Mein Pheidole pallidula Volk

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Mein Pheidole pallidula Volk

Beitragvon Midnight-Rambler » 5. Jan 2009 18:46

So,nunja ich bin der Neue und komme jetzt öfter und begrüße euch alle aufs freundlichste.
Kurz zu mir. Ich betreibe das Hobby der Terraristik seit meinem 8. Lebensjahr, also seit ca. 20 Jahren, mit viel Erfolg.
Vorrangig hab ich mich mit Echsen und Mantidae beschäftigt.
Nach meiner Zeit bei der Armee, habe ich mein Hobby aber stark eingeschränkt und habe meinen Kindertraum erfüllt.
Eine kleine Ameisenfarm :D :D :D . ( Alpha Starterset A)Tja andere träumen von Ferrari, Eigenheim ... . Bin da etwas bescheidener. :grin:
Ich hab als Kind mal Lasius niger in einem Einwegglas gehalten. Ging auch ne Weile gut. Oder habe Ameisen gesammelt um diese gegen andere kämpfen zu lassen. Aber naja mit neun macht man halt viel Quatsch.Habe sehr oft im Terrarium eine sehr, sehr kleine Ameisenart gehalten (muss aber erst mal nachschauen, was das für eine Art gewesen sein kann ). Diese hat häu :roll: fig in grobporigen Steinen gewohnt. Haben immer schön das Terrarium von Nahrungsresten befreit und waren echt interessant. Habe sie deshalb im Terrarium geduldet.
Nun hab ich mich entschieden Pheidole zu halten, weil die Berichte über diese Art sehr interessant sind. Das Set ist angekommen ( Kompliment an Antstore- ging echt fix) und mit roter Sandlehm- Mischung befüllt. Hab diese einmal gut durchfeuchtet, damit beide Komponenten gut binden.Rote Folie ist bestellt. Die Meisen auch, aber denke die kommen später, weil doch etwas kalt draussen. :( .
Einzig der Ausbruchschutz macht mir sorgen. Öl hab ich gelesen ist nicht so das wirkliche Hindernis, Über Wasser können sie schwimmen, Klebeband ist nicht schön ... . Hab überlegt Sand um die Anlage zu streuen und Ameisenlöwen auszusetzen als Wachhunde, die gibts in unserer Umgebung so häufig. :lol: (P.S. Ist natürlich nicht ernst gemeint). Aber was wäre ne gute Lösung für das Problem, bitte gebt mir Tipps.

Die besagte Art könnte Temnothorax nylanderi gewesen sein.
Midnight-Rambler
newbie
newbie
 
Beiträge: 4
Alter: 39
Registriert: 5. Jan 2009 18:19
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Mein Volk

Beitragvon Lasius-de-neger » 5. Jan 2009 21:18

Herzlich Willkommen Midnight-Rambler :sign_welcome:

Wenn ich deinen Beitrag richtig verstanden habe hast du dir ja das Alpha Ants Starter Set - A schon gekauft , dort sind ja schon Deckel mit bei, um einen ausbruch deiner Ameisen vorzubeugen , wenn du den Deckel abnimmst um diverse arbeiten am set vorzunehmen und verhinden willst das in der Zeit die Ameisen aus dem behälter krabbeln (was ab einer bestimmten Koloniegröße unabdinglich ist) , solltest du ruhig auf PTFE oder Öle zurückgreifen das sollte dir für kleinere arbeiten genug zeit geben.

Wenn deine Kolonie später mal aus den behältnissen rausgewachsen ist und du sie umsiedeln möchtest, kannst du als Deckel eine Plexiglas platte nehmen in der du dann mit Edelstahlgitter abgesicherte Luft Fenster einarbeiten kannst. Ich kann dir nur raten jede öffnung halt mit engmaschigem Edelstahlgitter abzusichern denn sollte deine Kolonie mal geschlechtstiere hervorbringen und du hast nen loch in der Decke das nur mit PFTE oder so abgesichert ist kann es passieren das sich unter umständen eine befruchtete jung Gyne (Königin) in deinem Wohnzimmer oder Küche einnistet. :lol:
Das fatal wäre!

Shop link zu Artikeln wie PFTE und Öle : http://www.antstore.net/shop/index.php/cat/c56_Rutschmittel.html/XTCsid/e5e93774330257e8c59eff120bddaabc

Shop link zu Empfehlungen zu Produkten, wenn man Pheidole pallidula halten möchte:
http://www.antstore.net/shop/product_info.php/info/p1161_Pheidole-pallidula.html/XTCsid/e5e93774330257e8c59eff120bddaabc

Dort kann ich dir das Edelstahl Drahtgewebe Mw 0,25mm - 10cm x 100cm nur wärmstens ans Herz legen auch wenn es zum vergleich teurer als das Schutznetz ist, sollte dir klar sein das Pheidole auch Körner frisst und ihre "Soldaten" kräftige Manibeln haben und sich unter umständen mit der Zeit durch das Textilfaser netz fressen könnten.


Um noch mehr hintergrund infos zu Pheidole zu bekommen kann ich dir auch diesen link ans Herz legen damit du mal einen visuellen eindruck davon bekommst wie sich Pheidole unter guten bedingungen entwickeln kann und was für unannehmlichkeiten auftreten können.

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

P.S:
Da du, wie du selber sagst, auch noch neu bist kann ich dir für den anfang eher einheimische Arten für die haltung empfehlen , diese verzeihen auch mal anfängerfehler und die Koloniegröße bleibt auch in einer überschaubaren größe.
Zumindestens mal solange bis du dir ein gewisses Background wissen und Erfahrung wie man sich bei auftretende problem wie Schimmelbefall , Milbenbefall usw verhällt, angeeignet hast.
Zudem haben einheimische Arten auch den vorteil das wenn du für dich merken solltest die Ameisenhaltung nix ist oder sich deine interessen mit der Zeit ändern sollten , du einheimische Arten auch in die Freie Natur entlassen kannst ohne sie gleich töten oder verkaufen zu müssen.
Denn deine Pheidole darf unter keinen umständen in unsere heimische natur entlassen werden da sie mit sicherheit einen schlechten einfluss auf unsere Fauna und Flora hätten, sollten sie einen günstige umgebeng wie Gewächshäuser, warme Kellerräume zur gründung einer Kolonie finden!!! Sie haben nicht umsonst die höchste Risiko Klasse und das nicht nur so zum spaß.
Das muss dir bewusst sein!!! [-X


Ich hoffe ich konnte dir ein paar gute Tips geben.

Gruß Lasius :D
Benutzeravatar
Lasius-de-neger
member
member
 
Beiträge: 116
Alter: 36
Registriert: 4. Sep 2005 17:13
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Mein Volk

Beitragvon Midnight-Rambler » 5. Jan 2009 22:22

Danke für die Infos :) Ich werde mein bestes versuchen.
Midnight-Rambler
newbie
newbie
 
Beiträge: 4
Alter: 39
Registriert: 5. Jan 2009 18:19
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Mein Volk

Beitragvon Midnight-Rambler » 6. Jan 2009 19:56

So rote Folie hab ich jetzt bestellt, fehlen nur noch die Meisen. :)
Midnight-Rambler
newbie
newbie
 
Beiträge: 4
Alter: 39
Registriert: 5. Jan 2009 18:19
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Mein Volk

Beitragvon Midnight-Rambler » 20. Jan 2009 13:12

:D Sorry, das ich nicht weiter geschrieben habe, hatte aber einfach keine Zeit.
Also die Mädels sind letzten Freitag gekommen, bestehend aus einer Königin und ca. 12-15 Arbeiterinnen. Die Chefin hab ich Sophie getauft.
Larven oder Eier konnte ich nicht entdecken. so sehr ich auch schaute. :shock: . Ansonsten großes Lob an Antstore, hat alles prima geklappt.

So nun also mein erster echter Bericht.

Der 1. Tag

Ich hab das Transportröhrchen in die Arena gelegt und gespannt gewartete was passiert und es passierte ( "großer Trommelwirbel")------ nix. :( . Hm, nun gut dachte ich mir sind vielleicht etwas schüchtern . . . . Nein, natürlich waren sie nur unterkühlt und mussten erstmal etwas Betriebstemperatur erreichen. Nach einer langen, furchtbar langen halben Stunde des wartens ließen sich die ersten beiden Blick.
Und ich erschrack etwas. Mein Gott dachte ich mir , die sind ja riesig, denen muss ich ja Kuhhälften füttern um die satt zu kriegen... .
Im ernst die nächste Anschaffung wird ne Lupe... . Also legte ich am Eingang des Röhrchens einen abgbrühten Mehlwurm dessen Kopf ich entfernt hatte, damit sie leichter Zugang finden. Was soll ich sagen, die beiden machten sich gleich darüber her. Mehr war dann auch nicht.

Der 2. Tag

Nun ich schaue morgens mit verschlaffenen Blick in die Arena und , und (spannend wa ?!) und ja, keine zusehen. Schlafen die noch länger als ich ?. Hm, nunja ich konnte es mir nicht verkneifen ins Röhrchen zu schauen ( böse Neugier) und erschrack erneut. Keine da, alle w wie wech. Panik machte sich breit. Hab die Großen in einer Nacht und Nebelaktion die Drahtabdeckung aufgebrochen, die Glasscheiben aufgeschnitten oder die Sicherheitsschlösser geknackt ?! Sind sie über den Stromzaun geklettert, vorbei an den hungrigen Ameisenlöwen ?! Haben sie meinen Kühlschrank erobert ?!

Nöööööööööööööööööööööö, mit großen N und kleinem ö.
Sie sind einfach umgezogen. Dazu eine kurze Übersicht über die Arenaeinrichtung:
- rotes Sand-Lehmgemisch als Boden, auf einer
Seite ca. 5 cm hoch aufgeschüttet
- ein kleiner Ast
- ein Weinbergschneckenhaus
- ein Kiefernzapfen
- jeweils ein Wasser- und Futterschälchen
- mehrere Kiefernrindestückchen übereinandergelegt
- ein kleiner Trockengrasbüschel
Nun Eingezogen sin sie ( nachdem ich sie gesucht habe) in ein 2cmx 3cmx1,5 cm großen Stück Holz, das vorher von Mehlwürmern bearbeitet wurde und unzählige Gänge und Kammer in unterschiedlicher Größe aufweist.
Als ich das Stückchen umgedreht habe, sah ich Sophie und ihre Untertanen in einer der Kammern sitzen.

Seit dem sind zwei Arbeiterinnen gegen abend unterwegs und versorgen die Truppe mit Nahrung. Mehr passiert derzeit nicht. Sophie kann ich derzeit natürlich nicht beobachten, aber ich denke so hat sie Ruhe. 8)
Derzeit halte ich das Volk bei ca 16 °C und werde wohl ab Anfang Februar die Temperatur langsam steigern.
So wenn sich was tut erfaht ihr es als erstes. Ob ich die Farm anschließe weiß ich noch nicht. evtl. setze ich auch eine grabende Spinne hinein, eine Trochosa oder sehen, mal schauen. Auf jedenfall werde ich mir noch ein paar dieser kleinen Arenen zulegen, dort kann mann schön Insekten und Spinnen drinne halten und der Preis ist auch ok.

Alöso bis dönnö. :D
Midnight-Rambler
newbie
newbie
 
Beiträge: 4
Alter: 39
Registriert: 5. Jan 2009 18:19
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Pheidole - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast