Größeres Nest Messor barbarus?

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Re: Größeres Nest Messor barbarus?

Beitragvon Blackcherry » 15. Okt 2019 14:24

Hallo ihr Lieben :)

Ich habe vor ca eineinhalb Jahren mit einer Messor barbarus Königin und 4 Arbeiterinnen meine erste Ameisenhaltung begonnen.
Ich habe im Store damals ein kleineres Starterset gekauft mit einer Arena und zwei Nestern.

Das eine Nest wird mittlerweile nur so halb als Lager benutzt, beim anderen haben sie unten fast 50% der Füllung entfernt und nach oben oder nebenan geschafft, so dass sie jetzt alle in dem großen Hohlraum unten wohnen.
Ich bin schlecht im schätzen, würde vermuten es sind aber mehrere hundert, auch einige mit rotem Kopf schon dabei und einiges an Brut.

Für mich nun die Frage - ab wann brauchen sie ein größeres Nest? Und was wäre empfehlenswert? Ich finde es ein bisschen schwierig da etwas rauszusuchen, wichtig wäre etwas, dass man gut bewässern kann, ohne Ausbruchgefahr.
Ich würde auch etwas bevorzugen wo das Nest in der Arena integriert ist, da ich sechs Katzen habe und doch manchmal Sorge, dass diese die schmalen Nester irgendwann ausversehen umwerfen (aktuell hab ich sie am Tisch festgeklebt).
Freue mich auf Tipps :)
Benutzeravatar
Blackcherry
newbie
newbie
 
Beiträge: 4
Alter: 31
Registriert: 13. Sep 2016 21:12
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Größeres Nest Messor barbarus?

Beitragvon HarryAnt » 15. Okt 2019 17:45

Wäre eventuell ein Aquarium mit integriertem Ytong Nest etwas für dich?:






Setzt voraus du hast Lust & die Möglichkeit ein bisschen selber was zu basteln.
Würde dir dann gleich ein größeres Becken (z.B. 100 bis 120 cm breite) empfehlen und auch direkt links und rechts je eine Bohrung machen für eine spätere Erweiterung der Laufwege oder um ein weiteres Becken anzuschließen.


Finde ich persönlich eine sehr schöne & kostengünstige Lösung und es gibt meines Erachtens kein vernünftiges Fertig-Nest für die längerfristige Haltung von Messor barbarus.
Diese Art wird einfach zu groß und da gibt es einzeln kein Nest das groß genug wäre sondern man müsste X-Nester & Arenen zusammenschließen, was viel Platz benötigt und auch recht kostspielig wird.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 779
Registriert: 31. Okt 2016 22:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 67 mal
Danke bekommen: 229 mal

Re: Größeres Nest Messor barbarus?

Beitragvon Blackcherry » 15. Okt 2019 21:44

Ja, sowas wäre super :) gibt es irgenwo eine Anleitung für sowas? Mein Partner bastelt gerne, den könnte ich sicher bequatschen den Ytong zu bearbeiten, Löcher zum Erweitern per Schlauch wären sicher auch gut, für den Umzug alleine schon, dann können die Messor ganz in ihrem Tempo ins neue Zuhause.
Aber ist das nicht schwierig diese in Glas zu bohren? Ich selbst hab handwerklich leider eher zwei linke Hände.

Und wie würde man den Deckel gestalten? Müsste genug Luftwechsel bieten, aber geschlossen sein, da bei mir sechs Katzen rumwuseln.
Benutzeravatar
Blackcherry
newbie
newbie
 
Beiträge: 4
Alter: 31
Registriert: 13. Sep 2016 21:12
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Größeres Nest Messor barbarus?

Beitragvon HarryAnt » 16. Okt 2019 07:59

Hier mal ein Beispiel für das Anfertigen eines solchen Formicarium`s inkl. Glasbohren - ist alles kein Hexenwerk :wink: :

HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 779
Registriert: 31. Okt 2016 22:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 67 mal
Danke bekommen: 229 mal

Re: Größeres Nest Messor barbarus?

Beitragvon Blackcherry » 16. Okt 2019 14:32

Danke :) dann plan ich mal. Können Messor Barbarus sich eigentlich durch Silikon nagen? Finde es schwierig bei den Glasbecken online zu beurteilen ob die Kante an Kante verklebt sind oder Silikonstreifen am Rand haben.
Benutzeravatar
Blackcherry
newbie
newbie
 
Beiträge: 4
Alter: 31
Registriert: 13. Sep 2016 21:12
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Größeres Nest Messor barbarus?

Beitragvon HarryAnt » 16. Okt 2019 22:44

Ich habe mir schon öfter die recht günstigen Becken von "Marina" geholt - gibt es z.B. im Hornbach Baumarkt von ~20x10 bis 120x50 cm.
Die sind auf Kante verklebt und hatte nie Probleme mit denen; die kleinen gehen bei 8 € oder so los.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 779
Registriert: 31. Okt 2016 22:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 67 mal
Danke bekommen: 229 mal


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast