Pheidole pallidula ganz groß 2010

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Pheidole pallidula ganz groß 2010

Beitragvon kloppo1 » 2. Feb 2010 16:39

Hiermit Starte ich meinen Haltungsbericht.
Ich habe mir die Kolonie gestern im Shop Berlin geholt. 1 Queen + ca. 30 Arbeiter und ca 10 Soldaten.
Echt winzig die kleinen. Sie sind Putzmunter und im Becken unterwegs.
Momentan bei 25 Grad und 62% Luftfeuchte. Zum beheizen dient eine 7Watt Heizmatte aus dem Shop


DSC00748.JPG


Was mir heut aufgefallen ist: -die kleinen laufen ohne Probleme über Wasser(auch Kondenswasser) und Honig ohne stecken zu bleiben.


Hilfe: !!!???

Wasser an der Innenseite vom Glas. Wie zu sehen ist innen das Y-Tong Nest angeklebt. Ich habe schon eine zweite Schebe mit Hilfe von Scharnieren vorgesetzt um den Temperaturunterschied zu verringern. Natürlich abgedichtet(Luftraum dazwischen) Trotzdem bildet sich Kondenswasser.
Und das Nest und Formicarium sind sehr trocken. Es entsteht, weil ich das Formicarium samt Nest mit meiner Heitzmatte auf ca. 26 Grad halte. Anders geht es nicht. Logisch das da Kondenswasser trotz trockenem Formicarium entstehen muss.
DSC00752.JPG

Wie Heizt ihr eure Exoten und Südeuropäer????????

Wie kann ich einen neuen Tag Starten??? Ist ja alles auf das Datum von Gestern???
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
kloppo1
member
member
 
Beiträge: 23
Alter: 32
Registriert: 23. Jan 2009 18:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke



Werbeanzeige: Pheidole pallidula



Pheidole pallidula ganz groß 2010

Beitragvon kloppo1 » 7. Feb 2010 18:42

Bis her ist noch nicht so viel passiert. Sitzen alle gemütlich im Reagenzglas, wenige im zukünftigen Nest und die andren sind auf Futtersuche.
Honig und Wasser wurden auch schon angenommen. Faszinierend was passiert wenn eine Futter enteckt hat. Geruchsspur legen und die anderen folgen sofort.
Gestern habe ich 2 mittlere Heimchen gegeben, die waren angeschnitten und nicht Tot. Ruck zuck wurden die Beine abgetrennt und der Rest ins Nest gebracht.
Dort wurden sie weiter zerteilt und von innen geleert. Hätte ich nie gedacht.
Hier noch ein paar Fotos von der heutigen Fütterung...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
kloppo1
member
member
 
Beiträge: 23
Alter: 32
Registriert: 23. Jan 2009 18:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Pheidole pallidula ganz groß 2010

Beitragvon kloppo1 » 16. Feb 2010 16:52

Ein bisschen ist passiert. Sie sind in ihr vorgesehenes Nest eingezogen. Dachte noch das klappt nie. Hat es aber mit einen einfachen Trick. Ich habe das Reagenzglas genau neben den Nesteingang gelegt und kaum wurde es Dunkel sind sie in ihr neues zuhause gezogen. Der alte Platz war wohl zu weit weg.(15cm) Jetzt sieht man erst wie viele es sind. Und auch die Menge an Eiern!!! Hunderte mini Eier und wenige Larven. Ein Paar Monate und der Staat wird explodieren. Auch ihren Abfallplatz haben sie nun endgültig an einem Ort verlegt. Ach so eine Ameise ist irgendwie in die tränke getaucht und ertrunken. Eigentlich sterben viele Arbeiterinnen. Jedoch bei weitem nicht so viele wie kommen werden. Auch bei anderen Haltern kann man über diese Art lesen, dass viele Sterben aber noch viel mehr Geboren werden. Nun noch ein Paar Bilder.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
kloppo1
member
member
 
Beiträge: 23
Alter: 32
Registriert: 23. Jan 2009 18:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Pheidole pallidula ganz groß 2010

Beitragvon kloppo1 » 23. Mär 2010 15:21

Heut ein paar Tage später sieht alles schon wieder ganz anders aus...
1. Queen
200 Arbeiterinnen
20 Soldaten

Spielend einfach diese Art das ganze Jahr...
Wenn man Sie beheizt und genügend Insekten gibt.
Von Lampen halt ich gar nichts. Daher nehme ich ein 15W Heizkabel was schon zu Warm ist...
Man kann es ja herausziehen... :grin:

Hier noch ein Paar Fotos


Schaut euch auch meinen Spezialdeckel an...viewtopic.php?f=135&t=13520
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
kloppo1
member
member
 
Beiträge: 23
Alter: 32
Registriert: 23. Jan 2009 18:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Pheidole pallidula ganz groß 2010

Beitragvon kloppo1 » 10. Apr 2010 11:53

So mal wieder ein paar neue Bilder.... Was neues kann ich nicht schreiben da sich die Ants mit Wärme Wasser Insekten Körner und Honig explosionsartig vermehren....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
kloppo1
member
member
 
Beiträge: 23
Alter: 32
Registriert: 23. Jan 2009 18:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Pheidole pallidula ganz groß 2010

Beitragvon kloppo1 » 20. Jun 2010 11:40

Ja seit langem melde ich mich mal wieder und nichts neues zu berichten. Die Kolonie wächst unaufhaltsam. Wo ich am Anfang noch gedacht habe dass mein Nest viel zu groß sei, glaube ich jetzt das es in ein paar Monaten viel zu klein ist...
Fotos kommen nach....
kloppo1
member
member
 
Beiträge: 23
Alter: 32
Registriert: 23. Jan 2009 18:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Pheidole pallidula ganz groß 2010

Beitragvon johho » 21. Sep 2010 20:43

kurze Anmerkung zur "Taucherant" auf einem deiner ersten Fotos, ich habe leider keinen Diskussionsthread gefunden..:
Die ist da nicht etwa reingetaucht, sondern wurde von der Oberflächenspannung des Wassers und irgendeiner physikalischen Kraft bis an diese Stelle der Tränke gesogen. Ich habe das mal live mit einem Tier mitbekommen und das dann mit einem Seramis Steinchen noch mehrere Male nachgetestet.

Könntest du vielleicht noch ein paar Fotos von deinem Nest/Formicarium bzw. wie es genau aufgebaut ist reinstellen? bin aktuell wieder am Ideen sammeln..
johho
member
member
 
Beiträge: 316
Alter: 41
Registriert: 7. Jun 2010 15:40
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole pallidula ganz groß 2010

Beitragvon kloppo1 » 28. Sep 2010 17:24

Ja das ist mir klar das die Oberflächenspannung da eine Rolle spielt. Vielleicht war Sie auch nur zu nahe an der Öffnung, als Luft un die Tränke gesaugt wurde. Also wenn was raus geht muss was rein :-) <- hört sich komisch an^^
Ja ich werde bald mal wieder einen Bericht mit neuen Fotos schreiben.
Bin gerade dabei sie aus ihrer Winterruhe zu holen.... :-)
kloppo1
member
member
 
Beiträge: 23
Alter: 32
Registriert: 23. Jan 2009 18:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Pheidole pallidula ganz groß 2010

Beitragvon kloppo1 » 30. Sep 2010 20:09

Hier der link: viewtopic.php?f=169&t=15066 zum Diskussionsthread für diesen Haltungsbericht.
kloppo1
member
member
 
Beiträge: 23
Alter: 32
Registriert: 23. Jan 2009 18:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Pheidole pallidula ganz groß 2010

Beitragvon kloppo1 » 3. Feb 2011 17:24

Hallo,

mal wieder ein Update! :-)

Nein, der Haltungsbericht ist nicht zu Ende. Die Ameisen wurden die ganze Zeit durch gepflegt.
Nun sind es Natürlich viel mehr. Schätzungen sind natürlich schwer.
Am Tag bekommen sie etwa 1-2 große Heimchen.

Wie Tränkt ihr eure Ants. Es ertrinken oft viele. Meistens wie beim Honig. Sie schubsen sich gegenseitig einfach rein.

Hier Noch ein paar Fotos und 2 Videolinks

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

03022011038.JPG


03022011037.JPG


03022011036.JPG


03022011032.JPG


02022011028.JPG


02022011027.JPG


02022011026.JPG


03022011039.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
kloppo1
member
member
 
Beiträge: 23
Alter: 32
Registriert: 23. Jan 2009 18:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Pheidole pallidula ganz groß 2010

Beitragvon kloppo1 » 4. Feb 2011 17:51

So habe eine geniale Lösung für mein Wasserproblem gefunden.
Sie können nicht mehr ertrinken, da sie auf einem Schwamm gehen der sich mit automatisch voll saugt.
Auch ein leer laufen geht nicht mehr, da die kante ca. 0.5 cm sind. So viel Sand bewegen sie dann doch nicht.
Die Fotos sagen den Rest.
Nur für den Honig muss ich mir noch was überlegen.

04022011042.JPG

04022011043.JPG

04022011044.JPG

04022011041.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
kloppo1
member
member
 
Beiträge: 23
Alter: 32
Registriert: 23. Jan 2009 18:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Pheidole pallidula ganz groß 2010

Beitragvon kloppo1 » 4. Feb 2011 23:06

HAHA,

und auch zu dem Honigproblem habe ich mir eine recht gute Lösung einfallen lassen.
Honig bekommen sie nur alle paar Tage. Insekten jeden Tag. Zumindest bekommen sie jetzt Beides gleichzeitig.
Ein großer Teil beschäftigt sich mit den Heimchen und der andere große Teil mit dem Honigmix.
Aber das ist nicht das größte Geheimnis ;D
Ich verteile den Honig auf einem Plastikdeckel von Katzenleckereien. Viele kleine Tropfen verteilen.
So ist nicht so ein Gedränge an das kostbare Gut. Wenn ich dabei bin drehe ich das alles ein wenig nachdem die erste Seite voll ist,
da sie meist über eine Duftspur kommen. Problem gelöst, 1 Opfer statt der üblichen 10-30.
04022011045.JPG


Nochmal der Link zum Diskussionthread: viewtopic.php?f=169&t=15066
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
kloppo1
member
member
 
Beiträge: 23
Alter: 32
Registriert: 23. Jan 2009 18:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke




Werbeanzeige: Pheidole pallidula


Zurück zu Pheidole - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste