Pheidole pallidula und Nachtkerze

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Pheidole pallidula und Nachtkerze

Beitragvon KFD » 12. Mär 2012 13:24

Grüße,

ich bin ja gerade wieder dabei eine Pheidole pallidula Kolonie groß zuziehen. Die Tiere an sich sind recht aktiv und fressen dann und wann auch mal an einem Heimchen oder Mehlwurm rum, weniger als mir lieb ist, aber ich denke sie wissen selbst wieviel sie brauchen.
Damals hatte ich hier oder in einem anderen Forum gelesen, dass die Pheidole pallidula ganz verrückt nach Samen der Nachtkerze wären. Kurzerhand hatte ich mir bei einem Versandhandel ein wenig Saatgut gekauft und meiner damaligen Pheidole pallidula Kolonie angeboten. Leider herrschte null Interesse. Gleiches gilt auch für meine neue Kolonie. Selbst meine anderen Kolonien denen ich einfach mal probehalber die kleinen schwarzen Körnchen angeboten habe, zeigen wenig Begeisterung.

Kann mir jemand berichten, ob er mit den Samen der Nachtkerze schon positive Erfahrungen bei Pheidole pallidula gemacht hat oder wie er sie anbietet? In meinem Fall: gefaltete Alufolie und rein mit den Körnern.

Vllt. noch als Info: Die Kolonie besteht im Moment lediglich aus knapp 50 Tieren, man befindet sich also quasi noch in den Startlöchern.
KFD
member
member
 
Beiträge: 40
Alter: 39
Registriert: 3. Jun 2003 12:01
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Pheidole pallidula



Re: Pheidole pallidula und Nachtkerze

Beitragvon Karthago » 17. Mär 2012 10:41

Hey , ich habe auch viele Samen und Körner versucht , bisher auch ohne großen Erfolg.
Aber Walnüsse und Erdnusse danach sind sie ganz verrückt :-),
die musst du mal versuchen.
Meine Kolonie verputzt in 3 wochen eine ganze Walnuss , und das finde ich schon sehr viel.

Beitrag von 10:45

Karthago hat geschrieben:Ich habe aber jetzt gerade beflügelt durch deinen Beitrag wieder mal verschiedene Samen zur Verfügung gestellt :-D



Edit Uta - Bitte die Editfunktion nutzen!
Karthago
member
member
 
Beiträge: 337
Alter: 30
Registriert: 22. Apr 2010 19:58
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole pallidula und Nachtkerze

Beitragvon explosion » 17. Mär 2012 13:25

Also ich muss genau das gegenteil hier sagen:

Meine Kolonie mit ca.100-200 Arbeiterinen nehmen Nachtkerzen an! Es werden kleine Straßen gebildet und eingetragen und wie ich es vom Müll her beurteilen kann auch verwertet. Muss dazu sagen, dass meine dafür von Zuckerwasser eher abgeneigt sind und die Körner bevorzugen.
Auch bevorzugen sie bei mir wirklich kleine Körner, die können sie wohl besser transportieren und auch knacken.

greets
Benutzeravatar
explosion
member
member
 
Beiträge: 93
Alter: 49
Registriert: 30. Mai 2011 15:52
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole pallidula und Nachtkerze

Beitragvon M.Nord » 18. Jun 2012 22:33

Können Nüsse nicht auch ein Problem werden ? Ich meine nicht die frischen eher die getrockneten aus der Tüte.
Wenn sie iwie behandelt werden, wegen meiner geschwefelt und länger haltbar zu sein oder sowas ?
Ansonsten empfinde in Nüsse als erstklassig. Kleine Eiweissbomben.

MfG
M.Nord
member
member
 
Beiträge: 47
Alter: 43
Registriert: 12. Jun 2008 06:54
Wohnort: Trier
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole pallidula und Nachtkerze

Beitragvon Easton » 19. Jun 2012 00:42

Meine (um die ~150) nehmen ebenfalls Nachtkerze gut an, auch Blütenpollen werden verarbeitet :)
Benutzeravatar
Easton
member
member
 
Beiträge: 181
Alter: 37
Registriert: 29. Mär 2012 07:24
Wohnort: 14059 Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole pallidula und Nachtkerze

Beitragvon Stiko » 19. Jun 2012 07:07

Meine Pheidole noda mögen Kürbiskerne.
Benutzeravatar
Stiko
member
member
 
Beiträge: 275
Alter: 39
Registriert: 24. Jul 2007 21:48
Wohnort: 82377 Penzberg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole pallidula und Nachtkerze

Beitragvon Muzzleloader » 19. Jun 2012 11:14

Ich habe bei meinen Pheidole cf. yeensis auch noch keine guten Erfahrungen gemacht mit Nachtkerze.
Bis jetzt wird der Samen nur als Baumaterial angesehn.
Mit Walnuss werde ich das mal probieren.
Aber sehr interessant wie sich da die Kolonien doch so stark unterscheiden.
Benutzeravatar
Muzzleloader
member
member
 
Beiträge: 242
Alter: 31
Registriert: 23. Feb 2010 20:05
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Pheidole pallidula und Nachtkerze

Beitragvon Erne » 22. Jun 2012 14:26

Die Bewertung ob Pheidole pallidula Körner annimmt und wenn ja welche ist nicht einfach.
Selbst bei einem Volk stellen sich über die Zeit Veränderungen ein.
Völker die gut mit Kohlenhydraten und Insekten versorgt sind, sind deutlich weniger an kleinen Körnern interessiert, mitunter auch gar nicht.
Völkergröße und Larvenanzahl beeinflussen zusätzlich.
Es ist auch nicht notwendig, das sie Körner annehmen, sie kommen auch so gut voran.

Leider ist es auch nicht möglich andere Arten dieser Gattung zu dieser Fragestellung heranzuziehen, da gibt es durchaus andere Verhaltensweisen.

Ihr könnt ja mal versuchsweise kleinste Weißbrotkrümel anbieten.
Besonders wenn es ein süßlicheres Weißbrot ist, könntet Ihr damit Erfolg haben.

Und denkt daran, auch wenn euer Volk Körner annimmt, das müssen nicht immer größere Mengen sein und die auch nicht jeden Tag.
Umgekehrt nehmen eure jetzt keine Körner, versucht es in ein paar Wochen erneut.

Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Pheidole pallidula und Nachtkerze

Beitragvon Easton » 22. Jun 2012 15:29

Ich frage mich mittlerweile teilweise, ob sie diese überhaupt als Nahrung verwerten oder eher das Becken in ein Blumenbeet verwandeln wollen ;)
Benutzeravatar
Easton
member
member
 
Beiträge: 181
Alter: 37
Registriert: 29. Mär 2012 07:24
Wohnort: 14059 Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole pallidula und Nachtkerze

Beitragvon Erne » 22. Jun 2012 17:40

Durchaus möglich, dass sie Körner nur eintragen, wie so manches andere Zeug und es einfach liegen lassen.
Leben sie in Erdnestern und ist genügend Feuchtigkeit vorhanden, könnte es so enden.

Ist nicht einfach, eher unmöglich zu beobachten was Ameisen immer mit Eingetragenem machen, wer kann schon Tag für Tag 24 Stunden bei seinen Ameisen sitzen.
Zudem sind vorhandene Einblicke auch nicht immer so optimal, um bis ins Kleinste beobachten zu können.

Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Pheidole pallidula und Nachtkerze

Beitragvon Easton » 24. Jun 2012 11:10

also bei mir sind einige Samen nun aufgeplatzt und daraus sind ganz kleine Keimlinge geworden, diese werden nun entblättert und Unter Tage gebracht ;)
Benutzeravatar
Easton
member
member
 
Beiträge: 181
Alter: 37
Registriert: 29. Mär 2012 07:24
Wohnort: 14059 Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke




Werbeanzeige: Pheidole pallidula


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Pheidole - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste