Haltungsbericht Acromyrmex spec. aus Argentinien

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Beitragvon Q » 12. Feb 2007 22:37

Montag 12 Februar 2009

Nach dem ich das Becken vor zwei Tagen ins Wohnzimmer gestellt habe verlief erst alles recht gut.
Die Kleine hat gleich angefangen Blätter zu schneiden und fühlte sich meines Erachtens sehr gut. Tut sie auch heute noch, nur der Pilz hat ganz schön gelitten.
Sie hat ihn im RG an ein Mooshalm gehängt und dabei hat sich sein Volumen mind. halbiert. Auch ist die Brut nicht mehr zu sehen !!!
Ich befürchte das die Umstellung doch nicht so gut war.
Ich habe zwar das ges. Becken umgestellt, aber im Gegensatz zu vorher ist es bei mir im Wohnzimmer 6°C Kühler und die Heizmatte an der Scheibe reicht nur für eine Temperatur von 23°C. Ich habe jetzt das RG etwas näher an die Scheibe gelegt, an der sich die Heizung befindet und hoffe das er sich schnell erholt.
Hier noch mal ein Bild vom Pilz wie er jetzt aussieht




Bild

Bild


Gruß Q
Q
member
member
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Dez 2006 11:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Q » 15. Feb 2007 23:18

15.02.2007

Oh,Oh, der Pilz schrumpft und schrumpft.
Ich habe heute bei Antstore erst mal schnell ein Stück Pilz bestellt. 1cm soll das gute Stück groß sein. Er ist zwar von einer "octospinosus" aber ausprobieren wollte ich es auf jeden Fall.
Der Pilz von einer Attakolonie soll wohl nicht passen, aber bei dem von "Acromyrmex octospinosus" ist es ein Versuch wert.
Die Lieferung wird aber erst am Montag losgeschickt, damit sichergestellt ist das sie nicht übers Wochenende irgendwo liegenbleibt. Normalerweise dauert die Lieferung ein Tag aber sicher ist sicher.
Werde natürlich gleich berichten wenn er da ist und wie die Kleine ihn angenommen hat oder nicht.
Hier noch mal ein paar Bilder von dem Dilemma
Bild
Bild
Bild

Gruß Q
Q
member
member
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Dez 2006 11:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Q » 22. Feb 2007 12:48

18.02.2007 Sonntag

Hallo,
habe heute eine sehr erfreuliche Beobachtung gemacht.
Der erste NACHWUCHS ist da. :-)
Ich hatte vor einigen Tagen wirklich alles abgesucht mit der Lupe, ob irgendwo am Pilz. noch ein Ei oder eine Larve oder irgendetwas zu finden ist, aber es war nix.
Anscheinend aber doch.
Vielleicht hat Sie beim Umbau des Pilzes den Nachwuchs ja irgendwo anderst deponiert, ich habe keine Ahnung aber ich freue mich natürlich riesig.
Ach ja, es sind zwei Worker.
Das sie so winzig sind hätte ich nicht gedacht, habe sie Anfangs für braune Flecken auf dem Pilz gehalten, max 1-2mm lang. Aber mit der Lupe war dann alles klar.
Ich habe auch ein paar Bilder geschossen, von eher schlechter Qualität aber besser wie nix denke ich.
Bild

Ob es jetzt schlau war gleich ein Stück Pilz zu bestellen und dann noch von einer "octospinosus" werde ich am Dienstag erfahren. Wenn ich geahnt hätte, das doch noch irgendwo Larven rumliegen hätte ich wahrscheinlich noch gewartet mit der Hoffnung das nach dem Schlupf
die Königin Unterstützung hat und der Pilz sich dann schnell erholt.
Aber egal, wenn er angenommen wird um so besser, wenn nicht, glaube ich jetzt trotzdem "Alles wird gut"
Gruß Q
Q
member
member
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Dez 2006 11:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Q » 22. Feb 2007 13:05

20.02.2007 Dienstag

Hallo zusammen,
mein neuer Pilz ist da.(kleines RG unten)

Bild

und nicht nur der Pilz sondern gleich mit 3 kleinen Arbeiterinnen.
Ob das gut geht ?
Ich nehme an das die kleinen Worker dem Pilz beigesetzt worden sind,
damit sie sich beim Transport um ihn kümmern und eventuelle Schäden sofort reparieren können. Ob die sich allerdings mir der Königin vertragen bleibt abzuwarten.
Aber schritt für schritt.
Reagensglas mit Pilz erst einmal ins Becken gelegt ohne den Watteverschluss zu entfernen.
Sollen sich erst mal akklimatisieren
Nach ca. 2h Watteverschluss entfernt
Sofort sind zwei kleine Ants raus und untersuchen das gesamte Becken vom Boden über Seitenscheiben bis zur Decke.
Als ich den Deckel zur besseren Beobachtung später entfernt habe sind sie sogar aus dem Terrarium raus und wollten das Weite suchen. Ich frage mich nur warum, denn ohne ihren Pilz sind sie ja nicht Lebensfähig und ich glaube nicht,das Sie wieder zurückgefunden hätten.
Aber sind ja alles Frauen und die versteht ja eh kaum ein Kerl.
Nach ca. einer halben Stunde (inzwischen ist auch die dritte Arbeiterin auf Wanderschaft gegangen) traute sich die Königin aus Ihrem RG und inspizierte das Neue Objekt vor ihrer Haustür.
Als Sie den Pilz so allein entdeckte, wurde sie auf einmal ganz hektisch. Sie lief auf und ab, zu Ihrem alten Pilz hin und her, dann ein kurzen schnack mit Ihrem Nachwuchs( was meiner Meinung nach alles sehr sehr hektisch aussah) und dann fing sie an den Pilz in handliche Stücke zu zerlegen und dem Ihrigem hinzuzufügen.

Bild

Bild

[img]http://www.pic-upload.de/thumb/21.02.07/vke6u.JPG[/img

Bild

Bild
leeres Pilzreagenzglas

Die drei Neuankömmlinge wollten das Becken immer wieder verlassen, ich fing sie ein und setzte sie direkt vor das RG. Aber sie rannten sofort weg und verkrochen sich in der hintersten Ecke, wo sie minutenlang vollkommen regungslos, leicht eingerollt verharrten. (Vielleicht haben sie eine schlechte Vorahnung, was passiert, wenn sie der Königin begegnen, ich weiß es nicht.)
Anschließend kletterten sie dann die Scheibe hoch und wollten wieder türmen. Das ganze machten Sie ca. 5-6 mal bis ich den Deckel aufs Becken tat. Danach waren sie kaum mehr zu finden, da die Scheiben anfingen zu beschlagen.
So, für Heute beende ich meine Beobachtungen.
Fazit: Der Pilz von einer "octospinosus" wird ohne weiters angenommen, was mir den Arbeiterinnen passiert ? Wir werden es morgen wissen.

Gruß Q
Q
member
member
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Dez 2006 11:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Q » 24. Feb 2007 00:31

23.02.07

Nachdem ich heut nach Haus gekommen bin, habe ich natürlich gleich nachgeschaut ob alles i.O. ist und dabei eine kleine Arbeiterin außerhalb des RG entdeckt. Es ist eine Arbeiteren die beim Pilz dabei war den ich bei Antstore gekauft habe, gut zu erkennen, da meine beiden nur etwa halb so groß sind. Ich habe sie eingefangen und überlegt was ich jetzt machen soll?
Die anderen Zwei octospinosus Arbeiterinnen waren nicht zu sehen und auch am Pilz konnte ich nicht wirklich viel erkennen, da das RG ein wenig beschlagen war.
Ich entschloss mich ein Versuch zu wagen.
Mit einer Pinzette entfernte ich die Mooshalme am RG Eingang und setzte bez. trieb die gefangene Arbeiterin rein.
Der Größenunterschied zwischen der Königin und der kleinen Arbeiterin ist so groß, das wohl keine Gefahr für die Königin besteht, falls es eine Antipartie geben sollte. Wenn sie die workerin als Eindringling sieht, kann Sie sie bestimmt mit einem biss unschädlich machen, ohne selber Schaden zu nehmen.
So dachte ich, aber weit gefehlt.
Als sie sich im RG-Glas begegneten, ein kurzes beschnuppern uns schon saß der Neuankömmling auf dem Pilz und tat meines Erachtens das gleiche wie mein Nachwuchs.
Durch das enfernen des Mooses am Eingang war der Blick auf den Pilz nun besser geworden und auf einmal sah ich die anderen beiden Mitgereisten auf dem Pilz.
Sie wurden anscheinend genauso gut angenommen wie der Pilz, aber wie heißt meine kleine Kolonie nun?
Acromyrmex Argenospinosus?

Gruß Q
Q
member
member
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Dez 2006 11:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Q » 1. Mai 2007 17:28

1.Mai 2007

Hallo zusammen,

da ich Arbeitstechnisch eine ganze Zeit völlig in Anspruch genommen wurde, konnte ich leider meinen Ameisen kaum Beachtung schenken.
Auch war ich wochenlang in Brasilien unterwegs, so das ich keine Zeit und lust hatte meine Berichte weiter zu schreiben. Sorry

Meine Königin hatte den Pilz ja wunderbar angenommen, doch als ich letzte Woche wieder zu Hause war und ich ein Blick in das Reagenzglas geworfen hatte, oh schreck Pilz ist komplett weg und nur noch eine Arbeiterin und die Königin am leben.
Das RG war auch feucht von innen und die Watte am Ende vor dem Wasser etwas schwarz geworden. Auch das Wasser hatte sich gelb verfärbt.
Nun war schnelles handeln angesagt.
Königin und Arbeiterin aus dem RG geschüttelt und in ein neues verfrachtet.
Pilz von meiner octospinosus Kolonie(die sich super entwickelt hat) entnommen(man waren die sauer, als ich mit der Pinzette ein Stück abzupfte kamen gleich dutzende Soldaten rausgelaufen und bissen sich an der Pinzette und meiner Hand fest.) mehr dazu in meinem Haltungsbericht octospinosus.
Den Pilz in das RG zur Königin gesteckt und von außen mit einem Stück Tempo abgedeckt.
Seit dem sitzen die beiden auf dem Pilz und ich hoffe alles wird gut

Gruß Q
Q
member
member
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Dez 2006 11:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Q » 6. Mai 2007 11:04

5.Mai 2007 :(

habe eine sehr sehr traurige Mitteilung zu machen. Als ich heute nach meiner Kleinen geschaut habe und sie nicht mehr im RG zu finden war befürchtete ich das Schlimmste.
Nach langer suche fand ich neben dem RG . einen kleinen weißen Haufen, der nach längerer Betrachtung sich als Verschimmelter Rest meiner Königin erwies. :(

Werde später vieleicht noch ein paar Bilder dazu einstellen aber vorerst
ist trauer angesagt. Zum Glück geht es meiner anderen Kolonie prächtig, so das dies meinen Schmerz ein wenig lindert.

Tschau Q :( :( :( :( :(
Q
member
member
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Dez 2006 11:46
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Vorherige

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Acromyrmex - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste