Meine Camponotus ligniperdus Kolonie

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Meine Camponotus ligniperdus Kolonie

Beitragvon xachsewag » 6. Apr 2013 22:18

Am 28.09.2011 ging die Bestellung raus und kurz danch begab sich eine Königin mit ca. 30 Arbeiterinnen auf den Weg zu mir - heute will ich Euch einen kleinen Einblick in meine Kolonie geben.

Bis zu diesem Jahr war die Kolonie eher ruhig. Es haben sich nicht oft Arbeiterinnen in die Farm verirrt. Hin und wieder waren die Futternäpfe leer, aber von Ameisen keine Spur. Seit März diesen Jahres ist nun endlich das schon so lang erhoffte Treiben zu beobachten. In der Zeit ist die Kolonie stetig gewachsen, so viel Nachwuchs wie jetzt hatte ich allerdings noch nicht. Gelegentlich habe ich auch das Nest/Farm erweitert.

Wie viele es derzeit sind kann ich leider nicht sagen.

Begonnen hat alles mit der Farm und der Arena. Die Ameisen nisteten sich zuerst in einem der Schläuche ein, bis sie dann endlich in die Farm einzogen. Natürlich ganz nach unten, wo sie mir fast das komplette Granulat herausgeholt haben :)
1.JPG


Später habe ich dann die Arena umgebaut und etwas schicker hergerichtet, gleichzeitig bekamen meine Kleinen ein neues zu Hause. Dort zogen sie dann auch für das nächste Jahr ein.
2.JPG

11.JPG


Mittlerweile leben sie fast nicht mehr im Gips Nest, sondern oben im Deckel. Wieso weiß ich nicht.
Sobald es Tag wird, werden die Puppen in den Schlauch transportiert. Wenn ich ihnen dann in der Arena das Licht anschalte, transportieren sie die Puppen sogar noch ein Stockwerk nach unten in das Rohr der Arena.
3.JPG


Zum Essen bevorzugen sie derzeit Apifonda, gefolgt von Blüten- und Akazienhonig. Hin und wieder gibt es dann für die Horde das ein oder andere Heimchen. Von allem anderen wie z.B. trockene Proteine, Jellys etc. halten sie großen Abstand. Es sind immer wieder Tierchen mit gut gefüllten Gastern zu sehen.

Nun noch ein paar Bilder des ganzen Areals, Fütterungen und Sonstigen:
Nest:
12.JPG

13.JPG

Die kleine Schüssel hier zeigt nen neuen Anbau: Gedacht war es als Futterplatz, ich bin mir aber noch nicht sicher, ob es dafür angenommen wird, oder eher als Müllablage. Mal sehen.
Im Hintergrund ist das "Waldgebiet" zu sehen, hier holen sie sich gelegentlich Baumatereial.

14.JPG

20.JPG

21.JPG

22.JPG

23.JPG

24.JPG

25.JPG

26.JPG

27.JPG


Fütterung:
30.JPG

31.JPG

32.JPG

33.JPG

34.JPG



Hoffe Euch gefallen die Bilder.
Grüße
Zuletzt geändert von xachsewag am 6. Apr 2013 22:35, insgesamt 3-mal geändert.
xachsewag
member
member
 
Beiträge: 14
Alter: 32
Registriert: 6. Apr 2013 21:09
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Meine Camponotus ligniperdus Kolonie

Beitragvon xachsewag » 6. Apr 2013 22:20

Hier noch ein paar weitere Bilder:

35.JPG

36.JPG

37.JPG


Gips Nest:
60.JPG

61.JPG
xachsewag
member
member
 
Beiträge: 14
Alter: 32
Registriert: 6. Apr 2013 21:09
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Meine Camponotus ligniperdus Kolonie

Beitragvon Erne » 6. Apr 2013 23:25

Gleich so mit einem Bericht hier ins Forum einzusteigen, das hat was. =D>
Interessante Ideen.

Prima Bilder sind Dir da gelungen.

Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4487
Registriert: 3. Jan 2006 20:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 48 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Meine Camponotus ligniperdus Kolonie

Beitragvon uta » 6. Apr 2013 23:53

Hallo xachsewag und ein herzliches :sign_welcome: hier im Forum.

Du hast keinen Diskussionsthread erstellt und so hoffe ich, dass es okay ist, wenn ich hier etwas reinschreibe.

Einen prima Haltungsbericht hast Du hier begonnen und mit sehr gelungenen Fotomotiven ergänzt. Du beschreibst auch das, was man nicht oft genug sagen kann, dass der Beginn mit einer kleineren Kolonie noch nicht so den Wuselfaktor bringt und erst mit zunehmender Weiterentwicklung der Kolonie auch mehr Aktivität zu beobachten ist. Gerade bei Camponotus ligniperdus wird vom Halter diesbezüglich ja viel Geduld verlangt.
Tolle Zusatzkonstruktion hast Du da noch gebaut, aber es ist natürlich noch die Frage, was die Ameisen damit machen... Futterplatz oder vielleicht doch ein Mülldepot? Nicht immer richten sich die Ameisen danach, was der Halter sich so wünscht und vorstellt. Du wirst uns sicherlich berichten, wie die Kolonie sich weiter entwickelt.

Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

Viele Grüße
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Registriert: 15. Feb 2003 14:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 173 mal
Danke bekommen: 12 mal

Re: Meine Camponotus ligniperdus Kolonie

Beitragvon Ant-Jan » 10. Apr 2013 19:33

Moin Moin,

wieviele Bereiche hast du insgesamt?
Ant-Jan
member
member
 
Beiträge: 42
Alter: 32
Registriert: 7. Apr 2013 18:29
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Meine Camponotus ligniperdus Kolonie

Beitragvon xachsewag » 11. Apr 2013 07:32

Derzeit habe ich die Glas Arena, Farm, Gipsnest, ein kleine Futterkammer und ein kleines Becken mit waldähnlichem Boden und Holz. So gesehen fünf Bereiche.

Viele Grüße
xachsewag
member
member
 
Beiträge: 14
Alter: 32
Registriert: 6. Apr 2013 21:09
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Meine Camponotus ligniperdus Kolonie

Beitragvon lulu » 11. Apr 2013 07:56

Hallo und danke für die tollen Bilder.

Was ist das für ein gel das weiße was die Ameisen da fressen?

Lg lulu
Benutzeravatar
lulu
member
member
 
Beiträge: 108
Alter: 45
Registriert: 29. Feb 2012 19:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Meine Camponotus ligniperdus Kolonie

Beitragvon xachsewag » 11. Apr 2013 08:29

Hi,
das ist Apifonda. Eine Art Zucker, wird von den Imkern genommen um die Bienen zu überwintern. Gibts auch im Shop. Das ziehen meine derzeit dem Honig vor.
xachsewag
member
member
 
Beiträge: 14
Alter: 32
Registriert: 6. Apr 2013 21:09
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Meine Camponotus ligniperdus Kolonie

Beitragvon MrIglo » 11. Apr 2013 08:36

Sieht gut aus,

Apifonda ziehen sie Honig vor, ist ja interessant.
Wie ist es im Vergleich von Apifonda und Haushaltszucker?

Haushaltszucker ziehen sie ja Honig auch vor.

LG
Benutzeravatar
MrIglo
member
member
 
Beiträge: 1067
Alter: 34
Registriert: 9. Feb 2010 19:21
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Meine Camponotus ligniperdus Kolonie

Beitragvon xachsewag » 11. Apr 2013 09:44

Haushaltszucker habe ich noch nicht ausprobiert.

Nach Apifonda bevorzugen sie Akazienhonig und Honigzuckerlösung am ehesten. Außer es gibt Heimchen :)
xachsewag
member
member
 
Beiträge: 14
Alter: 32
Registriert: 6. Apr 2013 21:09
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Meine Camponotus ligniperdus Kolonie

Beitragvon lulu » 11. Apr 2013 09:54

Aha sehr interessant. Muss ich mal nachschlagen, habe den Begriff noch nie gehört.

Lg lulu
Benutzeravatar
lulu
member
member
 
Beiträge: 108
Alter: 45
Registriert: 29. Feb 2012 19:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Meine Camponotus ligniperdus Kolonie

Beitragvon xachsewag » 20. Mai 2013 14:07

Kann mir jemand sagen was das für eine Ameise ist? Sie ist deutlich Größer als die Arbeiterinnen.
Dateianhänge
IMG_5678_k.jpg
xachsewag
member
member
 
Beiträge: 14
Alter: 32
Registriert: 6. Apr 2013 21:09
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Meine Camponotus ligniperdus Kolonie

Beitragvon roomen » 20. Mai 2013 14:51

Aus dem Shop:
6 - 14 mm, dunkelbraun- schwarz rötlich glänzend(starke Schwankungen möglich), stark polymorph( Minor-, Media- und Majorarbeiterinnen)

Auf Grund der Größe würde ich auf eine Majorarbeiterinnen tippen.
roomen
member
member
 
Beiträge: 105
Alter: 26
Registriert: 13. Jan 2013 20:34
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Meine Camponotus ligniperdus Kolonie

Beitragvon xachsewag » 7. Mär 2014 12:14

Hallo zusammen,

mein Königin war fleissig und es gibt jede Menge Nachwuchs. In letzter Zeit fällt mir öfters auf, das Arbeiterinnen in der Arena in den Ecken nach unten "graben" und versuchen das Silikon und Glas weg zu knabbern. Ist das ein Zeichen dafür das die Größe nicht mehr ausreichend ist? Oder ist das ein normales Verhalten? Ich würde es als Befreiungsversuch interpretieren.

Grüße
xachsewag
member
member
 
Beiträge: 14
Alter: 32
Registriert: 6. Apr 2013 21:09
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Meine Camponotus ligniperdus Kolonie

Beitragvon Maarc » 7. Mär 2014 16:03

Hallo,

das hat meine kleine (10er) Kolonie in einem 60x30x30 Aquarium auch versucht. Sie gruben sogar richtige Gänge an den Seiten, von der Ecke ausgehend. Angesichts der hellen Ecken erscheint mir der Platz allerdings ungeeignet für ein Nest, zumal sie ein schönes abgedunkeltes Formicarium haben, in dem ein Nest existiert.


Wie groß ist deine Kolonie?

Camponotus ligniperdus schaffen es idR. nicht das Silikon zu zerstören. Dahingehend besteht schonmal kein Problem.
Maarc
member
member
 
Beiträge: 112
Alter: 107
Registriert: 13. Sep 2013 12:27
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Camponotus - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast