Nächtlicher Besuch - Verschiedenes über Hornissen

Hier können Ameisen Bilder und Videos präsentiert werden. Bitte keine Diskussionen.

Re: Nächtlicher Besuch!

Beitragvon Markus » 14. Aug 2011 13:29

Na dann wünsche ich dir doch gutes Gelingen beim Bau!
Vielleicht berichtest du ja auch hier davon, würde etwas mehr Aufmerksamkeit auf das Thema lenken,
ein paar Seiten, welche helfen könnten, wären folgende:
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Ich hoffe mal, das fällt nicht unter unerlaubte Werbung, immerhin ist es ja ein Thema, das sich nicht mit der Ameisenhaltung beißt...
Was aber klar werden sollte: ein Hornissennistkasten sollte schlicht groß genug sein, geschützt stehen, Möglichkeiten aufweisen, mit dem Kot der Tiere umzugehen und nach möglichkeit geeignete Einflugschlitze aufweisen.

PS.: Dass Wespen so agressiv sind, habe ich schon lange nicht mehr erlebt, vielleicht weil wir hauptsächlich friedlichere Völker in unserer Umgebung haben, oder aber, weil ich gar nicht erst zulasse, dass eine auf meiner nakten Haut landet?
Interessiertes Umfliegen - ja, das kenne ich auch, aber nach ein paar mal sanftem Winken mit der Hand verziehen sie sich eigentlich...
Aber genug davon, Spekulation über gemeine Wespen bringt bei Hornissen wohl nicht so viel :grin: (sorry, ein Wortwitz).
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Nächtlicher Besuch!

Beitragvon AntsInSL » 14. Aug 2011 13:39

Oh, danke für die Links. Das Kotproblem ist deshalb interessant, weil ich ihn dann vielleicht nicht gerade über unserer Terrasse aufhängen sollte xD
Wenn ich es noch schaffe ihn zu bauen, wenn ich gerne darüber berichten. Einen guten Platz hätte ich schonmal.
Ich habs bisher auch noch nicht gehabt das die Wespen so sehr aggressiv sind, aber gestern wars echt schlimm.
Ich lass eig. auch nicht zu das sie auf mir landen (so gern hab ich sie dann auch wieder nicht ;) ), ich habs bloß überhaupt gemerkt,
als es zu spät war. Hast du auch schon bemerkt, dass sie gerne Wespen fressen?
Wir haben sie ganz gerne im Garten, weil sie die Wespen oft sogar im Flug fangen.
AntsInSL
 

Re: Nächtlicher Besuch!

Beitragvon Markus » 14. Aug 2011 13:55

Nun, man kann natürlich auch einen normalen Kastenboden machen und da einen wasserdichten Behälter mit Sägespänen reinsetzen, da ich die Kästen aber wohl eher nicht so nah bei Menschen aufhängen würde und damit eher über Gras oder anderes, erspare ich mir lieber das manuelle Entfernen...

Davon, dass sie Wespen fressen, habe ich schon gehört, nur gesehen habe ich es noch nicht, bemerkt man aber schon, es ist kaum eine Wespe zu sehen, in der Nähe der Nester! :twisted:
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Nächtlicher Besuch!

Beitragvon Xyrillia » 14. Aug 2011 21:51

Also ich kann davon Berichten dass ich mal im Wald war mit einem Kumpel und wir einen alten Baum gefunden haben, welcher vor ca. 4 Jahren mal von einem Blitz getroffen wurde.
Aus neugier kletterten wir rein und trampelten drauf rum und kletterten etc. auf einmal hat der gesamte Baumvibriert und aus hunderten von löchern strömten Wespen heraus welche Anfingen um uns zu schwirren, ähnlich wie bei einem Tornado! Jedenfalls hatten wir panischen Schiss und sprangen aus ca. 2m höhe auf den Boden und rannten! Die gesamte Kolonie Flog hinter uns her (so ca. 400m weit bis an den Waldrand wo wir dann schon mit unseren Fahrrädern flüchteten).

Also seitdem ist meine Meinung von Wespen das sie nicht nur aggresiv sind, sondern auch sehr stech- und verfolgungswütig sind.
Ich kam sauber mit 9 Stichen raus. :D
Benutzeravatar
Xyrillia
member
member
 
Beiträge: 24
Alter: 22
Registriert: 14. Jun 2011 14:26
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Nächtlicher Besuch!

Beitragvon Juvens » 14. Aug 2011 22:21

Xyrillia hat geschrieben:Also ich kann davon Berichten dass ich mal im Wald war mit einem Kumpel und wir einen alten Baum gefunden haben, welcher vor ca. 4 Jahren mal von einem Blitz getroffen wurde.
Aus neugier kletterten wir rein und trampelten drauf rum und kletterten etc. auf einmal hat der gesamte Baumvibriert und aus hunderten von löchern strömten Wespen heraus welche Anfingen um uns zu schwirren, ähnlich wie bei einem Tornado! Jedenfalls hatten wir panischen Schiss und sprangen aus ca. 2m höhe auf den Boden und rannten! Die gesamte Kolonie Flog hinter uns her (so ca. 400m weit bis an den Waldrand wo wir dann schon mit unseren Fahrrädern flüchteten).

Also seitdem ist meine Meinung von Wespen das sie nicht nur aggresiv sind, sondern auch sehr stech- und verfolgungswütig sind.
Ich kam sauber mit 9 Stichen raus. :D


Nette Geschichte, aber was ich aus Erfahrung sagen kann, ist, dass Wespen definitiv schneller fliegen als der Mensch laufen kann ;).
Als Kind konnt ich es mir nämlich selten nehmen lassen, mit Steinen an Wespennester zu werfen. Was hab ich da schon für Stiche gehabt...
Und zu 90% war es so, dass wenn ich das Nest mal getroffen habe, ziemlich schnell ein paar Wespen rauskamen, und dann direkt angriffen.
Dass du bei einem Volk, welches, wie du es beschreibst, sicher an die 3000-5000 Wespen stark ist, mit 9 Stichen davonkamst, ist wohl sehr unrealistisch.

Aber trotzdem nette Geschichte :)

LG Juvens
Benutzeravatar
Juvens
member
member
 
Beiträge: 154
Alter: 27
Registriert: 23. Nov 2010 12:21
Wohnort: 9302 Niederwil SG
Land: Switzerland (ch)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Nächtlicher Besuch!

Beitragvon Nycroft » 15. Aug 2011 12:22

wieso nich? ich würde es eher als unwahrscheinlich sehen. aber nicht unmöglich. glück ist ein faktor. wind. oder den charakter des volkes. vielleicht hat sein kumpel ja alles abbekommen.
ich hab wespen nie herausgefordert.
wurde vielleich in meinem leben nur 2-3 mal gestochen.
die kennen meine sympatie gegenüber hymenopteren,
deswegen wahrscheinlich =)

sagt mal ich hab aus den paar fetzn die ich gelesen hab nur rausgehört das hornissen jahres ende alle sterben und nur die jungköniginnen gründen neu.

soweit ich weiss bleibt aber bei wespen die alte königin ebenfalls am leben und gründet jedes jahr neu. ist das bei hornissen nicht der fall? und wie ist das bei hummeln?
Benutzeravatar
Nycroft
member
member
 
Beiträge: 150
Alter: 28
Registriert: 12. Okt 2009 18:17
Wohnort: 39638 Engersen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Nächtlicher Besuch!

Beitragvon Markus » 15. Aug 2011 12:52

Bei Hornissen stirbt die Königin gegen Ende des Jahres, manchmal lebt sie länger, manchmal kürzer,
ich vermute mal, dass es bei Wespen genau so ist, wegen der engen Verwandtschaft,
bei Hummeln ist es ja ebenfalls so, dass die Königin nur gut ein Jahr lebt...
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Nächtlicher Besuch!

Beitragvon Nycroft » 15. Aug 2011 13:09

wirklich?hm...das ja traurich.
aber ich war mir felsenfest sicher das wespenköniginnen länger leben.
was meinstu mit : zitat :"manchmal lebt sie länger, manchmal kürzer," ?
aber hummeln sind doch eher mit bienen verwandt. ich meine die pelzige wärmedämmung. die pollentaschen.
da sollte man doch denken das wenigstens da die königinnen länger leben.
Benutzeravatar
Nycroft
member
member
 
Beiträge: 150
Alter: 28
Registriert: 12. Okt 2009 18:17
Wohnort: 39638 Engersen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Nächtlicher Besuch!

Beitragvon Markus » 15. Aug 2011 13:19

Manchmal leben Hornissenköniginnen kürzer, sterben früher, dann kann es passieren, dass das Volk so draufgeht, das ist nicht so festeschrieben, sonst aber eher eine Woche mehr oder weniger...
Hummelköniginnen leben auch nicht länger, die suchenden Königinnen im Frühjahr sind immer neue (auch wenn sie zu den Bienen gehören und nicht zu den Wespen).
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Nächtlicher Besuch!

Beitragvon AntsInSL » 15. Aug 2011 19:40

Also was die gemeine Wespe angeht, so ist es auch bei ihr so, dass im Herbst Jungköniginnen ausfliegen und sich verpaaren,
während die alte Königin stirbt. Die Hummelkönigin ist jedoch ähnlich wie die Bienenkönigin mehrjährig.
Wie alt Hummelköniginnen werden, weiss ich auch nicht genau, aber orientiert an der Honigbiene würde ich mal auf 3 bis max. 4
Jahre tippen.
AntsInSL
 

Re: Nächtlicher Besuch!

Beitragvon Schwarzbaer » 15. Aug 2011 19:50

Wespen: Die alte Königin stirbt im Herbst und ihr Wespenstaat löst sich anschließend auf. Bei Kälteeinbruch sterben auch die letzten heimatlos gewordenen Arbeiterinnen des alten Staates. Allein die begatteten Jungköniginnen suchen sich ein geschütztes Versteck. In geeignetem Mikroklima wie beispielsweise morschem Holz, in Hohlräumen, unter Rinden oder Moos überstehen sie dann den Winter schlafend in einer Winterstarre, die Diapause genannt wird. Im nächsten Frühjahr gründet die Jungkönigin dann einen neuen Staat, indem sie dann wieder mit dem Nestbau an geeigneter Stelle beginnt. Ein altes Nest aus dem Vorjahr wird nie wieder besiedelt, es wird immer neu gebaut.
Quelle: Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Hummeln;
Die Hummel gehört zu den staatenbildenden Insekten. Ein Hummelstaat besteht je nach Hummelart aus etwa 50 bis 600 Tieren und einer Königin. Die Mehrzahl der Tiere sind Arbeiterinnen, daneben hat das Volk auch Drohnen (Männchen) und Jungköniginnen. Ein Volk überlebt in Europa nur einen Sommer und geht am Jahresende zugrunde (siehe Fortpflanzung und Nestbau).

Drohnen und Arbeiterinnen leben etwa drei bis vier Wochen, die Königin wird bis zu einem Jahr alt und verbringt von dieser Zeit bis zu acht Monate im Winterschlaf. Die Hummel ist sehr früh im Jahr unterwegs und sie erzeugt die zum Fliegen notwendige Körpertemperatur durch Vibrationen der Brustmuskulatur. So kann die Königin bei Temperaturen ab 2 °C fliegen und Arbeiterinnen ab 6 °C. Eine Honigbiene zum Vergleich braucht eine Mindesttemperatur von 10 °C. Während der Nahrungsaufnahme können Hummeln ihre Körpertemperatur konstant halten.
Quelle: Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Benutzeravatar
Schwarzbaer
member
member
 
Beiträge: 49
Alter: 29
Registriert: 24. Mär 2011 21:25
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Nächtlicher Besuch!

Beitragvon Nycroft » 15. Aug 2011 20:32

hm...heisst das das sich wespen arbeiterinnen auch eine jungkönigin suchen können die sie dann betüddeln?oder das sie sowieso länger leben als die königin?
und wie ist das dann mit nistkästen? die müsste man doch dann jedesmal pikobello säubern!?

das mit den hummeln enttäuscht mich voll. ich mag sie sogern.
Benutzeravatar
Nycroft
member
member
 
Beiträge: 150
Alter: 28
Registriert: 12. Okt 2009 18:17
Wohnort: 39638 Engersen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Nächtlicher Besuch!

Beitragvon Markus » 15. Aug 2011 20:43

Wo bitte hast du das jetzt rausgelesen!?
Allgemeiner Tipp ist, dass man zwar wieder Platz im Nistkasten schafft, vor dem möglichen Einzug im Frühjahr, dass man aber ein bisschen übriglässt, weil Überreste von alten Nestern den Einzug schmackhafter machen sollen...

Wieso enttäuscht dich das?
So beginnt der Zyklus jeses Frühjahr von neuem, wer beständigeres will, der muss halt bei Ameisen bleiben -x
...hey, dafür sind wir hier ja im richtigen Forum! :grin:
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Nächtlicher Besuch!

Beitragvon Schwarzbaer » 15. Aug 2011 20:48

Nycroft hat geschrieben:hm...heisst das das sich wespen arbeiterinnen auch eine jungkönigin suchen können die sie dann betüddeln?

Nein, Wespenarbeiterinnen sterben (gottseidank - bei uns ist heuer ne richtige Invasion!).

Markus hat geschrieben:Allgemeiner Tipp ist, dass man zwar wieder Platz im Nistkasten schafft, vor dem möglichen Einzug im Frühjahr, dass man aber ein bisschen übriglässt, weil Überreste von alten Nestern den Einzug schmackhafter machen sollen...

Bei Hornissen stimmt das, aber Wespen besiedeln ein altes Nest nie
Benutzeravatar
Schwarzbaer
member
member
 
Beiträge: 49
Alter: 29
Registriert: 24. Mär 2011 21:25
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Nächtlicher Besuch!

Beitragvon Markus » 15. Aug 2011 21:07

Ich schrieb: Reste des alten Nestes.
Nicht: Ganzes altes Nest!
Moment, da habe ich mich verlesen - mea culpa! :grin:
Aussage bleibt natürlich trotzdem, "saubermachen" muss man den Kasten vor jeder neuen Periode natürlich dennoch.
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Foto und Video Beiträge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste