Pheidole cf. megacephala Haltungsbericht

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Re: Pheidole cf. megacephala Haltungsbericht

Beitragvon Eliteant » 24. Jun 2011 15:30

Hallöchen zusammen

was gibt es Neues? Lasst mich überlegen ;)

also seit dem Einzug ins neue Becken hab ich leider keinen Einblick mehr ins Nest. Sie haben zwar reichlich Gänge am Rand gebuddelt aber leider nur Gänge keine Kammern.
Was ich bei der Koonie noch vermisse ist, wenn ich z. B. ein Heimchen reinlege und dieses dann von einer Arbeiterin entdeckt wird, werden keine anderen Arbeiterinnen alarmiert!
Bei den Pheidole noda z. B. hat eine Arbeiterin ein Fresschen gefunden ist zurück in den Bau und hat eine menge Schwestern mitgebracht ! Dieses ist momentan nicht vorhanden :( hoffentlich kommt das noch !!! sonst bin ich sehr enttäuscht!!!

Auch wenn ich in die Gänge leicht reinpuste kommt keine Gegenwehr:/ vll sind es noch zu wenige und das Becken ist etwas zu groß wir warten 1-2 Monate dann schauen wir nochmal :)

Euch ein schönes Wochenende
Benutzeravatar
Eliteant
member
member
 
Beiträge: 188
Alter: 32
Registriert: 29. Aug 2009 18:30
Wohnort: Nähe Dortmund
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Pheidole cf. indica



Re: Pheidole cf. megacephala Haltungsbericht

Beitragvon Eliteant » 25. Jun 2011 17:16

Tag

Bin gestern mal auf die Idee gekommen meiner Pheidole Kolonie eine zusätzliche Wärmequelle anzubieten.
Also hab ich meine Idee direkt in die Tat umgesetzt und ihnen eine 4Watt Heizmatte an die Scheibe befestigt, mit normalem Tesafilm.

Heute als ich die Matte leicht anhob, sah ich das :)
Anscheind gefällt es ihnen. Dann werd ich sie da hängen lassen war eigentlich nur ein Test :D aber so hab ich auch mein vermissten Nesteinblick ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Eliteant
member
member
 
Beiträge: 188
Alter: 32
Registriert: 29. Aug 2009 18:30
Wohnort: Nähe Dortmund
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole cf. megacephala Haltungsbericht

Beitragvon Eliteant » 29. Jun 2011 17:07

So was gibbet neues ;)

Meinen kleinen hatten nun die Letzten vier Tage +30 Grad im Becken und anscheind gefällt es ihnen sehr gut :D
So langsam kommt das gewussel was ich vermisst hab :lol: wenn ich nun 2-4 Heimchen reinschmeiße kommen sie aus allen Ecken. So muss das sein ;)

10-20 Dicke runde Eier konnte ich auch schon wieder zählen :/ Ich bin mal gespannt .

1mal in der Woche sprüh ich leicht durch das ganze Becken. Frag mich nur ob das notwendig ist !?
Die Heizmatte an der Seite hab ich momentan nicht mehr an da +30 Grad reichen, eine zusätzliche Wärmequelle ist nicht nötig :D

Hier noch ein paar Bildchen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Eliteant
member
member
 
Beiträge: 188
Alter: 32
Registriert: 29. Aug 2009 18:30
Wohnort: Nähe Dortmund
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole cf. megacephala Haltungsbericht

Beitragvon Eliteant » 4. Jul 2011 17:52

Mahlzeit

hier gehts zum Diskussions Thread http://www.antstore.net/viewtopic.php?f=168&t=16076 :D

Was gibbet neues :?:
Die Außenaktivität nimmt von Tag zu Tag zu.
Eiweiß Nahrung wird täglich ins Nest gezogen 4-6Heimchen und jeden dritten Tag eine Wespe :D
Die Zucker/Honig stelle wir auch regelmäßig besucht. Mal mehr mal weniger ;)

Hatte die Heizmatte ja ausgeschaltet, da es in meinem Zimmer über 30Grad warm war. Nun sind wir bei 22Grad und hab sie seit Gestern wieder an. So wie es ausschaut gefällt es ihnen ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Eliteant
member
member
 
Beiträge: 188
Alter: 32
Registriert: 29. Aug 2009 18:30
Wohnort: Nähe Dortmund
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole cf. megacephala Haltungsbericht

Beitragvon Eliteant » 10. Jul 2011 19:48

Nabend zusammen

Gestern abend so gegen 23Uhr wollte ich mal schauen was Nachts so abgeht in meinem Pheidole Becken.
Ja nach 2minuten rumgeleuchte hab ich was entdeckt was nicht zur Kolonie gehört !!!
Ich bin der Meinung das es sich um eine Babyschabe handelt. Nun meine frage an euch, hattet ihr solche Dinger auch schon im Becken? Woher kommen sie? Sind sie schädlich für meine Kolonie? Da die Arbeiterinnen sie nicht kriegen also sah gestern schwer danach aus !

Aber das Wachstum der Kolonie ist wirklich beachtlich, hab sie vorhin gefüttert und es ist einfach nur hammer zuzuschauen wie viele aus dem Hauptgang strömen und sich auf die beute stürmen.

Dann hab ich heut nochmal das Becken befeuchtet, da es sehr ausgetrocknet war. Hoffe diese art der Befeuchtung reicht ihnen !?

---> hier gehts zum Diskussions Thread http://www.antstore.net/viewtopic.php?f=168&t=16076 vll habt ihr ja Antworten zu den obengestellten Fragen von mir !? <---

Hier nun ein paar Fotos
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Eliteant
member
member
 
Beiträge: 188
Alter: 32
Registriert: 29. Aug 2009 18:30
Wohnort: Nähe Dortmund
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole cf. megacephala Haltungsbericht

Beitragvon Eliteant » 11. Jul 2011 18:29

Kann mir keiner helfen !?
Benutzeravatar
Eliteant
member
member
 
Beiträge: 188
Alter: 32
Registriert: 29. Aug 2009 18:30
Wohnort: Nähe Dortmund
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole cf. megacephala Haltungsbericht

Beitragvon Eliteant » 14. Jul 2011 18:55

Tach

was gibt es neues zu berichten !?

hab leider immer noch nicht herrausgefunden um welches Insekt es sich handelt, was Nacht's in meinem Becken rumkrabbelt :( !
aber anscheind richtet es kein schaden an da die Entwicklung gut vorwärs geht, Brut ist in allen Stadien da und die Geschlechtstier-eier sind auch noch da.

Eiweiß Nahrung und Honig/Zuckerlösung wird soviel genommen wie ich ihnen gebe :D. Honig haben sie immer da und jeden Tag bekommen sie dann noch 5-8 Heimchen (kleine-mittel)

Was sehr schön ist wie sie Straßen zu denn Nahrungsquellen legen sehr interessant zu beobachten ;)
Benutzeravatar
Eliteant
member
member
 
Beiträge: 188
Alter: 32
Registriert: 29. Aug 2009 18:30
Wohnort: Nähe Dortmund
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole cf. megacephala Haltungsbericht

Beitragvon Eliteant » 14. Jul 2011 19:06

HIer noch schnell ein aktuelles Bild :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Eliteant
member
member
 
Beiträge: 188
Alter: 32
Registriert: 29. Aug 2009 18:30
Wohnort: Nähe Dortmund
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole cf. megacephala Haltungsbericht

Beitragvon Eliteant » 28. Jul 2011 16:23

Hallöchen ;)

Updates sind nötig!!!

Folgende Sachen sind geschehen:

habe im vorderen Arena Bereich denn Sand entfernt und durch Sand/Lehm ersetzt.
Warum ?
Weil die Ameisen arge probleme hatten die Beute Tiere über den Sand zu ziehen und ihr Müllberg entsteht auch immer in der Ecke mit dem Sand, dort was weg zusaugen ergab sch auch als schwierig.
Also die Linkehälfte komplett entleert, einmal mit dem Sauger durch und schnell Sand/Lehm neu reingekippt und leicht angedrückt. (Bild 1-2)

Dann haben die kleinen *schei...*er was doofes getan. Ich hab ihnen ein neues Schälchen Zuckerwasser reingelegt und sie haben es über die Nacht mit Sand voll gebaut und somit ist das Zuckerwasser in den Sand gezogen :/ Also Schälchen raus und mit einem Teelöffel einen großzügigen Bereich entfernt um Schimmelbefall zu vermeiden !!!!
Nun hocken die Ameisen immer noch auf dem Sand und lecken da rum oder saugen :D (Bild 3)

Dann hab ich gestern meine erste Jungkönigin gesehen :D *jippi* bin gespannt wie viele da so noch kommen, ich ahne Böses aber wer eine Kolonie mit 14 Königinnen sich beschafft muss damit rechnen ;)

Aber bis jetzt bin ich sehr zufrieden mit meiner Kolonie könnte mich stundenlang vor das Becken setzen und sie beobachten wie sie in kurzer Zeit Ameisenstraßen legen um die Beute zu erlegen oder das Honigwasser wegzuschlürfen :)
Nur die Soldaten sind sehr scheu und bleiben lieber im Nest 100-200 hab ich aber die kommen echt nur im NotFall raus :?

so nun die Bildchen :lol:

--- >Bei Fragen oder Anregungen hier der Diskussions Thread http://www.antstore.net/viewtopic.php?f=168&t=16076 <---
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Eliteant
member
member
 
Beiträge: 188
Alter: 32
Registriert: 29. Aug 2009 18:30
Wohnort: Nähe Dortmund
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole cf. megacephala Haltungsbericht

Beitragvon Eliteant » 29. Jul 2011 18:42

So ich hab mal probiert so eine Ameisenstraße zu fotografieren :grin: die kleinen sind echt schnell und sehr klein dazu :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Eliteant
member
member
 
Beiträge: 188
Alter: 32
Registriert: 29. Aug 2009 18:30
Wohnort: Nähe Dortmund
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole cf. megacephala Haltungsbericht

Beitragvon Eliteant » 2. Aug 2011 19:56

Hallöchen ;)

war heute bei dem schönen Wetter draußen und hab mir meine Futtertiere selbst gefangen 2€ gespart für eine Heimchenbox :D (Bild 1)

und da meinen flinken Augen nichts entgeht hab ich noch zwei jungköniginnen auf dem Weg gefangen, denke es handelt sich um Formica fusca (Bild 2-3)

hab mir heut ein neues Fernseher bestellt der nächste Woche bei mir zuhause eintrudelt. Für mein neues spielzeug benötige ich Platz also mussten ein paar Becken zusammenrücken und da hab ich mal aus fun unter dem Pheidole Becken geschaut und musste feststellen das die Kolonie echt fleißig am buddeln und am eierlegen ist :D und auf dem Bild wurd die hälfte schon wegtranspotiert! (Bild 4-5)

Die Kolonie ist einfach nur der hammer ich geh stark von mehr als 5000arbeiterinnen aus.
Nur die Jungköniginnen die bekomm ich nie zu Gesicht ! Hab ein zwei schon gesehen im Nest aber die wurden belagert von Arbeiterinnen und es sah so aus als würden die Arbeiterinnen die Königin versuchen zu töten.

--->Nun meine Frage: kann es sein das die Jungköniginnen als futter verwendet werden !?<---
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Eliteant
member
member
 
Beiträge: 188
Alter: 32
Registriert: 29. Aug 2009 18:30
Wohnort: Nähe Dortmund
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole cf. megacephala Haltungsbericht

Beitragvon Eliteant » 19. Aug 2011 21:00

Nabend zusammen ;)

es ist schon etwas länger her, aber meine Kolonie lebt noch :)
was gibt es neues lass mich überlegen hmmmmmm

- reichlich Brut in allen stadien !!!! Geschlechtstiere ohne ende
- bekommen jeden Tag 3 mittlere Heimchen
- Zuckerwasser und normales Wasser immer vorhanden
- befeuchte das komplette Becken immer noch 1mal in der Woche (scheind ihen gut zugefallen)

mittlerweile haben die kleinen das ganze Becken durchbuddelt und man kann überall Eingänge sehen.
was mir auffällt zu anderen Pheidole-Arten ist - sie ist nicht so aggressiv und sie ist scheuer also wenn ich den Deckel hebe rennen alle schnell in ihre Gänge.

so heute Nacht fahr ich für eine Woche zur Ostsee. Meine Urlaubsvorbereitungen sahen wie folgt aus!

- Jeden Tag richtig überfüttert 5-7 Heimchen
- heute morgen nochmal richtig durch gefeuchtet
- alles neu aufgefüllt Zuckerwasser, Wassertränke

da mein Dad keine angst hat vor solchen Tieren und selbst alles mögliche hält :D hab ich ihn beauftragt gut für sie zu sorgen ;)
er soll nur jeden dritten Tag 3 Heimchen reinschmeißen. Ich denke mal das sie es überleben werden !!!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Eliteant
member
member
 
Beiträge: 188
Alter: 32
Registriert: 29. Aug 2009 18:30
Wohnort: Nähe Dortmund
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole cf. megacephala Haltungsbericht

Beitragvon Eliteant » 30. Aug 2011 17:16

Tach

bin nun seit Sonntag wieder zuhause.
Meiner Kolonie geht es soweit ganz gut nehmen reichlich Nahrung auf Eiweiß sowie Zuckerlösungen.

Was mich nur erschrocken hat ist das sie kaum noch Brut besitzt :(
Und die ganzen Arbeiterinnen sind auch nicht zu sehen, ich hoffe sind sie mittich vom Becken in einer Kammer anders kann ich es mir nicht erklären.
Das Problem ist, wir hatten letzte Woche 40 Grad in meinem Dachbodenzimmer und nun sind es gerade mal 19-21 ich glaub das macht die kleinen total balabala :D

Meine Kolonie Cataglyphis velox hat momentan gar keine Brut ich denke das Wetter ist an allem schuld :'(

Ich werd euch auf dem laufenden halten
Benutzeravatar
Eliteant
member
member
 
Beiträge: 188
Alter: 32
Registriert: 29. Aug 2009 18:30
Wohnort: Nähe Dortmund
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole cf. megacephala Haltungsbericht

Beitragvon Eliteant » 8. Sep 2011 17:17

Was gibt es neues:
Meine Kolonie hatte ja sehr wenig Brut nach dem Urlaub, dieses hab ich aber durch gute pflege wieder hinbekommen.
Täglich neue Eiweißnahrung Heimchen, Fliegen, Steppenheuschrecken jeden dritten Tag neues Zuckerwasser, das alte entfernt und neues angeboten.
Einmal richtig bewässert :d fast schon zuviel aber es ging noch.

Heute hab ich wieder eine 8Watt heizmatte installiert direkt unters Becken, mal schauen ob es ihnen gefällt da wir gerade 17 Grad haben nenenenene das Wetter :/
Vorgestern durfte ich beobachten wie eine Königin mitgeholfen hat ein Heimchen zuzerlegen also weiß ich nun was mit den Jungköniginnen passiert sie werden zu Arbeiterinnen degradiert
mir eigentlich egal solange ich nicht irgendwann mehr Königinnen hab als Soldaten

Meine Tillandsia Pflanzen halten sich echt gut ich dachte ja zuanfang das mir die zuerst eingehen aber anscheind mach ich alles richtig *freu* .
Pflege : einmal Wöchentlich besprühen das wars

Gerade schau ich in mein Becken da wird eine lebende beflügelte Jungkönigin von 5 Arbeiterinnen zum Müllberg transpotiert,
hab sie rausgefangen und in ein RG gepackt, mal schauen was passiert. Denn ich konnte letztens beobachten wie in einer Kammer ein Männchen auf einem Weibchen hockte mal schauen ob das stimmt

Bis jetzt bin ich sehr zufrieden mit der Kolonie. wachstum ist gigantisch, aussenaktivität ist immer vorhanden und sie sind echte buddelweltmeister
Benutzeravatar
Eliteant
member
member
 
Beiträge: 188
Alter: 32
Registriert: 29. Aug 2009 18:30
Wohnort: Nähe Dortmund
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Pheidole cf. megacephala Haltungsbericht

Beitragvon Eliteant » 26. Sep 2011 18:47

Mahlzeit

Vor ab aus der Jungkönigin ist nichts geworden sie ist verstorben.
Momentan trägt meine Kolonie auch reichlich tote Männchen wie Weibchen auf den Müllberg, ich hoffe nur für sie das sie meine zusammen gestzten Königinnen nicht an die Wäsche gehen !!!
Hab vor einer Woche ein 35W Spot installiert so das ein Punktbereich im Becken gute 35Grad hat.

Hab in meiner Zoohandlung Fruchtfliegen gefunden die nicht fliegen können, ich musste nicht lang überlegen mit dem Kauf einer Dose
Was ein geschnetzel ich sag es euch in der ersten Ladung die ich ins Becken befördert hatte waren es an die 30-40 Fliegen, meine Pheidole ist ausgerastet 300-400 Arbeiterinnen waren mind. draußen und 10-20 Soldaten einfach nur geil.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Eliteant
member
member
 
Beiträge: 188
Alter: 32
Registriert: 29. Aug 2009 18:30
Wohnort: Nähe Dortmund
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

VorherigeNächste



Werbeanzeige: Pheidole cf. indica


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Pheidole - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste