Grunglegendes [ Polyrhachis dives ]

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Grunglegendes [ Polyrhachis dives ]

Beitragvon Atomic » 8. Aug 2010 23:06

Hallo,
ich bin jetzt bei der Planung für meine Polyrhachis dives.
Dies ist dann meine 3te Ameisen Art. ( Lasius Emaginatus und Aphaenogaster Senilis )
Die Planung für das Becken ist fertig und wird nächste woche gebaut. HxLxT 55x75x40 cm. Sollte erst mal reichen, denke ich, oder?

Was ist alles zu beachten?
Habe mir jetzt schon 8-9 Haltungsberichte durchgelesen und einiges an Infos bekommen.

Luftfeuchte
Temparatur
Bodengrund
6 Seiten über Nahrung

Gibt es aber grundlegendes was man falsch machen kann?
Was ist mit Licht bzw. Dunkelheit? Wie viel von was, oder ist das egal?
Wie lang sollte höchstens ein Schlauch zum nächsten Becken sein? Ich könnte noch wunderbar ein 2tes und 3tes stellen, müßte dann aber einen 8m langen Schlauch nehmen.

Bin für jeden hinweis dankbar.
Benutzeravatar
Atomic
member
member
 
Beiträge: 94
Alter: 38
Registriert: 16. Aug 2009 23:28
Wohnort: 21129 Hamburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Grunglegendes [ Polyrhachis dives ]

Beitragvon atx » 8. Aug 2010 23:50

Hi,

bei dem Licht kann ich wiedereinmal nur aus Erfahrung sprechen,nicht sagen,daß ich es genau weiß.

Ich habe bei meiner Kolonie Tagsüber eine kleine Lampe an,welche in dem Deckel des Beckens angebracht ist.
Sie liefert kaum bis keine Wärme.Dafür habe ich an einer Seite des Beckens noch eine Lampe,welche,durch eine Fototapete abgedunkelt,etwas Zwielicht und Wärme in das Becken bringt.
Punktuell - genau da haben sie auch ihr Nest errichtet.

Nachts schaltet eine Zeitschaltuhr das Licht aus und eine Wärmematte an.

So haben sie einen ganz normalen Tag/Nachtzyklus ohne auch nur ein °C zu verlieren.Alles ein bisschen ausgetestet und dann hats gepasst.
Ihnen scheint es jedenfalls zu gefallen.

PS . : Durch eine üppige Bepflanzung,liegt ihr Nest nie direkt im Licht,höchstens im Zwielicht,welches unter den Pflanzen herscht.


Noch ein Punkt : Belüftung und Nahrung

Da das Becken , bei einer optimalen Temperatur und Luftfeuchte die perfekte Brutstätte für Schimmel ist,ist auf eine gute Belüftung zu achten,welche aber nicht die gesamte Luftfeuchte aus dem Becken saugt und ausgediente Nahrung rasch zu entfernen ( Reste sollten nicht über Tage im Becken Zeit zum gammeln haben ) .



Vielleicht konnte ich dir damit bei der Planung etwas behilflich sein.

MfG Das Board

PPS. : Nicht unebdingt zu verachten - Polyrhachis Dives können sehr wohl schwimmen , und das zum Teil sogar sehr gut.
Musste ich auf den harten Weg lernen.... nur falls du da an sowas gedacht haben solltest ^^' .
Benutzeravatar
atx
member
member
 
Beiträge: 65
Alter: 30
Registriert: 22. Aug 2008 13:04
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Grunglegendes [ Polyrhachis dives ]

Beitragvon Atomic » 9. Aug 2010 00:20

Danke das ist doch schon mal schön.

Ich wollte eigentlich eine Keramikwärmelampe ins Becken hängen mit einem Dimmer um die Temperatur zu regeln.
Fürs Licht sollte eine Pflanzen Leuchtstoffröhre mit 9 Watt oben aufs Becken die durch eine Diffuse Folie strahlt.
Dann kommen div. Pflanzen ins Becken. Tropendesign.
Für die Luftfeuchtigkeit kommt ein kleines Wasserbecken und zwei kleine Bromelie Pflanzen mit Wasserzerstäuber rein.

Das mit dem Schimmel habe ich auch gelesen.
Es gibt ja Schimmel der nicht schädlich ist. Aber ich denke, ausser drauf zu achten, dass die Nester nicht Nass sind und den Müll gleich auf zu sammeln, kann man da nicht viel machen, oder?
Benutzeravatar
Atomic
member
member
 
Beiträge: 94
Alter: 38
Registriert: 16. Aug 2009 23:28
Wohnort: 21129 Hamburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Polyrhachis - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste