Camponotus ligniperdus von Markus

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Re: Camponotus ligniperdus von Markus

Beitragvon Markus » 14. Okt 2011 19:48

(Bevor die Namensgebung bemäkelt wird: ist Absicht, weil der Thread ja in der Vergangenheit spielt! :grin: )

Hier gehts zum Diskussionsthread:
viewtopic.php?f=143&t=16752

27.12.2010: (Montag)
Sodala, mal wieder so ein Winterbeitrag, ich möchte euch hier meine Camponotus ligniperda Kolonie vorstellen, welche ich am 21. Oktober erhalten habe, jaja, da war natürlich schon Winterruhe, also wurde erst einmal langsam runtergekühlt.
Wie auf den Bildern vom 01.10.2010 zu erkennen eine hübsche Königin mit drei Minorarbeiterinnen und noch keiner Brut.
Naja, soll mir auch recht sein, so konnte bei der Lieferung immerhin keine Brut verlohrengehen und Eier kurz vor der Winterruhe sind auch nicht so knäcke, nach der Winterruhe im nächsten Jahr geht es dann erst mal so richtig los - wenn man bei den langen Brutzeiten von Camponotus von einem Blitzstart reden kann...

Weiterführende Informationen findet ihr hier:
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
http://www.ameisenhaltung.de/artenverze ... gniperdus_
Dateianhänge
01 01.11.2010 a.jpg
01 01.11.2010 b.jpg
01 01.11.2010 c.jpg
01 01.11.2010 d.jpg
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4586
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 152 mal



Werbeanzeige: Camponotus ligniperdus



Re: Camponotus ligniperdus von Markus

Beitragvon Markus » 14. Okt 2011 20:08

15.02.2011: (Dienstag)
Gerade habe ich den Camponotus etwas von dem Honigwasserüberschuss gegeben, den ich gerade für ein anderes Experiment angerührt habe, da es im Moment eigentlich zu warm ist, wurde es auch schnell angenommen, wie ihr auf den Bildern sehen könnt!
Dateianhänge
02 15.02.2011 a Kuschelgruppe.JPG
02 15.02.2011 b Erkundung.JPG
02 15.02.2011 c der erste Trunk 1.JPG
02 15.02.2011 d der erste Trunk 2.JPG
02 15.02.2011 e Fütterung der Königin 1.JPG
02 15.02.2011 f Fütterung der Königin 2.JPG
02 15.02.2011 g Fütterung der Königin 3.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4586
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 152 mal

Re: Camponotus ligniperdus von Markus

Beitragvon Markus » 14. Okt 2011 20:12

25.02.2011: (Freitag)
Tja, auf diesen Bildern sind gleich zwei Sachen seltsam, könnt ihr sagen, welche es sind?
Zunächst ist seltsam: diese Arena kennen wir schon von hier viewtopic.php?f=135&t=15399 die ist eigentlich für Messor barbarus gedacht, was tut die also hier?
Ganz einfach, die Messor barbarus Königinnen, die ich habe, das könnt ihr hier im Messor barbarus Haltungsthread
viewtopic.php?f=164&t=16748
sehen, sind noch am Gründen, vielleicht werde ich die ersten Pygmäen auch nur im RG füttern, mal sehen, daher können jedenfalls erst einmal andere Ameisen die Arenas testen.
Aber was ist noch seltsam?
Ganz genau, das sind keine Camponotus in dem Röhrchen, das sind Lasius sp.!
Die habe ich sozusagen als meine Kanarienvögel da hineingestellt, einerseits will ich den Camponotus noch etwas Winterruhe gönnen, andererseits teste ich mit für mich leichter zu beschaffenden Ameisen aus, ob keine Giftigen Stoffe in der Arena vorhanden sind, dem ist scheinbar nicht so.
Der Gips ist auf jeden Fall nicht giftig, fleißig werden Bröckchen aus dem Steinbruch eingetragen, der als Belüftung dient...
Ach ja, über die Kanülen kann man kinderleicht Zuckerwasser zuführen (später, wenn die Arene deutlich gut befouragiert wird und auch gut den Gipsboden von außen befeuchten!
Dateianhänge
03 25.02.2011 a Arena.JPG
03 25.02.2011 b Zugang.JPG
03 25.02.2011 c Steinbruch.JPG
03 25.02.2011 d Steintransport 1.JPG
03 25.02.2011 e Steintransport 2.JPG
03 25.02.2011 f Steintransport 3.JPG
03 25.02.2011 f Steintransport 3.JPG (51.55 KiB) 13078-mal betrachtet
03 25.02.2011 g Steintransport 4.JPG
03 25.02.2011 h Steintransport 5.JPG
03 25.02.2011 i Befeuchtung.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4586
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 152 mal

Re: Camponotus ligniperdus von Markus

Beitragvon Markus » 14. Okt 2011 20:15

26.02.2011: (Samstag)
Ich habe den Tieren gerade ein Stück Mehlwurmpuppe gegeben, nach Sonnenuntergang fing die Erkundung an, wie man auf den Bildern sehen kann...
Dateianhänge
04 26.02.2011 a Entdeckung 1.JPG
04 26.02.2011 b Entdeckung 2.JPG
04 26.02.2011 c Transportversuch 1.JPG
04 26.02.2011 d Transport 2.JPG
04 26.02.2011 e Unterstützung 1.JPG
04 26.02.2011 f Unterstützung 2.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4586
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 152 mal

Re: Camponotus ligniperdus von Markus

Beitragvon Markus » 14. Okt 2011 20:17

28.02.2011: (Montag)
Genug mit der Kanarienvogeläktschn, die sind jetzt wieder mit ihrer alten Arena verbunden, gleichzeitig sind die Camponotus nun an die neue (Zwischen-)Arena angeschlossen, rühren sich aber kaum...
Mehr über die Kanarienvogelkolonie könnt ihr hier sehen:
viewtopic.php?f=137&t=15596
Dateianhänge
05 28.02.2011 a Gesammtanlage.JPG
05 28.02.2011 b Ausgang.JPG
05 28.02.2011 c Crossover.JPG
05 28.02.2011 d Nest.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4586
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 152 mal

Re: Camponotus ligniperdus von Markus

Beitragvon Markus » 14. Okt 2011 20:20

02.03.2011: (Mittwoch)
Gerade konnte ich etwas interessantes beobachten: die Tiere wurden standen für einen Moment nicht still und dicht beisammen, sondern zeigten kurz rege Aktivität, sie ertasteten und errochen ihre Umgebung und eine Arbeiterin wanderte bis nach vorne an den Ausgang, berührte ihn kurz und rannte dann schnell weg (wie Kinder bei einem Klingelstreich, langsames Vortasten, schnelle Flucht).
Dabei traf sie auf eine andere Arbeiterin, sie betasteten sich, wobei die Arbeiterin die zweite fütterte.
Dann ging sie zur Königin und forderte von ihr etwas zu fressen ein, das ihr auch sofort gewährt wurde, davon könnt ihr auf den ersten vier Bildern sehen, auf dem letzten ist das Ende eines Prozesses zu sehen...
Plötzlich begann die Königin an ihren Gaster zu untersuchen, gleichzeitig fing eine Arbeiterin damit an, warum?
Keine Ahnung! ^^
Jetzt stehen sie wieder regungslos herum, zwei Arbeiterinnen hinten links und rechts von der Königin, eine rechts von ihr...
Dateianhänge
06 02.03.2011 a Fütterung 1.JPG
06 02.03.2011 b Fütterung 2.JPG
06 02.03.2011 c Fütterung 3.JPG
06 02.03.2011 c Fütterung 3.JPG (50.66 KiB) 13004-mal betrachtet
06 02.03.2011 d Fütterung 4.JPG
06 02.03.2011 d Fütterung 4.JPG (49.37 KiB) 12995-mal betrachtet
06 02.03.2011 e Leibesvisitation.jpg
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4586
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 152 mal

Re: Camponotus ligniperdus von Markus

Beitragvon Markus » 14. Okt 2011 20:24

04.03.2011: (Freitag)
Diese kleinen Schweinchen!
Die ganze Zeit wollte ich sehen, wie sie in die Arena gehen, ein bisschen fouragieren und den Honigtropfen auf der Glasscherbe aus dem Rhein bemerken und etwas daran saufen.
Jetzt sehe ich gerade nach, und was sehe ich?
Sie haben dicke Gaster, waren also schon am Honigtropfen... na immerhin finden sie in die Arena...
Ich habe ein paar Bilder in unterschiedlichen Ebenen gemacht, was man hoffentlich sehen kann: eine Arbeiterin ist dick gefressen, eine noch nicht so sehr, eine mittel, bei der Königin ist davon noch nichts zu sehen, aber die ist ja auch kein Tanklaster... ^^
Auf dem weniger scharfen Foto kann man die Dicke dann noch etwas besser sehen.
Immerhin: ich konnte sehen, dass sie etwas im Honig rumgematscht hatten, ertrinken können sie schonmal nicht oder nur sehr schwer!
Dateianhänge
07 04.03.2011 a Gesammtansicht.jpg
07 04.03.2011 b dünnere zwei nah.jpg
07 04.03.2011 c dünnere zwei fern.jpg
07 04.03.2011 d Dickerchen 1.jpg
07 04.03.2011 e Dickerchen 2.jpg
07 04.03.2011 f Dickerchen 3.JPG
07 04.03.2011 f Dickerchen 3.JPG (36.9 KiB) 12957-mal betrachtet
07 04.03.2011 g Dickerchen 4.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4586
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 152 mal

Re: Camponotus ligniperdus von Markus

Beitragvon Markus » 24. Okt 2011 09:35

07.03.2011: (Montag)
Temperaturupdate: ca 15°C, ich weiß, dass das eigentlich zu warm ist für eine Winterruhe, dennoch muss es sein, da im Keller kein Platz mehr ist, nächstes Jahr muss ich unbedingt eine besseres Winterquartier besorgen!
Sagen wir einfach: es ist ein milder Frühling!
Zwar haben die Tiere sich, wie hier zu lesen, erst einmal vollgefressen, aber sie fouragieren kaum, sitzen eher inaktiv aufeinander - endogener Zyklus halt...


16.03.2011: (Mittwoch)
Die Tiere scheinen langsam aus ihrer Winterruhe rauszukommen!
Woran ich das sehen konnte?
Gerade habe ich gesehen, dass der gebotene Honigtropfen sich langsam auf der Glasscherbe verabschiedete und sich mit dem Gipsboden vereinen wollte, um lauter hübsche kleine Schimmelchen zu zeugen - das konnte ich natürlich nicht zulassen!
Außerdem fingen die gegebenen Mehlwurmstücke schon selbst Schimmel...
Das Entfernen der Scherbe bereitete kaum Probleme, aber beim zurückklemmen verursachte sie ein durchdringendes Kratzen auf dem Gipsboden, plötzlich lief eine Arbeiterin blitzschnell bis zum Ausgang (der Ausgang in der Arena) und durchquerte routiniert die Schlauch-Rohr-Konstruktion, so schnell waren sie bis jetzt noch nicht, einige Male wurde das, auch mit einer anderen Arbeiterin wiederholt (etwa drei- bis viermal), sie kennen also wohl alle den Ausgang.
Jaja, es geht auf Frühling an!


22.03.2011: (Dienstag)
Ein Blick ins RG enthüllt: die Königin hat ordentlich zugelegt, während ihr Hinterleib auf den vorherigen Bildern noch in seiner Länge in etwa dem Thorax entsprach, hat er auf dem heutigen Bild deutlich zugenommen, auch die Arbeiterinnen sind nicht gerade mager!
Dateianhänge
08 22.03.2011 a dicke Königin.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4586
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 152 mal

Re: Camponotus ligniperdus von Markus

Beitragvon Markus » 24. Okt 2011 09:37

03.04.2011: (Sonntag)
Heute konnte ich endlich mal eine Arbeiterin in der Arena sehen, ich hatte vor zwei Tagen die Scherbe, auf der ich futter reiche, gereinigt und noch keinen Honig nachgegeben, daher vermute ich mal, dass sie hungrig war, denn sie machte sich ander Watte zu schaffen und wollte offensichtlich weiteres Gebiet erschließen.
Als ich den Deckel öffnete, um Honig reinzugeben, rannte sie schnell zum Nestzugang und dann schnurstracks ins Nest, schneller als eine Waldameise und das bei 18°C - neejauuu!
Kurz darauf war dann auch wieder eine in der Arena, und zwar am Honigtropfen, guten Appetit!
Dateianhänge
09 03.04.2011 a Ich will hier raus.JPG
09 03.04.2011 b endlich wieder was zu fressen.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4586
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 152 mal

Re: Camponotus ligniperdus von Markus

Beitragvon Markus » 24. Okt 2011 09:38

04.04.2011: (Montag)
Ein Blick ins Nest ergab wieder volle Bäuche und Eier!
Wie auf den Bildern zu sehen gibt es ca. 7 gelbe Eier.
Dateianhänge
10 04.04.2011 Kollage mit Eieieiern.jpg
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4586
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 152 mal

Re: Camponotus ligniperdus von Markus

Beitragvon Markus » 24. Okt 2011 09:40

07.04.2011: (Donnerstag)
Neues Bild: elf Eier sind auf der Welt, zumindest halte ich es noch für Eier.
Dateianhänge
11 07.04.2011 a Eierhaufen 1.jpg
11 07.04.2011 b Eierhaufen 2.jpg
11 07.04.2011 c Eierhaufen 3.jpg
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4586
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 152 mal

Re: Camponotus ligniperdus von Markus

Beitragvon Markus » 24. Okt 2011 09:42

15.04.2011: (Freitag)
Heute gab es Mehlwurmimagostückchen, sie haben es gut angenommen, eine Arbeiterin konnte ich daran entdecken, jedoch war diese, bevor ich die Kamera zücken konnte, wieder im Nest, ich machte also den Deckel auf, um etwas zu lüften und die Kondenswasserbildung zu mindern (Arena und Nest stehen auf einem großen Brutkasten für Messor barbarus und wird dadurch geringfügig von unten beheitzt, nach oben bildet sich also Kondenswasser wegen des Temperaturgefälles).
Da kamen zwei der drei Arbeiterinnen raus und schauten sich um, allerdings ging eine erst an das Stück, als die Kamera aus war und kaum noch Saft hatte - so sind sie eben.
Die Hinterleiber der Arbeiterinnen sind stark geschwollen, am Honig kann es nicht liegen, der war verbraucht und ich habe ihn erst heute nachgefüllt.
Folglich haben sie Körperflüssigkeit vom Futterinsekt aufgenommen und aneinander weitergegeben (gestern waren die Hinterleiber noch deutlich kleiner).
Dies konnte ich auch beobachten, eine Arbeiterin gab an eine andere Kropfflüssigkeit ab, der Gaster von Letzterer wurde immer größer, Erstere immer dünner und schließlich gab diese Arbeiterin ihren Kropfinhalt an die Königin weiter, ein bisschen so, als ob man Öl mit einem kleinen Tank auffängt, es in einen anderen füllt und diesen dann in einen Traktor entlehrt...
Ob sie so viel Interesse am Futtertier zeigen, weil die Eier geschlüpft sind!?
Das kann ich nicht genau sagen, so gut erkenne ich das nicht, seht euch einfach die Bilder an.

Gerade hat eine Arbeiterin das Stück in den Eingang gebracht, ich habe einige Fotos gemacht.

Eben lief eine Arbeiterin durch die Arena, zielstrebig die Fühler durch die Luft tastend ging sie sofort zum neuen Honig, nippte jedoch nur mal kurz daran, um dann weiterzulaufen, kein großes Interesse also am Honig.
Dateianhänge
12 15.04.2011 a Blick ins Nest.JPG
12 15.04.2011 b Ausflug nach draußen.JPG
12 15.04.2011 c Beute im Rohr.JPG
12 15.04.2011 c Beute im Rohr.JPG (54.59 KiB) 12830-mal betrachtet
12 15.04.2011 Honig - na und.JPG
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4586
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 152 mal

Re: Camponotus ligniperdus von Markus

Beitragvon Markus » 24. Okt 2011 09:44

30.04.2011: (Samstag)
Heute habe ich endlich die erste Larve erkennen können!
Vorher war ich mir praktisch nie ganz sicher bei den seltsamen länglichen Eiern...


02.05.2011: (Montag)
Heute sind schon mindestens vier Larven zu sehen, jetzt bin ich mal gespannt, wie schnell sie sie gemästet bekommen!


11.05.2011: (Mittwoch)
Nu gibts Bilder!
Wie zu sehen, sind fast alle Eier geschlüpft, auch wenn sie sich ziemlich viel Zeit gelassen haben, und nun gibt es über zehn Larven, einige schon recht groß, die Größte dürfte zwischen 6mm und 8mm lang sein.
Auch die Aktivität ist gestiegen, statt vielleicht einmal am Tag, sehe ich die Tiere nun regelmäßig, wenn auch nur einzeln in der Arena und sie nehmen endlich Insekten an, wie auch der Heimchenkopf im Nest schließen lässt!
Falls eure Kolonien also am Anfang lange über den Eiern brüten - nicht entmutigen lassen, das sind richtige Spätzünder...
Dateianhänge
13 11.05.2011 a Larvenhaufen 1.JPG
13 11.05.2011 b Larvenhaufen 2.jpg
13 11.05.2011 c Larvenhaufen 3.jpg
13 11.05.2011 d Larvenhaufen 4.jpg
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4586
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 152 mal

Re: Camponotus ligniperdus von Markus

Beitragvon Markus » 24. Okt 2011 09:45

14.05.2011: (Samstag)
Heute habe ich mal etwas genauer hingesehen,
es sind nun:
mindestens 4 Eier,
mindestens 4 kleinere Larven,
mindestens 5 größere Larven und
eine erste Puppe!
Ganz recht, die erste Puppe ist entstanden und obwohl es sich um eine Pygmäenpuppe handelt, ist sie beinahe so groß wie eine Lasius flavus Königinnenpuppe.
Ich versuche gleich noch ein paar Bilder zu machen...
Dateianhänge
14 14.05.2011 a Bruthaufen 1.jpg
14 14.05.2011 b Bruthaufen 2.jpg
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4586
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 152 mal

Re: Camponotus ligniperdus von Markus

Beitragvon Markus » 26. Okt 2011 08:50

21.05.2011: (Samstag)
Der Kolonie geht es gut, es werden weiterhin Insekten angenommen und hin und wieder auch Honig, welchen sie mittlerweile routiniert erschnüffeln, sobald er in der Arena steht.
Puppen konnte ich vier zählen, dazu kommen noch neun Larven, von denen zwei oder drei wohl kurz vor der Verpuppung stehen!


22.05.2011: (Sonntag)
Jetzt sind es schon sechs Puppen!

Gerade konnte ich sehen, dass sie wieder Eier gelegt haben, elf oder zwölf dürften es sein - interessante Randbemerkung: bei kleineren Arten wie Lasius niger könnte ich die Eizahl nicht so leicht zählen, zumal die diese direkt zusammenkleben...
Immerhin ist so, zumindest vorerst, für stetiges Koloniewachstum gesorgt, auch wenn es am Anfang noch langsam vorrangeht, so ist jede dieser wirklich riesigen Arbeiterinnen (und auch Larven) doch schon etwas besonderes für sich... ohne die kleineren Arten schlechtreden zu vollen, versteht sich!


29.05.2011: (Sonntag)
Elf Puppen konnte ich gerade zählen, vielleicht habe ich mich auch verzählt, aber es ist schon ein beachtlicher Haufen für den Anfang, heute gibt es auch Bilder: seht selbst!
Dateianhänge
15 29.05.2011 a Puppenhaufen 1.jpg
15 29.05.2011 b Puppenhaufen 2.jpg
15 29.05.2011 c Puppenhaufen 3.jpg
15 29.05.2011 d Puppenhaufen 4.jpg
Benutzeravatar
Markus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 4586
Alter: 31
Registriert: 23. Dez 2002 10:16
Wohnort: Bad Münstereifel
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 152 mal

Nächste



Werbeanzeige: Camponotus ligniperdus


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Camponotus - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste