Pheidole pallidula

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Pheidole pallidula

Beitragvon messor_barbarus » 11. Apr 2010 20:21

Eigentlich habe ich nicht vorgehabt, einen Haltebericht über diese Art zu verfassen, habe es mir jetzt jedoch anders überlegt. :D

Diskussionen hier:http://www.antstore.net/viewtopic.php?f=169&t=13661

Am 31.3.2010, genau vor 11 Tagen kamen meine lang ersehnten Tiere mit der Post in der Mittagszeit an. :grin:
Ich habe eine Kolonie mit 11-25 Arbeiterinnen, einem 35x25x20 cm großem Becken, dazu gehörigem Deckel, und Parafinöl bestellt. Es waren dann ca. 20 Ameisen, eine Menge Eier, und unter den Arbeiterinnen sogar 2 Soldaten. Eine davon ist am nächsten Tag leider eingegangen, was wohl den Transport zur Ursache hat.

Nachdem ich das Becken eingerichtet habe, legte ich das Reagenzglas so ziemlich in die Mitte der Arena, und öffnete es.
Sofort liefen ca. 8 Tiere heraus, und erkundeten die Umgebung. :D
Ein überbrühter Käfer, wurde auch angenommen, wobei gleich die Soldatin zur Arbeit kam.

Als ich am nächsten Tag ins Becken schaute, bemerkte ich, dass die Ameisen bereits in die Farm eingezogen sind. Bevor ich das Reagenzglas aus dem Becken nahm, habe ich es erfolglos nocheinmal gründlich nach Eiern durchsucht, wobei mir auffiel, dass der Wassertank leer war. :| Deswegen ging es wohl auch so schnell mit dem Umzug.

Seit dem Umzug sind sie dabei, einen Gang in die Tiefe zu bauen. Immerwieder werden Käfer oder auch Lasius niger (die praktischste Futterquelle :D ) ins Nestgetragen, wovon dann nur noch Chitinstückchen herausgetragen werden.

Die nächsten Tage werde ich auch noch Bilder von den Ameisen sowie meiner Anlage hineinstellen.
LG
Benutzeravatar
messor_barbarus
member
member
 
Beiträge: 157
Alter: 25
Registriert: 28. Jun 2009 12:50
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Pheidole pallidula



Re: Pheidole pallidula

Beitragvon messor_barbarus » 23. Apr 2010 19:01

So...ich habe die ameisen jetzt genau 23 Tagen.
Ich meine schon Puppen gesehen zu haben, jedoch ist es sehr schwer welche in dieser Größe erkennen zu können :wink:
eine kurze zusammen Fassung:
Königin: 1
Arbeiterinnen: ca.20
Eier: ich denke gute 30
Larven: ich glaube 2
Puppen: ich glaube auch 2-3
Doch etwas neues gibt es auch zu berichten:
Meine Kolonie ist aus der Sandlehmmischung in die Granulatschicht umgezogen... :| Dort ist es deutlich feuchter, weil da bis vor kurzem noch die Scheibe etwas beschlagen war. Doch mir ist das genauso recht, im Gegenteil! Jetzt habe ich eine bessere Möglichkeit sie zu beobachten, weil in der Granulatschicht die Scheibe nicht mit Sand verdreckt ist :D
Bilder habe ich leider noch nicht gemacht :(
LG felix
Benutzeravatar
messor_barbarus
member
member
 
Beiträge: 157
Alter: 25
Registriert: 28. Jun 2009 12:50
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole pallidula

Beitragvon messor_barbarus » 19. Mai 2010 18:25

So, leider ein sehr schlechtes Update:
Es sind immer weniger Arbeiterinnen geworden, und später ist die Königin leider auch eingegangen. :cry:
Schade, aber ich denke, dass ich es bald mit einer neuen Kolonie versuchen werde, da ich diese Art so interessant finde, dass ich nicht gleich aufgeben will.
LG
Felix
Benutzeravatar
messor_barbarus
member
member
 
Beiträge: 157
Alter: 25
Registriert: 28. Jun 2009 12:50
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole pallidula

Beitragvon messor_barbarus » 7. Nov 2010 18:13

Mut kommt auf - Versuch 2!

Nach ein paar Monaten Pause habe ich mich vor etwa 7 Wochen dafür entschieden, mir wieder eine Kolonie von Pheidole pallidula anzuschaffen :D
Als sie ankamen, waren es etwa 20 Arbeiterinnen mit einer munteren Königin, jedoch nur wenig Brut. Außerdem haben die Tiere eine wunderschöne, sehr typische rot-braune Färbung, die mir sehr gut gefällt! :D

Ihr wollt wissen, wo und wie sie wohnen?

Hier hat sich nicht sehr viel geändert:

Sie wohnen im gleichen Farmbecken (35x25x25 cm), wie die letzte Kolonie.


Informationen zu der Temperaturregelung:

--> 5-7 Uhr eine blau gefärbte Lampe erwärmt das Becken auf etwa 26 Grad
--> 7-20 Uhr eine normale Lampe erwärmt das Becken auf etwa 30 Grad
--> 20-23 Uhr eine blau gefärbte Lampe erwärmt das Becken auf etwa 26 Grad

Eine 8Watt Heizmatt läuft 24 Stunden am Tag, wird von Ende November bis Ende Februar jedoch abgeschalten. Ansonsten bleiben die Temperaturregelungen das ganze Jahr gleich.

Fotos werde ich die nächsten Tage reinstellen.

LG Felix
Benutzeravatar
messor_barbarus
member
member
 
Beiträge: 157
Alter: 25
Registriert: 28. Jun 2009 12:50
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole pallidula

Beitragvon messor_barbarus » 8. Nov 2010 16:50

Hier noch ein weiterer Link zu einer Diskussion über meine Haltung:

http://www.antstore.net/viewtopic.php?f=169&t=15226
Benutzeravatar
messor_barbarus
member
member
 
Beiträge: 157
Alter: 25
Registriert: 28. Jun 2009 12:50
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke




Werbeanzeige: Pheidole pallidula


Zurück zu Pheidole - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast