AntHouse Ameisenfarm Starterkit

@Newbies: Bitte erst die "Suchfunktion" verwenden, danach könnt Ihr uns alles weitere Fragen.

AntHouse Ameisenfarm Starterkit

Beitragvon Fipalolu » 31. Mai 2018 12:36

Hallo ihr alle,

Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem oben genannten Produkt die er mit mir teilen kann? Leider sind die Anweisungen nicht so detailliert wie ich es mir gewünscht hätte. Mir stellen sich etliche Fragen wie zum Beispiel, wann ich die Ameisen in ihr "Haus" einziehen lassen kann. Gleich nach dem Aufbau oder sollte ich noch warten. In der Beschreibung steht, man sollte sie eine längere Zeit lang in der Transportröhre belassen. Macht das Sinn? Desweiteren würde mich interessieren, ab wann ich sie füttern sollte. Reicht am Anfang der mitgelieferte Protein Syrup oder etwas anderes?
Für weitere hilfreiche Tips aller Art bin ich dankbar und sind hier gern gesehen.
Ich freue mich auf eure Antworten!
Viele Grüsse
Fipalolu
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Alter: 34
Registriert: 31. Mai 2018 12:07
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: AntHouse Ameisenfarm Starterkit

Beitragvon HarryAnt » 31. Mai 2018 16:23

Das RG Nest ist in der Regel das optimale Nest für den Anfang bzgl. Größe und Klima (Luftfeuchtigkeit & Trinkwasser durch den Wassertank im RG).

Normalerweise legt man (wenn bereits Arbeiterinnen vorhanden sind) das RG in die Arena und öffnet den Eingang. Die Arena oder provisorische Arena vorher entsprechend einrichten und das RG möglichst stabil platzieren und eine Haube darüber zur Abdunkelung.
Das spätere Nest kann man dann bereits "anbieten" (egal ob intern oder extern z.B. über einen Schlauch) und die Kleinen entscheiden dann selbst wann es Richtig für sie ist umzuziehen.

Würde dir empfehlen von Anfang an frische kleine Insekten (z.B. Fruchtfliegen), Kohlenhydrate in Form von Honigtropfen oder etwas Zuckerwasser und eine Tränke mit Wasser anzubieten. Das Protein Sirup würde ich nur als Ergänzung sehen.

Ich schick dir noch eine PM mit einem Link.

Gruß & Viel Spaß beim Beobachten !
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 577
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 39 mal
Danke bekommen: 176 mal

Re: AntHouse Ameisenfarm Starterkit

Beitragvon Fipalolu » 31. Mai 2018 17:25

Vielen Dank für die nette Antwort. So werd ich es ausprobieren. Wie oft sollte ich denn die Fruchtfliegen z.B. füttern? Und wieviel dann? Da ich nicht weiß, ob ich jetzt welche finde. Ich hab viel gelesen, dass sie auch Löwenzahn-und Rasensamen mögen. Ist das auch sinnvoll?
Woran merk ich, dass ich das neue Nest bewässern muss? Fragen über Fragen :D

Dem Link aus der Nachricht werde ich auch noch folgen, vielen Dank!
Fipalolu
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Alter: 34
Registriert: 31. Mai 2018 12:07
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: AntHouse Ameisenfarm Starterkit

Beitragvon HarryAnt » 31. Mai 2018 17:55

Im Prinzip kannst du an Insekten alles füttern was du im Haus, Garten oder draußen so findest. Tot sollte es sein und wenn es größer ist &/oder harten Panzer eventuell aufschneiden oder zerteilen.

Alternativ gibt es z.B. im Zooladen Döschen mit nicht fliegenden Fruchtfliegen - sehr ergiebig (ergibt hunderte Fliegen) und die haben den Vorteil, dass sie schon von einer einzelnen kleinen Arbeiterin ins Nest eingetragen werden können.

Am Anfang nur ganz wenig anbieten - zum einen brauchen die noch nicht viel und zum zweiten siehst du dann ob beispielweise über Nacht etwas angenommen wurde.

Bzgl. deiner Frage zu Samen gehe ich davon aus, dass es sich um Messor barbarus handelt - bei Messor Arten ist das parallele anbieten von Körnern sinnvoll bzw. wichtig.
Am Anfang eher kleine Körner & Samen oder auch zerdrücken oder durch die Pfeffermühle jagen.

Futterinfos:
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
HarryAnt
member
member
 
Beiträge: 577
Registriert: 31. Okt 2016 23:44
Wohnort: Ludwigsburg
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 39 mal
Danke bekommen: 176 mal

Re: AntHouse Ameisenfarm Starterkit

Beitragvon Fipalolu » 3. Jun 2018 21:35

Danke für deine Antwort,
Es ist bis jetzt ist alles gut gegangen. Die Königin sitzt im neuen Nest und es wird fleißig geräumt und gearbeitet. Es ist eine Freude die kleinen Tierchen zu beobachten. Ich glaub, im Moment reicht ihnen noch das Futter, welches sie in ihrer Transportröhre hatten und morgen schau ich in der Zoohandlung nach dem von dir erwähnten Produkten.
Die Liste in dem Link find ich super. Sehr hilfreich und schön verständlich zusammengestellt. Eine große Hilfe für mich! Vielen Dank.
Viele Grüße!
Fipalolu
newbie
newbie
 
Beiträge: 3
Alter: 34
Registriert: 31. Mai 2018 12:07
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


Zurück zu Hilfe für Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast