Läusezucht

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Läusezucht

Beitragvon nick » 28. Jul 2008 19:54

heey
Kann mir jemand erklären wie man Läuse als Nutztier für die Ameisen züchten kann. Und woher man die bekommt?
Hat jemand damit Erfahrung? Und ist es sinvoll??

Lg.
nick
member
member
 
Beiträge: 82
Alter: 24
Registriert: 26. Jul 2008 22:41
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon baumarkthammer » 28. Jul 2008 22:26

Wenn du Lasius niger oder eine andere Lasius Art hast ist es sinnvoll, bei z.B. Myrmica rubra meinen Erfahrungen nach nicht sehr.
Die Haltung von Blattläusen ist nicht sehr schwer. DU Pflanzt eine Pflanze (eine möglichst weiche Bäume eignen sich zB nicht) und darauf tust du die Blattläuse. Die Ameisen erledigen den Rest und Blattläuse vermehren sich schneller als alle anderen land-Tierarten und wachsen auch sehr schnell. Blattläuse findest du auch ganz einfach in jedem Garten, am einfachsten sind die mit einem Reagenzglas und einer Nadel zu fangen. Das RG hälst du vor die Blattlaus und mit der nadel schiebst du sie an, dann geht die nicht allzu helle Blattlaus von selber ins RG. Du musst die nur möglichst schnell auf eine LEBENDIGE noch wachsende Pflanze bringen! DIe Pflanze muss noch leben dh mit wWurzel etc alles drum und dran weil die Blattlaus vom innendruck lebt. Außerdem sollte man die Pflanze gut gießen, da ihr auch recht viel Wasser entzogen wird!
Benutzeravatar
baumarkthammer
Mod
Mod
 
Beiträge: 1968
Alter: 27
Registriert: 12. Mär 2008 21:40
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 39 mal
Danke bekommen: 112 mal

Beitragvon uta » 28. Jul 2008 23:44

Hallo baumarkthammer,

Du hast eines nicht bedacht - die Pflanze benötigt regelmässig Wasser. D.h. also, dass die Gefahr besteht, dass die Ameisen sich im Bereich der Pflanze eingraben/einnisten könnten, da sie dort die Feuchtigkeit, die sie benötigen, vorfinden.

Von daher würde ich immer empfehlen keine Pflanze ins Becken zu setzen, sondern Stiele, wo sich Blattläuse dran befinden, ins Becken zu legen und wenn diese Stiele "abgearbeitet" worden sind, einfach durch neue, frische mit Blattläusen behaftete Stiele/kleine Zweige auszutauschen.

Viele Grüsse
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Alter: 70
Registriert: 15. Feb 2003 14:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 161 mal
Danke bekommen: 12 mal

Beitragvon baumarkthammer » 29. Jul 2008 00:00

Hallo uta,
Das geht wie gesagt nicht da die Blattläuse den Innendruck brauchen, sonst gehen sie innerhalb eines Tages ein. Außerdem kann man auch etwas basteln das die sich nicht einnisten können. Da die Überschrift "Läusezucht" nehme ich an, dass die Blattläuse etwas mehr als einen Tag leben sollen. Von toten Pflanzen können die sich NICHT ernähren!
Benutzeravatar
baumarkthammer
Mod
Mod
 
Beiträge: 1968
Alter: 27
Registriert: 12. Mär 2008 21:40
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 39 mal
Danke bekommen: 112 mal

Beitragvon nick » 29. Jul 2008 11:03

Eben.. Ich wollte eigl dass die Ameisen eine längere Läuse zucht betreiben und nicht nur ein Tag lang.
Ich wollte es so machen wie in der freien Natur. Läuse melken.. Etc.
nick
member
member
 
Beiträge: 82
Alter: 24
Registriert: 26. Jul 2008 22:41
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Erne » 29. Jul 2008 11:39

Es ist schon nicht immer einfach Ameisen selbst durchzubringen, dafür die richtigen Haltungsbedingungen zu schaffen und dazu noch Blattläuse?
Blattläuse sind nicht nötig um erfolgreich Ameisen zu halten, Kohlenhydrate in Form von Honig- oder Zuckerlösungen sind ein guter Ersatz.

Blattläuse sind spezialisiert auf bestimmte Pflanzen und können nicht einfach auf Anderen gehalten werden.

Einen Aufbau den ich mal erprobt habe, ein kleineres Kunststoffbecken mit einer Öffnung durch die ich einen Ast einer Pflanze mit Blattläusen gesteckt hatte, gut abgedichtet.
Über einen Schlauch konnten die Ameisen in das Becken.
Die Pflanze stand so außerhalb der Ameisenanlage und konnte normal betreut werden.
Das Ergebnis war nicht besonders, die Blattläuse wollten nicht auf dem Ast bleiben und verteilten sich im Becken.
Trotz guter Proteinversorgung wurden sie zum Teil von den Ameisen aufgefuttert.
Die Pflanze selber kränkelte auch bald, bedingt durch zu wenig Licht.

Kann nur empfehlen eine Blattlauszucht ohne Ameisen auf die Beine zu stellen, dazu alle erforderlichen Haltungsparameter in den Griff zu bekommen.
Erst nach Lösung der dabei auftretenden Probleme die Blattlauspflanze in die Ameisenanlage zu integrieren.

Grüße
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 20:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 45 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Beitragvon shar » 29. Jul 2008 22:14

Servus!

Würde auch dazu anraten, mal die AmeisenWiki zu besuchen, dort wird schön über u.a. Blattlauszucht geschrieben.
Davon abgesehen dürfte die Pflanze auf kurz oder lang eingehen, da sich eben die Blattläuse stark vermehren und im Formicarium keine nat. Fressfeinde haben, die den Bestand unter Kontrolle hält..


Grüßle ~Shar~
Benutzeravatar
shar
member
member
 
Beiträge: 681
Alter: 43
Registriert: 21. Jun 2008 13:04
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 3 mal


Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast