Pheidole pallidula

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Pheidole pallidula

Beitragvon uli87 » 19. Mai 2008 10:28

Hallo Leute
Ich will hiermit mal meinen Haltungsbericht beginnen.
Leider habe ich keine gescheite Cam um Fotos zu machen, aber vill. kann ich ja irgendwie eine auftreiben.

Erstmal ein paar Worte zum Becken: (viel gibt es nicht zu sagen, eig. sehr simpel alles)
- Ich habe mir ein Becken mit den Maßen 80x40x30 bauen lassen.
- Als Deckel habe ich mir einfach ne Plexiglasscheibe zurrechtgeschnitten und in der Mitte eine Fläche ausgeschnitten und mit sehr feinem Gitter überklebt. Dichtungsklebeband habe ich auch noch verwendet, damit die Scheibe gut auf dem Becken aufliegt.
- Ich habe mich dazu entschieden den Ytong in das Becken zu stellen, somit haben die Ameisen sehr viel Platz zum auslaufen.

Nun ein paar Worte über die Einrichtung und Ausbruchsschutz:
- Als Bodengrund habe ich einfach Sand aus unserem Sandkasten mit Lehmpulver vermischt. Einmal kräftig Wasser drüber geschüttet und das Zeug ist super fest.
- Sonst habe ich eigentlich nicht viel als Deko genommen: Ein paar Steine in das Becken gelegt und das wars...
- Der Ytong steht einfach an der Scheibe. Zusätzlich ist an dem Ytong noch eine dünne Plexiglasscheibe angebracht. Verklebt habe ich diese mit Silikonkleber. Rote Folie ist an der Beckenscheibe angebracht.
- Ausbruchsschutz: PTFE, Talkum für die Silikonränder und noch Parafinöl. (Ich weis, ist villeicht ein bisschen viel, aber Pheidole gelten ja als DIE Ausbruchskünstler überhaupt, da kann man ruhig vorsorgen ). Und als letzte Hürde natürlich der Deckel.
- Als Wärmequelle nutze ich eine einfache Tischlampe, die oben auf dem Deckel steht und auf den Ytong und Arena scheint. So komme ich auf rund 25- 27 Grad.

soooo, das wars erstmal ich hoffe ihr konntet euch ein Bild zu meinem Becken machen.
Jezt gehts aber endlich los und ich beginne den eigentlichen Haltungsbericht.
Gruß Uli
uli87
member
member
 
Beiträge: 20
Alter: 32
Registriert: 24. Mär 2008 12:56
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Pheidole pallidula



Beitragvon uli87 » 19. Mai 2008 10:28

16. 05 08- Ankunft der Ameisen

Größe der Kolonie: Ich schätze Sie so auf 100 Arbeiterinnen, 20-25 Soldaten und natürlich eine Königin.
- Natürlich habe ich das Rg gleich in die Arena gelegt, Karton drüber getan und den Propfen aufgemacht. Ich habe ja immer gehört, das Ameisen eher eine Zeit brauchen bis Sie sich aus dem RG trauen, aber die Kolo is ja auch schon ein bisschen größer und somit stürzen sie fast alle !! Arbeiter und Soldaten auf das angebotene Honigwasser... Die 2 abgekochte Heimchen lassen Sie aber erstmal kalt.
- Nach einer ca. halben Stunde haben Sie wohl genug von dem Zuckerwasser und stürzten sich jetzt auf die 2 Heimchen :-). Eine echte Freude den Tieren beim zerkleinern der heimchen zuzuschauen.
- Desweiteren konnte ich einige Arbeiterinnen beim erkunden des Beckens beobachten, andere räumten Müll aus dem Rg, andere trugen Sand in das Rg aber bauten es nicht zu. Also schon sehr viel Action für den ersten Tag.
- Ytong wird noch nicht beachtet....
uli87
member
member
 
Beiträge: 20
Alter: 32
Registriert: 24. Mär 2008 12:56
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon uli87 » 19. Mai 2008 10:29

17. 05. 08- Chillen

Viel ist heute eigentlich nicht passiert:
- Es wurde wieder fleißig Honigwasser geschlürft und an einem weiteren Heimchen wird schon wieder genagt.
- Einige Arbeiterinnen tragen ständig Watte aus dem Rg und legen es davor ab.
- Aber ich sehe das erste mal eine Arbeiterin den Ytong erkunden. Ich hoffe natürlich darauf, das sie bald umziehen, aber wenn nicht wäre das natürlich auch egal.
- soweit war das eigentlich schon alles für den Tag. Ich lasse Sie natürlich komplett in Ruhe und beobachte Sie einfach noch eine Weile. Einfach super interessant Ameisen bei der Komunikation zu beobachten :-)

(ach ja, also Ausbruchsversuche konnte ich bis jetzt noch keine beobachten, nicht mal Versuche die Scheibe hochzukommen konnte ich nicht sehen)
uli87
member
member
 
Beiträge: 20
Alter: 32
Registriert: 24. Mär 2008 12:56
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon uli87 » 19. Mai 2008 10:29

18. 05. 08 - Umzug :-)

Morgens gleich mal hin um zu schauen was die Ameisen machen... hmm eigentlich alles wie immer, aber dann ein Blick in den Ytong: Es sitzen 5 Arbeiterinnen und ein Soldat im Ytong :-) Naja einfach mal schaun was Sie heute so machen...
Gegen 14 Uhr: Irgendwie ist voll die Hektik im Rg?! Alle laufen wie wild umher und das eine ganze Zeit. Und plötzlich geht es los:
- Die ersten Arbeiterinnen gehen in einem sehr schnellen Tempo in den Ytong und kommen danach wieder zurück ins Rg
- Immer mehr Arbeiterinnen gehen von Rg in den Ytong und wieder zurück ins Rg, dabei nehmen sie immer etwas aus dem Rg und legen es in den Ytong, aber Brut ist das nicht?!
- Es hat sich solangsam eine richtige Ameisenstraße gebildet und nun helfen auch die Soldaten mit, ein wirklich sehr aufregender Moment und super interessant!!
- Nach so ungefähr 10 Minuten scheinen sie alles aus dem Rg in den Ytong verlagert zu haben, und da ist Sie: BIG MAMA ;-) etwas ängstlich verlässt sie das Rg, aber sie wird ja von den Soldaten beschützt und somit sicher in den Ytong begleitet.
- Nun befindet sich die GESAMTE Kolonie im Ytong, das ging echt schnell :-)
- viel gibt es aber dann heute nicht mehr zu berichten: Sie haben sich alle in einer Kammer eingenistet und zerlegten dann in der Nacht noch ein halbes Heimchen bis in die frühen Morgenstunden... naja so ein Umzug ist ja auch was stressiges :-)
- eines konnte ich dann doch beobachten: Die meisten Soldaten befinden sich ständig im Ytong, kümmern sich auch teilweise um die Königin. Alle 10 Minuten geht ein Soldat aus dem Ytong zum Heimchen um zu gucken wie dort die Lage ist... soll heisen: wenn ein Soldat vollgefressen ist wird er abgelöst :-) Einfach genial diese Tierchen :-)


Tja was soll ich sagen?? So schnell hätte ich nicht mit einem Umzug gerechnet, aber ich denke das ist auch ein guter Hinweise, das es ihnen bei mir gefällt, ihnen die Temperatur liegt und der Ytong von der Bewässerung auch ok ist :-)

Ach ja hier gehts zum Diskussionsbereich: http://www.antstore.net/viewtopic.php?t=8468&highlight=

Gruß Uli
uli87
member
member
 
Beiträge: 20
Alter: 32
Registriert: 24. Mär 2008 12:56
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon uli87 » 20. Mai 2008 09:32

19.05.08 - Wieder zurück?!?!
Also was soll ich sagen? Als ich heute morgen wieder ins Becken schaute traute ich meinen Augen nicht: Locker 3/4 der Kolonie samt Königin ist wieder in das Rg gezogen!! Aber der Rest der Kolonie ist immer noch im Ytong. Aber fressen tuen sie immer noch wie wild.
Habe ich irgendetwas falsch gemacht, vill. doch zu stark/zu wenig bewässert, hätte ich villeicht das Rg sofort aus dem Becken nehmen sollen als alle ausgezogen waren? Ich hoffe mir kann dazu jemand Antworten oder Tips zu der Sache geben...
Gruß Uli
uli87
member
member
 
Beiträge: 20
Alter: 32
Registriert: 24. Mär 2008 12:56
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon uli87 » 21. Mai 2008 17:23

20.05.08-21.05.08- Nich viel los....
Nachdem die Kolonie wieder ins Rg gezogen ist verhält sie sich trotzdem normal, das heist: Sie fressen immer noch sehr gierig, heute mal eine Schabe probiert und hat super geklappt, tragen schön ihren Müll raus.
Was mich aber immer noch total verwundert ist, das immer noch einige Arbeiterinnen und Soldaten im Ytong verharren...
Konnte aber etwas interessantes heute beobachten:
Als ich ein total ausgefressenes Heimchen aus dem Becken holen wollte war darin noch eine Arbeiterin. Natürlich war diese total panisch, da Sie ja immer noch in dem Heimchen war. Habe das Heimchen schnell zurückgelegt und da ist die Arbeiterinn schnell ins Rg gerannt. Sofort kamen 10 Soldaten und locker 25 Arbeiterinnen herausgeschossen um zu schauen was los war!! Nachdem sie merkten das nichts in Gefahr steht sind sie dann wieder zurück...

gruß Uli
uli87
member
member
 
Beiträge: 20
Alter: 32
Registriert: 24. Mär 2008 12:56
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon uli87 » 23. Mai 2008 11:47

22.05.08- 23.05.08 - Nich viel los...



Kann euch leider nicht viel berichten.

Die Ameisen leben zum größten Teil immer noch im Rg, der andere Teil lebt immer noch im Ytong...

Aber gestern konnte ich etwas beobachten: Ich habe ihnen eine halbierte Schabe hingelegt. Anfangs haben sie noch daran geknabbert aber dann hörten sie auf und anstatt daran zu knabbern stopften sie lauter kleine Steine an die abgeschnittene Stelle bis diese total zugestopft war....

Sowas hab ich bis jetzt noch nicht beobachten können, und denn Sinn hinter dieser Sache versteh ich ehrlich gesagt auch nicht ;-)



gruß ULi
uli87
member
member
 
Beiträge: 20
Alter: 32
Registriert: 24. Mär 2008 12:56
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke




Werbeanzeige: Pheidole pallidula


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Pheidole - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste