieser Ameisenwelt aus?

So viele Fragen und Probleme...

Bitte um Hilfe.
Daniel F
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 20. Aug 2017 14:59
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Lasius niger (Black Garden Ant)



Re: Lasius Niger in "NickBaker's AntWorld" einsetzen

Beitragvon Marek 2000 » 20. Aug 2017 19:48

Es kann Wochen oder Monate dauern, bis die Ameisen in die Farm einziehen, besonders bei Lasius niger. Beschleunigen kannst du diesen Vorgang, in dem du die Farm etwas wärmst oder (das habe ich leider noch nicht getestet, nur gelesen), mit einem Stift einen kleinen Gang vorgräbst. Desweiteren solltest du sie schön gemütlich feucht, aber nicht nass halten und den Nestbereich am besten mit einer roten Folie abdunkeln (Falls du das noch nicht getan hast). Dann sollte es nicht all zu lange dauern, bis sie umziehen. Falls die Königin zu dick ist, musst du andere Möglichkeiten in Betracht ziehen.
Marek 2000
member
member
 
Beiträge: 54
Registriert: 25. Apr 2017 13:47
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 4 mal
Ameisen: Haltungsbericht(2)

Re: Lasius Niger in "NickBaker's AntWorld" einsetzen

Beitragvon HarryAnt » 20. Aug 2017 23:02

Ist das dieses Teil hier oder ?:




Hat für mich mehr Spielzeugcharakter und mit Ameisenhaltung eher wenig zu tun :D
Wird auch sehr schnell zu klein werden für die Lasius niger Kolonie.


Möchtest du die Tiere längerfristig halten oder nur mal kurzfristig im Rahmen des Schulprojektes präsentieren und dann in die Natur entlassen bzw. abgeben ?
Wie viele Arbeiterinnen sind es aktuell ?
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 783
Registriert: 31. Okt 2016 22:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 67 mal
Danke bekommen: 230 mal

Re: Lasius Niger in "NickBaker's AntWorld" einsetzen

Beitragvon Daniel F » 21. Aug 2017 10:23

Ja, das ist die Ameisenwelt und sie werden am Ende der Unterrichtsreihe in die Natur entlassen. Das sind so ca 1-2 Monate, die sie darin verbringen. Laut Verpaackung ist die Welt geeignet für bis zu 6 Monate. Soweit der Plan. Ich war, wenn ich ehrlich bin, auch etwas überrascht, wie kleine diese Ameisenwelt ist. Aber da sie nur kurz darin wohnen, vertretbar, denke ich.

Es waren zunächst 4 Arbeiterinnen plus Königin und einigen Eiern und Larven. Nun Schlüpfen eifrig weitere Arbeiterinnen. Mittlerweile sind es (glaube ich) sechs voll ausgefärbte und einige noch recht weiße. (Frage dazu: Wie lange dauert die Ausfärbung?) (--> Ich bin im Ameisenduktus nicht so sehr bewandert, deswegen entschuldige ich falsche Bezeichnungen. Ihr wisst schon, was ich meine ;) )


Ich hatte überlegt, die Öffnungen in der Welt einfach mit einer Kneifzange zu vergrößern und das Volk durch die enge Öffnung oben hineinzuschubsen. Aber ich habe Angst, das dabei Ameisen sterben oder Eier / Larven zerstört werden.
Daniel F
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 20. Aug 2017 14:59
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Lasius Niger in "NickBaker's AntWorld" einsetzen

Beitragvon Daniel F » 21. Aug 2017 10:27

Bisher habe ich auch nur Futter neben die Ameise in die Futterschale gelegt. Sollte ich es einfach in die Welt schmeißen? Wie lange dauert es, bis die Ameisen einen weiteren Weg für Futter gehen?

LG
Daniel F
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 20. Aug 2017 14:59
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Lasius Niger in "NickBaker's AntWorld" einsetzen

Beitragvon HarryAnt » 21. Aug 2017 14:24

Pauschal kann ich dir nicht sagen wann sie aktiv anfangen ihre Welt bzw. den Schlauch und die Farm zu erkunden - zu Beginn ist so eine Gründerkolonie aber meist sehr schüchtern und es kann einige Zeit dauern bis die ersten vorsichtigen Kundschafter sich weiter vom Nest weg trauen.

Wie ist es den mit dem Wasserbedarf gelöst in dieser "Antworld" ? Gibt es eine Tränke oder feuchte Watte in dem kleinen Behälter ?



Bzgl. freiwilligem Umzug kannst du folgendes machen:

- die Farm einseitig leicht befeuchten (feucht, nicht nass)
- vorne und hinten komplett abdunkeln (Karton zuschneiden und mit Tesa), mind. bis sie eingezogen sind
- leicht erwärmen (also etwas wärmer als die Futterbox)
- ein Loch als ersten Zugang vorbohren, von dort aus werden sie weiter graben
- die Futterbox entsprechend nicht abdunkeln
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 783
Registriert: 31. Okt 2016 22:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 67 mal
Danke bekommen: 230 mal

Re: Lasius niger in "NickBaker's AntWorld" einsetzen

Beitragvon Daniel F » 21. Aug 2017 16:18

Danke schonmal für die Antworten.

Ich habe mich nun dazu entschieden, die Ameisen umzusiedeln. Nachdem ich dazu recherchiert habe wurde mir klar, dass die Lasius niger sehr nesttreu ist und so schnell nicht ihr ursprüngliches Nest verlässt. Zum Glück hat die Umsiedlung gut funktioniert und sie sind nun wieder eifrig dabei, sich über einer Kuhle in der Ameisenwelt ein Dach zu bauen. Die Kuhle wird sogar vergrößert und alle Eier, Larven und Puppen wurden dorthin getragen. Ein Glück :)

Das Wasser habe ich jetzt in der mit dem Schlauch verbundenen Futterschale in Form von Wassertropfen positioniert. Außerdem habe ich einen Tropfen Zuckerlösung daneben geträufelt und tote Fruchtfliegen dazugelegt, welche die Ameisen in den letzten Tagen auch verwertet haben. Es ist nun also die einzige Möglichkeit für die Ameisen, dort Futter und Flüssigkeit zu bekommen. Werden sie also, wenn Nahrungs- und Flüssigkeitbedarf besteht, hingehen? Oder riskiere ich damit, dass sie verhungern oder verdursten?


LG
Daniel F
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 20. Aug 2017 14:59
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Lasius Niger in "NickBaker's AntWorld" einsetzen

Beitragvon HarryAnt » 21. Aug 2017 21:07

Ich würde auf jeden Fall die Farm einseitig etwas befeuchten alle paar Tage - die Kleinen sind schon lange verdurstet/vertrocknet, bevor sie verhungern.

Und das Futter, also die Fruchtfliegen und die Zuckerwasser-Tropfen so platzieren, dass du siehst wenn sie dran waren.
Also z.B. 3 Fruchtfliegen - wenn über Nacht eines fehlt ist alles gut.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 783
Registriert: 31. Okt 2016 22:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 67 mal
Danke bekommen: 230 mal

Re: Lasius Niger in "NickBaker's AntWorld" einsetzen

Beitragvon Daniel F » 22. Aug 2017 09:17

Können Ameisen also auch dem Boden Feuchtigkeit entnehmen?
Daniel F
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 20. Aug 2017 14:59
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Lasius niger in "NickBaker's AntWorld" einsetzen

Beitragvon Daniel F » 22. Aug 2017 17:14

Noch eine Frage:

Wenn ich die Ameisen dann in die Natur entlasse, habe ich viel zu viel Angst davor sie zu verschütten. Gibts da einen Trick?
Daniel F
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 20. Aug 2017 14:59
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Lasius niger in "NickBaker's AntWorld" einsetzen

Beitragvon trailandstreet » 22. Aug 2017 20:38

Ameisen nehmen die nötige Feuchtigkeit von Tautropfen auf. Entweder auf Gras oder Blättern oder auch das was unter Steinen kondensiert.
Benutzeravatar
trailandstreet
member
member
 
Beiträge: 971
Alter: 53
Registriert: 13. Mär 2014 11:24
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 129 mal
Danke bekommen: 152 mal
Ameisen: Haltungsbericht(3)

Re: Lasius niger in "NickBaker's AntWorld" einsetzen

Beitragvon trailandstreet » 22. Aug 2017 20:39

Ah ja.
Lass sie sich selbst eingraben.
Benutzeravatar
trailandstreet
member
member
 
Beiträge: 971
Alter: 53
Registriert: 13. Mär 2014 11:24
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 129 mal
Danke bekommen: 152 mal
Ameisen: Haltungsbericht(3)




Werbeanzeige: Lasius niger (Black Garden Ant)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Lasius - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste