Atta sexdens Haltungsbericht über 2 Kolonien

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

Atta sexdens Haltungsbericht über 2 Kolonien

Beitragvon ohrene » 23. Jun 2007 23:35

Hallo Ihr lieben,

hier ein kleiner Haltungsbericht über meine Atta sexdens Kolonien

Beiträge hier

Gerne werde ich auch meine Erfahrungen mit den Tieren an euch weitergeben.

Zur Überischt:
- Haltung der großen Kolonie seit Mai/Juni 2006
(verfügt derzeit über 3 Becken 1x 1m 1x 80cm 1x60cm)

- kleine Kolonie seit letztem Monat Mai 2007
(verfügt derzeit über ein Becken a 60cm)
(damals verstarb mir eine kleine Kolonie .... wenn sich der Pilz unterirdisch befindet ist tägliches beobachten nötig .... das war der Fehler... der Pilz jedenfalls starb aus unerklärlichen Gründen ab die Queen entdecke ich danach aber sie war zu angeschlagen und verstarb darauf hin :priest: )

Warum 2 Kolonien? Ich hoffe ich bringe beide soweit bis sie über Geschlechtstiere verfügen… jedoch die Wahrscheinlichkeit einer Paarung ist sehr gering.


Bisherige Erfahrungen:
-Halter die schnell eine große Kolonie besitzen möchten sollten gleich anfangs für sehr große und viele Becken platz schaffen so wie massig Blätter dauerhaft verfüttern
- Fütterung Platz 1 Rosenblätter 2 Blüten (oft von Rosen) 3 Hagebutte 4 Brombeeren weiteres Grassamen u sontige Samen. Apfel und Banene werden auch gern genommen. Zuckerwasser genau so jedoch können die Tiere kaum davon etwas speichern.
man merkt auch stark die Tiere lieben Abwechslung bei der Fütterung
- Zusatz von Arbeitern Pilz und Brut zu einer anderen Königin ist ungefährlich so lange man -- alle mittel – bis großen Arbeiter aussortiert WICHTIG jedoch die Arbeiter bevor sie von der großen Kolonie getrennt werden mind. 2 Tage isoliert halten.
- Tiere bohren sich leicht durch Silikon u. sonstige weichere Stoffe.... besonders wenn sie über keine Blätter verfügen brechen sie sehr gerne aus.


Zur Relation für interessierte Halter…. Derzeit die große Kolonie verfügt über ca. 10L Pilz… eine Tüte voll Blätter reicht ca. 3 Tage!!!! Daher ist die Anschaffung nichts für sehr faule Menschen :o)
Jedoch mit einem großen Futterbecken kann man leicht Vorsorgen und bis 2 Wochen die Tiere versorgen. Bei der eh höheren Luftfeuchtigkeit halten sich die Blätter sehr lange (besonders die der Beeren)


Die Große Kolonie hier Bilder:

--Fütterung für max. 3 Tage im 1m Becken!
Bild


--Aus-Eingang im 1m Becken
Bild

Bild


--Pilz im kleinen Becken
Bild


--Nahaufnahmen vom Pilz
Bild


Bild


Beiträge hier
Zuletzt geändert von ohrene am 24. Jun 2007 13:26, insgesamt 4-mal geändert.
ohrene
member
member
 
Beiträge: 372
Alter: 38
Registriert: 1. Aug 2005 01:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke



Werbeanzeige: Atta sexdens



Beitragvon ohrene » 24. Jun 2007 00:21

Über die kleine Kolonie bekommen im April 07 Pilz Größe lag bei ca. 1cm³
zugaben von der großen Kolonie gleich anschließend von Pilz, Arbeiter, Brut Pilzgröße derzeit bei ca einer Faust
Kolonie befindet sich in einem D. 3cm großen Reagenzglas und etwas darüber hinaus....


hier ein paar Bilder von der kleinen Kolonie

Bild

Bild

Bild
ohrene
member
member
 
Beiträge: 372
Alter: 38
Registriert: 1. Aug 2005 01:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon ohrene » 27. Jun 2007 17:06

Mandel Fütterung der großen Kolonie... Nach wie vor sind die Tiere Mandelsüchtig d.h. sie stürzen sich in Massen auf die Mandeln und transportieren diese auch teilweise mit vereinten Kräften ganz ab.

Bild

Bild


Lieber Arbeiter auf der Hand ^^ in der Kolonie gibt es aber noch vereinzelt 2/3 größere Soldaten an die man aber schlecht heran kommt da sie am Pilz selbst Wache schieben.

Bild

Bild
ohrene
member
member
 
Beiträge: 372
Alter: 38
Registriert: 1. Aug 2005 01:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon ohrene » 28. Jun 2007 00:27

Nachdem ich ein paar Haferflocken verabreicht habe sieht man den gefärbten Pilz :) .... Bisher nahm ich selbst immer an das die Tiere die H.flocken Selbstverwerten. Jedoch werden diese klein auf dem Pilz verteilt. Somit scheinbar zum Züchten des Pilzes verwendet..... um es genauer zu bestimmen wurde fast die halbe Tüte H.flocken zugegeben ^^ davon folgt auch später noch ein weiteres Foto..

Bild

Bild
ohrene
member
member
 
Beiträge: 372
Alter: 38
Registriert: 1. Aug 2005 01:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon ohrene » 10. Jul 2007 22:49

Hallo,
Hier mal ein Bild von einen der Pilze der großen Kolonie... wie man sieht gegenüber dem letzten Foto ist er um einiges gewachsen... in 20Tagen hat er gute 30% zugelegt und füllt beinahe langsam das ganze Becken aus.


Bild

hier eins wiedermal vom Verkehr der Verbindungen

Bild
ohrene
member
member
 
Beiträge: 372
Alter: 38
Registriert: 1. Aug 2005 01:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon ohrene » 8. Aug 2007 00:48

so kurzer Zwischenstand der Dinge! Der Pilz im kleinen Becken ist wieder kräftig angewachsen und füllt es zu 90% aus hier ein Foto:
Bild

Bild

an den Eingängen :o)
Bild
Bild
Bild


Fütterung wie immer für ca. 3-4 Tage
Bild

Die sucht nach Mandeln
Bild

Die Kololonie befindet sich noch in den drei Becken... hoffe komme jetzt endlich mal bald dazu sie umzusetzen.
Von der kleinen Kolonie gibt es auch morgen wieder Fotos :D
ohrene
member
member
 
Beiträge: 372
Alter: 38
Registriert: 1. Aug 2005 01:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon ohrene » 9. Aug 2007 15:01

auch hier Fütterung bei der kleinen Kolonie
Bild


Pilz von unten:
Bild
ohrene
member
member
 
Beiträge: 372
Alter: 38
Registriert: 1. Aug 2005 01:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon ohrene » 30. Aug 2007 22:33

Hallo,
endlich bin ich mal dazu gekommen die große Atta Kolonie umzusetzen. Billig war es auch nicht gerade da ich auf 2 Terrarien zurückgriff.

Warum gerade Terrarien? Bohrungen waren für Schläuche schon vorhanden. Die seitlichen Türen finde ich auch von Vorteil. Nachteil.. abdichten des Gitters im Terrarium, was sich als zu grob erwies, sowie an den Türen stellten kleinere Probleme da.
Die Türen würden anschließend mit Silikon bearbeitet darüber einfach eine Klarsichtfolie gezogen. Die Folie lassen sie in Ruhe jedoch reines Silikon würden sie gleich versuchen zu beschneiden. Da meine Atta ja anscheinend liebend gerne Silikon schneiden.
Die Türen vorerst habe ich mit einer hauchdünnen Silikonschicht überzogen darauf einfach ein wenig Watte gesteckt.
Anfangs war es schwer da die Atta jedes noch so kleine Loch fanden. Jetzt jedenfalls ist es dicht!
Das Umsetzen allgemein war sehr Zeitintensiv. Der Pilz befand sich zum Glück schon in einem Externen Becken ohne Erde. Jedoch mussten viele Arbeiter in den anderen Becken mit der Hand einsortiert werden und umgesetzt werden. Hierbei erwischte ich die meisten in dem ich in die Erde eine dose mit Talkum am Rand setzte und sie hinein vielen und diese nicht mehr verlassen konnten.
(Tipp für Atta Halter… wenn die Schläuche am Rand nicht ganz abschließen hauchdünnen draht zusammen mit silikon einarbeiten. Die Atta können sich dann nur bis zum Draht durcharbeiten und werden dann dort anschließend aufgeben.)
Hier nun das Bild der Becken:
(das untere 100x50x40, das obere 60x50x80) (Schlauch D. 4cm)
Dateianhänge
attabecken.JPG
ohrene
member
member
 
Beiträge: 372
Alter: 38
Registriert: 1. Aug 2005 01:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon ohrene » 31. Aug 2007 00:18

hier weitere Bilder von der großen Kolonie
Dateianhänge
AttaamBeckenrandsuchennachwasser.JPG
Atta trinken Wasser an der Scheibe
attaauffinger....JPG
Atta am Finger.. zum Glück ist diese nicht Aggressiv... könnte mich blutig beißen ^^
FutterBecken.JPG
Vorrat innerhalb von 3Tagen angelegt
ohrene
member
member
 
Beiträge: 372
Alter: 38
Registriert: 1. Aug 2005 01:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

weitere news

Beitragvon ohrene » 4. Jun 2008 23:56

huhu nach Ewigkeiten gern mal wieder Neuigkeiten...
Bin dabei endlich das Terrarium auszutauschen, da es einfach nicht möglich ist die Ameisen dort sicher "in gewahrsam" zu Halten.

Ich halte jetzt unter anderen drei Kolonien. Zwei weitere stehen ja noch zum Verkauf. Alle selbst in Südamerika gesammelt.
Die größte hab ich seit damals behalten, diese verfügt jetzt über ca. 50Liter Pilz.
Die zweitgrößte vor der Reise verkauft an den Zoo in Osnabrück :o).

Jedenfalls für die Große Kolonie werden jetzt 2 Becken á 1m zurechtgestellt, vielleicht auch ein 3tes Becken á 60cm. Ein schlauch von 9m Länge und einem Innendurchmesser von 45mm transparent wurde bestellt.
Da das Becken gebohrt werden musste, wurde eine Scheibe von jedem Aquarium entfernt und zum Glaser gebracht.

Spätestens nächste Woche sollte alles stehen Fotos folgen...
Dateianhänge
aquabearbeitung.JPG
in Bearbeitung ;)
DSCI1891.JPG
DSCI1892.JPG
DSCI1899.JPG
pilz1.jpg
ohrene
member
member
 
Beiträge: 372
Alter: 38
Registriert: 1. Aug 2005 01:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

der Umbau

Beitragvon ohrene » 12. Jun 2008 22:52

es geht weiter.. bin noch drüber aber vielleicht werde ich heute Abend noch fertig :)
Dateianhänge
DSCI1904.JPG
... Feilen und Sägen mit der Stichsäge... anschließend noch Schleifen, ächs..^^
DSCI1908.JPG
am Schrank entlang... die Schnur wird noch blau angemalt...
DSCI1912.JPG
Aquarien schließen oben nicht 100% ab mit der Plexiglasscheibe grr.. Trage einen sehr harten Kleber auf.. oben einfach Papier drauf... alles überstehende wird später wieder entfernt...
DSCI1913.JPG
schön beschweren für 30 Minuten...^^
ohrene
member
member
 
Beiträge: 372
Alter: 38
Registriert: 1. Aug 2005 01:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

......

Beitragvon ohrene » 13. Jun 2008 22:15

sorry aber neue Bilder folgen entweder erst tief in der Nacht oder Morgen.. Nachdem der Schlauch sich als unbiegsam herausstellte, wechselte ich gerade nochmals die Scheibe vom Futterbecken, musste diese wieder raustrennen umdrehen und wieder einsetzen um später den Schlauch einfacher einführen zu können (das Loch im Becken war nicht wie im Pilzbecken links im Eck sonder rechts. Den Schlauch so einzuwickeln das er mit einer Drehung dort hineinführen sollte erwies sich als fast unmöglich... grrrrrrrr „§$%&/

Die Atta verweilen derzeit in ihrem neuen Pilzbecken. Ich wurde beim umsetzen nicht gebissen. - Talkum ich liebe dich :o)

Edit: Das Umsetzen geschah mit einer Kehrschaufel (mit dem Untersatz), sehr viel Talkum mit dem alles eingestäubt wurde, einem Eimer á 20L mit dem nach und nach die Kolonie Stück für Stück umgesetzt wurde.
Achtung nur beim zerlegen des großen Pilzes der nicht all zu weich ist.. die Queen kann jederzeit dazwischen sitzen.. als zweiten arm verwendete ich einfach ein 30cm langes Lineal auch eingestäubt bis um geht nicht mehr ^^.
Morgen kommen Fotos von der kompletten Anlage.
Dateianhänge
DSCI1914.JPG
sorry für die schlechte Qualität ... hab in aller eile die Fotos geschossen... Atta im Eimer :o) nach und nach umgeschlichtet...
DSCI1917.JPG
Die Queen tauchte zufällig als letztes auf... muss wohl aus dem Pilz geflüchtet sein.. super Glück... das sie nicht irgendwo eingequetscht wird.. bin froh... stellt sich wie immer tot...
ohrene
member
member
 
Beiträge: 372
Alter: 38
Registriert: 1. Aug 2005 01:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

fertig...

Beitragvon ohrene » 14. Jun 2008 14:15

Endlich geschafft!
Nun ist auch das Futterbecken angeschlossen..
Die Attachens sind noch fleißig am umbauen ihres Pilzes... das könnte sich noch gut 1-2 Tage hinziehen. Sie zerlegen ihn, setzen ihn dann wieder an anderen Stellen zusammen.
Den Schlauch haben sie nach wie vor nicht betreten, ein paar Blätter die ich ins Pilzbecken warf um ihn schnelle Unterstützung zu geben nahmen sie kaum war. Das herrichten des Pilzes spannt sie nach wie vor ganz ein.
Sobald die Ameisen den Schlach voll und ganz nutzen gibt es neue Fotos.
Hier nun die Fotos der kompletten Anlage
Dateianhänge
DSCI1919.JPG
Beide Becken in der Ecke...
DSCI1920.JPG
DSCI1921.JPG
der Pilz totall verwurschtelt
DSCI1923.JPG
schöne Rosenblüten werden angeboten... wem die wohl gehörten ^^ hehe
DSCI1924.JPG
am Schrank entlang (9m Schlauch)
DSCI1925.JPG
DSCI1928.JPG
hinter den Becken.. entweder einfach mal eine Schraube drunter gemacht.. (ist Optimal falls ich die Becken bewegen muss, auch noch eine Schnur um den Schlauch etwas zu stützen...
DSCI1929.JPG
von oben bei den Becken einfach eine Öffnung ausgeschnitten, 2x sehr dünnen Draht verwendet diesen übereinander gelegt damit er noch engmaschiger wird.. (wobei hier die Atta sich mit aller Gewalt durchzwängen könnten. Oben dann einfach eine Plexiglasschei
ohrene
member
member
 
Beiträge: 372
Alter: 38
Registriert: 1. Aug 2005 01:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

der Schlauch

Beitragvon ohrene » 15. Jun 2008 13:46

hey, jetzt endlich nutzen die Atta den Schlauch voll und ganz. Es hat ca. 12h gedauert bis sie ihn für sich ganz entdeckt haben.
Dateianhänge
DSCI1941.JPG
beim Transport
DSCI1932.JPG
Verengte Schlauchstellen wollte ich ausbessern. Da der Schlauch sehr robust ist, reicht es nicht mit der Hand die Stellen zurecht zudrücken. Die Rohrzange ließ ich 24h dran, als ich sie abnahm war das Problem behoben. Unten einfach mit Klebestreifen befes
ohrene
member
member
 
Beiträge: 372
Alter: 38
Registriert: 1. Aug 2005 01:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

......

Beitragvon ohrene » 16. Jun 2008 23:27

der Verkehr nimmt kein Ende... auf ca. 1m Schlauch kommen allerweil locker mind. 8 Tiere die Blätter Richtung Pilz tragen.
Dateianhänge
DSCI1953.JPG
fleißig fleißig
DSCI1943.JPG
im Futterbecken
ohrene
member
member
 
Beiträge: 372
Alter: 38
Registriert: 1. Aug 2005 01:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Nächste



Werbeanzeige: Atta sexdens


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Atta - Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste