Messor barbarus gefährliche Milben

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Re: Messor barbarus gefährliche Milben

Beitragvon JulianJsf » 8. Sep 2018 17:01

Hallo

Hilfe! Bei meinen Messor barbarus sitzen dunkle Milben auf den Ameisen und auf der Königin. Ich habe schon mal eine Heizmatte direkt unter die Arena gelegt so wurde es bei Medoin gesagt aber ich wollte fragen ob das wirklich hilft und wenn nicht was sonst hilft. Kann man die noch Retten :cry:.

Würde mich über Hilfe freuen
JulianJsf
member
member
 
Beiträge: 48
Registriert: 8. Jun 2017 21:47
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke



Werbeanzeige: Messor barbarus



Re: Messor barbarus gefährliche Milben

Beitragvon Janleon82 » 8. Sep 2018 19:01

In anderen YT Videos habe ich gesehen dass Frische Bio Zitronen ebenfalls helfen sollen. Er hat diese einfach in mehrere Stücke geschnitten und in die Arena gelegt. Ich drücke dir die Daumen dass du sie wieder weg bekommst.
Janleon82
member
member
 
Beiträge: 35
Alter: 48
Registriert: 25. Jul 2018 17:26
Wohnort: Münster
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 7 mal

Re: Messor barbarus gefährliche Milben

Beitragvon JulianJsf » 9. Sep 2018 09:36

Das kommt mir bekannt vor ich glaube das ist von Borsing ants .Das schaue ich mir bis zum Ende an.
JulianJsf
member
member
 
Beiträge: 48
Registriert: 8. Jun 2017 21:47
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Messor barbarus gefährliche Milben

Beitragvon Janleon82 » 9. Sep 2018 11:05

Es müsste dieses Video gewesen sein Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar wo ich es gesehen habe mit den Zitronen
Janleon82
member
member
 
Beiträge: 35
Alter: 48
Registriert: 25. Jul 2018 17:26
Wohnort: Münster
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 7 mal

Re: Messor barbarus gefährliche Milben

Beitragvon Serafine » 9. Sep 2018 11:24

Zitronen bringen so viel wie Globuli - genau garnichts. Es gibt verschiedene Milbenmittel as der Bienenhaltung, wenn die Milben groß genug sind kann man sie auch mit einer Pinzette abnehmen oder durch ein Wasserbad entfernen (Ameise in Wasser werfen, warten bis die Milben abspringen, Ameise rausfischen - Ameisen können problemlos mehrere Minuten im Wasser überleben).

Ein Foto wäre ganz hilfreich, es gibt viele verschiedene Milbenarten. Für Messor typisch sind Getreidemilben (eigentlich harmlos, werden oft mit Vogelfutter oder Getreideprodukten eingeschleppt) und Schmarotzermilben (sehr große Milben, die meist auf den Ameisen sitzen, sich aber auch frei bewegen können - eigentlich harmlos, sie schaden den Ameisen nicht sondern fressen einfach mit wenn die Ameisen Futter austauschen). Es gibt auch Milben die an den Ameisen saugen, die sind aber ziemlich selten und sitzen an speziellen Stellen (Segmentübergänge, Beingelenke).
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 132
Registriert: 8. Mär 2017 13:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 11 mal
Danke bekommen: 36 mal

Re: Messor barbarus gefährliche Milben

Beitragvon derameisige » 9. Sep 2018 12:23

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar gibt's eine geballte Ladung Info zu Milben bei Ameisen, u. a. Bilder von Milben auf Messor
S. a. die dort verlinkte Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar zur Milbensystematik.
Zur Bekämpfung siehe hier im Forum: viewtopic.php?t=6213
MfG,
A. Buschinger
derameisige
member
member
 
Beiträge: 402
Alter: 77
Registriert: 12. Jan 2008 19:18
Wohnort: Farmington and Michelstat
Land: United States (us)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 16 mal




Werbeanzeige: Messor barbarus


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste