Formica fusca Königinnen getötet?

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Formica fusca Königinnen getötet?

Beitragvon Austrian3 » 26. Aug 2014 00:26

Habe mir letztes Jahr eine kleine Kolonie (40-50 A.) mit 4 Gynmen zugelegt, entwickelt haben sie sich nur langsam, gerade mal +10-20 neue Arbeiterinnen,
Heuer im Frühjahr jedoch schon Geschlechtstiere,
Danach habe ich meine Deckel aufgelegt.
Die Geschlechtstiere wurden nicht entfernt.
Seither werden gar keine Eier mehr gelegt,
Nach langen Suchen konnte ich nun ote Gynen/Geschlechtstiere finden.
Nur noch 2 lebende Gynen (oder Gechlechtstiere) diese haben sich nach einer Zeit die Flügel abgebissen.

Ist es möglich, dass die Geschlechtstiere die begatteten Gynen getötet haben?

Gibt es noch Hoffnung? Was habt ihr noch für Tipps?
Eine Überlegung von mir wäre, die 2 "Gynen" in ein Rg gebe und diese sozusagen neu starten lasse ohne Futter und Arbeiterinnen,... Kann das funktionieren?
Oder soll ich die Kolonie einfach aufgeben, überbrühen und neu starten :(

Am Futter, Lärm, Wärme, Feuchte liegt es zu 95% nicht.
Eiweiß wird soweit ich sehen konnte, schon lange nicht mehr aufgenommen.
Täglich stelle ich aber 1 Fliege, 1 Mehlwurm, Katzenfutter und Thunfisch zu Verfügung

(meine 2 Lasius niger Kolonien und T. nylanderi bekommen das gleiche und entwickeln sich sehr gut)
Coole Geschichte: die 2 Lasius Gynen sind mir durch den Garten in die Wohnung geklettert und ich habe diese kurzerhand in ein RG gepackt, nun habe ich je ca 50 Arbeiterinnen
Austrian3
member
member
 
Beiträge: 44
Alter: 31
Registriert: 13. Jul 2013 13:24
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Formicarien gel blue 100ml



Re: Formica fusca Gynmen getötet??

Beitragvon Sojave » 26. Aug 2014 13:15

-Waren es nur Männchen oder auch Jungköniginnen?
-Unwahrscheinlich
-Hoffnung? Solange noch eine begattete Königin vorhanden ist, sollte es weiter gehen. Deine Jungköniginnen werden nicht begattet worden sein. Ist jetzt nicht rauszulesen wie es ist, bist du dir nicht sicher, ob du überhaupt noch eine von den 4 Königinnen hast oder ob es sich jetzt noch um die Jungköniginnen handelt?

-In manchen Fällen können Jungkolonien neugründen, obwohl die ersten Arbeiterinnen verstorben sind. Meistens sind die Chancen dann schlecht. Sollte eine Königin ihre Brut verloren haben, bevor Arbeiterinnen geschlüpft sind, sind die Chancen deutlich besser. Deine Kolonie ist aber deutlich darüber.

Die Frage ist jetzt, sind noch alte Königinnen da oder nicht? Wenn nicht, wars das leider. Wenn ja, bräuchteste eigentlich sie nicht separieren (ohne Arbeiter sowieso nicht, gelegte Eier würden nicht versorgt).

Alles richtig abgedunkelt? Werden Insekten auch verwertet? Und ich weiß nicht, was Katzenfutter und Thunfisch bei Ameisen zu suchen hat. Raus damit, mag ja vielleicht in manchem Fallen funktionieren. Vielleicht verkraften deine aber auch nicht die enthaltenen Konservierungsstoffe oder anderes darin enthaltenes. Man muss auch unterscheiden, dass das EIntragen oder Sammeln von diversen Sachen nicht mit der Verwertung gleichzusetzen ist.

Königinnen müssen ihre Eier legen, wenn schon lange keine dazu kamen, sind sie länger tot.

Vielleicht kannste uns noch paar weitere Randinformationen geben.
Benutzeravatar
Sojave
member
member
 
Beiträge: 628
Alter: 34
Registriert: 8. Jun 2007 17:22
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 15 mal
Danke bekommen: 15 mal
Ameisen: Haltungsbericht(28)

Re: Formica fusca Gynmen getötet??

Beitragvon Austrian3 » 26. Aug 2014 15:22

Genau das ist ja mein Problem, dass ich nicht weiß, ob die begatteten Gynen leben oder 2 aus weibliche unbegattete Jungköniginnen. Das diese keine Eier legen ist mir klar.
Sind jetzt halt schon ein paar Monate eilos.

Katzenfutter wird von vielen Ameisenhaltern angeboten. "Suche"
Gibt täglich eine große Hausfliege.
Thunfisch sind pure Proteine.

Derzeit wird nichts angenommen, obwohl die Futterschüssel jetzt sogar beim Nestausgang liegt.

PVC Folie ist natürlich angebracht.

Es wird wohl keine Gyne[Gynme] mehr leben, die Todesursache wäre halt interessant gewesen, ich vermute nach wir vor, dass sie getötet wurden :/

Edit Uta
Austrian3
member
member
 
Beiträge: 44
Alter: 31
Registriert: 13. Jul 2013 13:24
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Formica fusca Gynmen getötet??

Beitragvon Sojave » 26. Aug 2014 16:16

Thunfisch und Katzenfutter findet man immer in Threads von Einsteigern. (Oder nur Pfirsiche als Futter ohne alles andere^^) Manche Arten mögen das vielleicht, oft wird aber nur an Flüssigkeiten getrunken. Vieles wird eingetragen und dann im Nest liegen gelassen bis es schimmelt.

Wenn man aber nun Probleme mit einer Kolonie hat, die 4 Königinnen besitzt und dann trotzdem irgendwas nicht passt, sollte man alles unnatürliche entfernen.

Naja, wie auch immer, scheinbar sind die begatteten Königinnen dann wirklich alle tot. Die können sich das Eierlegen solange nicht verkneifen. Bist du dir absolut sicher, dass die BRut nicht versteckt sein könnte?
Wie du selber sagst, ist das wohl die wahrscheinlichste Situation. Vielleicht waren sie ja krank, was sich natürlich übertragen kann.

Ob sie nun von den eigenen getötet wurden, kann man nicht sagen. Ohne Grund werden sie aber nicht entfernt. Zerkleinert werden tote hingegen aber oft.
Benutzeravatar
Sojave
member
member
 
Beiträge: 628
Alter: 34
Registriert: 8. Jun 2007 17:22
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 15 mal
Danke bekommen: 15 mal
Ameisen: Haltungsbericht(28)

Re: Formica fusca Gynmen getötet??

Beitragvon Austrian3 » 26. Aug 2014 17:41

Naja so ist halt der Lauf der Dinge.

Die Brut über mehrere Monate verstecken geht wohl nicht, hab das Nest komplett durchleuchtet , sogar mit einer Lupe.
Und hab auch ein paar mal gegen das Glas geklopft,... Weil normalerweise tragen sie die Eier dann wie verrückt hin und her (gerade die Formica fusca ist ja bekannt dafür sehr schreckhaft zu sein)

Ok, das Katzenfutter lasse ich zukünftig weg, aber das haben sie zumindest angeknabbert, während Mehlwürmer bei all meinen Kolonien ignoriert wird. Am liebsten haben alle meine Ameisen eine frische Fliege oder Fliegenlarven (die ich in Sommer selbst gezüchtet habe, war eklig, aber ein gutes Futter)
Austrian3
member
member
 
Beiträge: 44
Alter: 31
Registriert: 13. Jul 2013 13:24
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Formica fusca Königinnen getötet??

Beitragvon Simon14601 » 10. Sep 2014 16:24

Hallo ich habe mir am 08.04.2014 auch eine Kolonie Formica fusca zugelegt, am Anfang lief alles super, doch nach dem alle Arbeiterinnen "geschlüpft" sind, legte die Königin einfach keine Eier mehr. Die kleine Kolonie von 7 Arbeiterinnen und ihrer Königin lebt zur Zeit noch in ihrem altem RG von dem der Wassertank total trocken ist....
Es liegt zwar ein frisches bereit, aber sie ziehen einfach nicht um :cry: .
Essen nehmen sie trotzdem an, wenn ich ihnen frisch getötete Fliegen in die Arena lege schleppen sie diese auch in ihr RG.
Hat vielleicht jemand eine Ahnung was da los sein könnte?
Simon14601
member
member
 
Beiträge: 36
Alter: 18
Registriert: 9. Apr 2014 17:53
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Formica fusca Königinnen getötet??

Beitragvon Erne » 13. Sep 2014 16:32

Es läuft nichts falsch, ist so wie es sein muss.

Sie bereiten sich auf die Winterruhe vor.
Die Königin stellt die Eiablage ein, letzte Larven werden aufgezogen, letzte Puppen schlüpfen und dann ist Schicht für dieses Jahr.
Umzugsfreudig sind sie dann auch nicht mehr.
Insekten nehmen sie noch gelegentlich, allerdings nicht mehr in dem Ausmaß wie in den Sommermonaten, wo sie ihre Larven versorgen müssen.
Ab und an etwas Zuckerwasser/Honigwasser nehmen sie auch noch.

Kannst sie jetzt kühler stellen, nur noch nicht richtig kalt.

Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Formica fusca Königinnen getötet??

Beitragvon Simon14601 » 15. Sep 2014 11:04

Ok und danke für deine Antwort,
aber mit leerem Wassertank trocknen sie doch bestimmt aus während der Winterruhe :roll: :krank04:
oder? also wie kann ich sie am besten "bewässern"?
Um genau zu sein lautet die Frage so:
Muss ich mehr bewässern während der Winterruhe wenn der Wassertank leer ist, als wenn er voll ist und wieviel mehr wenn es so ist?
Simon14601
member
member
 
Beiträge: 36
Alter: 18
Registriert: 9. Apr 2014 17:53
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Formica fusca Königinnen getötet?

Beitragvon Nick77 » 5. Apr 2015 07:00

Stelle sie einfach irgendwo hin.wo es etwas feuchter ist. :wink:



LG Nick
Nick77
newbie
newbie
 
Beiträge: 4
Alter: 16
Registriert: 4. Apr 2015 17:20
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Formica fusca Königinnen getötet?

Beitragvon Moudebouhou » 5. Apr 2015 18:44

Hi,
ich glaube nicht,
dass es etwas hilft,
sie an einen feuchteren Platz zu stellen.
Ich denke, dass sie
wohl zwangsläufig in ein bereitgestelltes
anderes RG umziehen müssen (in dem selbstverständlich
Wasser ist), wenn sie Wasser brauchen.
Wenn ich das richtig verstehe,
weißt du nicht, ob nicht begattete Geschlechtstiere
die begatteten Königinnen umgebracht haben oder nicht.
Also ich würde sagen:
Das stellt sich erst heraus,
wenn die ersten Ameisen der Königinnen
schlüpfen. Wenn es die unbegattete Königin
war, dann können nur Drohnen (männlich)
aus den Eiern entstehen.
Moudebouhou
Benutzeravatar
Moudebouhou
member
member
 
Beiträge: 215
Alter: 16
Bilder: 0
Registriert: 25. Jan 2015 10:35
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 99 mal
Danke bekommen: 31 mal
Ameisen: Haltungsbericht(7)




Werbeanzeige: Formicarien gel blue 100ml


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Formica - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste