Messor ebeninus paar Fragen

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Messor ebeninus paar Fragen

Beitragvon alcorrado » 5. Mär 2012 21:42

Moin,

so seit gestern abend habe ich meine Messor ebeninus Kolonie zu Hause, bin mal gespannt wie sie sich entwickelt!

Hab noch paar Fragen an euch:

Kann es sein, dass die Kleinen Damen ihr Nest wieder verschließen wollen, holen sich ständig aus der Arena Sand und schütten es im RG an den Eingang, wer kann mir da weiter helfen?

Bild


Dann wie sieht Ameisenbrot aus? Im RG waren so kleine graue/schwarze Körner oder so was, liegen jetzt unter den neuen geernteten Körnern von heute, wer kann helfen?

Bild


Wer hat noch Tips für mich, bei der Haltung von Messor ebeninus?

gruß
alcorrado
member
member
 
Beiträge: 37
Alter: 39
Registriert: 5. Feb 2012 16:40
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Messor cf. capitatus



Re: Messor ebeninus paar Fragen

Beitragvon alcorrado » 5. Mär 2012 23:20

sollte ich wieder die Watte auf den Eingang machen?

Das Frage ich mich schon die ganze Zeit, wer kann bitte helfen?

gruß
alcorrado
member
member
 
Beiträge: 37
Alter: 39
Registriert: 5. Feb 2012 16:40
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Messor ebeninus paar Fragen

Beitragvon Erne » 6. Mär 2012 12:16

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, sind auch Arbeiterinnen dabei.
Die verlassen das Nest und suchen im geringen Umfang nach Futter.
Kleinere Körner, kleinere tote Insekten( Fliegen, Heimchen, Mücken, zerteilter Mehlwurm) und Trinkwasser.
Wasser nicht offen anbieten, sie ertrinken darin.
Ein Kronenkorken mit ein wenig Sand darin und mit Wasser gut durchtränkt ist eine Möglichkeit.
Um ihnen die Futtersuche zu ermöglichen, darf kein Wattestopfen das Reagenzglas verschließen.
Da ihnen die Öffnung des Reagenzglases meistens zu groß ist, tragen sie Sand ein und verschließen die Öffnung teilweise, ist ganz normal.
Ein Reagenzglas kann für diese Art längere Zeit als Nest dienen.
Hast nicht geschrieben, wie groß das Becken ist und wie viele Ameisen Du erhalten hast?

Ameisenbrot sieht in etwa aus wie Popcorn im Miniformat.
Hier ein Bild dazu

Werden eher kleine Körner sein, die sie im Reagenzglas lagern.

Messor- Arten mögen es wärmer, um sich gut weiter zu entwickeln reichen normale Zimmertemperaturen nicht, so um 25°C passt schon.
An einen Ausbruchsschutz hast Du sicherlich gedacht?

Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4487
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 48 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Messor ebeninus paar Fragen

Beitragvon alcorrado » 7. Mär 2012 23:01

So hier bin ich mal wieder,

da es meine erste Kolonie ist, bin ich also unerfahren was den Start angeht.

Das mit dem teilweise Zuschaufeln des Einganges kommt mir logisch vor, also nix falsch gemacht.

Temp. ist Nachts 20-21°C und Tags 24-25°C, müßte glaube ich passen. Luftfeuchtigkeit liegt bei 50-60%.

Das Volk besteht aus 1 Queen und 15 Arbeiterinnen, dazu 5 Eier und eine Puppe.

Das Becken ist 35x25x20 (Deckel), mit einem Ytongnest (6 Kammern) 2 sind frei, der Rest ist mit Seramis gefüllt.
Das ganze Becken ist mit Sand/Lehm geteert.

Was ist eigendlich mit dem Wassertank, wenn er leer ist? Ziehen die dann ins neue Nest, wenn ich eine Kammer feucht halte? Biete im Becken Wasser an.

gruß
alcorrado
member
member
 
Beiträge: 37
Alter: 39
Registriert: 5. Feb 2012 16:40
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Messor ebeninus paar Fragen

Beitragvon alcorrado » 10. Mär 2012 10:15

hat diese Art schon einmal einer von euch gehalten oder hat sie noch?

Sind sie von der Entwicklungszeit mit den anderen Messor Arten zu vergleichen oder sind die kürzer die aus Israel und nicht aus Europa?

Sollte ich sie noch wärmer halten als 25°C?

gruß
alcorrado
member
member
 
Beiträge: 37
Alter: 39
Registriert: 5. Feb 2012 16:40
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Messor ebeninus paar Fragen

Beitragvon alcorrado » 13. Mär 2012 20:19

ist das normal bei Messor Arten, das die gesammelten Körner hin und wieder umgeschaufelt werden und manche Körner aus dem Nest in die Arena gelegt werden und dann wieder ins Nest?

Welchen Sinn hat das?

Danke

gruß
alcorrado
member
member
 
Beiträge: 37
Alter: 39
Registriert: 5. Feb 2012 16:40
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Messor ebeninus paar Fragen

Beitragvon Sojave » 13. Mär 2012 20:50

Das Umschaufeln dient eher dem Lüften der Körner um Schimmel vorzubeugen.

Mit der Art selber hatte ich noch nix zu tun und lesen tut man hier glaube nur ganz selten von, bzw dass ein Bericht über die Gründung hinaus geführt wird.
Benutzeravatar
Sojave
member
member
 
Beiträge: 629
Alter: 35
Registriert: 8. Jun 2007 17:22
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 15 mal
Danke bekommen: 15 mal
Ameisen: Haltungsbericht(28)

Re: Messor ebeninus paar Fragen

Beitragvon alcorrado » 13. Mär 2012 21:46

hier mal ein Video der kleinen Damen bei der Arbeit!



wieso wird das Video nicht eingefügt?

[Edit Mod: Habe Dir das Video richtig eingefügt]
alcorrado
member
member
 
Beiträge: 37
Alter: 39
Registriert: 5. Feb 2012 16:40
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Messor ebeninus paar Fragen

Beitragvon Sojave » 14. Mär 2012 12:49

Ich empfehl dir das Nest richtig zu verdunkeln. Das beugt unnötigen Stress und komisches Verhalten vor. Da kommt bestimmt zuviel Licht seitlich rein und dann bringt die rote Folie eigentlich gar nix^^
Benutzeravatar
Sojave
member
member
 
Beiträge: 629
Alter: 35
Registriert: 8. Jun 2007 17:22
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 15 mal
Danke bekommen: 15 mal
Ameisen: Haltungsbericht(28)

Re: Messor ebeninus paar Fragen

Beitragvon alcorrado » 14. Mär 2012 19:55

Soll heißen, Alufolie drumwickeln oder was?

Da kommt doch auch Licht von vorne rein, oder nicht?

gruß
alcorrado
member
member
 
Beiträge: 37
Alter: 39
Registriert: 5. Feb 2012 16:40
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Messor ebeninus paar Fragen

Beitragvon Dieb » 14. Mär 2012 20:07

Messor sind schon extrem lichtempfindlich.
Umso dunkler umso besser. Auch Halbdunkel finden die schon toll.
Benutzeravatar
Dieb
member
member
 
Beiträge: 563
Alter: 35
Registriert: 24. Aug 2009 19:40
Wohnort: 08525/Plauen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 7 mal

Re: Messor ebeninus paar Fragen

Beitragvon Sojave » 15. Mär 2012 00:51

Ich sags mal anders, deine rote Folie bringt so drüber gelegt 0, wenn drumherum fast überall was durchkommt^^

Wie Dieb sagt, hat gerade Messor ein größeres Verlangen nach Dunkelheit als andere Arten, die es irgendwie dulden ohne ständig nach einem neuen Nest zu suchen. Ganz hell ist aber nicht gut. Du kannst auch undurchsichtige Folie einfrach drüber legen. Der Eingang wird dann angepasst und die Körner blockieren dann das nötigste.
Benutzeravatar
Sojave
member
member
 
Beiträge: 629
Alter: 35
Registriert: 8. Jun 2007 17:22
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 15 mal
Danke bekommen: 15 mal
Ameisen: Haltungsbericht(28)




Werbeanzeige: Messor cf. capitatus


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Messor - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste