Diskussion zu meinen Pheidole pallidula

Hier kann diskutiert und gefragt werden.

Diskussion zu meinen Pheidole pallidula

Beitragvon Insekten Züchter » 11. Aug 2011 15:01

Hallo.
Hier könnt ihr schreiben, was euch zu meinem Haltungsbericht viewtopic.php?f=168&t=16474 auf den Herzen liegt.
Benutzeravatar
Insekten Züchter
member
member
 
Beiträge: 187
Alter: 22
Registriert: 6. Jul 2011 16:31
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussion zu meinen Pheidole pallidula

Beitragvon Muzzleloader » 18. Aug 2011 17:44

Hey cool das du dich für Pheidole entschieden hast :grin: ... meine sind heute auch gekommen ( 11-25 bestellt und ca 20 bekommen). Meine will ich lange im Rg halten da das eigentlich ein perfektes Nest ist, leider is das Anstore Rg schon fast leer also muss schon ein neues her :roll:

[Edit Mod:]
Benutzeravatar
Muzzleloader
member
member
 
Beiträge: 242
Alter: 31
Registriert: 23. Feb 2010 20:05
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Diskussion zu meinen Pheidole pallidula

Beitragvon Insekten Züchter » 18. Aug 2011 18:39

Wollte sie eigentlich auch lange im Reagenzglas lassen, aber sie sind freiwillig umgezogen.
Bin aber froh, weil sich die Ausgabe, für die Walnuss nicht als nutzlos herausgestellt hat und ich das Reagenzglas auch noch für andere Ameisen nutzen kann.
Benutzeravatar
Insekten Züchter
member
member
 
Beiträge: 187
Alter: 22
Registriert: 6. Jul 2011 16:31
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussion zu meinen Pheidole pallidula

Beitragvon Muzzleloader » 18. Aug 2011 18:43

ja das Nest is ja auch nicht schlecht.. allerdings wie ist das da mit der Befeuchtung, machen sie das von selbst? Bei mir können sie nirgends hinziehen habe bloß 2 RG´s in einer Plastebox wo ich oben PTFE gestrichen habe und die Box zusätzlich noch auf ein Stein, der im Wasser steht, gestellt.
Benutzeravatar
Muzzleloader
member
member
 
Beiträge: 242
Alter: 31
Registriert: 23. Feb 2010 20:05
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Diskussion zu meinen Pheidole pallidula

Beitragvon Insekten Züchter » 18. Aug 2011 18:52

ob sie es selbst machen weiß ich nicht, ich habe aber bei meiner Königin beobachtet, dass sie ihre Eier erst nach dem befeuchten gelegt hat also muss da ja auch irgendwie Wasser reinkommen.
Benutzeravatar
Insekten Züchter
member
member
 
Beiträge: 187
Alter: 22
Registriert: 6. Jul 2011 16:31
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussion zu meinen Pheidole pallidula

Beitragvon Holgi69 » 18. Aug 2011 23:06

Hallo

Bei den pallidula ist es schon wichtig, dass das Nest eine gewisse Feuchtigkeit aufzeigt.
Mich wundert es schon, dass die Brut verschwunden ist.
War der Wassertank im RG vielleicht schon leer?
Wenn dies so war, würde ich doch lieber ein RG mit einem gefüllten Wassertank vorziehen, als eine Nuss, da diese sich schlechter befeuchten lässt.

LG
Holger
Holgi69
newbie
newbie
 
Beiträge: 2
Alter: 50
Registriert: 7. Apr 2011 22:45
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussion zu meinen Pheidole pallidula

Beitragvon Insekten Züchter » 19. Aug 2011 12:57

Nein das Reagenzglas war noch mit Wasser gefüllt, aber wie gesagt sie sind freiwillig umgezogen.
Der Verlust der Brut wundert mich ebenso, Ich habe sie ein oder zwei Tage nicht gesehen und dann tauchten sie ohne Brut in der Nuss auf.
Benutzeravatar
Insekten Züchter
member
member
 
Beiträge: 187
Alter: 22
Registriert: 6. Jul 2011 16:31
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussion zu meinen Pheidole pallidula

Beitragvon Erne » 19. Aug 2011 18:34

Hört sich gut an, neue Eier.
Drücke die Daumen, das dieses mal daraus Larven schlüpfen und am Ende ein paar neue Arbeiterinnen dazu kommen.

Wie ist es Dir gelungen, Temperatur und Feuchtigkeit zu verändern?

Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Diskussion zu meinen Pheidole pallidula

Beitragvon Insekten Züchter » 19. Aug 2011 18:48

Ich hatte Probleme mit der Zeitschaltuhr für die Heizmatte.
Jetzt bin ich endlich dahinter gekommen, was mit ihr los war(Statt 3/4 Stunde an viertel Stunde aus viertel Stunde an 3/4 aus) und durch die steigende Temperatur änderte sich auch die Luftfeuchte.
Benutzeravatar
Insekten Züchter
member
member
 
Beiträge: 187
Alter: 22
Registriert: 6. Jul 2011 16:31
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussion zu meinen Pheidole pallidula

Beitragvon Erne » 19. Aug 2011 19:03

Ja die Technik, sind manchmal nur die kleinen Dinge die einem Ameisenhalter das Leben schwer machen.
Dank Dir für die Info.

Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Re: Diskussion zu meinen Pheidole pallidula

Beitragvon Matze1toni » 20. Aug 2011 09:42

Hallo Insekten Züchter,

Da musst du verdammt vorsichtig sein, ach wenn du einen PTFE Ausbruchschutz hast können sie die kleinsten Risse auf der Schicht nutzen um über sie drüber zukommen!
Ich habe selber mehreremale mitbekommen wie sie einfach über das PTFE drüber gelaufen sind.
Sofern du sie die nächsten Tage nicht auffindest musst du mit dem Schlimmsten rechnen.

MfG Matze
Matze1toni
member
member
 
Beiträge: 23
Alter: 27
Registriert: 30. Sep 2008 21:20
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussion zu meinen Pheidole pallidula

Beitragvon Insekten Züchter » 20. Aug 2011 13:46

Ich habe nicht nur PTFE als Ausbruchsschutz.
Ich habe noch einen Deckel und falls das nicht helfen sollte steht das ganze in einer mit Wasser gefüllten Schuhabtropfablage.
Benutzeravatar
Insekten Züchter
member
member
 
Beiträge: 187
Alter: 22
Registriert: 6. Jul 2011 16:31
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussion zu meinen Pheidole pallidula

Beitragvon Matze1toni » 20. Aug 2011 13:52

Ah, das ist natürlich das Optimale ;)
Dann ist ein Großausbruch eher unwahrscheinlich ^^

MfG Matze
Matze1toni
member
member
 
Beiträge: 23
Alter: 27
Registriert: 30. Sep 2008 21:20
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussion zu meinen Pheidole pallidula

Beitragvon MrIglo » 6. Sep 2011 20:47

Da die Art sehr empfindlich auf Trockenheit reagiert halte ich es für eine gefährliche Methode einen Umzug zu provozieren, indem man das Nest austrocknet.

Vielleicht lieber mit Licht/Lampe/Lichtschutz entfernen auf dem alten Nest. Das neue Nest schön dunkel, den Weg schön kurz.

LG
Benutzeravatar
MrIglo
member
member
 
Beiträge: 1067
Alter: 33
Registriert: 9. Feb 2010 18:21
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Diskussion zu meinen Pheidole pallidula

Beitragvon Erne » 7. Sep 2011 08:33

Des Weiteren habe ich herausgefunden, weshalb die Kolonie im kälteren Bereich gezogen ist, ist dort feuchter als im Rest

Das ist eine wesentliche Beobachtung für die Haltung dieser Art.
Wärmeliebende Ameisen die lieber auf Wärme verzichten als auf Feuchtigkeit.
Ist ein ordentliches Risiko, ein kleines Volk dieser Art, durch ein trockenes Nest zum Umzug zu bewegen.
Sie neigen, bei zu trockenem Nest dazu, die Nachwuchsaufzucht einzustellen.

Ist besser beide Nester zu befeuchten und abzuwarten.
Bei Bedarf (größer werdendes Volk) ziehen sie auch ohne ausgetrocknetes Nest um.
Wenn ein Umzug unbedingt sein muss, eine Wärmequelle für das neue Nest wirkt Wunder.

Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Erne
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4482
Registriert: 3. Jan 2006 19:02
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 18 mal
Ameisen: Haltungsbericht(1)

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Pheidole - Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste