Lasius niger unterm Blumentopf

Tipps zum Ameisensammeln und importieren.

Lasius niger unterm Blumentopf

Beitragvon Trilane » 17. Jul 2013 15:37

Gestern entdeckte ich beim Blumen gießen, mehrere hunderte beflügelte Lasius niger Ameisen unter einem größeren Blumentopf im Garten. Da ich gerne wieder eine Kolonie aufziehen möchte, würde ich nun eine bzw. mehrere beflügelte Tiere (männliche und weibliche) in mein Formikarium geben und hoffen, dass die Begattung stattfindet. Wird es so klappen oder geht der Schuss nach hinten los?

Bild
Trilane
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Alter: 37
Registriert: 17. Jul 2013 14:48
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Lasius niger (Black Garden Ant)



Re: Lasius niger unterm Blumentopf

Beitragvon baumarkthammer » 17. Jul 2013 16:00

Nein, so klappt es nicht. Zumindest ist das keine vielversprechende Methode.
Lasius niger sind sehr häufig auf dem Gehweg zu finden, es ist fast unmöglich an warmen Tagen in der Stadt keine zu finden, in der Zeit in der sie schwärmen.
Benutzeravatar
baumarkthammer
Mod
Mod
 
Beiträge: 1968
Alter: 27
Registriert: 12. Mär 2008 20:40
Wohnort: Ratingen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 39 mal
Danke bekommen: 112 mal

Re: Lasius niger unterm Blumentopf

Beitragvon Markus » 17. Jul 2013 16:18

Nebenbei bemerkt ist nicht jede schwarze Lasius automatisch eine Lasius niger!
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4589
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 09:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 158 mal

Re: Lasius niger unterm Blumentopf

Beitragvon Sojave » 17. Jul 2013 18:02

Inzucht ist nur bei wenigen Arten möglich und dazu selten. Auch ist beim Schwärmen das Fliegen ein wichtiger Teil um eine erfolgreiche Begattung zu gewährleisten. Einfach da welche vom Topf zu fangen hat 0 Erfolgschancen.

Ob es nun Lasius niger ist, kann man da nicht genau erkennen. Allerdings ist diese Tage die Wahrscheinlichkeit eine begattete Königin dieser Art zu finden enorm hoch. Pack sie dunkel in ein RG und lass sie ruhen. Als Tipp, lege 2-3 Münzen unter die Öffnung, damit das RG im Falle von Überschwemmung schief liegt und die Königin genug trockenen Platz hat. Ungefähr 6-7 Wochen benötigen dann die ersten Arbeiterinnen und in der Zeit brauchst du gar nix zu tun, ausser alle paar Tage mal schnell gucken, ob der Wassertank dicht ist.

Viel Erfolg

edit: Vergessen zu schreiben, nur Königinnen ohne Flügel sammeln. Dies ist ein ziemlich sicherer Garant für eine erfolgreiche Begattung.
Benutzeravatar
Sojave
member
member
 
Beiträge: 626
Alter: 34
Registriert: 8. Jun 2007 17:22
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 15 mal
Danke bekommen: 15 mal
Ameisen: Haltungsbericht(27)

Re: Lasius niger unterm Blumentopf

Beitragvon Trilane » 25. Jul 2013 21:01

Heute habe ich am Wegesrand eine Lasius-Königin gefunden. Flügel waren bereits weg. Ich habe mir vorhin ein provisorisches Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar gebaut. Morgen kommt die Königin vom Reagenzglas ins Formicarium. Glaube gelesen zu haben, dass die Königin keine Nahrung braucht um die ersten Puppen zu produzieren. Reicht es wenn ich nur Wasser anbiete oder soll ich auch Insekten (Proteine) und Zucker (Kohlenhydrate) bereitstellen?

Bild
Trilane
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Alter: 37
Registriert: 17. Jul 2013 14:48
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Lasius niger unterm Blumentopf

Beitragvon Trilane » 9. Dez 2013 23:14

Habe inzwischen die ersten Eier und Larven in der Gründungskammer entdecken können. Arbeiterinnen habe ich auch um die fünf Stück. Leider habe ich die Ameisen noch nie etwas essen gesehen. Biete Honigwasser und Zucker an. Die Ameisen haben sich in der Gründungskammer verschanzt und kommen einfach nicht raus. Soll ich sie nun in Winterruhe[schlaf] schicken oder wäre das der Todesstoß für die noch junge Kolonie?
Trilane
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Alter: 37
Registriert: 17. Jul 2013 14:48
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Lasius niger unterm Blumentopf

Beitragvon uta » 9. Dez 2013 23:55

Hallo Trilane,

Lasius niger als einheimische Ameisenart hält von Oktober bis März Winterruhe. Deinen Ameisen solltest Du also diese Ruhezeit gönnen und sie jetzt in einen Temperaturbereich von ca. 5 bis 8°C bringen. Die bereits vorhandenen Larven werden überwintern. Behalte während der Winterruhe die Nestfeuchte im Auge, damit die kleine Kolonie nicht vertrocknet und befeuchte das Nest im Bedarfsfall nach.
Nach der Winterruhe dann nicht nur Kohlenhydrate in Form von Honig- oder Zuckerwasser anbieten, sondern auch Proteine - am besten so naturnah wie möglich wie z.B. Fliegen, Mücken, Motten etc.

Gutes Gelingen und

viele Grüße
Benutzeravatar
uta
ANTSTORE
ANTSTORE
 
Beiträge: 3304
Registriert: 15. Feb 2003 13:54
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 167 mal
Danke bekommen: 12 mal




Werbeanzeige: Lasius niger (Black Garden Ant)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Ameisen - selber sammeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste