Camponotus herculeanus Bericht

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Camponotus herculeanus Bericht

Beitragvon Joergmh » 19. Jan 2016 23:03

Hallo Zusammen,
Möchte nun auch einen Bericht starten.
Vor 2 Wochen hab ich mir das Starter-Set M sowie eine Kolonie Camponotus herculeanus bestellt.
Das Starter Set kam schnell innerhalb von 2 Tagen und so hatte ich Zeit es einzurichten bis die Mädels eintreffen.
Letzte Woche war es dann soweit!
RG geöffnet und 6 Damen stürmten zum Ausgang. Hab Ihnen 1 Tropfen der Zucker-Honig Lösung gegeben und da haben sie sich draufgestürzt wie nix. Der wurde komplett vernascht. Habe dann noch nachgelegt und auch der 2.Tropfen wurde über Nacht gefressen.
Und dann kehrte Ruhe ein.
Über Nacht wurden ein paar Brocken Steine und Weihrauch( hab ich reingetan weil er deifizierend sein soll) in den Eingang gelegt.
1Arbeiterin ist fast ständig in der Arena unterwegs, sonst passiert nix. War eigentlich davon ausgegangen das noch weniger los ist um diese Jahreszeit. Vielleicht hat der Versand sie ja schon geweckt? Heute wurde das erstmal wieder Honiglösung angenommen. Für eine kleine Fruchtfliege besteht noch kein Interesse.
Joergmh
member
member
 
Beiträge: 15
Registriert: 19. Jan 2016 22:45
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 2 mal



Werbeanzeige: Camponotus herculeanus



Re: Camponotus herculeanus Bericht

Beitragvon Joergmh » 20. Jan 2016 22:42

Wäre es besser wieder runterzukühlen? Jetzt sind sie bei 24*C.
Joergmh
member
member
 
Beiträge: 15
Registriert: 19. Jan 2016 22:45
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Camponotus herculeanus Bericht

Beitragvon HookNick » 20. Jan 2016 23:25

Zitat Antshop: Winterruhe: ja, von Ende Oktober bis Ende März bei 5 - 8°C (hat einen endogenen Rhythmus)

Also eigentlich ja, aber da du sie mit Zuckerwasser gefüttert hast sehr langsam abkühlen.
Benutzeravatar
HookNick
member
member
 
Beiträge: 444
Alter: 27
Registriert: 1. Mai 2015 16:40
Wohnort: Barsinghausen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 54 mal
Danke bekommen: 133 mal

Re: Camponotus herculeanus Bericht

Beitragvon Joergmh » 21. Jan 2016 08:19

Hm langsam abkühlen wird sehr schwierig.
Hab hier nur 1Raum Wohnung. Und eine Kammer draußen mit 7*C.
Hoffe und gehe mal davon aus das sie bei Antshop in Winterruhe waren und sie dadurch dies Jahr nur eine Verkürzte bekommen. Im Herbst ziehen sie dann in die Kammer draußen zur ordentlichen Winterruhe.
Joergmh
member
member
 
Beiträge: 15
Registriert: 19. Jan 2016 22:45
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Camponotus herculeanus Bericht

Beitragvon trailandstreet » 21. Jan 2016 09:55

wieder einwinternt ist aber etwas riskant, wenn Du sie jetzt gefüttert hast. Die Frosttoleranz ist wohl nicht mehr gegeben.
Wenn der Raum aber etwa 7°C hat und auch keine Minustemperaturen bekommen kann, würde ich sie aber dort unterbringen und das Ende der WR abwarten.
Benutzeravatar
trailandstreet
member
member
 
Beiträge: 971
Alter: 54
Registriert: 13. Mär 2014 12:24
Land: Austria (at)
Hat sich bedankt: 129 mal
Danke bekommen: 152 mal
Ameisen: Haltungsbericht(3)

Re: Camponotus herculeanus Bericht

Beitragvon Joergmh » 21. Jan 2016 21:43

Hallo zusammen
Eigentlich wollt ich die Truppe ja wieder kühl stellen, aber als ich heim komme, sind 2 Arbeiterinnen emsig dabei sich einen Gang in die Farm zu arbeiten.
Ich habe die M-Combifarm und sie sind durch eins der unteren Löcher und haben die Drainage rausgeholt und graben nun im Sand/Lehm-Gemisch weiter.
Hab ihnen erstmal stundenlang zugesehen.
Tja und dabei glatt übersehen, dass im RG-Nest auch einiges passiert ist. Wenn ich es richtig sehe,liegt dort ein Eipacket.( schwierig zu erkennen durch die rote Folie)
Joergmh
member
member
 
Beiträge: 15
Registriert: 19. Jan 2016 22:45
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Camponotus herculeanus Bericht

Beitragvon HookNick » 21. Jan 2016 23:07

Na dann würde ich persönlich wohl auch von einer Wiedereinwinterung absehen.
Benutzeravatar
HookNick
member
member
 
Beiträge: 444
Alter: 27
Registriert: 1. Mai 2015 16:40
Wohnort: Barsinghausen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 54 mal
Danke bekommen: 133 mal

Re: Camponotus herculeanus Bericht

Beitragvon Joergmh » 25. Jan 2016 23:15

Definitiv ist ein ganzer Haufen Eier dazugekommen.
Fruchtfliegen und Mini-Heimchen finden noch kein Interesse, daher geh ich davon aus, dass noch keine Larven da sind.
Werde aber immer wieder was anbieten.
Joergmh
member
member
 
Beiträge: 15
Registriert: 19. Jan 2016 22:45
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Camponotus herculeanus Bericht

Beitragvon Joergmh » 30. Jan 2016 12:53

Hier mal ein Bild
Nun werden also Proteine angenommen.
Dateianhänge
image.jpeg
Joergmh
member
member
 
Beiträge: 15
Registriert: 19. Jan 2016 22:45
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Camponotus herculeanus Bericht

Beitragvon Joergmh » 1. Feb 2016 08:20

Hätte da mal eine Frage an die Mitleser.
Die Grille hat meine 6er Bande komplett ausgehöhlt.
Speichern die Ameisen auch Proteine in Ihren Gastern?
Die sind alle schön prall und außerhalb des RG ist nichts mehr los. Oder soll ich direkt noch mehr anbieten?
Joergmh
member
member
 
Beiträge: 15
Registriert: 19. Jan 2016 22:45
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Camponotus herculeanus Bericht

Beitragvon Rottweiler » 1. Feb 2016 12:24

Warum nicht, wenn das Futter alle ist und weil du ja noch eine junge Kolonie hast, kannst du ruhig noch was anbieten.
Und ja, ich denke schon, dass sie Proteine im Gaster speichern, zumindest die flüssigen Stoffe.
Einzelteile von den Insekten werden ja ins Nest geschleppt und dort zerlegt.

Lg Rotti
Rottweiler
member
member
 
Beiträge: 628
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 29. Jun 2013 06:20
Wohnort: 30890 Egestorf
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 186 mal
Danke bekommen: 134 mal
Ameisen: Haltungsbericht(6)

Re: Camponotus herculeanus Bericht

Beitragvon Joergmh » 21. Feb 2016 21:03

So nach längerem mal ein Update
Der kleinen Kolonie geht's gut. Zwischenzeitlich sind sie in ein kleines Korknest umgezogen.
Es gibt Eier und auch Larven. Die Larven wachsen gut.
Stummelfliegen werden gerne genommen. Heimchen und Drohnenmaden werden nicht gut angenommen,aber ich denke das legt sich noch wenn die Kolonie größer ist.
Joergmh
member
member
 
Beiträge: 15
Registriert: 19. Jan 2016 22:45
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Camponotus herculeanus Bericht

Beitragvon Joergmh » 24. Feb 2016 23:18

Habe heute die erste Puppe entdeckt :D
Finde diese aber recht klein( halb so groß wie die Arbeiterin die sie trägt).
Ist das die normale Größe?
Joergmh
member
member
 
Beiträge: 15
Registriert: 19. Jan 2016 22:45
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Camponotus herculeanus Bericht

Beitragvon HookNick » 24. Feb 2016 23:35

Die Puppen sind meist kleiner als die 'fertige' Arbeiterin. In der Puppe sind die Arbeiterinnen etwas zusammengefaltet.
Benutzeravatar
HookNick
member
member
 
Beiträge: 444
Alter: 27
Registriert: 1. Mai 2015 16:40
Wohnort: Barsinghausen
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 54 mal
Danke bekommen: 133 mal

Re: Camponotus herculeanus Bericht

Beitragvon Joergmh » 5. Mär 2016 13:27

Leider habe ich eine tote Arbeiterin gefunden, allerdings sind mind 5 Puppen vorhanden. Somit sollte schon bald genug Ausgleich vorhanden sein.
Joergmh
member
member
 
Beiträge: 15
Registriert: 19. Jan 2016 22:45
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 2 mal

Nächste



Werbeanzeige: Camponotus herculeanus


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Camponotus - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste