Fragen zur Gründung von Pogonomyrmex rugosus

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge - Diskussion und Fragen

Fragen zur Gründung von Pogonomyrmex rugosus

Beitragvon Garea2405 » 3. Sep 2015 07:35

Guten Morgen liebe Ameisenfreunde! :mrgreen:

Gestern sind sie endlich angekommen (das dauert auch irgendwie immer zu lange oder? auch wenn es nur drei Tage waren ;) ) Bzw. ist SIE angekommen. Ich habe mir bei Antstore eine Pogonomyrmex rugosus Queen bestellt. Vorweg: Versand wie immer super und auch der kleinen geht es augenscheinlich prima!

Ich habe da aber doch noch ein paar Fragen, vielleicht kann mir ja jemand von euch helfen?

Und zwar habe ich die Queen in eine kleine Sammelbox getan (siehe Bild unten) Sie hat ihr mitgeliefertes Nest mit feuchtern Zellstoff und ein frisch eingerichtetes Reagenzglas mit Wassertank. Zudem habe ich ein Paar Körner und einen Tropfen Honig angeboten. Sie hat sich die Körner auch angeschaut war aber dann doch desinteressiert, was mich auch nicht wundert, da claustral Gründent. Ich würde nur gerne eure Meinung hören, da ich mir mit den Parametern noch nicht ganz sicher bin. P. rugosus braucht es ja schön warm, deshalb liegt unter einem Bereich der Box eine Heizmatte und ab und an gibt es von oben noch Wärme durch eine Heizlampe. Warum ich die Queen nicht einfach im RG Gründen lasse ist die Sorge, dass ich Sie da Koche! ... Was meint Ihr denn, gibt es noch etwas was ich verbessern könnte an den Parametern oder etwas was ich gänzlich übersehen habe? Ich bin euch wirklich für jeden Tipp oder Zuspruch dankbar, ich will wirklich das es der Kleinen gut geht!

Liebe Grüße aus München,

Bene

20150903_073234.jpg


20150903_073239.jpg


20150903_073249.jpg
Garea2405
member
member
 
Beiträge: 80
Alter: 26
Registriert: 13. Nov 2014 09:20
Wohnort: Fulda
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Fragen zur Gründung von Pogonomyrmex rugosus

Beitragvon trailandstreet » 3. Sep 2015 08:47

Soweit mir bekannt ist, gründet Pogonomyrmex generell nicht gern im RG. Wie Du aber schon sagst, gleich von zwei Seiten heizen, auf so engem Raum, kann schnell zu heiß werden, auch wenn sie in der Wüste vorkommen.
Ich würde die Matte auf jeden Fall nur unter einem Teil der Arena legen. Da wäre noch Bodengrund nützlich, nur um die Wärme zu verteilen.
Benutzeravatar
trailandstreet
member
member
 
Beiträge: 971
Alter: 53
Registriert: 13. Mär 2014 11:24
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 129 mal
Danke bekommen: 152 mal
Ameisen: Haltungsbericht(3)

Re: Fragen zur Gründung von Pogonomyrmex rugosus

Beitragvon Garea2405 » 3. Sep 2015 09:27

Okay, super! Danke für die Antwort! Den Bodengrund werde ich heute abend dann noch einbringen!
Garea2405
member
member
 
Beiträge: 80
Alter: 26
Registriert: 13. Nov 2014 09:20
Wohnort: Fulda
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Fragen zur Gründung von Pogonomyrmex rugosus

Beitragvon Flupp » 3. Sep 2015 11:22

Eine Sandschicht würde auch etwas die Wärme halten :wink:
Flupp
member
member
 
Beiträge: 45
Alter: 32
Registriert: 24. Okt 2014 06:33
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Fragen zur Gründung von Pogonomyrmex rugosus

Beitragvon Garea2405 » 3. Sep 2015 13:05

Eine andere Frage ist mir gerade noch in den Sinn gekommen... und zwar, neigen Pogonomyrmex eigentlich auch so zu ertrinken ähnlich wie Messor Arten? Sprich ist ein kleiner Wassergraben/lauf eine zu hohe Gefahr im Formicarium oder sollte dies kein Problem sein? Normalerweise meiden Ameisen doch offene Gewässer oder?
Garea2405
member
member
 
Beiträge: 80
Alter: 26
Registriert: 13. Nov 2014 09:20
Wohnort: Fulda
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Fragen zur Gründung von Pogonomyrmex rugosus

Beitragvon Rottweiler » 3. Sep 2015 14:40

Ich habe gelesen, dass das Verhalten von ihnen ähnlich sein soll.
Ertrinken in einer Wasserschale, graben in der Natur ca. 2 Meter tiefe Nester in der sie ihr Ameisenbrot herstellen / lagern !

Also würde ich definitiv in der Gründungs-/Anfangsphase lieber auf Nummer sicher gehen.

Lg Rotti

Ps: Ja, normalerweise meiden Ameisen Gewässer, aber wenn ich um jeden Tropfen Wasser kämpfen müsste, würde ich auch ins Meer springen und evtl. ertrinken :grin:

Witzigerweise ist das Verhalten genau so bei Schokoschaben. Da haben sich letztens 13 Stück in einer Pfütze von ca. 5ml ertränkt. :evil:
Rottweiler
member
member
 
Beiträge: 627
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 29. Jun 2013 05:20
Wohnort: 30890 Egestorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 178 mal
Danke bekommen: 134 mal
Ameisen: Haltungsbericht(6)

Re: Fragen zur Gründung von Pogonomyrmex rugosus

Beitragvon Garea2405 » 3. Sep 2015 15:07

haha, ohh man die guten Schaben :P

Okay, aber vielen Dank für die Antworten, die helfen mir doch schon gut weiter!
Garea2405
member
member
 
Beiträge: 80
Alter: 26
Registriert: 13. Nov 2014 09:20
Wohnort: Fulda
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Fragen zur Gründung von Pogonomyrmex rugosus

Beitragvon baumarkthammer » 8. Sep 2015 00:48

In dem Sammelbehälter den Du da hast gründen Pogonomyrmex sehr zuverlässig. Auch mittlere Kolonien kann man bequem darin halten.
Das Nest (von denen ich selber einige inspizieren konnte) hingegen ist aber nur für die Gründung gedacht.

Was das Ertrinken angeht muss ich sagen, dass Pogonomyrmex teilweise sogar etwas ungeschickter sind als Messor. Ich würde da sehr aufpassen, vorallem am Anfang.
Ein Wasserlauf würde ich erstmal lassen. Die Kolonie sollte erstmal auf eine stabile Größe gebraucht werden und dann in einem steppenähnlichem Becken gehalten werden.

Eine Sandschicht, am besten aus sehr wenig staubendem Material, würde ich Dir sehr ans Herz legen. Die Tiere mögen kein Plastik, wie es viele Arten nicht tun. Im laufen sind sie eh ungeschickt und glatte Oberflächen helfen nicht.

Haben deine Pogonomyrmex überhaupt schon Arbeiterinnen?

Mit freundlichen Grüßen,
Kaj
Benutzeravatar
baumarkthammer
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 1968
Alter: 27
Registriert: 12. Mär 2008 20:40
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 39 mal
Danke bekommen: 112 mal

Re: Fragen zur Gründung von Pogonomyrmex rugosus

Beitragvon Garea2405 » 8. Sep 2015 09:02

Guten Morgen ihr lieben :mrgreen:

aktueller Status der Kolonie ist an sich ganz gut, zumindest bin ich zufrieden ;)

Wie auf den Bildern schon zusehen, war die Lage folgende, Die Königin (einziges Tier der Kolonie zurzeit) habe ich in die kleine Box getan. Ein RG mit Wassertank und die mitgelieferte transportbox (Röhrchen), da ich ja nicht sehen konnte ob darin eier sind. Nachdem die Kleine aber am nächsten Morgen immer noch unruhig durch die Box gelaufen ist, habe ich mich entschlossen sie in das RG zu schließen. Das RG liegt aber immernoch auf dem Warmen Sand und wird tagsüber (Nachmittag bis Abend) noch von einer schwachen Wärmelampe angestrahlt. Die Methode schein sich zu bewehren, die kleine hat sich beruhigt und auch endlich die ersten Eier gelegt, ich denke es dürften so um die 5-6 Stück sein... jetzt heißt es natürlich ersteinmal abwarten... aber das kennt man ja von unserem Hobby schon ;)

Kann mir denn jemand grob schätzen wie es mit der Zeitlichen Entwicklung der Eier ausschaut? Sprich was ist für diese Art normal von Ei zu Imago?

LG aus München

Bene :mrgreen:
Garea2405
member
member
 
Beiträge: 80
Alter: 26
Registriert: 13. Nov 2014 09:20
Wohnort: Fulda
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 1 Danke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Exotische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast