Camponotus cf. herculeanus

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Camponotus cf. herculeanus

Beitragvon Wulf » 16. Jun 2012 20:57

Heute habe ich, so denke ich, eine gefunden. Sie ist groß und von der Farbe könnte es in etwa stimmen. Ich habe mich entschlossen, sie zu behalten. Ob sie begattet ist, wird sich zeigen. Da ich bald umziehe und daher meine Kamera nicht finde, kann ich erst nächstes Wochenende wieder Bilder machen und das wird bei jedem meiner Berichte so sein.

Gefunden habe ich sie bei meinem Onkel. Naja eigentlich meine Mutter, die sagte. ,,DA EINE RIESEN AMEISE!´´ Als ich das hörte, kam ich schnell angelaufen und kurzerhand befand sie sich im RG. Nur um es nebenbei zu sagen: Die Myrmica verfolgen mich, wehalb der Bericht auch wieder steht. Ich habe mich entschlossen, sie doch zu halten. Weitere Sachen zur Gyne werden folgen.


Edit Uta
Wulf
 



Werbeanzeige: Camponotus cf. albosparsus



Re: Camponotus cf. herculeanus

Beitragvon Wulf » 18. Jun 2012 15:16

Nur ein kleine Nachricht.
Mit dem Versterben der Camponotus lignipderdus wegen Milben habe ich ein Becken nun zur Verfügung. Ich werde sehen, wie ich es so umbaue, aber ich denke, erst mal lass ich es so. (Ist das ratsam, falls noch Milben drinne sein sollten?)
Die Gyne scheint, wie ich erhofft habe, doch begattet zu sein. Sie hat die ersten drei Eier gelegt. Sie ist sehr ruhig und bewegt sich kaum. Die Eier sind dauernd unter ihren Bauch.

Für die Anregungen oder Kritik hier der Link zum Diskussionsthread:
http://www.antstore.net/viewtopic.php?f=143&t=17735
Wulf
 

Re: Camponotus cf. herculeanus

Beitragvon Wulf » 22. Jun 2012 09:02

Dann möchte diese Gyne sich auch mal wieder outen.

Sie hat mittlerweile 7-8 Eier gelegt. Sehr interessant ist, dass sie bei starken Erschütterungen eine große Weile einfach ruhig sitzen bleibt, aber wenn es eine ganz kleine Erschütterung ist, flippt sie aus. (kann deshalb sein, weil ich sie als ich sie fand in der Hosentasche transportiert habe und manchmal vergessen hatte, was ich da drinnen hatte. :roll: :oops:).

Mein Onkel sagt, er habe noch drei Gynen dieser Art gesehen. Gestern Abend habe ich gesehen wie die Gyne eines der großen Eier gelegt hat. Sie krümmte sich, sodass sie mit ihren Mandibeln an den Hinterleib kam. Dann kam langsam das Ei. Nach fünf Minuten war es dann draußen und sie nahm es mit den Mandibeln. Dann legte sie es zu den anderen Eiern. War sehr interessant.

Bilder werden dann auch noch hier nachgereicht.
Wulf
 

Re: Camponotus cf. herculeanus

Beitragvon Wulf » 29. Jun 2012 21:39

Tja es gibt endlich Bilder. Ich hoffe man kann mir genauer sagen um welche Art es sich handelt.


Edit Uta - Thread verschoben ins Unterforum 'Hilfe zur Arten-Bestimmung'
Dateianhänge
P1000687 (800x600).jpg
P1000688 (800x600).jpg
P1000689 (800x600).jpg
P1000690 (800x600).jpg
Wulf
 

Re: Camponotus cf. herculeanus

Beitragvon Wulf » 18. Jul 2012 21:45

Man no man. Beim Durchschauen der Gliederung dieses Formuns sehe ich gerade, dass ich die HBs ganz schön schliefen gelassen habe. Okay, bei manchen Kolonien ist nicht viel passiert, doch bei einigen schon einiges.

Beginnen wir mal hier. Ich werde überall sowie ich Zeit habe Bilder nach einfügen. Die Camponotus sind wirklich langsame Tiere. Die Kolonie hat jetzt erst nen halbes dutzend Tiere. Aber es wird ja langsam. Ich bin kein Freund vom beheizen der Becken und so. Ich bin lieber ein Halter, der natürliche Temperaturen nimmt. Auch pflanze ich gerne und oft die Becken an. Es wird gesagt das bringt nichts. Ja das mag sein, jedoch sieht es viel natürlicher aus. Naja mal schauen was aus der Kolonie wird und wo sie leben werden.

MfG. Benjamin
Wulf
 

Re: Camponotus cf. herculeanus

Beitragvon Wulf » 24. Aug 2012 09:45

Einige Zeit ist es her.
Heute gibt es aber wieder mal was zu lesen.
Die Kolonie lebt jetzt in einem kleinen Becher mit Sand gefüllt.
Dort hat sie ihr Nest gegraben und wieder Eier gelegt da die alte Brut leider verloren ging.
Mitlerweile wieder drei Eier.
Den Honig hat sie gerne gefressen und sehr gierig.
Das Heimchen wurde scheinbar vollkommen ignoriert.
Ich bin gespannt wann die ersten Arbeiterinnen da sind.
Tja, das war es erst mal wieder bis dann.
MfG. Benjamin
Wulf
 




Werbeanzeige: Camponotus cf. albosparsus


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Camponotus - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste