Bewässerung Lasius niger Farm

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

Bewässerung Lasius niger Farm

Beitragvon andreagentzsch@gmx.net » 28. Mär 2018 19:56

Hallo! Ich habe meine Kolonie Lasius niger nun zum ersten Mal erfolgreich überwintert. Nun ist mir aufgefallen dass das Substrat im Nest ziemlich trocken aussieht. Das Problem ist nun das ich das Drainageröhrchen nicht zum Bewässern nutzen kann da die Kammer der Königin direkt am unteren Ende liegt und überschwemmt werden würde. Was kann ich tun? Vll. ein paar ml mit der Pipette oben auf das Substrat? Gefällt mir aber auch nicht. Oder bedienen sich die Ameisen an der Tränke und bringen selbst Feuchtigkeit ins Nest? Ich bin für alle Tipps dankbar. Liebe Grüsse und einen schönen Abend!
andreagentzsch@gmx.net
newbie
newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 20. Mär 2017 21:55
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Bewässerungsröhrchen 135 St.



Re: Bewässerung Lasius niger Farm

Beitragvon thomas99janssen@web.de » 28. Mär 2018 20:20

Hey

Bei meiner Farm habe ich das gleiche Problem.
Von oben befeuchten hilft nur sehr bedingt da das Wasser nicht tief genug zieht ohne das man alles unter Wasser setzt.
Ich habe es bei mir erstmal beobachtet. Und die kleinen befeuchten ihre Umgebung selber. Der Wasserverbrauch ist höher aber es geht. Natürlich sollte deine Kolonie nicht gerade nur aus der Königin und 1-2 Arbeitern bestehen. Weil das könnte sie bei der Menge überfordern.

Lg
thomas99janssen@web.de
member
member
 
Beiträge: 28
Alter: 29
Registriert: 9. Aug 2017 09:12
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 4 mal

Re: Bewässerung Lasius niger Farm

Beitragvon HarryAnt » 28. Mär 2018 20:23

Als Tipp fürs nächste mal:
Unten etwas Granulat (0,5 - 1 cm in der Höhe) und das Röhrchen soweit reinschieben, dass es im Granulat ist bzw. bis kurz vor den Boden. Du kannst es unten auch abschrägen, dann kannst du es bis auf Anschlag einschieben.

Ansonsten kannst du wie vorgeschlagen von oben etwas mit der Pipette befeuchten.
Wenn du das Sand/Lehm richtig eingefüllt hast (befeuchtet und angedrückt) stürzt da nichts ein.

Es gibt auch noch so spritzen mit langen Aufsätzen, die kannst du quasi reinschieben bis dahin wo du befeuchten willst.

Die Ameisen holen sich auch Wasser von der Tränke aber gerade kleinere Kolonien noch nicht genug für eine ausreichende Befeuchtung.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 582
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 40 mal
Danke bekommen: 180 mal




Werbeanzeige: Bewässerungsröhrchen 135 St.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste