Aufzucht einer Königin von Pheidologeton diversus

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Aufzucht einer Königin von Pheidologeton diversus

Beitragvon Necturus » 21. Feb 2007 21:44

Nachdem die Adoption einer neuen Königin zu meiner Kolonie Pheidologeton diversus misslungen ist, habe ich die Königin in ein 20x10 cm großes Becken gesetzt. Sie kam am 23. Januar mit einigen Eiern und einer größeren Larve bei mir an, welche ich später leider nicht mehr gefunden habe - vermutlich wurden sie beim Adoptionsversuch gemopst oder später verspeist.
Im Formicarium habe ich eine dünne Schicht Sand/Lehm verteilt, die Temperatur halte ich bei 24-25°C, da die Königin sich noch in einem abgedunkelten Reagenzglas befindet und keine Möglichkeit hat, sich in kältere Gegenden zurückzuziehen. Ein Deckel hält die Luftfeuchtigkeit hoch, und als Ausbruchssperre verwende ich wie bei meiner Kolonie Vaseline. Auch einen kleinen, mit Sand/Lehm gefüllten Ytong habe ich angeboten.

Da die Königin sich farblich etwas von meinen beiden Königinnen unterscheidet und die Adoption von Arbeiterinnen bisher schwierig war, habe ich mich entschlossen die Königin alleine aufzuziehen und keine neue Adoption zu versuchen. Zum einen habe ich Angst, dass sie erneut unfreundlich begrüßt wird, zum anderen hat die Königin eine rötliche Färbung ( wie die Individuen in diesem Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar ) im Gegensatz zu meinen bisherigen schwarzen Königinnen ( und entsprechend gefärbten Nachkommen ).

Die Adoption von Arbeiterinnen aus der Kolonie war nicht immer erfolgreich. Oft konnte ich kleinere Trauben aus Arbeitern in einer Nestecke sehen, die da ihr neues "Nest" erwählt hatten. Innerhalb des letzten Monats habe ich täglich einige Arbeiterinnen beigesetzt, insgesamt etwa 60. Viele haben wie erwähnt keinen Kontakt zur Königin gesucht, sondern sind rastols durch das Becken gewandert oder haben sich bei angebotener Nahrung oder Nestecken getummelt. Inzwischen wird die Königin jedoch von knapp 10 Arbeiterinnen gepflegt, und erstmals konnte ich neue Eier entdecken.

Fragen und Diskussion bitte hier.

Gruß

Necturus
Necturus
member
member
 
Beiträge: 538
Alter: 37
Registriert: 22. Feb 2006 15:20
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Necturus » 10. Mär 2007 21:24

Hallo,

leider hat die Königin Milben bekommen, der Deckel war wohl keine gute Idee. UV-Licht hat nicht angeschlagen, und die Königin ist heute verstorben.

Necturus
Necturus
member
member
 
Beiträge: 538
Alter: 37
Registriert: 22. Feb 2006 15:20
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Carebara - Pheidologeton - Information

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste