lasius niger koenigin allein gefunden

Archivbeitrage aus den Unterforen "Einsteigerfragen" und "Diskussion und Fragen allgemein" aus den Jahren 2003 bis 2008.

lasius niger koenigin allein gefunden

Beitragvon sabine » 9. Jul 2003 19:35

HILFEEE!!!
Bitte helft mir bei einer sehr wichtigen Sache:
Ich habe im Feber eine Kolonie lasius niger geschenkt bekommen (zumindest glaube ich, dass es diese Art ist) und vor etwa 2 Monaten ist leider etwas Futter verschimmelt, weil ich nicht da war. Danach habe ich kein einziges Tier mehr gesehen und dachte natuerlich, sie sind alle tot! Heute wollte ich das Nistroehrchen, in dem ich die Ameisen bekommen habe wegwerfen und habe entdeckt, dass die Koenigin noch lebt! Bei ihr sind etwa 2-3 Tiere, die aber nur ca. 1mm gross sind (wenn ueberhaupt) - jetzt habe ich das Roehrchen wieder ins Terrarium gelegt und auch ein wenig Honigloesung hingestellt. ABER: koennen die Tiere in dieser Formation ueberhaupt ueberleben bzw. haben sie eine Chance, dass sie sich wieder vermehren??
Ich hoffe, Ihr koennt mir weiterhelfen!! Bitte schickt mir Eure Vorschlaege bzw. Antworten per Mail an sabine.dolezal-biegl@chello.at - da ich nur seeehr selten Gelegenheit habe ins Forum reinzuschauen!
Vielen lieben Dank, Sabine
sabine
newbie
newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 9. Jul 2003 19:10
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Lasius niger (Black Garden Ant)



Beitragvon Markus » 10. Jul 2003 16:09

Du kannst nichts tuhen, als ihnen Futter zu geben (und wechsel Schimmelndes bitte sofort aus) und zu warten, die Arbeiterinnen müssten eigentlich reichen, sofern du das Futter nahe genug bei ihnen lässt.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4586
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 152 mal

Also...

Beitragvon Edea » 20. Jul 2003 13:07

hallo Sabine,

also, Deine Königin hatte in der Zeit, weiterhin Eier gelegt. Die kleinen Ameisen, die Du da siehst sind sogenannte Pygmähen - Jungarbeiterinnen. Sie beschäftigen sich mit der weiteren Eipflege und anderen nötigen Tätigkeiten, da die Königen jetzt nur noch mit dem Eierlegen beschäftigt ist.
Die Ameisen, die jetzt als nächstes schlüpfen, werden dann die "eigentliche" Kolonie darstellen. Du siehst, langsam erholen sich Deine Kleinen also. :-))

Wichtig: den Schimmel musst du unbedingt vollständig mit heissem Wasser entfernen, sonst breitet er sich noch aus. Achte wohl darauf, dass die Kleinen nicht damit in Berührung kommen. Das würde nicht für ihr Wohlbefinden sorgen ;-)

Edea
Edea
member
member
 
Beiträge: 54
Registriert: 7. Jul 2003 15:28
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Markus » 20. Jul 2003 14:34

>Deine Königin hatte in der Zeit, weiterhin Eier gelegt. Die kleinen Ameisen, die Du da siehst sind sogenannte Pygmähen - Jungarbeiterinnen. Sie beschäftigen sich mit der weiteren Eipflege und anderen nötigen Tätigkeiten, da die Königen jetzt nur noch mit dem Eierlegen beschäftigt ist.

Damit das nicht falsch verstanden wird, Pygmähen treten nach der Koloniegründung auf, deine Königinn wird aber sicherlich nicht genug Reserven für eine neue Koloniegründung gehabt haben, demnach wird sie (schongarnicht in Kurzer Zeit) keine neue Koloniegründung gemacht haben.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4586
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 152 mal

Beitragvon sabine » 21. Jul 2003 14:04

Vielen lieben Dank fuer Eure Hilfe!! Ich bin ja neugierig, ob und wie sich das jetzt noch entwickelt. - Markus habe ich das richtig verstanden, dass ich jetzt keine Gelegenheit mehr fuer eine neue Kolonie habe oder verstehe ich den Beitrag von Edea richtig, dass sich diese Pygmaehen eh darum kuemmern, dass die Koenigin Zeit hat eine neue Kolonie aufzubauen?????
Vielleicht hoere ich mich jetzt besonders dumm an aber jetzt kenn ich mich erst recht wieder nicht richtig aus!!
Und noch was: kann ich den Kleinen oder der Koenigin irgendwie helfen (besonderes Futter oder so)? Die Koenigin hat sich mittlerweile ziemlich viel Erde/Sand in das Roehrchen geholt und macht absolut keine Anstalten, in das Terrarium umzuziehen (habe z.B. eine Rinde reingelegt, unter der man wunderbar nisten koennte)
Naja auf jeden Fall nochmals DANKE und Gruss, Sabine
sabine
newbie
newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 9. Jul 2003 19:10
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Markus » 21. Jul 2003 18:27

Nein, eine Neugründung wird es mit etwas Glück geben, jedoch keine solche, wie nach einem Hochzeitsflug.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4586
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 152 mal

Beitragvon gonzobey » 22. Jul 2003 11:06

Wenn ich das richtig verstanden habe hast Du ja noch eine recht kleine Kolonie (pygmäen und so). Deshalb ist es völlig normal, wenn die Kolonie noch nicht aus dem Reagenzglas auszieht, da ist ja noch genug Platz. Also in diesem Punkt brauchst Du Dir keine Sorgen machen.

Den Arbeiterinnen kannst Du ab und zu Honigwasser und auch Eiweißnahrung geben, ich gebe z.B. Mehlwurmlarven (aber meine Kolonie ist ja auch viel größer). Ich denke bei Dir reicht es völlig aus, wenn Du einmal pro Woche eine Fliege, Spinne oder männliche Mücke gibst (die weiblichen wollen meine oft nicht, sind ja keine Kanibalen bzw. Blutfresser).
gonzobey
member
member
 
Beiträge: 146
Alter: 44
Registriert: 11. Okt 2003 08:51
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke




Werbeanzeige: Lasius niger (Black Garden Ant)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu History Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste