Camponotus maculatus

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Camponotus maculatus

Beitragvon Sokken » 24. Dez 2012 03:58

Hallo zusammen!
Ich stelle euch hier meine Camponotus maculatus Kolonie vor....
Bevor ich aber Anfange muss ich euch leider eine traurige Geschichte erzählen....
Ich habe mir November eine Kolonie Camponotus fellah beim Antshop Schweiz bestellt. Ich bin extra um 9:00 Uhr von der Arbeit nach Hause gekommen da es schon mehrmals vorgekommen ist, das der Postbote das Paket einfach vor die Tür gelegt hat. :evil: Ich kam also nach Hause und dachte: "Oh, nee Kacke!" Das Paket wurde fein säuberlich hochkant an der auswand abgestellt....
In der Hoffnung das die Kälte den Tieren nicht zu sehr geschadet hat machte ich das Paket auf (ohne zu bemerken das die eine Ecke leicht eingedellt war...)
SHOCK! Ein regelrechtes Massaker! Der ganze Transportbehälter war voll "Schleim" (zermatschte Brut) toten und verletzten Arbeiterinnen und am schlimmsten, eine schwer verletzte Königin!!!!!!! (Gaster aufgeplatzt)
C.fellah.jpg

Keine Ahnung was die Vollpfosten von der Post mit dem Paket angestellt haben...Die Königin hat dann noch ein paar Tage gelebt :cry:

Da die Post eigentlich keine lebenden Tiere versendet kam sie nicht für den "Schaden" auf. Habe dann vom Antshop Schweiz eine C. maculatus Kolonie als Ersatz bekommen (habe noch was nachbezahlt)
Die Ameisen kamen diesmal zum Glück fit und munter bei mir an :D
So das wäre also Quasi das sehr traurige Intro zu meinem C. maculatus HB.


C.maculatus HB

Hier kann diskutiert werdenhttp://www.antstore.net/viewtopic.php?f=227&t=18260
07.09.2012
DIe Königin und die 11 Arbeiterinnen kommen bei mir an. Auch Brut ist vorhanden.
Die Tiere sind scheuh und sehr lichtempfindlich.
Futter und Zuckerwasser wird angenommen. Die angebotenen kleinen Waldschaben werden an Ort und Stelle ausgehölt.

14.09.2012
Ich habe mich entschieden das Nest der verbliebenen C. fellah aufzubrechen und die Brut zu entnehmen. Insgesammt habe ich 7 Larven und 7 Puppen einsammeln können.
Die Brut wurde von den C. maculatus Arbeiterinnen umgehend ins Reagenzglas getragen.

17.09.2012
Heute bekommen die Ameisen ein neues Zuhause. (30cm x 20cm Arena mit L-förmigen Ytongnest, Heizmatte und ein Gemisch aus Vaseline und Paraffinöl als Ausbruchschutz) Nach einer Nacht ist die ganze Kolonie umgezogen :D

04.12.2012
Aus den Puppen der C. fellah sind tatsächlich Arbeiterinnen geschlüpft. Eine hat es leider nicht geschafft und wurde umgehend entsorgt.
Die Ameisen zu beobachten gestaltet sich weiterhin schwierig da sie sich selbst von meiner Rotlichtlampe gestört fühlen... Jedoch habe ich beobachtet das die Tiere mit zunehmender Anzahl langsam "mutiger" werden.
Bei dieser Art ist eine hohe Feuchtigkeit im Nest sowie hohe Temperaturen wichtig. Leider kommt da mein eher uneffektives Bewässerungssystem an seine Grenzen. Darum habe ich mich entschlossen dieses noch zu verbessern....
Dateianhänge
1-IMG_2053.JPG
1-IMG_2058.JPG
1-IMG_2047.JPG
2-2012-12-23_00-40-20_354.jpg
3-2012-12-23_00-41-32_623.jpg
4-2012-12-23_00-41-39_36.jpg
1-2012-12-23_00-40-04_205.jpg
Sokken
member
member
 
Beiträge: 27
Alter: 34
Registriert: 4. Feb 2010 01:09
Land: Switzerland (ch)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Camponotus maculatus



Re: Camponotus maculatus

Beitragvon Sokken » 4. Mär 2013 22:46

Zuerst muss ich mich mal bei euch für die lange Wartezeit entschuldigen.
Die Kolonie hat mächtig zugelegt! Das Verhalten hat sich auch geändert. Die Ameisen sind viel aggressiver bei Störung oder auf der Futtersuche. Sie durchstreifen jetzt in kleinen Trupps von 2 bis 6 Tieren auch am Tag die Arena.

Ansonsten ist die anfängliche Lichtempfindlichkeit immer noch vorhanden. Vor allem die Media – Arbeiterinnen verdrücken sich sofort, wenn ich mit der Taschenlampe das Nest anleuchte. (Trotz der Folie)
Die Larven und Puppen werden immer grösser! Ist schon unglaublich dieser Grössenunterschied! :mrgreen:
Dateianhänge
02-IMG_2206.JPG
35-IMG_2236.JPG
26-IMG_2224.JPG
31-IMG_2229.JPG
Sokken
member
member
 
Beiträge: 27
Alter: 34
Registriert: 4. Feb 2010 01:09
Land: Switzerland (ch)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus maculatus

Beitragvon Sokken » 4. Mär 2013 23:55




Sorry wegen der z.T. schlechten Bild- und Videoqualität...
Sokken
member
member
 
Beiträge: 27
Alter: 34
Registriert: 4. Feb 2010 01:09
Land: Switzerland (ch)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus maculatus

Beitragvon Sokken » 21. Mär 2013 00:33

Sooo..
Die Kolonie wächst und wächst und hat entsprechend Hunger :mrgreen:
Langsam scheint das kleine Nest an seine Grenze zu stossen...
Die Arbeiterinnen haben fleissig begonnen das ganze Formicarium umzugraben [-X

Darum habe ich mich entschlossen ein grösseres Formicarium zu bauen.

Nach dem Bau habe ich die rote Folie des alten Nestes abgenommen um die Kolonie schneller zum Umzug zu bewegen..
Was auch gut gelang! (Innerhalb weniger Minuten war das halbe Nest in den neu gegrabenen Tunneln verschwunden!!!) :cry:
Wahnsinn wie schnell und gezielt die Ameisen ihre Brut sammt Gyne in den Untergrund verstauten!Zum Glück hatte ich meine Kamera in der Nähe. :D
Dateianhänge
1-IMG_6529.JPG
1-IMG_6534.JPG
1-IMG_6537.JPG
1-IMG_6538.JPG
1-IMG_6542.JPG
1-IMG_6550.JPG
1-IMG_6551.JPG
1-IMG_6552.JPG
1-IMG_6554.JPG
1-IMG_6557.JPG
1-IMG_6559.JPG
1-IMG_6565.JPG
1-IMG_6566.JPG
1-IMG_6567.JPG
1-IMG_6568.JPG
1-IMG_6582.JPG
1-IMG_6584.JPG
1-IMG_6585.JPG
1-IMG_6585.JPG
1-IMG_6587.JPG
Sokken
member
member
 
Beiträge: 27
Alter: 34
Registriert: 4. Feb 2010 01:09
Land: Switzerland (ch)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus maculatus

Beitragvon Sokken » 30. Mär 2013 02:00

1-2013-03-19_11-38-46_444.jpg
1-2013-03-19_11-38-40_221.jpg
1-2013-03-19_11-38-33_809.jpg
1-2013-03-19_11-51-01_323.jpg
Diese Bilder zeigen mein neues Ytong- Nest im Rohbau. Es besteht aus 3 Teilen die ich mit Heissleim zusammengeklebt habe. Die Löcher dienen als Befeuchtungskammern und sind mit Seramis gefüllt. Das ganze habe ich mit dem Tonsubstrat von Zoomed bestrichen. Das Nest hat 2 Ausgänge.

1-2013-03-28_15-36-17_123.jpg
1-2013-03-28_15-36-31_293.jpg
1-2013-03-28_15-36-37_226.jpg


Das fertige Nest im Formicarium (60cm x30cm x 30cm) Der Untergrund besteht aus einem Sand – Lehm – Erde Gemisch und ist etwa 5cm hoch.Als Wärmequelle habe ich zwei Lampen und eine Heizmatte installiert. Die Heizmatte läuft Tag und Nacht um das Nest zu erwärmen. Das Becken ist mit einem noch grösseren Becken (100cm x 40cm x 40cm) verbunden in dem 6 grosse Raubkäfer (Anthia cinctipennis) leben. Momentan können die Ameisen das Käferbecken noch nicht erreichen. Bei zunehmender Volksgrösse werde ich den Zugang öffnen um das Koloniewachstum ein Bisschen einzudämmen...
Dateianhänge
1-2013-03-28_15-36-46_279.jpg
Becken Anthia cinctipennis
1-2013-03-28_15-38-00_958.jpg
Becken Anthia cinctipennis Panorama
1-2013-03-28_15-39-44_245.jpg
Mitbewohner Anthia cinctipennis
Sokken
member
member
 
Beiträge: 27
Alter: 34
Registriert: 4. Feb 2010 01:09
Land: Switzerland (ch)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Camponotus maculatus

Beitragvon Sokken » 28. Apr 2013 23:01

Die erhöhten Temperaturen der letzten Zeit haben zu einem regelrechten Bevölkerungswachstum geführt. Am Abend herrscht reger Betrieb im Formicarium. Überall wuseln die Arbeiterinnen herum auf der Suche nach Fressbarem.

Mir ist aufgefallen, dass die Tagespatroullie immer aus eher dunkel gefärbten Arbeiterinnen besteht.
Die ganz hellen bleiben bis zum Anbruch der Nacht in den Tunnel. Ob die dunkle Färbung besser gegen die UV Strahlung schützt?
Dateianhänge
01-IMG_20130421_031037_587-001.jpg
05-IMG_6599.jpg
06-IMG_6600.jpg
10-IMG_6605.jpg
11-IMG_6607.jpg
13-IMG_6609.jpg
Sokken
member
member
 
Beiträge: 27
Alter: 34
Registriert: 4. Feb 2010 01:09
Land: Switzerland (ch)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke




Werbeanzeige: Camponotus maculatus


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Camponotus - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast