"Geruchsbelästigung" durch Polyrhachis dives ????

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

"Geruchsbelästigung" durch Polyrhachis dives ????

Beitragvon tenebrae » 17. Sep 2007 20:01

Hallo,

was muß ich gerade im shop unter der Beschreibung zu Polyrhachis dives lesen:

"Bei großen Kolonien kann es einen stechenden Geruch durch Ameisensäure geben...."

Das steht aber noch nicht lange da;) Kann mir jemand evtl. seine Erfahrungen mitteilen wie man sich das vorstellen muß??

Ein ganzes Zimmer riecht nach Entkalker????
:P
tenebrae
member
member
 
Beiträge: 45
Registriert: 21. Jul 2007 18:51
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Martin S. » 17. Sep 2007 21:47

Hallo Tenebrae,

nein, nein, ganz so arg ist es nicht, wie es sich anhört. Der Geruch kommt, wie auch bei vielen Lasius Arten, erst bei einer bestimmten Koloniegröße vor.
Viele kennen den Geruch auch, wenn man sich großen Waldameisenhaufen nähert.
Da wir Polyrhachis dives meist mit schon etwas größerer Population abgeben, haben wir diesen Hinweis eingefügt.
Es könnte auch noch bei vielen anderen Arten angemerkt werden.
Wir selbst haben ja viele Polyrhachis dives Kolonien in unserem Shop, die wohlgemerkt sich größtenteils in einem Raum befinden und haben, obwohl es sich meistens um große Kolonien handelt, so eine Geruchsbelästigung in dem Ausmaß, wie es teilweise in den Foren diskutiert wird, bisher nicht erlebt. Der Hinweis ist, wie gesagt nur eine prophylaktische Anmerkung, die nicht in dem Maße eintreten muss.

Viele Grüsse
Martin
Benutzeravatar
Martin S.
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 2674
Bilder: 34
Registriert: 11. Dez 2002 15:58
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 68 mal
Blog: Blog anschauen (32)
Ameisen: Haltungsbericht(7)

Beitragvon DanYowW » 6. Jul 2008 15:36

Hi, wollte diesen leicht veralteten Thread nochmal aufgreifen.

Ich Studiere "Chemie - und Biotechnologie".

Ich habe nun die Idee, den eventuell auftretenden Geruch der Ameisensäure zu neutralisieren. Die Grundidee liegt darin, dass jede Säure, so auch die den Geruch verursachende Ameisensäure durch ein chemisches Gegenmittel zu binden ist. Natürlich denkt man sich nun: Cemisches Mittel im Terrarium!? NEIN DANKE ;)

Aber: Als Mann vom Fach, vereinfachte Darstellung meines Vorhabens:

Es gibt zu jedem in der Industrie verwendeten Stoff ein sogenanntes Sicherheitsdatenblatt. Dieses weisst auf Gefahren im Umgang mit diesen Stoffen hin, desweiteren zur Behandlung von Unfällen, Beseitigung beim Freiwerden des Gefahrenguts etc.

Ameisensäure - Fachlich ausgedrückt "Methansäure" - ist ebenfalls in der Sammlung dieser Sicherheitsdatenblätter Katalogisiert.

Unter Absatz 6 des SDB's findet sich die Niederschrift

"Massnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung" , in der die Reinigung durch Neutralisation mit Natriumcarbonat vorgeschlagen wird.

Soviel zur Theorie. Nun, die Sache ist, das eben dieses Natriumcarbonat - sofern es den Meisten wohl fremd sein wird, leicht und ohne Sicherheitsrisiko für die Ameisen im Terrarium untergebracht werden kann: In Form von in jedem Supermarkt erhältlichen "Natron", Handelsname Kaisernatron oder auch Bullrich-Salz.

(Dient zum Beispiel in Wasser gelöst als Hausmittel gegen Sodbrennen, auch hier neutralisiert es das Sodbrennen als Ursache durch die in der Speiseröhre aufsteigende Magensäure)

Nun die Idee:

Mit Säuren reagiert es schäumend unter Bildung von Kohlenstoffdioxid und Wasser

Das heisst, es werden bei der Zersetzung bzw. Neutralisation der Säure zwei sowieso im Terrarium befindliche Nebenprodukte gebildet, Kohlenstoffdioxid (zB durch die Atmung der Pflanzen bei Nacht, auch durch die Atmung der Ameisen etc.) und Wasser (Luftfeuchtigkeit etc).

Der Zugang zum Natron sollte den Ameisen verwehrt werden.

Ich werde mich mit dem Thema noch einmal genauer auseinandersetzen wenn es bei mir zu diesen Problemen kommen sollte, ich denke aber dass zumindest die Theorie und die damit für die Ameisen verbundene Gefahrlosigkeit durchaus einen Versuch wert ist.

Ich melde mich dann diesbezüglich in ca. 1 Jahr nochmal, beginne ja erst in 1 1/2 Monaten mit der Haltung meiner Kolonie :?

Und wer weiß, vielleicht stellt sich ja ein Halter einer Großkolonie dem Kampf gegen den Geruch, wäre bei einem Vorhaben und der Durchführung durchaus behilflich !!

Anregungen sind gerne gesehen ;)
DanYowW
member
member
 
Beiträge: 68
Alter: 33
Registriert: 2. Jul 2008 20:49
Wohnort: Krefeld
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: "Geruchsbelästigung" durch Polyrhachis dives ????

Beitragvon Jumpstyle » 23. Aug 2010 03:28

Gut Idee, aber die Umsetzung wird glaub ich schwer. Ich versteh nicht ganz wie du den Geruch damit neutralisieren willst. Ich überlege mir gerade selber, diese Art zu kaufen. Aber es gibt da noch ein Problem (außer den Geruch), eine ausgewachsene Kolonie kann höchstens 3000 Tiere haben? Das versteh ich nicht ganz. Mein Cousin hat eine Kolonie Lasius niger, und die hatten schon nach 2 Jahren Tausende. Warum kann dann Polyrhachis dives nur 3000 Tiere haben?
Freue mich auf Antworten.

LG Jeff
Benutzeravatar
Jumpstyle
member
member
 
Beiträge: 310
Registriert: 14. Jul 2010 21:10
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: "Geruchsbelästigung" durch Polyrhachis dives ????

Beitragvon fuzzyhead12 » 14. Sep 2010 12:39

ähm da scheinst du falsch informiert zu sein diese art kann mehrere millionen tiere haben, sie brachen nur entsprechend platz
fuzzyhead12
member
member
 
Beiträge: 331
Alter: 28
Registriert: 30. Mär 2010 10:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: "Geruchsbelästigung" durch Polyrhachis dives ????

Beitragvon Jumpstyle » 14. Sep 2010 12:47

Benutzeravatar
Jumpstyle
member
member
 
Beiträge: 310
Registriert: 14. Jul 2010 21:10
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: "Geruchsbelästigung" durch Polyrhachis dives ????

Beitragvon huhnfan » 14. Sep 2010 12:55

Es können schon mehr werden .Aber Polyrhachis dives bildet Zweignester .Das heißt das sich ab einer bestimmten Koloniegröße
ein neuses Nest gebildet wird (meisten sobald mehrere gynen vorhanden sind)
huhnfan
member
member
 
Beiträge: 114
Alter: 24
Registriert: 8. Jul 2009 09:01
Wohnort: 28327 bremen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: "Geruchsbelästigung" durch Polyrhachis dives ????

Beitragvon Jumpstyle » 14. Sep 2010 13:27

ok, danke :)
Ich hab jetzt aber so oder so, Messor barbarus. :D
Sind echt Klasse die Kleinen. =)
lg Jump
Benutzeravatar
Jumpstyle
member
member
 
Beiträge: 310
Registriert: 14. Jul 2010 21:10
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Polyrhachis - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste