Pheidologeton diversus, Creature versuchts noch einmal

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Re: Pheidologeton diversus, Creature versuchts noch einmal

Beitragvon Creature » 28. Nov 2010 13:55

Na wer mag denn da gerne Haselnüsse?

Hab heute mal eine Haselnuss grob zerrieben und angeboten. In dem Video hier könnt ihr sehen wie gut organisiert sie die Stückchen
abtransportieren und am Nesteingang zurrecht schneiden um sie passend zu bekommen.

Mir ist besonders aufgefallen , dass wenn sie den Eingang blockieren sie das Stück beiseite nehmen zurecht schneiden und einen neuen
Anlauf starten, solange bis es passt.

Ich hatte es zuvor mal mit Erdnüssen probiert , diese werden aber zu Hart. Da hatten die Ameisen kaum Chance das ganze zu zerschneiden.


Milben sind natürlich auch wieder von der Partie. Jedoch nur Futtermilben. Man sieht sie im Vidoe deutlich an den Scheiben umherlaufen. Ich
werde daher in Zukunft nur genau den Nestbereich befeuchten. Habe es zuvor mit der Befeuchtung immer sehr übertrieben was natürlich
eine wunderbare Grundlage für die Milben ist.

Sobald ich jetzt mit meiner Freundin entgültig umgezogen bin wird auch eine Arena bestellt wo ich das Futter an einem sehr trocknen Platz zur
Verfügung stellen kann und der Müll entsorgt werden kann.


Also genug der Rede , hier ist das video

Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 31
Registriert: 7. Okt 2008 15:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Carebara diversa - Pheidologeton diversus



Re: Pheidologeton diversus, Creature versuchts noch einmal

Beitragvon Creature » 28. Nov 2010 19:56

Soderle



Hier kommt jetzt mal ein Beweisfoto was deutlich den Farbunterschied zwischen 2 Arbeiterinnen zeigt , was darauf
hinweist , dass es Nachwuchs gibt. Außerdem noch ein Foto zur Fütterung mit Walnüssen.
Dateianhänge
IMG_35282.jpg
IMG_3531.JPG
Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 31
Registriert: 7. Okt 2008 15:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidologeton diversus, Creature versuchts noch einmal

Beitragvon Creature » 8. Dez 2010 07:20

Überflutungsgefahr?


Moin Moin zusammen. Ich bin heute Morgen aufgestanden und hatte den Plan mal wieder den YTong zu bewässern.
Gesagt getan....

Natürlich habe ich es im dunklen Licht übertrieben und das Wasser floss über das Nest am " Ägyptischen Eingang".
Natürlich brach sofort die Decke zusammen und ich in Panik aus. Schnell das Handy gezückt und mit dem kleinen
Scheinwerfer hinein geleuchtet.


....


Siehe da , SIE SIND UMGEZOGEN, aber leider nicht in den Ytong. Aber zumindest in die Erde die ich aufgeschüttet habe
vor dem Ytong.


Ich werde die Tage mal ein paar Bilder machen, von ihrer neuen Nestgelegenheit. Wenn die Tiere jetzt eine Woche unten in der
Erde bleiben werde ich ihr Bauwerk am Ägyptischen Eingang niederreißen um die Alte Form wieder zu erhalten.


EDIT:

Ich habe gerade eben mal einen Blick ins Nest erhascht und ich konnte hervorragend erkennen die Arbeiterinnen die schon beachtliche
Menge Brut von der Decke hängen ließen.
Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 31
Registriert: 7. Okt 2008 15:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidologeton diversus, Creature versuchts noch einmal

Beitragvon Creature » 12. Dez 2010 09:15

Umzugstendenzen?


Ich habe euch mal wieder in der letzten Nachricht angelogen , es gibt keine neuen Bilder oder Videos ^^

Dafür aber ein paar schriftliche News. Und zwar sind deutliche Umzugstendenzen zu erkennen. Die Ameisen sind
aktuell dabei immer weiter Erde in den YTONG zu karren. Was mich natürlich sehr freut. Ich denke es wird noch
nen Monat dauern , dann ziehen sie vielleicht um.

Die Königin war heute auch mal wieder sehr nah an der Scheibe und gut zu sehen. Sie sieht wohl genährt oder gar
physogastrisch aus. Die Brut konnte man auch hin und wieder sehen. Sie wird eher in der Tiefe des Nestes gehalten
aber hier und da taucht mal eine dickere Larve auf.

Die Königin ist konstant von nahezu allen 4-7 Soldatinnen der Kolonie angehören umringt. Sobald es aber einen Einsatz
gibt, sind sie sofort unterwegs.

Lebenfutter gab es auch schon , habe 5 Fliegen verfüttert denen ich die Flügel entfernt habe. Wieder konnte ich wunderbar
die Kommunikation zwischen den Ameisen erkennen.
Eine Arbeiterin entdeckte nämlich eine der Fliegen, sie war sehr geschwächt, weil ich sie zu fest zwischen den Fingern gehalten
habe , scheinbar ist das auch der Arbeiterin aufgefallen. Sie ließ die Fliege nach wenigen Sekunden los und rannte zum Nest.
4 Sekunden später kam das vor , woran die Meisten bereits denken. STURMANGRIFF! Sofort rauschte eine kleine Armee aus dem
Nest und hatte innerhalb von 5-10 Minuten alle Fliegen ins Nest gezerrt
Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 31
Registriert: 7. Okt 2008 15:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidologeton diversus, Creature versuchts noch einmal

Beitragvon Creature » 15. Dez 2010 12:07

Wo sind sie hin? AAAAAH! IM YTONG!!!


Heute Morgen , habe ich wie jeden anderen Morgen mal wieder einen Blick erhaschen wollen.

... doch wo war die Königin?.... und die Arbeiterinnen?... DIe Brut?....


Im YTONG! Ich werde heute mal die Arbeiterinnenzahl möglichst genau durchzählen und die Brut inspizieren.

Ich bin sehr froh , dass die Ameisen endlich den Ytong nutzen. Jetzt habe ich den vollen Überblick
Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 31
Registriert: 7. Okt 2008 15:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidologeton diversus, Creature versuchts noch einmal

Beitragvon Creature » 23. Dez 2010 17:24

Was? WIRKLICH? OHNE QUATSCH!!!!????

Ihr habt richtig gesehen , es gibt noch vor Weihnachten als kleines Geschenk ein neues Video mit einer Gesamtübersicht.

Ich freue mich über jeden Kommentar.

FROHE WEIHNACHTEN!

Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 31
Registriert: 7. Okt 2008 15:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidologeton diversus, Creature versuchts noch einmal

Beitragvon Creature » 2. Jan 2011 12:24

Die Kolonie befindet sich in einem fragwürdigen Zustand


Die Kolonie ist stark geschrumpft. Aktuell hat sie ca 5 Soldaten und vielleicht 20-30 Arbeiterinnen.
Sie haben einen kleinen Klumpen Brut der aus einer 3-4mm Larve und 10-20 Eiern besteht. Bisher
haben sie immer Futter und alles angenommen aber seit 4 Tagen furagieren sie scheinbar nicht mehr.

Ich habe aufgrund dieses merkwürdigen verhaltens das Nest mal wieder kräftiger bewässert. Ich war nämlich
aktuell dabei vorsichtig die Nestfeuchtigkeit zu senken um Schimmel bei den ganzen Futterresten zu vermeiden
die sie im Ytong verteilen.

Die Arbeiterinnen und die Königin scheinen gut genährt. Alle Arbeiterinnen und Soldatinnen haben ausgedehnte
Gaster. Ist zwar schwer zu erkennen bei den kleinen Arbeiterinnen doch, wenn man genau hinsieht, kann man
an der hintersten Spitze des Gasters erkennen , dass dieser etwas gedehnt und heller ist.

Ich halte das Futterangebot weiterhin variabel , Nüsse , Fliegen , Heimchen. Ich kann leider nur hoffen. Hier ein Bild
von der Königin die seit 1-2 Tagen an eine engere Stelle im Ytong umgezogen ist. Ich hoffe hier hat sie mehr Glück
als in der großen Kammer die die Kolonie vorher bewohnt hat.
Dateianhänge
Picture 2.jpg
Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 31
Registriert: 7. Okt 2008 15:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidologeton diversus, Creature versuchts noch einmal

Beitragvon Creature » 7. Jan 2011 07:16

Es geht unweigerlich Berg ab...

Die Königin ist kräftig und gut genährt , genauso wie die Arbeiterinnen und Soldaten. Aber die Brut die die Königin
hervorbringt reicht einfach nicht aus. Das größte Eierpaket was ich bisher von der Königin im laufe der Zeit gesehen
habe, bestand aus 3 dickeren Larven für minor oder media Soldatinnen und einem Eierpaket von vielleicht 30 Eiern.

Das scheint sich nun zu Rächen. Die Arbeiterinnen Zahl ist auf wenige Dutzend geschrumpft , die Soldatinnen sind
immernoch 4 Stück. Die Kolonie ist leider einfach zu klein geworden. So wird sie die nächste Zeit nicht überstehen.

Ich werde mich mit Herrn K. in Verbindung setzen und die Situation schildern. Ich denke nicht , dass diese Kolonie
noch zu retten ist. Zwar würden neue Arbeiterinnen per Post die Situation wieder deutlich bessern und einen neuen
Start ermöglichen , ich denke jedoch nicht , dass die Königin danach mehr Eier legt. Sie scheint vielleicht durch
ihre Vorbelastung durch den zu kalten Transport aus Asien nach deutschland geschwächt zu sein.
Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 31
Registriert: 7. Okt 2008 15:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidologeton diversus, Creature versuchts noch einmal

Beitragvon Creature » 10. Jan 2011 08:02

Rettungsversuch!

Herr K. hat gestern Abend kontakt mit mir aufgenommen und wird mir in den kommenden Tagen ein paar
Hundert Arbeiterinnen zukommen lassen um die Kolonie vielleicht doch noch retten zu können.

Er vermutet , dass warscheinlich allein die größere Arbeiterinnenzahl ausreichen könnte um die Königin zu
animieren mehr Eier zu legen.

TOI TOI TOI!
Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 31
Registriert: 7. Okt 2008 15:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidologeton diversus, Creature versuchts noch einmal

Beitragvon Creature » 12. Jan 2011 08:55

Die Rettung in Paketform!

Das Paket von Herrn K. ist soeben bei mir auf der Arbeit eingetrudelt. Meine Kollegen haben mich mal wieder für verrückt verklärt sowas auf die Arbeit liefern zu lassen aber das ist ja auch nicht weiter wichtig ;)

Ich schätze die Arbeiterinnen Zahl auf ca 300-400 STück. Aber schätzen war eh nie meine Stärke. Und unter den Arbeiterinnen befindet sich noch ein Exot ... EINE KÖNIGIN!

Auf den Mann ist doch immer wieder verlass. Außerdem lag dem Paket noch ein persönlicher Gruß bei , geschrieben auf ein Foto einer Pachycondyla apicals. Vermute , dass es sich hierbei um ein Dankeschön für die DVD mit den Fotos handelt , die ich mal bei ihm geschossen habe.

Ich werde gleich einen kleinen Umweg im Außendienst fahren und die Kolonie in ihrem neuen Zuhause unterbringen. Außerdem hole ich eine zusätzliche Heizmatte die an die große Außenfläche des Nests angebracht wird. Hoffe , dass eine höhere Temperatur die Königinnen zum Eierlegen animiert.


EDIT (BULLETIN):

Die Heizmatte ist angebracht und bedeckt die untere Hälfte der Rückseite des Nests und heizt mit 7Watt. Die Transportbox ist geöffnet und liegt auf Seite geneigt im Becken und ist bereit die Ameisen freizugeben ;)

Die Webcam ist natürlich auch ausgerichtet und macht ein Zeitraffervideo mithilfe von VideoVelocity.

Außerdem wurde das Nest nochmal von mir stark befeuchtet. Die Kolonie in der Box hat übrigens auch bereits Brut. Was ich erkennen konnte waren nur ein paar Eier in den Mandibeln von ein paar Arbeiterinnen. Nicht besonders viel , ca.10 Eier. Jedoch habe ich nur einen kurzen Blick hinein geworfen und konnte auch nicht besonders tief in die Box gucken, da ein feuchtest Papiertuch mit drinne liegt.
Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 31
Registriert: 7. Okt 2008 15:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidologeton diversus, Creature versuchts noch einmal

Beitragvon Creature » 19. Jan 2011 20:04

Die alte Königin ist wie ich erwartet habe gestorben

Schon vor Ankunft der neuen Kolonie wirkte die Königin geschwächt. Sie war am andern Ende des Ytong und wurde ständig von
den neuen Arbeiterinnen umsorgt (DEFINITIV NICHT ANGEGRIFFEN). Sie hielt 4 Tage durch , doch sie wurde immer schwächer
und schwächer. Am Ende konnte sie sich nicht mehr selber auf den Beinen halten und lag auf dem Bauch und bewegte sich nur
minimal. Nach dem Tod wurde sofort der Körper verwertet und auseinander genommen und ausgehölt.

Der neuen Kolonie geht es bisher gut. Die Brutklumpen hat sich verdreifacht , was immernoch nicht viel ist. Aber er wächst und
das ist schonmal etwas. Ich habe aktuell die Luftfeuchtigkeit drastisch gesteigert. Die Kolonie interessiert das nicht. Sie haben
ihre position nicht verändert obwohl es trockenere Bereiche gibt. Die Arbeiterinnen sind ruhend in der Kolonie bis auf die Späher
die ums Nests furagieren.

Futter wird gerne angenommen und von mir reichlich zur Verfügung gestellt.

Hier ein Video vom Verfüttern der Stummelflügelfliegen

JETZT IN HD


Dank meiner neuen Handycam des Samsung Galaxy S I9000

Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 31
Registriert: 7. Okt 2008 15:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidologeton diversus, Creature versuchts noch einmal

Beitragvon Creature » 22. Jan 2011 18:26

Spinnen kommen scheinbar gut an

Nachdem ich gestern ein paar Zitterspinen reingeworfen habe und 2 Eingetragen wurden (ausgewachsene) scheint die Königin
einen netten Schwung Eier mit auf den Haufen gelegt zu haben. Es sind bestimmt 10-20 dazugekommen
Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 31
Registriert: 7. Okt 2008 15:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidologeton diversus, Creature versuchts noch einmal

Beitragvon Creature » 24. Jan 2011 11:24

Ein Arschtritt für die Königin

Damit die gute Stute mal in die Pötte kommt und ihren Ruf als Eierlegemaschine verteidigt , war ich eben beim Fressnapf
und habe eine Dose mit Drosphila hydei auf Anraten von Majorspud gekauft. Bei seiner Kolonie scheinen die Drosophila der
Renner gewesen zu sein und die Königin durch die große Fütterung zum Eierlegen animiert zu haben.

Ich muss mir jedoch erstma einen guten Trick überlegen um die Fliegen ins Becken und nicht ins Zimmer zu bekommen.
Ich dachte da an diverse möglichkeiten.

1. Tiere in den Kühlschrank stellen und runterkühlen lassen , bis sie sehr träge sind und dann auskehren.

2. Einen dünnen Frauenstrumpf über die Box stülpen , diese öffnen und warten bis eine ausreichende Menge Fliegen im Strumpf sind und diesen dann ins Becken legen.

3. Die Dose vielleicht irgendwie mit dem Schlauchverbinder verbinden um die Fliegen durch diese Öffnung hereinzulassen.Problem ist hierbei nur , dass die Ameisen mit Sicherheit irgendwann den Weg IN die Dose finden, was natürlich auch in mehreren Punkten nicht von positiver Auswirkung wäre




Ich werde heute Abend die Fliegen verfüttern , auf welche Weise auch immer. Wenn das ganze in meinen Augen interessant aussieht werde ich auch Videos machen. Ob Zeitraffer oder Echtzeit kann ich noch nicht sagen



EDIT

Eine kleine Info die manch einen interessieren wird.

Und zwar habe ich grade eben erst nachgelesen , dass Drosophila hydei NICHT FLUGFÄHIG SIND.
Dessen war ich mir nicht bewusst , also habe ich grade eben direkt mal die Dose aufgemacht und eine rauskrabbeln lassen.
Und siehe da , es stimmt! Sie können sich mithilfe der Flügel ein bischen durch die gegend schleudern aber mehr auch nicht. Sie
schaffen nur distanzen von ca 5-10cm
Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 31
Registriert: 7. Okt 2008 15:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidologeton diversus, Creature versuchts noch einmal

Beitragvon Creature » 25. Jan 2011 07:38

Es wurde viel gefuttert

Die Ameisen haben reichlich Drosophila eingetragen. Viele wurden kurz darauf auf den Müll geworfen , was aber auch kein Wunder ist , da die Kolonie
ja noch nicht so viel Brut hat mit der sie die Fliegen verwerten können. Hauptsache die Königin kriegt mit , dass genug futter da ist.

Ich werde danke ich bald mal wieder tote Heimchen aufspießen , diese waren ja beim Start dieser Kolonie sehr erflogreich. Im Moment scheinen mir die
Ameisen nämlich nicht besonders viel zu verwerten.

Hier das Zeitraffervideo

Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 31
Registriert: 7. Okt 2008 15:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidologeton diversus, Creature versuchts noch einmal

Beitragvon Creature » 27. Jan 2011 07:03

Na wenn ich das Verhalten mal nicht außergewöhnlich finde

Ich konnte gestern zum ersten mal die Pheidologeton Arbeiterinnen bei einer drohenden Haltung sehen. Leute die schonmal Pheidologeton live gesehen haben , wissen dass diese auch gerne menschliche Finger angreifen , wenn diese zu nahe kommen.

Die Situation war wie folgt , gestern habe ich mal wieder abgekochte aufgespießte Heimchen ins Becken gepinnt , da die Ameisen die Drosophila hydei nicht mehr angerührt haben. Als die Ameisen nun begannen die Heimchen zu zerlegen und Fliegen immer näher zur Futterstelle kamen , stellten sich mehrere Arbeiterinnen um die Beute auf und richteten sich auf streckten den Hinterleib in die höhe so wie man es von Oecophylla kennt

Bild
[quelle: "photograph © Alex Wild 2004"]

Wie man daran merkte , hatten sie garkein Fressinteresse an den Fliegen. Ich werde heute mal wieder Haselnüsse holen und vielleicht auch Mandeln (diese wurden mir von MajorSpud empfohlen).

Mal schauen was der Tag so bringt , auf jeden Fall tragen sie die Heimchen wieder Stück für Stück ein was mich sehr freut. Ich muss schließlich den Futterstrom aufrecht erhalten , damit die Königin motiviert wird weiter Eier zu legen

[Mod: Bitte trage noch die Herkunft des Bildes „Oecophylla“ nach wenn es nicht Dein eigenes ist.]
Benutzeravatar
Creature
member
member
 
Beiträge: 1109
Alter: 31
Registriert: 7. Okt 2008 15:46
Wohnort: 53840 Troisdorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

VorherigeNächste



Werbeanzeige: Carebara diversa - Pheidologeton diversus


Zurück zu Carebara - Pheidologeton - Information

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste