Messor barbarus Nestbau

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Messor barbarus Nestbau

Beitragvon FocusIII » 6. Feb 2017 21:36

Guten Abend zusammen.

Mittlerweile habe ich meine Messor barbarus seit etwas mehr als einem halben Jahr.
Da die Winterruhe dazwischen gekommen ist haben die Ameisen noch nicht all zu viel geschafft.
Bzw. sie sind schon in den Nestbereich eingezogen und sich dort eingenistet.

Nun habe ich eine Beobachtung gemacht die mich ein wenig stutzig macht. Ich habe mir damals das Messor Barbarus Starter Set gekauft und soweit alles eingerichtet.
Relativ schnell haben sie den Granulat aus ihrem Reich verbannt und die Bewässerung war nur noch von oben möglich.
Der Bodengrund in der Ameisen ist sehr hart da sich die Sand-Lehm Mischung so wie in der Arena gefestigt hat. Ist das nun schlimm? Haben die Ameisen weiterhin weitere Kammern zu bauen?
Habe ich den falschen Bodengrund eingefüllt?!

Und das die Messor barbarus hauptsächlich Körner fressen ist mir ja bewusst aber sie haben vor der Winterruhe so rein gar keine Insekten angenommen. Ist das normal? Weil Proteine erhalten sie durch die Körner doch nicht ausreichend. Oder?

Würd mich über Antworten freuen.
FocusIII
newbie
newbie
 
Beiträge: 5
Registriert: 5. Jun 2016 01:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Messor barbarus



Re: Messor barbarus Nestbau

Beitragvon HarryAnt » 6. Feb 2017 23:48

Eine kleine Kolonie von M. barbarus (ich sag mal alles im 2stelligen Bereich) benötigt extrem wenig Nahrung - die werden einige Körner bzw. Samen vor der Winterruhe eingetragen haben und das wars schon nehme ich an.
Die holen sich schon was sie brauchen. Immer wieder mal eine kleine Fliege, Schabe, Heimchen ... (je nachdem was da ist) anbieten später. Wichtig ist, dass die Tränke mit Wasser immer gefüllt und gut erreichbar ist.
Honig/Zuckerwasser kannst du dir im Moment sparen.

Messor barbarus hat sehr starke Mandibeln - die zerbeißen sogar YtongStein, Gips usw. also das getrocknete Sand/Lehm Gemisch ist überhaupt kein Problem für die. Immer mal wieder mit der Pipette etwas die Farm im Brutbereich befeuchten.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 774
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 66 mal
Danke bekommen: 225 mal

Re: Messor Barbarus Nestbau

Beitragvon trailandstreet » 7. Feb 2017 10:33

Meine Messor haben die ersten zwei Jahre nur ein paar RG bewohnt, incl Kornkammern. Insekten haben sie wenn, dann nur sporadisch angenommen. Sie waren nicht mal so angetan von den Fliegen, die die andern so lieben.
Das ändert sich dann aber, wenn mal genug Minor und auch schon Major-Arbeiterinnen vorhanden sind.
Ich hab ihnen dann auch mal ein paar (noch lebende) Mehlpuppen gegeben. Diese haben sich dann aber verpuppt und sich auch weiter im Formicarium vermehrt. Die liegengelassenen Körner scheinen ihnen wohl zu reichen.
Wenn sie unvorsichtig sind, werden aber immer wieder mal Mehlwürmer von den Messor erjagt.
Benutzeravatar
trailandstreet
member
member
 
Beiträge: 971
Alter: 53
Registriert: 13. Mär 2014 12:24
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 129 mal
Danke bekommen: 152 mal
Ameisen: Haltungsbericht(3)

Re: Messor Barbarus Nestbau

Beitragvon FocusIII » 7. Feb 2017 16:14

Hallo ihr zwei.
Erstmal Danke für die schnelle Antwort!
Entschuldigung für den Kaudawelsch. Hab mir meinen eigenen Beitrag gerade nochmal durchgelesen...

Die Information, das es nicht schlimm ist wenn der Nestbereich hart wird, beruhigt mich erst einmal. Danke dafür. Auch das sie keine Insekten annehmen scheint wohl normal zu sein in der ersten Zeit.

Dann werde ich einfach mal weiter beobachten was sich jetzt gegen Ende der Winterruhe und Anfang des Frühlings so tut.

Die Königin habe ich jetzt schon einige Zeit nicht mehr zu Gesicht bekommen.
Sie scheint sich (hoffentlich) in einen Bereich des Baus zurück gezogen zu haben den ich nicht einsehen kann und beginnt bald wieder mit der Eierproduktion den von der Brut hab ich auch länger nichts mehr zu Gesicht bekommen... hoffe das es kein schlechtes Zeichen ist.

Gruß
Basti



Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Meine Arena

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Wassergel

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Die Kornkammer

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Das Nest

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Teil des Nest
FocusIII
newbie
newbie
 
Beiträge: 5
Registriert: 5. Jun 2016 01:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Messor Barbarus Nestbau

Beitragvon FocusIII » 8. Feb 2017 01:21

Heute Abend habe ich den Nestbereich mal genauer begutachtet und konnte meine Königin nirgends entdecken. Wirklich uneinsichtige Bereiche habe ich nicht finden können.
Auch konnte ich sehen das zwei der Arbeiterinen große Schwarze Teile durch das Nest trugen... Das eine ähnelte dem Hinterleib der Königin und würde von der größe auch passen... das andere Teil konnte ich nicht identifizieren...
Könnte meine Königin gestorben sein? Nehmen die Ameisen ihre Königin auseinander?
FocusIII
newbie
newbie
 
Beiträge: 5
Registriert: 5. Jun 2016 01:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Messor Barbarus Nestbau

Beitragvon HarryAnt » 8. Feb 2017 02:02

Ja das könnte sein wenn die Königin gestorben ist :sad03:
Kann durchaus passieren in der Winterruhe.

Aber warte mal noch etwas und schau nochmal alles ab nach der Gyne.

Du kannst die Messor jetzt eigentlich auch schon ins Warme stellen (falls noch nicht getan).


Wenn in ein paar Tagen und nach weiterer Suche nichts zu sehen ist würde ich die Farm Stück für Stück abtragen - nur um wirklich ganz sicher zu sein :(
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 774
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 66 mal
Danke bekommen: 225 mal

Re: Messor Barbarus Nestbau

Beitragvon trailandstreet » 8. Feb 2017 09:21

Ja leider, das kann durchaus sein, dass die Königin zerlegt wird, wenn sie tot ist. Das kommt bei Ameisen fast immer vor.
Wenn eine Ameise stirbt, wird sie zuerst noch immer als Nestgenossin erkannt. Setzt die Verwesung ein und der "Duft" verschwindet, dann ist sie einfach nur ein totes Tier, das da rum liegt.
Entweder es wird dann verwertet oder auf den Müllhaufen getragen.

Ich würde aber trotzdem noch warten. Es wird ja nichts kaputt dabei. Messor tragen ja auch oft Schalenreste der Samen rum und unter den Futtermischungen sind auch oft recht dunkle,
Benutzeravatar
trailandstreet
member
member
 
Beiträge: 971
Alter: 53
Registriert: 13. Mär 2014 12:24
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 129 mal
Danke bekommen: 152 mal
Ameisen: Haltungsbericht(3)

Re: Messor Barbarus Nestbau

Beitragvon FocusIII » 8. Feb 2017 14:29

Ja ich werde erst einmal abwarten ne leider mach ich mir seit gestern Abend nicht mehr all zu viele Hoffnungen. Den Hinterleib konnte ich zuordnen. Und wenn die Ameisen ihren Panzer nicht abwerfen, hab ich noch nie von gehört, wird es das wohl gewesen sein. Ein halbes Jahr nur...

Das schlimme daran ist, sollte meine Königin wirklich verstorben sein so weiß ich nicht einmal was ich falsch gemacht habe.
Habe zur Winterruhe die Termperatur runtergeschraubt. Habe die Ameisen regelmäßig mit Wasser versorgt und das Futter habe ich komplett weggelassen.
Mit gutem Gewissen weil die Körnervorräte reich gefüllt waren.
Glaube nicht das ich nächste mal etwas anders machen würde... hm...
FocusIII
newbie
newbie
 
Beiträge: 5
Registriert: 5. Jun 2016 01:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Messor Barbarus Nestbau

Beitragvon trailandstreet » 8. Feb 2017 16:04

Ich könnte jetzt auch nicht sagen, woran es gelegen haben könnte. Da kann man wohl nur Vermutungen anstellen. Was anderes mach ich eigentlich auch nicht und denen geht es soweit man sieht super.
Benutzeravatar
trailandstreet
member
member
 
Beiträge: 971
Alter: 53
Registriert: 13. Mär 2014 12:24
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 129 mal
Danke bekommen: 152 mal
Ameisen: Haltungsbericht(3)

Re: Messor Barbarus Nestbau

Beitragvon HarryAnt » 8. Feb 2017 16:12

Manchmal steckt man nicht drin - vielleicht war die Gyne krank oder sonst etwas. Oder sie springt doch nur irgendwo hervor und schreit "VERARSCHT" :D

Gab es auch normales Wasser über Tränke oder nur das Gel ?
Hat die Gyne den vor der Winterruhe Brut gehabt ?
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 774
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 66 mal
Danke bekommen: 225 mal

Re: Messor Barbarus Nestbau

Beitragvon FocusIII » 8. Feb 2017 18:31

Eigentlich möchte ich noch nicht mit dem Gedanken spielen aber wenn es wirklich soweit gekommen ist das sie Tot ist muss ich mir überlegen wie ich weiter machen soll..

Neue Art? Gleiches Nest?
Habt ihr irgendwelche Ideen? Ich habe in einem Video gesehen das es Einsätze für die Farmen gibt. Die Passgenau einfach in die Farm reingeschoben wird. Gibs oder Ytong Nester?

Das wäre eine Alternative die ich gerne auch mal ausprobieren würde.

Habe zweimal die Glas M - Ameisenfarm 24x1,8x15cm - transparent. Kann aber dazu keine genaue Farm zum reinsetzen finden... gibt es da nichts?
Welche Arten gehen denn eher in die Richtung Jagd nach Beute?

Ich warte jetzt erstmal noch den Februar ab und sollte ich sie da nicht gesehen haben werde ich die Farm mal stück für Stück ausbuddeln...
FocusIII
newbie
newbie
 
Beiträge: 5
Registriert: 5. Jun 2016 01:31
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Messor Barbarus Nestbau

Beitragvon ANThomas » 8. Feb 2017 20:50

Soweit ich weiß, passen die Nesteinsätze nur in die L Farmen. :(
Als Interessante Art, die auch Interessant Jagd, würde ich dir eine Formica fusca empfehlen.
Sie gehen mit geöffneten Mandibeln auf die Beute zu und beißen dann zu.
Wenn sie getroffen haben, probieren sie die Beute ins Nest zu ziehen und wenn sie nicht getroffen haben, dann machen sie es nochmal.
Das haben sie bei mir im Reagenzglas gemacht als sie 7 Arbeiterinnen hatten. (haben sie immer noch :D )
Jedoch würde ich wie du schon gesagt hast abwarten und vielleicht wirst du dann Eier erkennen können.
Das würde ein Zeichen dafür sein, dass die Königin noch lebt.
Viel Glück noch weiterhin beim Suchen.

VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 416
Alter: 15
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 16 mal
Danke bekommen: 70 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: Messor Barbarus Nestbau

Beitragvon trailandstreet » 8. Feb 2017 21:02

Für do eine Farm könnte man zur not auch selbst einen Einsatz basteln. Das müsste schon gehen.
Wenn es auch nichts mehr wird. Es sind ja auch wieder Schwarmflüge und vielleicht geht dir ja was passendes ins Netz.
Benutzeravatar
trailandstreet
member
member
 
Beiträge: 971
Alter: 53
Registriert: 13. Mär 2014 12:24
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 129 mal
Danke bekommen: 152 mal
Ameisen: Haltungsbericht(3)




Werbeanzeige: Messor barbarus


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Messor - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste