Mein Camponotus ligniperdus Haltebericht

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Mein Camponotus ligniperdus Haltebericht

Beitragvon explosion » 26. Jul 2011 23:05

Hallo liebe Community!

So, nach reichlicher Überlegung beginne ich hier auch mal meinen Haltebericht.
Da ich nicht jedes mal ein neues Thema eröffnen möchte, wenn ich eine Frage habe, dachte ich schreibe hier meinen Haltungsbericht, bekomm meine antworten dank euch
und dafür gibt es natürlich auch ein paar hübsche Bilder zum anschaun ^^.
Zusätzlich habe ich hier eine Dokumentation meiner Haltung und Ihr könnt mich auf Dinge hinweisen oder Fragen stellen, so wie es halt üblich ist.

Okay, nun zurück zum eigentlichen Thema: Mein Haltebericht

Zur Zeit sieht es wie folgt aus:

Königin
34 Arbeiterinen
4 Puppen
~ 10 larven
~ 20 Eier

Ich starte mal mit meiner kleinen bescheidenen Anlage:

Als Nest habe ich Ihnen ein Korknest gebaut, besteht aus 3 x 0,7 mm Korkplatten, einer Kammertiefe von 14 mm und einem Wassertank.

Test1.jpg
Korknest


Dann nur ein kurzer Übergansgschlauch zur kleinen Arena ( 30 x 20 x 20 ).
Denke bei einer kleineren Kolonie wie meiner reicht das noch aus.

Test2.jpg


Sitzen schon 2 auf der Lauer. Meine trauen sich jedenfalls nur gegen Abend und Nacht raus :)

Arena1.jpg


Nachdem Ihr Halter Ihr Essen zubereitet hat, gehts ruck zuck zum Zuckerwasser.

zuckerwasser.jpg


Anschließend gibt es zerkleinerte Fliegenmaden, überkocht und eingefroren :)

zuckerwasser 2.jpg


Futtern1.jpg


Sie musst nicht lange auf Ihre Schwester warten, wenn sowas leckeres in der Arena liegt :D

Futtern2.jpg


Zum Abschluss gibt es noch meine "Big Fat Lady" zu sehen. Die schöne Rotfärbung ist deutlich zu erkennen.

Königin1.jpg


Und noch eine Major. Also ich denk das es eine ist. Sind nämlich schon um einiges größer als die normalen Arbeiterinen.
Bilder sagen mehr als Worte :)

major1.jpg


Major2.jpg


So, das war es soweit. Ich melde mich in Monatsabschnitten oder wenn etwas besonderes passiert.

Edit: Link vergessen ^^''

Diskussion und Fragen oder ähnliches hier: viewtopic.php?f=143&t=16400

greets
Benutzeravatar
explosion
member
member
 
Beiträge: 93
Alter: 50
Registriert: 30. Mai 2011 16:52
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Mein Camponotus ligniperdus Haltebericht

Beitragvon explosion » 31. Jul 2011 11:10

Todesopfer

Heute Morgen: Das erste Todesopfer
Beschreibung: Mittelgroße Ameise, hatte nur 1 Fühler, 5 Beine
Tatort: Schlauch
Autopsie: Unbekannt

erstetote.jpg
Todesopfer


Weshalb die Ameise gestorben ist, kann ich nicht sagen, konnte kein abnormales Verhalten feststellen.
Alle anderen sitzen in dem Korknest, in der mitte die Königin.
Eier noch vorhanden.
Alle Larven wachsen nicht mehr, ein paar sind bischen gelblich geworden?!
Kein Interesse an Insekten mehr, gestern noch eine am Zuckerwasser gesehen.

Das wars dann wohl für dieses Jahr?
Soll ich Sie samt Nest schon in den Keller stellen oder ist es doch noch zu früh?
Kellertemperatur ~ 17-18 C°
Kaum noch aktivitäten. Vielleicht wollen sie jetzt schon in die Winterruhe? Deshalb das Todesopfer?
Sind nur Spekulationen, was meint Ihr?
Benutzeravatar
explosion
member
member
 
Beiträge: 93
Alter: 50
Registriert: 30. Mai 2011 16:52
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Mein Camponotus ligniperdus Haltebericht

Beitragvon AntsInSL » 31. Jul 2011 11:27

Das wäre sehr verwunderlich, es ist Hochsommer!
Camponotus ligniperdus entscheiden zwar selbst, wann sie in die Winterruhe gehen (endogener Rhythmus),
aber zu dieser Jahreszeit ist das sehr unwahrscheinlich.
Das eine Arbeiterin stirbt, ist an sich auch nichts Beunruhigendes, damit wirst du noch öfter konfrontiert werden ;) .
Lass sie also am Besten im Warmen. Das die Larven gelblich sind, ist normal bei Camponotus ligniperdus.
Sie wachsen auch sehr langsam, sodass man durchaus das Gefühl bekommen kann es tut sich nichts mehr.
Ich hoffe ich konnte dir helfen,
AntsInSL
 

Re: Mein Camponotus ligniperdus Haltebericht

Beitragvon explosion » 31. Jul 2011 11:58

AntsInSL hat geschrieben:Das wäre sehr verwunderlich, es ist Hochsommer!
Camponotus ligniperdus entscheiden zwar selbst, wann sie in die Winterruhe gehen (endogener Rhythmus),
aber zu dieser Jahreszeit ist das sehr unwahrscheinlich.
Das eine Arbeiterin stirbt, ist an sich auch nichts Beunruhigendes, damit wirst du noch öfter konfrontiert werden ;) .
Lass sie also am Besten im Warmen. Das die Larven gelblich sind, ist normal bei Camponotus ligniperdus.
Sie wachsen auch sehr langsam, sodass man durchaus das Gefühl bekommen kann es tut sich nichts mehr.
Ich hoffe ich konnte dir helfen,


Habe ich auch gedacht, aber soweit ich mich in den Haltungsberichten informiert habe, kann bei ständigen warmen Temperaturen und reichlich Futter der Sommerzyklus der Ameisen früher als erwartet vorbei sein.
Also die Larven sind bei mir recht schnell gewachsen bei guter Versorgung.
Und wie gesagt, für Futter interessieren sie sich nicht mehr. Liegt einfach rum und vertrocknet.

Hier nochmal ein Aktuelles Bild von der Brut:

Brut1.jpg


Brut2.jpg
Anscheinend nichtmehr wachsende Brut?!


Werde es weiter beobachten...
Benutzeravatar
explosion
member
member
 
Beiträge: 93
Alter: 50
Registriert: 30. Mai 2011 16:52
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Mein Camponotus ligniperdus Haltebericht

Beitragvon explosion » 28. Aug 2011 17:18

Soo, fast ein Monat is mein letzter Bericht her.
Hab ja geschrieben, dass die Larven anscheinend nichtmehr wachsen würden?!

--> Fehlanzeige. 2 Wochen habe ich Ihnen jeden 2-3 Tag Insektenfutter in Form von Fliegenmaden oder kleinen Heimchen zu Verfügung gestellt. Und was ist passiert?
Sie haben es einfach aus dem Nest geschmissen :roll:
Die 3. Woche war ich im Urlaub, noch reichlich Zuckerwasser dagelassen und mein Nest nochmal befeuchtet. Als ich zurück kam, sah es so aus, dass sie Ihre Puppen aufgemacht und gefressen haben.

"Das kann doch nicht wahr sein, wenn ich weg bin gibt es Futtermangel und Sie fressen Ihre Puppen auf??!"

War mein erster Gedanke.
Nein, dem ist nicht so. Sie sind alle geschlüpft =D
Wenn ich mich nicht verzählt habe sind es jetzt entweder 37 oder 38, schwer zu sagen wenn die alle aufeinander liegen o.Ô


--> Thema Larven: Schlussendlich haben sie nach dem Urlaub sogar Heimchen angenommen. Und wie Ihr seht sind die larven doch noch gewachsen :mrgreen:

Noch zuletzt: Wie Ihr wisst (wenn Ihr aus dem Süden kommt :grin: ) war es hier ziemlich heiß, zeitweise 35 C°. Hatte die Befürchtung, dass mein Korknest bei den schwül warmen Temperaturen, in Verbindung mit Wasser (Befeuchtung vom Nest) anfängt zu schimmeln.
Aber auch hier gab es kein Grund zur Besorgnis: Viele kleine Luftlöcher (1,5 mm) und alle 10 Tage Befeuchten hat dafür gesorgt, dass es der Schimmel bei mir schwerer hat 8)

Ich werde aber genau schauen, wie sich das Korknest im Winter verhält.
Vielleicht habe ich da nicht so viel Glück?!
Wollen wirs mal hoffen ^^


So genug von mir, das Ihr auch was zum anschauen habt, hier sind Bilder :D


Wachsende Brut.jpg
Aktuelles Nestbild mit gewachsenen Larven :)



Puppenhaut.jpg
Reste Puppenhaut, is zZ überall verstreut oO


Kommentare erwünscht
viewtopic.php?f=143&t=16400
Benutzeravatar
explosion
member
member
 
Beiträge: 93
Alter: 50
Registriert: 30. Mai 2011 16:52
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Camponotus - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast