Camponotus ligniperdus

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Camponotus ligniperdus

Beitragvon Blattschneiderameise » 20. Dez 2012 21:24

Camponotus ligniperdus

20.12.2012

Hier möchte ich über meine kleine Kolonie Camponotus ligniperdus schreiben.
Die Kolonie besitzt momentan 1 Arbeiterin und eine Königin. Ich besitze die Kolonie schon länger und es waren am Anfang der Haltung 4 Arbeiterinnen.
Leider sind 3 Arbeiterinnen aus unerklärlichen Gründen gestorben. Die Kolonie hat hat schon lange nichts mehr gefressen weder Proteine noch Zucker-Honigwasser #-o . Ich belasse sie nun erstmal in Winterruhe und hoffe, sie wird sich wieder erholen.
Es gibt, gewollt keinen Thread zum Diskutieren und ich bitte euch auch hier keine Kommentare zu schreiben.
Wenn nötig, könnt ihr mir gerne Kritik,Lob&Vorschläge per PN schicken.
Hier seht ihr dann erstmal ein paar Angaben aus dem Antstore-Shop zur Art und außerdem ein Bild.
Ich denke, ich mache monatlich ein update, damit es nicht langweilig wird.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!







Angaben:

Name: Camponotus ligniperdus (Braunschwarze Rossameise) alte Bezeichnung: Camponotus ligniperda
Taxonomie: Formicinae (Schuppenameisen)
Verbreitung: in ganz Mitteleuropa
Unterkaste:
Eigenschaften: Minor- und Major-Arbeiterinnen
monogyn selten oligogyn
Königin: 16-18 mm, schwarz glänzend mit leichter Rotfärbung im Brustbereich und Hinterleib (kann auch dunkler ausfallen); gross und kräftig
Männchen: 8-12 mm, schwarz, schlank
Arbeiterinnen: 6-14 mm, schwarz, dunkelbraun, rötlich (kann stark schwanken), stark glänzend, dicklich, polymorph, Übergang von Minor bis Media
Soldaten: nicht vorhanden
Nahrung: Honiglösung, Wald- und Blütenhonig, Insekten (tote und lebende) am besten Hautflügler aber auch Fleisch. Aufgrund ihrer Größe benötigen sie viel Eiweiß und Proteine
Luftfeuchtigkeit: 30 - 50 %
Temperatur: 18 - 28 °C
Winterruhe: ja, von Ende Oktober bis Ende März bei 5-8°C ( hat einen endogenen Rhythmus)
Nestbau: reine Erdnester, unter und zwischen Steinen, in Baumrinden, im und unter Totholz aber auch im Trocken- und Halbtrockenrasen
Formicarien: Becken, Farmbecken, Farm und Arena, Insel




.
Dateianhänge
beb74990.xl.jpg
09e94aa1.xl.jpg
Blattschneiderameise
 



Werbeanzeige: Camponotus ligniperdus



Re: Camponotus ligniperdus

Beitragvon Blattschneiderameise » 4. Jan 2013 13:11

So,es hat sich einiges getan ,denn ich habe die Ameisen in ein Formicarium gesetzt! Ich habe sie in das Becken von den H. venator gesetzt, die dort nur ausbrechen wollten [-X
Die Gyne mit ihrer Arbeiterin sitzt nun am Nesteingang und hat 2 Eier gelegt, wie ich sehen konnte! =D> =D> =D> =D> =D>
Das sind jetzt die ersten 2 Eier seit min. 2 Monaten und es lag wohl daran, dass sie nicht gerne im engen RG lebten.
Zuerst wollten sie aus dem Formicarium auch ausbrechen. Am Abend waren sie dann aber vor dem Nesteingang und am Morgen dann im Nest!
Ich hoffe, die Eier entwickeln sich jetzt gut, und es kommen bald Larven,aber das wird wohl noch dauern :lol:
Bilder:
Dateianhänge
verkleinert.jpg
verkleiner.JPG
Blattschneiderameise
 

Re: Camponotus ligniperdus

Beitragvon Blattschneiderameise » 16. Jan 2013 18:11

Ich mache mal schnell ein Update zu der derzeitigen Lage und einem Bild mehrerer Eier .
Leider habe ich die eine Arbeiterin schon lange nicht mehr gesehen, und ich weiß nicht, ob sie noch lebt :(.
Dateianhänge
667a98ae.l.jpg
Das ist die Königin
18c6efa6.s.jpg
Sie legt alle 3-4 Tage ein neues Ei!
18c6efa6.s.jpg (10.96 KiB) 4517-mal betrachtet
126d4a14.l.jpg
Blattschneiderameise
 

Re: Camponotus ligniperdus

Beitragvon Blattschneiderameise » 5. Feb 2013 18:05

Ich bin am verzweifeln mit dieser Königin :roll: :cry:
Teilweise gab es Probleme mit Milben, die aber auf den Heimchen saßen. Wie man auf den letzten Bildern erkennen kann, gab es ein ordentliches Eierpaket, das aber abgestorben ist ,denn die Eier waren bräunlich.
Die Lage hat sich danach gut beruhigt ,und sie legte wieder ordentlich Eier, die bald zu Larven werden sollten. Nun konnte ich heute beobachten ,dass die Eier alle mit Milben befallen waren, die sich darauf absetzten und und überall rumliefen. Auch die Königin hielt sich nicht mehr an diesen Eiern auf.
Ich weiß nicht, ob ich die Haltung aufgeben soll oder was ich tun kann :(.
Blattschneiderameise
 

Re: Camponotus ligniperdus

Beitragvon Markus » 5. Feb 2013 20:15

Da du keinen Diskussionsthread willst, aber eine direkte Frage stellst:
ich würde sie mit ihrer Arbeiterin wieder in ein RG umsiedeln und quasi per Hand füttern, bis die ersten neuen Arbeiterinnen da sind,
oder aber ihr eine "sterilere" kleine Arena mit Gipsboden gönnen, aber auch da: RG.
Und ich würde hoffen, dass das reguläre Ende der Winterruhe auch wieder Nachwuchs brächte!
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4588
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 156 mal

Re: Camponotus ligniperdus

Beitragvon Antagoniser » 6. Feb 2013 20:42

Versuchen sie auf einem superfood.
Ich gebe meine Camponotus ligniperdus Königin eine Lösung von Ei, Honig, Zucker und Wasser alle miteinander vermischt.
Verwandelt sie in eine Serienproduktion Eiablagemaschine :twisted:.
Benutzeravatar
Antagoniser
member
member
 
Beiträge: 29
Alter: 29
Registriert: 6. Feb 2013 02:40
Land: United Kingdom (uk)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus ligniperdus

Beitragvon Fabian97 » 6. Feb 2013 21:16

Hey Antagoniser :)

Was meinst du vom Ei ?

Die Flüssigkeit ? Oder das Eigelb ?
Fabian97
member
member
 
Beiträge: 86
Alter: 24
Registriert: 18. Nov 2012 18:43
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus ligniperdus

Beitragvon Acid150 » 6. Feb 2013 22:20

Das Eiweiß meint er. Hatte früher mal dasselbe Futter für meine Ameisen.
Benutzeravatar
Acid150
member
member
 
Beiträge: 961
Alter: 30
Registriert: 16. Sep 2004 21:01
Wohnort: Hannover
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 2 mal

Re: Camponotus ligniperdus

Beitragvon Antagoniser » 6. Feb 2013 23:14

1 Ei
1 Klecks Honig
1 Löffel Zucker

Mischen sie alle zusammen und fügen Sie ein wenig Wasser.
Fügen Sie die Mischung auf Watte in der Arena.
Ich speichere sie in einer leeren Flasche Wasser in meinem Kühlschrank bis zu einer Woche.

Ich weiß nicht sprechen Deutsch so entschuldigen, wenn dies nicht macht keinen Sinn
Benutzeravatar
Antagoniser
member
member
 
Beiträge: 29
Alter: 29
Registriert: 6. Feb 2013 02:40
Land: United Kingdom (uk)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus ligniperdus

Beitragvon Fabian97 » 6. Feb 2013 23:23

Ah ok thx :)
Fabian97
member
member
 
Beiträge: 86
Alter: 24
Registriert: 18. Nov 2012 18:43
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus ligniperdus

Beitragvon Erne » 7. Feb 2013 09:08

Worin liegt der Sinn Kohlenhydrate mit Kohlenhydrate zu mischen, Zucker mit Honig?

Verwandelt sie in eine Serienproduktion Eiablagemaschine

Gibt es mehr Informationen darüber?

Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 20:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 45 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Camponotus ligniperdus

Beitragvon Markus » 7. Feb 2013 11:34

Soll wahrscheinlich eine Abwandlung der Bhatkar-Diät sein:
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Ist nur immer etwas fraglich, ob es gut ist, den Ameisen mittels Zucker
sehr viele Proteine einzuflößen, ohne ihnen die natürliche Möglichkeit zu geben,
selbst zu wählen und zu "mischen", wie das bei getrennter Protein- und Kohlenhydratvergabe möglich ist.

Man siehe hier auch die erste Aussage über das Massensterben:
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Meiner bescheidenen Meinung nach ist bei solchen Aussagen also immer ein Erfahrungsbericht gefragt,
wie hat sich die Nachwuchsrate im Vergleich zur normalen Fütterung verändert,
wie groß waren die Kolonien beim Versuch,
wie sehen sie heute aus?

Und das wäre auch meine Forderung an Antagoniser:
bitte zeige doch deine Kolonien in einem anderen Haltungsbericht
und berichte mal ausführlich darüber, was sie so als Futter bekommen!

Als Nahrungsergänzung ist das sicherlich möglich,
das Problem von Blattschneiderameise löst es allerdings sicher nicht!
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4588
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 156 mal

Re: Camponotus ligniperdus

Beitragvon Antagoniser » 7. Feb 2013 20:11

Hallo Markus und Erne.
Nun, ich bin sicher kein Experte auf diesem Gebiet und ich nur gebrauche diese Mischung aus Kohlenhydraten und Proteinen aus Verzweiflung.

Im vergangenen Jahr kaufte ich eine Kolonie von Componotus ligniperdus + 10 Arbeiterinnen.
Es wurden zahlreiche Früchte und Insekten sowie Thunfisch, Lachs .. sogar Erdnussbutter angeboten, aber sie wollten einfach nicht essen.

Sechs Monate später alles, was von meiner Kolonie übrig blieb, waren die Königin mit 1 Arbeiterin und 0 Brut.

Zeit, etwas Neues vor ihrem Aussterben lol versuchen. Ich dachte mir, müssen Ameisen wie Zucker Ameisen wie Honig Ameisen protien aber sie wird nicht nichts anfassen ... problem

Lösung .. ein Ei

Die einzelne Arbeiterin begann mit Fütterung sofort und ich weiß, dass meine Kolonie aus diesem Grund überlebte.
Heute habe ich 30 Arbeiterinnen und bin sehr damit zufrieden. Ich noch biete ihnen Insekten und Zuckerwasser etc, aber sie scheinen das Ei-Honig- Zucker Wasser-Gemisch zu bevorzugen.

Wenn jemand die Zeit hat, versucht es mit zwei Lasius niger Königinnen, ein fed normalen getrennte Proteine und Kohlenhydrate, und die andere fed mit der super Essen Mischung.

Wenn überhaupt, ist es eine schöne kleine Ergänzung.
Benutzeravatar
Antagoniser
member
member
 
Beiträge: 29
Alter: 29
Registriert: 6. Feb 2013 02:40
Land: United Kingdom (uk)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus ligniperdus

Beitragvon Blattschneiderameise » 7. Feb 2013 20:50

Blattschneiderameise hat geschrieben:

Wenn nötig, könnt ihr mir gerne Kritik,Lob&Vorschläge per PN schicken.



Naja,nun ist es eh zu spät :mrgreen:
Ich werde mir morgen noch ein großes RG holen und es dort erneut versuchen.
Trotzdem danke für eure Tipps :)
Blattschneiderameise
 

Re: Camponotus ligniperdus

Beitragvon Markus » 7. Feb 2013 21:48

Das mit den PNs hatte ich schon gelesen,
aber wieso in einem Forum eine Problembehandlung verschleiern?
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4588
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 156 mal

Nächste



Werbeanzeige: Camponotus ligniperdus


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Camponotus - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste