Pilz in Verbindungsröhren

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Pilz in Verbindungsröhren

Beitragvon bGn » 24. Jun 2013 22:03

Huhu,

ich habe ein kleines "kosmetisches" Problem:

Wie man in meinem Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar sehen kann haben meine Ants nach der Winterfutterpause und dem Umzug losgelegt und Pilz in den Rohren angelegt,
da ich im Pilzbecken für ein paar Wochen keine idealen Bedingungen schaffen (Kälte, Anlage nicht komplett montiert). Leider würde so gut wie kein
Blatt das Pilzbeckenerreichen wenn ich im großen Becken füttere weil der Rohrdurchmesser nur bei 25mm liegt. Mittlerweile sind sogar Soldaten eingeschlossen.
Was kann ich tun um sie dazu zu bringen den Pilz schonend abzubauen und in einem anderen Großen Becken zum bauen zu bewegen?
bGn
member
member
 
Beiträge: 16
Alter: 36
Registriert: 20. Jun 2008 02:10
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Pilz von Atta cephalotes



Re: Pilz in Verbindungsröhren

Beitragvon ant. spektacularis » 24. Jun 2013 22:21

Hi,

als erstes möchte ich mal sagen das du da eine schöne und durchdachte Anlage hast.
Also ich bin zwar nicht der Großvater der Blattschneiderhaltung (ATTA), doch ich kann dir meine Erfahrungen schildern.
Selbst in letzter Zeit bei etwas größerer Kolonie zeigt sich immer wieder, dass meine Ameisen bequem sind. Soll heißen, dass sie bei mir immer wieder Pilze in der Nähe der Blätter anlegen.

Wenn die Bedingungen nicht passten, jetzt aber wieder, werden sie mittelfristig einsehen, dass ein Pilz in den Röhren keinen Sinn macht.

Falls aber, wie ich auch vermute, es wenigstens zum Teil daran liegt, dass die Blätter zu weit weg angeboten wurden, macht es Sinn das vorerst zu ändern.
Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.

Gruß, Lars
Benutzeravatar
ant. spektacularis
member
member
 
Beiträge: 222
Alter: 32
Registriert: 1. Okt 2010 12:02
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pilz in Verbindungsröhren

Beitragvon earthtiger » 25. Jun 2013 07:17

Moin,

sind die Röhren belüftet? Evtl. kannst Du durch Belüftungslöcher die Luftfeuchtigkeit in den Röhren senken, so dass sie weniger optimale Bedingungen liefern - dafür dürfte es jetzt aber zu spät sein, da der Pilz in den Röhren für erhöhte Lufteuchtigkeit sorgen dürfte.

Evtl. kannst Du auf andere Art und Weise die Bedingungen verschlechtern: Eine Heizmatte oder Lampe über mehrere Tage hinweg nähern, so dass es zu warum und zu trocken wird.

Oder Du lebst einfach damit.

BTW, nutzen sie die Zick-Zack-angelegten Röhren oder nehmen sie immer den kürzesten Weg?

viele Grüße
Martin
earthtiger
member
member
 
Beiträge: 72
Alter: 49
Registriert: 16. Feb 2013 20:18
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pilz in Verbindungsröhren

Beitragvon bGn » 25. Jun 2013 12:33

Huhu ihr beiden,

danke für die Blumen Lars! Deine Anlage ist auch nicht schlecht...ich beobachte sie auch schon von Anfang an...wir haben ungefähr zeitgleich angefangen :)

Also dass das Futter zu weit weg angeboten wurde, ist eigentlich unwahrscheinlich, da dieses Setup in ähnlicher Bauweise knapp ein Jahr lang funktioniert hat und das Pilzbecken auch fast zu 80% voll mit Pilz war.
Eingeknickt ist es mir nur im Winter, wo ich kein gescheites Futter anbieten konnte. Kurz nach dem Umzug hatte ich nur die vier Becken im Schrank in Betrieb und habe oben links gefüttert. Wie gesagt leider hab ich
die Temperatur nicht hinbekommen, da es zu dem Zeitpunkt im neuen Haus noch relativ kalt war, weil die Heizung nicht richtig funktioniert hat 21-22°

Belüftung habe ich in den Röhren leider keine, das hatte ich bei meiner Planung versäumt und ist jetzt auch nur noch schwer änderbar, da die Population seit dem Frühling wieder steil bergauf ging.
Ich werde das mit der Heizmatte mal ausprobieren. Wie du schon sagtest schafft der Pilz momentan ideale Bedingungen.

Sie benutzen nur die zig-zag Rohre, da das der einzige Weg zum ganz großen Becken ist.

Momentan füttere ich halt im Müllbecken neberm Pilz und im großen Becken, letzteres werde ich dann auch erst mal einstellen, wenn ich mit Heizmatte arbeite.
bGn
member
member
 
Beiträge: 16
Alter: 36
Registriert: 20. Jun 2008 02:10
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke




Werbeanzeige: Pilz von Atta cephalotes


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Atta - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste