Camponotus cosmicus Königin legt im 3. Jahr keine Eier mehr

Hier kann alles zum Thema Ameisen diskutiert und gefragt werden.

Camponotus cosmicus Königin legt im 3. Jahr keine Eier mehr

Beitragvon HeilLoki » 6. Jul 2017 17:38

Hi!

Ich halte schon seit vielen Jahren Ameisen. Ich habe bis jetzt eigentlich nie größere Probleme gehabt (außer dass mir mal eine kleine Kolonie in der Winterruhe ausgetrocknet ist, weil ich mich krankheitsbedingt nicht um sie kümmern konnte). Ich habe aber schon das zweite Mal mit einer Camponotus cosmicus Kolonie Pech.

Im Grunde verläuft es immer gleich: Die Kolonie startete 2015 gut durch, vermehrte sich, zog sogar schon ins Porenbeton-Nest (Die Kammern wurden mit Sand-Lehm Mischung bestrichen, um die kleinen Löcher im Beton zu überdecken) um.

Anfang 2016 fangen die Ameisen wieder an, mehr zu furagieren (Es scheint als ob sie die Aktivität über den Winter leicht reduzieren) und sie vermehren sich weiter. Ich bekomme sogar eine handvoll Majorarbeiterinnen.

Ende 2016 scheint alles super und ich freue mich darauf, dass die Kolonie (ca. 50-70 Arbeiter) 2017 voll durchstartet.

Jetzt haben wir Juli 2017 und seit Monaten tut sich nichts. Ich sehe seit Monaten keine Eier, Larven oder Puppen und die Kolonie hat gut die Hälfte ihrer Arbeiterinnen verloren. Ich habe sowohl tote Ameisen als auch eine lebendige Ameise kurz untersucht und keine Milben oder ähnliches gefunden.

Soweit ich beurteilen kann, nehmen sie kaum Zucker- oder Honiglösungen an, aber freuen sich immer über Proteine, die ich ihnen ca. 1-2mal pro Woche gebe (von Heimchen über Schaben bis zu Hühnerfleischresten). Meine Messor cf. capitatus Kolonie bekommt dieselbe Kost (und natürlich auch Körner und Samen) und gedeiht seit 2011. Auch eine frühere Camponotus spec. Kolonie, die ich einem Freund schenkte, hatte nie Probleme.

Ich habe sogar versucht, sowohl Arena als auch Nest etwas zu beheizen, um nicht nur 20-21 Grad Raumtemperatur zu haben, sondern auch höhere Temperaturen zu erlauben, da diese Ameisen wärmeres Klima mögen.


Kurzum: Ich habe keine Ahnung, wieso eine Kolonie, der es 2015 und 2016 richtig gut ging, plötzlich 2017 komplett aufhört zu wachsen, obwohl sie weiterhin Proteine annehmen.
Benutzeravatar
HeilLoki
member
member
 
Beiträge: 60
Alter: 48
Registriert: 13. Dez 2008 14:16
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Camponotus ligniperdus



Re: Camponotus cosmicus Königin legt im 3. Jahr keine Eier m

Beitragvon sergium09 » 6. Jul 2017 21:03

Tja... Das kann am Mangel der Kohlenhydrate liegen. Versuch ihnen immer etwas Süßes zu geben.
Finde etwas, dass sie mögen und lass soe nicht im STICH
Wünsche dor viiiieeeel glück
Bei einer meiner früheren kolonien hat dies super geklappt
sergium09
member
member
 
Beiträge: 39
Alter: 15
Registriert: 6. Jul 2017 07:13
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 5 mal
Danke bekommen: 3 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Camponotus cosmicus Königin legt im 3. Jahr keine Eier m

Beitragvon HeilLoki » 6. Jul 2017 21:19

Hmm... Glaubst du, dass sie wieder loslegen, sobald sie genug Kohlehydrate haben - selbst nach Monaten der Inaktivität? War das bei dir auch so?

Ich weiß nur nicht mehr, was ich ihnen geben soll: Zuckerwasser scheint sie nicht zu interessieren. Honig und Honiglösung auch nicht. Apfelstückchen sind denen auch egal. Irgendwelche Ideen?
Benutzeravatar
HeilLoki
member
member
 
Beiträge: 60
Alter: 48
Registriert: 13. Dez 2008 14:16
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus cosmicus Königin legt im 3. Jahr keine Eier m

Beitragvon HarryAnt » 6. Jul 2017 23:02

Also ich halte auch seid Nov 16 C. cosmicus (Gyne, 5 Arbeiterinnen), sie sind auch recht schnell vom RG in das große Ytong Nest gezogen (wahrscheinlich weil ich dieses per Heizmatte erwärme), haben sich recht gut entwickelt und sind jetzt ca. 80-100 Tiere.
Es gab einmal ~Mai eine kurze Diapause, da war fast keine Brut mehr da, aber seither ist wieder Brut in allen Stadien zu sehen.

Das sie wählerisch mit dem Kohlenhydraten sind kann ich bestätigen. An Honig pur & Zuckerwasser habe ich sie bewusst nie gesehen.
Was sie manchmal naschen ist Ahornsirup, aber wohl au eher weniger da die Mini Tropen auf dem Napf mit den Insekten (Schokoschaben, Fruchtfliegen, Spinnen) nie ganz weg ist.

Wo ich sie aber regelmäßig dran sehe ist das RG mit der Invertzuckerlösung - da sitzen oft 2-3 von den kleinen Arbeiterinnen am saugen.
Die großen Major bewegen sich bisher ausschließlich innerhalb des Nestes, auch die beiden recht früh geschlüpften männlichen Geschlechtstiere.

Die Invertzuckerlösung verwende ich auch bei meinen anderen Ameisen Kolonien und wird überall gut angenommen. Vorteil von dem Zeug ist auch, das recht lange hält ohne einzutrocknen oder zu vergammeln.
Also so ein RG mit Watte hält mehrere Wochen - wenn es sehr warm ist ab und zu die Watte etwas nachschieben oder einen Tropfen Wasser drauf.

Ich schick dir noch eine PM :wink:
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 598
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 41 mal
Danke bekommen: 184 mal




Werbeanzeige: Camponotus ligniperdus


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Diskussion und Fragen Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast