Fragen zur Messor orientalis Haltung

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Re: Fragen zur Messor orientalis Haltung

Beitragvon Amatarex » 25. Sep 2018 16:11

Hallo liebes Forum,

Ich möchte mir eine Ameisenfarm zulegen. Da Ich keine Möglichkeit habe die Ameisen während der Winterruhe auf 10Grad runterzukühlen habe ich mich für eine Art entschieden, die keine Winterruhe macht (Messor orientalis)
Nun möchte ich mir das Messor Starter Kit Kaufen und habe einige Fragen.

1. Würdet ihr mir empfehlen die Lampfenfassung direkt in das Formicarium einzubauen oder lieber mit einem Ständer oä darüber zu befestigen.

2. Wie befeuchte ich am besten das Nest und in welcher Reihenfolge würdet ihr die beiden Nester anordnen? Arena-Futternest-Nest oder Arena-Nest-Futternest? Auch auf hinblick der Bewässerung was wäre sinnvoller? Denn die Körnerkammer sollte ja nicht Bewässert werden.

3. Was haltet ihr von der Idee einen flachen Stein unter die Wärmelampe zu legen? Der würde die Wärme speichern und wieder abgeben wenn die Lampe ausgeht zb Nachts. Und ich könnte dort Wasser drauf geben um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, was bei der Art aber wahrscheinlich nicht notwenig sein wird. Meine einzige befürchtung ist, dass die Ameisen dann eventuell unter dem Stein ihr Nest bauen anstatt in das eigentliche Nest zu ziehen, deswegen wollte ich den Stein erst dort hinlegen wenn die Ameisen schon ins richtige Nest gezogen sind.

4. Wie kann ich am besten die Temperatur im Nest messen? Denn ich möchte ungerne meine Ameisen im Nest braten :D... Habt ihr da tips für mich? Einfach ein Thermometer in den Boden stecken? Oder wie habt ihr das so gemacht?


Info: Ich habe vor das Nest mit einer Wärmematte von hinten zu erwärmen, denn ich denke nicht das es ausreicht wenn ich nur die Arena mit der Lampe erwärme.
Wärmematte und Wärmelampe möchte ich an anfangs an eine Zeitschaltuhr anschließen. Später möchte ich mir dann für die Arena ein anderes System Kaufen, welches dann Automatisch dauerhaft die richtige Temperatur hält.


Bitte schreibt mir eure Meinungen! Ich freue mich über alle Antworten auch welche, die nicht auf meine Fragen bezogen sind.
Falls ich noch etwas wichtiges nicht berücksichtigt habe würde ich mich darüber freuen wenn ihr euch diesbezüglich äußert!
Amatarex
newbie
newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 25. Sep 2018 09:09
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Fragen zur Messor orientalis Haltung

Beitragvon Serafine » 25. Sep 2018 16:28

Amatarex hat geschrieben:1. Würdet ihr mir empfehlen die Lampfenfassung direkt in das Formicarium einzubauen oder lieber mit einem Ständer oä darüber zu befestigen.

Das kommt auf die Größe des Beckens an. Bei einem 60x30-Becken lässt sich das leicht bewerkstelligen (da gibt es auch Rahmen/Deckel mit Löchern), bei einem 20x10-Becken eher nicht machbar.

Amatarex hat geschrieben:2. Wie befeuchte ich am besten das Nest und in welcher Reihenfolge würdet ihr die beiden Nester anordnen? Arena-Futternest-Nest oder Arena-Nest-Futternest? Auch auf hinblick der Bewässerung was wäre sinnvoller? Denn die Körnerkammer sollte ja nicht Bewässert werden.

Würde die erstmal in 2 RGs halten (eins feucht für die Brut, eins trocken für die Körner) und erst später ein Nest dazufügen. Da musst du dir dann auch erstmal keine Gedanken ums bewässern machen.

Amatarex hat geschrieben:3. Was haltet ihr von der Idee einen Flachen Stein unter die Wärmelampe zu legen? Der würde die Wärme speichern und wieder abgeben wenn die Lampe ausgeht zb Nachts. Und ich könnte dort Wasser drauf geben um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, was bei der Art aber wahrscheinlich nicht notwenig sein wird. Meine einzige befürchtung ist, dass die Ameisen dann eventuell unter dem Stein ihr Nest bauen anstatt in das eigentliche Nest zu ziehen, deswegen wollte ich den Stein erst dort hinlegen wenn die Ameisen schon ins richtige Nest gezogen sind.

Naja, dann ziehen sie halt recht schnell wieder aus dem Nest aus, die sind da ziemlich flexibel.
Prinzipiell finde ich die Idee gut, aber wenn du sie im Nest behalten möchtest wäre es wahrscheinlich besser eine Wärmematte an das Nest zu kleben.
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 129
Registriert: 8. Mär 2017 13:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 11 mal
Danke bekommen: 35 mal

Re: Fragen zur Messor orientalis Haltung

Beitragvon Amatarex » 25. Sep 2018 16:58

Serafine hat geschrieben:Das kommt auf die Größe des Beckens an. Bei einem 60x30-Becken lässt sich das leicht bewerkstelligen (da gibt es auch Rahmen/Deckel mit Löchern), bei einem 20x10-Becken eher nicht machbar.

Die Arena des Messor Starterpacks ist 20x20x10 Meinst du das ist bei der Größe eine gute Idee?

Serafine hat geschrieben:Würde die erstmal in 2 RGs halten (eins feucht für die Brut, eins trocken für die Körner) und erst später ein Nest dazufügen. Da musst du dir dann auch erstmal keine Gedanken ums bewässern machen.

Das ist für den Anfang eine gute Idee aber auf lange Sicht bräuchte ich da schon eine Konkrete Antwort.


Serafine hat geschrieben:Naja, dann ziehen sie halt recht schnell wieder aus dem Nest aus, die sind da ziemlich flexibel.Prinzipiell finde ich die Idee gut, aber wenn du sie im Nest behalten möchtest wäre es wahrscheinlich besser eine Wärmematte an das Nest zu kleben.

Eine Wärmematte werde ich sowieso hinter das Nest kleben das hatte ich ja auch unten Geschrieben.

Danke für die Antworten Serafine
Amatarex
newbie
newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 25. Sep 2018 09:09
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Fragen zur Messor orientalis Haltung

Beitragvon Serafine » 26. Sep 2018 10:02

Amatarex hat geschrieben:Die Arena des Messor Starterpacks ist 20x20x10 Meinst du das ist bei der Größe eine gute Idee?

Glaube ehrlich gesagt nicht, dass man bei der Größe sinnvoll eine Lampe integrieren kann. Die würde dann ja auch gleich das ganze Minibecken in einen Ofen verwandeln

Amatarex hat geschrieben:Das ist für den Anfang eine gute Idee aber auf lange Sicht bräuchte ich da schon eine Konkrete Antwort.

Auf lange Sicht ist es ziemlich egal. Messor sind auch absolut dazu in der Lage ein großes Arenabecken mit Sand-Lehm-Bodengrund so umzupflügen, dass sie darin nisten können.
Die sind da wirklich SEHR flexibel. Wenn du denen einfach die zwei Farmen gibst dann werden die sich das schon so zurechtlegen wie sie es brauchen :grin:

Amatarex hat geschrieben:Eine Wärmematte werde ich sowieso hinter das Nest kleben das hatte ich ja auch unten Geschrieben.

Denk daran nicht das ganze Nest zu beheizen (die Matte sollte nur so 1/3 bis 1/2 des Nests abdecken, damit die Ameisen ggf. in kühlere Bereiche ausweichen können - gerade die Larven mögen es auch mal kühler :D
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 129
Registriert: 8. Mär 2017 13:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 11 mal
Danke bekommen: 35 mal


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast