bestimmtes Ameisenformicarium

Hier kann alles zum Thema Ameisen diskutiert und gefragt werden.

Re: bestimmtes Ameisenformicarium

Beitragvon freeshoot » 18. Jan 2019 19:06

Hallo,

ich wollte mal nachfragen oder mir Tipps abholen bzgl. eines bestimmten Formicariums. Diese Art habe ich schon genüge im Internet gesehen. Leider bin ich nicht so begabt selber etwas zusammen zu basteln. Aber ein Formicarium in der Art habe ich auch noch nirgendwo zum Kauf gesehen. Bietet Antstore so etwas an oder kann mir jemand Tipps geben, was für Einzelteile ich brauche und wo ich an diese günstig kommen kann? (z.b. Glasbecken, Glasplatte und Ytong/Gips-Blöcke die genau auf die drei Seiten des Glasbeckens passen)


Beispiel 1: Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Beispiel 2: https://www.google.com/search?q=Ameisen+aquarium&client=firefox-b&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjx8sS55vffAhXs4IUKHYwsBAkQ_AUIDygC&biw=1920&bih=916#imgrc=5UM8Z4iXGT9JjM:

lg. Max
freeshoot
newbie
newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 27. Apr 2017 14:32
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: bestimmtes Ameisenformicarium

Beitragvon HarryAnt » 18. Jan 2019 21:22

Es ist prinzipiell nicht allzu schwer so ein Becken zu bauen - in deinem ersten Link hast du ja eine schöne Anleitung dazu.
Du bekommst alles was du benötigst inkl. Aquarium im Baumarkt.

Wenn das aber absolut nicht geht für dich habe ich folgende links für dich - da gibt es öfters so etwas in der Art von anderen Haltern zu kaufen, manchmal inkl. Kolonie:

https://www.ameisenauktion.de/index.html

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 771
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 65 mal
Danke bekommen: 224 mal

Re: bestimmtes Ameisenformicarium

Beitragvon HabneMeise » 24. Jan 2019 22:16

Die Becken alleine sind zum Teil so günstig dass sich ein Bau gar nicht mehr lohnt.
Derzeit habe ich gerade ein neues 30x20x20 angeschlossen...Preis lag bei 15€ inklus Versand.
Weitere Größen sind nur geringfügig teurer.
Benutzeravatar
HabneMeise
member
member
 
Beiträge: 173
Registriert: 11. Mai 2018 00:38
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 27 mal
Danke bekommen: 21 mal

Re: bestimmtes Ameisenformicarium

Beitragvon HarryAnt » 24. Jan 2019 22:32

Geht bei so etwas in der Regel ja um größere Becken die es in den Stores entweder gar nicht gibt oder eben mit Nest usw. deutlich im 3-stelligen € Bereich liegen. Also Breite 60 bis 120 cm, Tiefe 40-60 cm usw.

Mit so einem 30x20 Becken kann man bei größeren Ameisen & größeren Kolonien nur wenig anfangen, von integriertem Ytong ganz zu schweigen.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 771
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 65 mal
Danke bekommen: 224 mal

Re: bestimmtes Ameisenformicarium

Beitragvon HabneMeise » 24. Jan 2019 23:49

Der Threadersteller hat aber im Anfangsbeitrag Videos von kleineren Becken gezeigt
Zumindest würde ich die Becken dort auf 30x20 schätzen.Es sei denn die Person dort hat riesengroße Hände :wink:
Ein 60x30x30 Becken kost übrigens 23€ inklus Versand.....
Allein die Kosten des Materials dürften in keiner Relation zu diesem Preis stehen...
Benutzeravatar
HabneMeise
member
member
 
Beiträge: 173
Registriert: 11. Mai 2018 00:38
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 27 mal
Danke bekommen: 21 mal

Re: bestimmtes Ameisenformicarium

Beitragvon HarryAnt » 25. Jan 2019 00:04

Es geht doch nicht um ein Becken sondern um ein Aquarium mit integriertem Ytong Nest - das wird sowohl in dem Video als auch in seinem Google Link gezeigt.

Und wenn er eine größere Art hat braucht er auch ein entsprechendes Becken bzw. wenn man sich schon die Arbeit macht dann gleich etwas größer - außer man hat wirklich eine klein bleibende Art aber auch die meisten davon sollten etwas Auslauf haben.

Allein die Kosten des Materials dürften in keiner Relation zu diesem Preis stehen...

Verstehe nicht was du meinst - dann hat man ja nur ein Becken :roll:

Klar gibt's die billig im Baumarkt oder online , hatte ich ja schon geschrieben.

Und so ein Ytong Block kostet 1,50 € mit 60x20 cm

Im Ameisenshop kostet so eine Anlage mit diesem Nestvolumen und Arenafläche locker 200 € und mehr und integriert und mit so schöner Optik gibt es größer erst gar nichts.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 771
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 65 mal
Danke bekommen: 224 mal

Re: bestimmtes Ameisenformicarium

Beitragvon HabneMeise » 25. Jan 2019 01:12

Wie - was ist denn da nicht zu verstehen....?
Wenn man Glasscheiben beim Glaser kauft und Silikon ist man garantiert mit mehr Geld dabei als 23 Euro.
Und woher weißt du dass der Threadstarter so ein riesen Becken (Becken ,Aquarium wie du es nennen magst..) haben will wenn er oben eine kleines genannt hat was ihm gefällt.
Vielleicht hat er auch gar nicht den Platz um alles mit 120x60 cm Großbecken vollzustellen.....also so ganz schlüssig ist das nicht. :roll:
Das die im Shop nicht billig sind ist klar - da stimm ich zu aber wie groß er sein "Aquarium" haben möchte muss er schon selber entscheiden.
Benutzeravatar
HabneMeise
member
member
 
Beiträge: 173
Registriert: 11. Mai 2018 00:38
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 27 mal
Danke bekommen: 21 mal

Re: bestimmtes Ameisenformicarium

Beitragvon HarryAnt » 25. Jan 2019 01:40

Du missverstehst da irgendwas - man braucht keine Glasplatten, schon gar nicht vom Glaser :wink:

Man kauft sich ein Becken, (das 30er kostet z.B. bei uns im BMarkt 10 €) seiner Wahl im Baumarkt und ein Bastelglas (dünnes Plexi) für 1 € sowie den Ytong Block für 1,50€ und baut sich sein Formicarium ganz nach eigenem Geschmack.


Und wo bitte schreibe ich ihm vor wie groß sein Becken sein muss ???? :roll:

Kommt auf seine Art an, die er glaube ich nicht genannt hat.

Aber üblicherweise sind Arten die in integrierten Ytong Nester gehalten werden eher etwas größer &/oder benötigen etwas Auslauf (Temnothorax und co hält man in der Regel nicht in so einer Anlage) - da macht ein 30er Becken nur wenig Sinn.
Da es fast die selbe Arbeit ist ein 60er (80er, 100er ..) Becken zu machen wie ein 30 Becken wäre die größere Variante zu empfehlen statt mehrere kleine Becken - ist auch günstiger und man kann es schöner einrichten, besser sauber halten ...

Und ich verstehe leider immer noch nicht was dein nacktes Becken mit dem hier gefragten Formicarium (integriertes Ytong mit darüber liegender Arena) zu tun hat :D

Dein Grundgedanke ("Die Becken alleine sind zum Teil so günstig dass sich ein Bau gar nicht mehr lohnt") geht einfach von falschen Annahmen aus bzw. macht keinen Sinn :wink:
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 771
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 65 mal
Danke bekommen: 224 mal

Re: bestimmtes Ameisenformicarium

Beitragvon HabneMeise » 25. Jan 2019 02:07


Und ich verstehe leider immer noch nicht was dein nacktes Becken mit dem hier gefragten Formicarium (integriertes Ytong mit darüber liegender Arena) zu tun hat :D


Du verdrehst ja praktisch alles - aber wenn man sich sonst nicht rausreden kann. :grin:
Was hat denn der Harry heute wieder geraucht ? Bodensubstrat event ?
Jedenfalls weiß ich nicht worauf du hnauswillst außer dass du dir selbst wiedersprochen hast und es dir peinlich ist....
Ich habe dem TE korrekt geantwortet und du hast es ins lächerlche ziehen wollen was nicht grklappt hat......tja schade. =D>
Benutzeravatar
HabneMeise
member
member
 
Beiträge: 173
Registriert: 11. Mai 2018 00:38
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 27 mal
Danke bekommen: 21 mal

Re: bestimmtes Ameisenformicarium

Beitragvon HarryAnt » 25. Jan 2019 02:21

Ich habe mir weder selbst widersprochen (bitte ohne ie :wink:), noch ist mir irgendetwas peinlich, noch habe ich etwas verdreht :roll:

Aber erkläre mir doch bitte was du meinst mit der Aussage "Die Becken alleine sind zum Teil so günstig dass sich ein Bau gar nicht mehr lohnt"
Es macht einfach keinen Sinn. Ich gehe davon aus, dass du da etwas falsch verstehst oder von falschen Annahmen (z.B. Kosten von Ytong oder dem Bastelglas) ausgehst.

Ist ja auch nicht schlimm da du wohl so ein Formi noch nie gebaut hast und auch noch nicht lange in der Ameisenhaltung bist. Dafür gibt es ja z.B. so ein Forum.


Ich rauche übrigens überhaupt nicht und würde dich bitten sachlich zu bleiben *seufz*



Und nein du hast dem Threadersteller nicht "korrekt geantwortet" bzgl. Tipps für so eine Art Formicarium und ich ziehe es auch nicht ins lächerliche.

Er hat übrigens auch keine "Videos" von kleinen Becken gezeigt sondern genau einen Clip mit einer Aufbauanleitung eines Formicariums mit integriertem Ytong Nest. Jetzt mal völlig unabhängig von der Größe - das muss der Threadersteller [da gebe ich dir völlig recht und habe auch nie was anderes gesagt) selbst entscheiden.


Das ist ungefähr so wie wenn ich Frage "Wer kann mir ein gutes Hotel auf den Malediven empfehlen" und du antwortest "Den Urlaub Zuhause zu verbringen ist viel billiger. Es lohnt sich nicht auf die Malediven zu fliegen".
Die Aussage an sich stimmt aber hat nicht wirklich viel mit der Fragestellung zu tun.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 771
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 65 mal
Danke bekommen: 224 mal

Re: bestimmtes Ameisenformicarium

Beitragvon HabneMeise » 25. Jan 2019 03:07

Find ich gut dass du wenigstens zugibst dass das mit der Größe nie zur Debatte stand.
Ich bin davon ausgegangen dass der TE das Formicarium,Becken,Aquarium ect. komplett selbst bauen wollte.
Natürlich kann man das jetzt anders legen nachdem man nur das "Ytong-upgrade" damit meint.
Was du mit "Bastelglas" meinst ist mir nicht nicht klar - bitte um Erläuterung :D
Ich kenn nur Echtglas und das ist nicht billig und die Bearbeitung braucht zusätzliches Werkzeug und Genauigkeit.
Die Rede ist nicht von Plastikkram.Ein echter Ameisenfreund gibts sich nicht damit ab :wink:
Ich hoffe diese Informationen haben jetzt die Erleuchtung gebracht.
Benutzeravatar
HabneMeise
member
member
 
Beiträge: 173
Registriert: 11. Mai 2018 00:38
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 27 mal
Danke bekommen: 21 mal

Re: bestimmtes Ameisenformicarium

Beitragvon HarryAnt » 25. Jan 2019 03:43

Brauche ich nicht "zugeben" da ich nie was anderes behauptet habe - du hast mir doch vorgeworfen ich würde dem Threadersteller vorschreiben welche Größe er verwenden soll. Sonst hätte ich das nie erwähnt.

"Bastelglas" - unter diesem Begriff (manchmal auch "Hobbyglas") gibt es im Baumarkt dünne Plexiglasscheiben z.B. 100x50 cm für kleines Geld.
Die haben den Vorteil, dass man sie mit dem Cuttermesser schneiden und dann einfach brechen kann.
Werden viel verwendet im Bastelbereich und auch beim Formicarienbau als Abdeckung für den Ytong oder wie im Video als Zwischenboden - da kann man auch holz, Kunststoff oder sonst was verwenden, da dieser ja nicht sichtbar ist.
Wobei man es auch ohne den Zwischenboden machen kann - ich verwende z.B. lieber Styropor und einen dünnen Gipsboden.

Acryl wird übrigens sehr oft verwendet auch für diverse Nester, ganze Becken, Tränken, Zubehör ... in der Ameisenhaltung. Hat div. Vorteile gegenüber Glas.
Also auch ein echter Ameisenfreund gib sich durchaus damit ab :wink:

Und günstiges Echtglas bekommst du z.B. durch billige Bilderrahmen in div. Maßen - du musst nicht zum Glaser.
Auch ein Glasschneidewerkzeug gibt es bei Bedarf für kleines Geld.

Ich bin davon ausgegangen dass der TE das Formicarium,Becken,Aquarium ect. komplett selbst bauen wollte.

Also hier lag dein Fehler bzw. Missverständnis - dann wäre das ja geklärt.

Braucht man auch nicht entsprechend "legen" weil es nun mal so ist und der Threadersteller relativ klar danach gefragt hat.
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 771
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 65 mal
Danke bekommen: 224 mal

Re: bestimmtes Ameisenformicarium

Beitragvon Serafine » 25. Jan 2019 10:16

freeshoot hat geschrieben:Hallo,

ich wollte mal nachfragen oder mir Tipps abholen bzgl. eines bestimmten Formicariums. Diese Art habe ich schon genüge im Internet gesehen. Leider bin ich nicht so begabt selber etwas zusammen zu basteln. Aber ein Formicarium in der Art habe ich auch noch nirgendwo zum Kauf gesehen. Bietet Antstore so etwas an oder kann mir jemand Tipps geben, was für Einzelteile ich brauche und wo ich an diese günstig kommen kann? (z.b. Glasbecken, Glasplatte und Ytong/Gips-Blöcke die genau auf die drei Seiten des Glasbeckens passen)


Beispiel 1: Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Beispiel 2: https://www.google.com/search?q=Ameisen+aquarium&client=firefox-b&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjx8sS55vffAhXs4IUKHYwsBAkQ_AUIDygC&biw=1920&bih=916#imgrc=5UM8Z4iXGT9JjM:

lg. Max

Hallo Max,

Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Antstore solche Becken auf Anfrage auch herstellt (die machen ja auch Sonderanfertigungen aller Art), dürfte dann allerdings nicht so günstig sein und muss möglicherweise selbst abgeholt werden.
Alternativ könntest du dir auch die Bestandteile (Aquarium, Ytong-Blöcke, etc.) fertigen und das ganze als "Bausatz" schicken lassen. Zusammensetzen sollte dann ja nicht mehr so schwer sein. Das könnte man dann auch (vermutlich als 2 Pakete, einmal das Becken und einmal die Ytong-Blöcke) mit der Post verschicken.

Außerdem stelle ich hier mal die zentrale Frage, auf die bisher offenbar niemand gekommen ist:
Welche Ameisenart möchtest du denn in diesem Becken halten?

Damit kann man nämlich viel besser sagen welche Größe das Becken haben sollte (was großen Einfluss darauf hat wie leicht es zu bekommen ist), welche Größe die Kammern haben sollten (nicht dass du Camponotus hältst und dir ein Nest mit Kammern für Lasius kaufst in das deine Ameisen garnicht reinpassen), wie wichtig ein Rahmen/Deckel wäre (wegen Ausbruchsfreudigkeit), usw.


HabneMeise hat geschrieben:

Was hat denn der Harry heute wieder geraucht ? Bodensubstrat event ?

Ach komm, geh deine Pheidole megacephala füttern.
Immerhin hat Harry einem Neuanfänger nicht eine Spezies hochinvasiver Ausbruchskünstler mit extremem Wachstum und potentiell unbegrenzter Koloniegröße empfohlen, weil alle anderen Ameisen ja "zu langweilig für Anfänger" wären...

p.s Was ist ein Bodensubstrat Event? Sitzen da zehn Ameisenhalter im Kreis um ein Becken und schnüffeln Bodensubstrat durch lange Strohhalme?
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 330
Registriert: 8. Mär 2017 13:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 42 mal
Danke bekommen: 82 mal

Re: bestimmtes Ameisenformicarium

Beitragvon HabneMeise » 25. Jan 2019 14:09

Event steht für eventuell - nichts ür ungut.
Und sind eher Pheidole noda... :)
Benutzeravatar
HabneMeise
member
member
 
Beiträge: 173
Registriert: 11. Mai 2018 00:38
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 27 mal
Danke bekommen: 21 mal

Re: bestimmtes Ameisenformicarium

Beitragvon freeshoot » 27. Jan 2019 12:40

Also ich habe mir jetzt erstmal ein 30x20x20 Glasbecken geholt. Dazu ein großen Ytong-Block, eine Acrylglasplatte und eine Abdeckung.
Jetzt schaue ich mal, dass ich das gut, nach meinen Wünschen, zusammengebaut bekomme :D

Ich habe im übrigen vor, meine ´Messor aciculatus´ dann dort umzusiedeln. Hoffe das klappt alles so...
freeshoot
newbie
newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 27. Apr 2017 14:32
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Nächste

Zurück zu Diskussion und Fragen Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste