Warum wird der Pilz nicht gepflegt?

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Warum wird der Pilz nicht gepflegt?

Beitragvon Theodog » 28. Aug 2013 16:18

Hallo,

und zwar habe ich seit dem 24.08.13 eine Atta sexdens Kolonie. Sie hat ,zumindest anfangs, eine Größe von ca. 150 Arbeiterinnen gehabt. Mittlerweile sind aber ca. 15-20 verstorben. Ich hab den Pilz der beim Transport aber zerfallen ist vorsichtig ins Becken getan. Ein kleines durchsichtiges Gefäß für die Luftfeuchtigkeit hab ich auch drüber gestellt.. Anfangs sah alles ganz normal aus. Die Großen erkundeten das Formicarium während die Kleinen bei der Königin blieben. Da sie sich aber nicht in die anderen 2 Becken getraut haben hab ich die Tränke ins Pilzbecken gestellt. Innerhalb von 20 Minuten tranken dort ca. 50 Arbeiterinnen. Über Nacht gesellte sich auch die Königin mit den restlichen Ameisen dazu. Dort befinden sie sich nun alle seit Sonntag. Es wurden bisher keine Blätter geschnitten. Keine Brombeerblätter,Rosenblätter oder Haferflocken. Um den Pilz scheint sich auch niemand zu kümmern.

Temp: 25°C/Luftfeuchtigkeit: 79%

Kennt jemand dieses Verhalten von seiner Kolonie? Ich werde wahrscheinlich heut noch den Ersatzpilz (shop/Nahrung---Naepfe/Pilz/Pilz-von-Atta-sexdens.html)
bestellen in der Hoffnung das die kleinen mitgelieferten Arbeiterinnen den alten mal zeigen wie das geht. :P Und falls das Problem am Pilz liegt,was ich aber bezweifel da dieser noch eine schöne graue Farbe hat, wird dieses gleich mit beseitigt.


MfG
Theodog
member
member
 
Beiträge: 25
Alter: 30
Registriert: 9. Mär 2012 21:45
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Warum wird der Pilz nicht gepflegt?

Beitragvon uta » 28. Aug 2013 19:44

Hallo Theodog,

Deiner Beschreibung nach hast Du alles richtig gemacht! Wichtig ist ja auch bei einer kleineren Kolonie durch das Überstülpen einer kleinen Box über den Pilz - so wie Du es auch gemacht hast - , dass die Ameisen so die Möglichkeit haben ein Mikroklima zu errichten. Die Beigabe von Seramis oder Perlite kann da zusätzlich unterstützend wirken, da die Ameisen das Substrat dorthin verbringen, wo es ihren Bedürfnissen entsprechend notwendig ist.

Da der Pilz beim Transport meistens in "Unordnung" gerät, sind die Ameisen die erste Zeit nach dem Eintreffen erst einmal mit "Bautätigkeit" beschäftigt und setzen den Pilz neu zusammen. Ich vermute, dass dies auch bei Deinen Ameisen der Fall ist? Danach wird auch das Schneiden von Blättern wieder in Angriff genommen. Biete also weiterhin Blätter an, wobei Du bei den Rosenblättern darauf achten solltest, dass diese nicht behandelt sind. Brombeerblätter werden nach unseren Erfahrungen am liebsten genommen; diese am besten vor dem Einbringen befeuchten. Den entstandenen Abfall solltest Du regelmäßig entsorgen. Achte auch weiterhin auf gute Haltungsparameter (Temperatur, Luftfeuchtigkeit etc.).

Ich wünsche Dir gutes Gelingen und Freude mit der Kolonie!

Viele Grüße
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Registriert: 15. Feb 2003 14:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 166 mal
Danke bekommen: 12 mal

Re: Warum wird der Pilz nicht gepflegt?

Beitragvon Theodog » 28. Aug 2013 19:57

Ja hab ich vergessen zu sagen. Ich habe Perlite als Bondegrund benutzt. Genau genommen mit diesem Set hier shop/Ameisen-Starter-Sets-Ameisenfarmen-antfarm/Starter-Sets---Ameisen/Starter-Set-fuer-Blattschneiderarten---Becken.html und einer Heizmatte. Danke auf für die Tipps aber alles davon hab ich gemacht. Und eben das ist es ja...sie bauen gar nicht. Sie sitzen nur an der Tränke bzw. Die Königin sitzt schon halb in der Tränke wo ich mir Sorgen mach das sie noch ertrinkt. Hab sie deshalb da raus genommen und wieder vor den Eingang zum Pilz gesetzt. Keine 5 Minuten und die Arbeiterinnen haben sie zurück geholt. Die Brut wurde einfach liegen gelassen wie ich heute gesehen habe. Keine läuft durch das Becken. Nur pure Faulenzerei am Wassernapf...Man könnte meinen sie wollen Urlaub am Pool verbringen.
Blätter bekommen seit seit Sonntag täglich frisch und immer etwas anderes. Die Rosenblätter kommen aus dem eigenen Garten und sind demnach nicht behandelt oder zumindest seit Jahren nicht mehr behandelt worden^^
Abfall sind höchstens die paar Leichen. Die hab ich auch alle entfernt. Einen richtigen Platz dafür haben sie auch noch nicht die liegen quer verstreut.
Ich hab jetzt den neuen Pilz bestellt. Kostet ja nicht viel und ein paar Arbeiterinnen sind ja auch dabei. Die werden ja hoffentlich wie gesagt ein bisschen nachhelfen :)
Danke trotzdem.


MfG
Theodog
member
member
 
Beiträge: 25
Alter: 30
Registriert: 9. Mär 2012 21:45
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Warum wird der Pilz nicht gepflegt?

Beitragvon uta » 28. Aug 2013 20:09

Theodog hat geschrieben:Sie sitzen nur an der Tränke bzw. Die Königin sitzt schon halb in der Tränke wo ich mir Sorgen mach das sie noch ertrinkt.


Lege in die Tränke etwas Perlite-Substrat, so dass die Ameisen zwar Wasser aufnehmen, aber nicht ertrinken können. Und wie bereits oben geschrieben, befeuchte die Blätter vor dem Einbringen!
Theodog hat geschrieben:Ich hab jetzt den neuen Pilz bestellt.


Ist der Pilz denn schon so geschrumpft, dass dies notwendig war?

Solltest Du die Situation als kritisch ansehen, kannst Du bis zum Eintreffen des Pilzes - also quasi als Überbrückung - auch Honigwasser anbieten.
Vielleicht auf Watte /Wattestäbchen anbieten, damit sie nicht darin ertrinken und regelmäßig austauschen.

Wünsche Dir viel Glück und halte uns auf dem Laufenden!

Viele Grüße
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Registriert: 15. Feb 2003 14:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 166 mal
Danke bekommen: 12 mal

Re: Warum wird der Pilz nicht gepflegt?

Beitragvon Erne » 30. Aug 2013 08:28

Das ein paar Ameisen den Transport nicht überleben ist ärgerlich, leider nicht immer zu vermeiden.
Genauso das der Pilz zerbröselt, wie geschrieben, setzen sie diesen wieder zusammen,
doch dazu müssen die Haltungsbedingungen stimmen.
Larven und Puppen die länger unbeachtet herumliegen, sind nicht selten verloren, schon gestorben.
Solange die Königin und einige Arbeiterinnen leben, dazu noch Pilz vorhanden ist, ist noch nichts verloren.

Das sie ständig bestrebt sind zur Wasserstelle zu ziehen, deutetet darauf hin, das es zu trocken in der Anlage ist.
Abhilfe ist dann durch Befeuchtung des Bodengrundes möglich.
Auch eine weitere Abdeckung der Deckelöffnung kann helfen.

Heizmatte, wo hast Du die angebracht?
Diese darf nicht unter dem Becken liegen, zumindest nicht flächendeckend.

Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 20:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 45 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Warum wird der Pilz nicht gepflegt?

Beitragvon Theodog » 31. Aug 2013 21:46

Danke für die Antworten.

Zu trocken? Tut mir leid aber das ist es ganz sicher nicht... Ich werde aber trotzdem mal den Boden feuchter machen. Die Heizmatte liegt unter dem Pilzbecken. Sie nimmt ca. 1/3 des Formicariums ein liegt aber nicht direkt unter dem Pilz sondern ein Stück weiter rechts.

Der neue Pilz ist da. Die wenigen mitgelieferten Arbeiterinnen kümmern sich zumindest mal um ihn...also um ihren eigenen. Für den Alten Pilz interessieren sie sich nicht. Leider sind weitere Arbeiterinnen gestorben,und diesmal nicht wenig.
Theodog
member
member
 
Beiträge: 25
Alter: 30
Registriert: 9. Mär 2012 21:45
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Warum wird der Pilz nicht gepflegt?

Beitragvon uta » 31. Aug 2013 22:35

Theodog hat geschrieben:Die Heizmatte liegt unter dem Pilzbecken.


Oh, das ist sehr schlecht, Theodog, auch wenn sie nicht direkt unter dem Pilz liegt :!: Das könnte auch die Ursache für Dein Problem sein! Entferne daher schleunigst die Heizmatte. Wenn Du unbedingt mit Heizmatte arbeiten möchtest, dann am besten nur seitlich anbringen, aber nicht so dicht am Pilz, da dieser dann Schaden nehmen würde. In der Natur kommt Wärme auch von oben! Von daher würde ich in Deinem Fall mit einer Wärmequelle von oben arbeiten.

Viel Glück!
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Registriert: 15. Feb 2003 14:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 166 mal
Danke bekommen: 12 mal

Re: Warum wird der Pilz nicht gepflegt?

Beitragvon Erne » 31. Aug 2013 22:39

Zu trocken? Tut mir leid aber das ist es ganz sicher nicht.

Sicherlich möglich, Deine Begründung dafür?

Die Heizmatte liegt unter dem Pilzbecken. Sie nimmt ca. 1/3 des Formicariums ein liegt aber nicht direkt unter dem Pilz sondern ein Stück weiter rechts.

Ist besser sie dort wegzunehmen und sie an einer Seite des Beckens anzubringen.

Der neue Pilz ist da. Die wenigen mitgelieferten Arbeiterinnen kümmern sich zumindest mal um ihn...also um ihren eigenen. Für den Alten Pilz interessieren sie sich nicht.

> Für den Alten Pilz interessieren sie sich nicht <
(Warum sollten sie, ist nicht ihr eigener Pilz) Gut möglich das der alte Pilz schon abgesorben ist.

Kannst so weiter machen oder die Haltungsbedingungen ändern.
Weitere Arbeiterinnen und auch der neue Pilz wird sonst absterben.

Hast Du die Möglichkeit Bilder von Deiner Haltung( Pilzbecken) hier ins Forum zu stellen?
Was macht die Königin?

Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 20:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 45 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Atta - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste