Haltungsbericht Aphaenogaster smythiesii

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge - Diskussion und Fragen

Haltungsbericht Aphaenogaster smythiesii

Beitragvon Angustino » 25. Feb 2014 18:17

Hallo liebe Ameisen Gemeinde! :sign_welcome:

Bis vor kurzem besaß ich noch eine wachsenede Camponotus ligniperdus Kolonie die ich leider zwecks meinem Umzug nach Berlin aufgeben musste.
Seitdem sind einige Monate vergangen und die Sehnsucht nach meinen kleinen Freunden wurde immer größer, sodass ich mich gestern dazu entschloss zum Antstore in Berlin zu fahren, um mir ein paar neue Gefährten zu besorgen.
(Gott bin ich froh nach Berlin gezogen zu sein :D ).

Eigentlich bin ich mit dem Gedanken zum Antstore gefahren mir wieder eine heimische oder südeuropäische Art zu zuzulegen, jedoch hält ein Großteil natürlich noch seine Winterruhe [Winterschlaf] und so kam es eher spontan zu dieser Ameisenart.
Aphaenogaster smythiesii (shop/Ameisen-und-Wirbellose/Ameisen-aus-Asien/Aphaenogaster-smythiesii.html) ist mein erster Exot und ich bin gespannt wie die Kleinen sich in den nächsten Tagen/Wochen so verhalten werden. Leider habe ich im Internet keinerlei Erfahrungsberichte zu dieser Art gefunden, was das ganze Vorhaben doch sehr spannend gestalten wird. Ich hoffe natürlich das hier im Forum Mitglieder vertreten sind, die diese Art kennen und mir einiges berichten können. Mal abgesehen von dem was ich in meinem Erfahrungsbericht berichten werde. :grin:

Nun zur Behausung:

Als Farm dient eine 40x3x30 cm große Ameisenfarm aus Glas. Befüllt ist das ganze mit 3 cm Granulat im unteren Teil und der Rest mit einer Sand-Lehm Mischung. Um für Stabilität zu sorgen habe ich noch Wurzeln und Steine hinzugefügt.
Natürlich alles aus dem Antstore, damit keine Fremdorganismen mit eingeschleust werden. Zur Befeuchtung des ganzen habe ich improvisiert und einen Teil des überschüssigen Verbindungsschlauches genommen, an beiden Enden mit Watte verschlossen und senkrecht in die rechte Ecke der Ameisenfarm gesteckt. So kann ich die Farm wunderbar befeuchten ohne die Kleinen zu ertränken. An der Rückseite habe ich noch eine Heizmatte befestigt.

Als Arena dient ein 20x20x20 cm großer Glaswürfel mit einer 10mm Bohrung. Die Einrichtung besteht aus Korallensand am Boden, Steinen, Tränke, Futterschälchen, einer getrockneten Schote und etwas undefinierbarem aus Holz :D

Da ich leider noch nicht herausgefunden habe wie man hier seine Bilder hochladen kann muss dieser Link dafür herhalten:

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Nun zu den Tieren:

Aphaenogaster smythiesii mag es warm und feucht. Nestbereich: 24- 28°C, 50 - 70% Luftfeuchtigkeit. In meiner Farm herrschen zur Zeit 28°C bei 75% Luftfeuchte was mir angemessen erscheint.
Für die Arena wird in den nächsten Tagen noch Thermo- und Hydrometer besorgt, um sicherzustellen, dass es die Kleinen dort auch angenehm haben.
Nachdem ich die Kolonie gestern in die Arena gesetzt habe, wurde direkt damit begonnen die Umgebung zu erkunden. Nach circa einem Tag haben sie schließlich die Farm entdeckt und damit begonnen die größeren Larven am Eingang der Farm zu "vergraben". Ich nehme einfach mal an, das Feuchtigkeit und Wärme eine Rolle spielen. Die Königin befindet sich mit 50% der Arbeiterinnen und dem Großteil der Brut noch im Reagenzglas. Interessant ist auch das die andere Hälfte der Arbeiterinnen an der Tränke "lagert" ohne sich großartig zu bewegen. Die Fruchtfliegen, die ich den Ameisen gebe,, werden bisher sehr gut angenommen. Der Blütenhonig wird eher verschmäht was sich hoffentlich noch ändert.

Hier noch ein paar Bilder die ich mit dem I-Phone gemacht habe weshalb die Qualität nicht so gut geworden ist.

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Hoffe das einige im Forum Interesse an meinem Bericht und dieser Gattung haben und gegebenenfalls Ihre Erfahrungen mit mir teilen.

Grüße

Daniel
Angustino
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Alter: 28
Registriert: 24. Feb 2014 22:59
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungsbericht Aphaenogaster smythiesii

Beitragvon uta » 25. Feb 2014 19:23

Hallo Daniel und ein herzliches :sign_welcome: hier im Forum,

prima, dass Du uns über Deine neuen Ameisen berichten wirst und uns auf dem Laufenden hälst.
Ich wünsche Dir viel Freude und gutes Gelingen.

Angustino hat geschrieben:Da ich leider noch nicht herausgefunden habe wie man hier seine Bilder hochladen kann muss dieser Link dafür herhalten:


Dieser Link hilft Dir sicherlich weiter! :D

viewtopic.php?f=71&t=12554

Ich freue mich auf die Fortsetzung Deines Berichtes.

Viele Grüße
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Registriert: 15. Feb 2003 13:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 167 mal
Danke bekommen: 12 mal

Re: Haltungsbericht Aphaenogaster smythiesii

Beitragvon Angustino » 25. Feb 2014 19:35

Vielen dank Ute!
Demnächst kommen Berichte dann mit ordentlichen Bildern. :D

Grüße

Daniel
Angustino
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Alter: 28
Registriert: 24. Feb 2014 22:59
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungsbericht Aphaenogaster smythiesii

Beitragvon Angustino » 26. Feb 2014 00:04

So meine lieben.

Heute Nacht um 23:00 Uhr bemerkte ich im Reagenzglas reges Treiben.
Den ganzen Tag über hatte ich schon einzelne Arbeiterinnen gesehen die Larven in den Nestbereich trugen, aber im Gegensatz zu vorher bemerkte ich ein heftiges Zittern der Arbeiterinnen bevor diese eine Larve packten und in das neue Nest brachten. Die Zeit war also reif und die Arbeiterinnen schienen ein passendes Heim für ihre Königin gefunden zu haben.
Ganz sicher war ich mir aber erst als die Königin zum ersten mal richtig aktiv wurde und begann im Reagenzglas auf und ab zu gehen. Immer mehr Larven und Eier wurden aus dem Glas befördert und schlussendlich machte sich auch die betagte Dame auf den Weg. Auf ihrem Weg machte jedoch der Verbindungsschlauch Probleme, da dieser in einem steilen Winkel zur Farm verläuft, was aber durch anheben der Arena behoben wurde, sodass die Königin ihre einzige große Reise in ihrem neuen Heim bewältigen konnte.
Es ist an sich ja nichts besonderes, aber ich bin immer wieder froh mit ansehen zu dürfen, wenn die Königin ihren finalen Umzug vollzieht und ihr neues Heim gut annimmt.
Ich denke der Fakt, dass das ganze schon am zweiten Tag erfolgte, zeigt das sich die Kolonie wohl fühlt und einen für sie passenden Ort für ihr Nest gefunden hat.

Dazu habe ich noch ein kleines Video vom Beginn des Umzuges gemacht. Es ist dunkel und das ganze wurde mit einem Handy geschossen.
Erwartet also bitte keine super Qualität. Im Video seht Ihr wie sich die gute auf ihre Reise macht. Alles konnte ich leider nicht filmen da sie, wie oben beschrieben, Schwierigkeiten beim Klettern hatte und ihr helfen musst.

Grüße

Daniel
Angustino
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Alter: 28
Registriert: 24. Feb 2014 22:59
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungsbericht Aphaenogaster smythiesii

Beitragvon Angustino » 26. Feb 2014 00:14

Sorry aber gab ein Problem beim hochladen. Leider müsst ihr auch ein Wasserzeichen in der Mitte des Bildes in Kauf nehmen :?

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Angustino
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Alter: 28
Registriert: 24. Feb 2014 22:59
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Haltungsbericht Aphaenogaster smythiesii

Beitragvon uta » 28. Feb 2014 16:44

Hallo Daniel,

Angustino hat geschrieben: Auf ihrem Weg machte jedoch der Verbindungsschlauch Probleme, da dieser in einem steilen Winkel zur Farm verläuft...[...]


in so einem Fall hilft auch eine Kordel, Paketband o.ä. im Schlauch zu deponieren, so dass die Ameisen es auf diese Weise leichter haben durch den Schlauch zu laufen.

Wünsche Dir weiterhin schöne Beobachtungsmomente. :D

Viele Grüße
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Registriert: 15. Feb 2003 13:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 167 mal
Danke bekommen: 12 mal

Re: Haltungsbericht Aphaenogaster smythiesii

Beitragvon Angustino » 15. Mär 2014 16:08

Denke es ist mal wieder Zeit für eine kleines update.

In den 2 Wochen die vergangen sind wurde viel gearbeitet. Die Ameisen haben sich aus praktischen Gründen dafür entschieden an dem Bewässerungsschlauch zu graben und haben ihre Kammern im unteren Teil des Nests gebaut.
Als Proteinversorgung gab es von mir anfangs nur Fruchtfliegen, die ich nach der ersten Woche aber durch Heimchen ausgetauscht habe. Diese wurden bisher super angenommen und immer schön in die Brutkammer geschleppt.
Die Eier haben sich inzwischen zu größeren Larven entwickelt und die ersten Puppen sind zu sehen. Bei Gefahr wird gar nicht west daran gedacht sich zu verteidigen. Die Ameisen stecken im wahrsten Sinne des Wortes den Kopf in den Sand und harren so lange aus bis sich die Lage beruhigt hat.
Bisher gibt es nur eine tote Arbeiterin zu beklagen.

Es gibt noch 2 Dinge die mich etwas beunruhigen. Zum einen habe ich bisher zu keinem Zeitpunkt gesehen, dass Honig in irgendeiner Weise verzehrt wurde. Ich habe neben einer Honig-Zucker Lösung 6 verschiedene Honig Sorten angeboten von denen aber keine wirklich angerührt wurde. Jedenfalls habe ich nichts gesehen. Zum anderen hat sich um das Geäst, das ich im Nest vergraben hatte, durch Wärme und Feuchtigkeit ein Schimmelpilz gebildet. Bisher umgibt dieser nur die Äste und ich hoffe, dass sich das mit der Zeit wieder legen wird und die Ameisen nicht davon betroffen sein werden.

Wäre schön wenn jemand zum Thema Honig und Schimmel Tipps und Erfahrungen hat, die er mit mir teilen möchte.

Hier noch ein paar Bilder meiner kleinen.(Qualität ist wegen einer I Phone Kamera leider nicht so dolle und die Bilder waren zum Hochladen leider zu groß.)

Arbeiterinnen in der Arena:
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Nestbau:
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Schimmel :/ :
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Angustino
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Alter: 28
Registriert: 24. Feb 2014 22:59
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Exotische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast