ANThomas erste Ameisenkolonie

Informationen, Haltungsberichte und Fotobeiträge

ANThomas erste Ameisenkolonie

Beitragvon ANThomas » 1. Nov 2016 00:31

Hallo,
hier geht es zum Disskusionsthread: diskussionsthread-zu-anthomas-erste-ameisenkolonie-t20507.html

Wie der Titel schon sagt, ist das meine erste Kolonie und natürlich habe ich auch viele Anfängerfehler gemacht.

Vorgeschichte

Alles fing an als am 27.04.2016 mein Geburtstagsgeschenk endlich ankam.
Bestellt hatte ich eine Lasius niger Kolonie (1 Königin+ 5-10 Arbeiterrinnen) und ein Starter Set M 30x20cm.
Es kamen 1 Königin+ 11 Arbeiterrinnen an. :grin:

IMAG0017.JPG
Die Kolonie im Reagenzglas in der Arena
IMAG0017.JPG (31.31 KiB) 4605-mal betrachtet


Leider war der Fuß der Farm ein bisschen abgesplittert. :(
Ich überlegte mir, ob ich es zurück schicken sollte, jedoch zwang mich meine Ungeduld dazu, dass ich sie behielt. :grin:
Sobald ich alles Vorbereitet hatte setzte ich meine Ameisen ein und öffnete den Deckel des Reagenzglases.
Sie fingen sofort an die Gegend zu erkunden und hatten auch ihre erste Mahlzeit. (Zucker-Honig Lösung, Fliege)

IMAG0057.JPG
Erste Mahlzeit
IMAG0057.JPG (36.79 KiB) 4526-mal betrachtet


Nach einem Monat waren sie jedoch noch nicht einmal im Schlauch gewesen der zur Farm führte. :(
Also nahm ich den Lichtschutz des Reagenzglases ab um das ganze zu beschleunigen.
Am Anfang suchten sie nach einen neuen Nest, jedoch nur am ersten Tag.
Und im Schlauch waren sie auch noch nicht. :(
Doch eines Tages sah ich eine Arbeiterin im Schlauch rumklettern die jedoch gleich darauf wieder in die Arena lief (ich glaube wegen meinem Freudeschrei). :grin:
Die Duftspur war jedoch schon gelegt. :D
In den nächsten Tagen konnte ich vereinzelt Arbeiterrinnen in der Farm sehen.
Jedoch kletterten alle an den Drainageröhrchen (Bewässerungsröhrchen) runter.
Sie hatten sogar angefangen ein wenig zu graben.
Und jetzt mein erster Anfängerfehler.
Trotzdem hatte ich keine Geduld mehr.
Also beschloss ich meine kleine Kolonie in die Farm zu schütteln.
Dazu nahm ich ein Trichter und schmierte am oberen Rand eine Schicht mit Parafinenöl drauf.
Dann schüttelte ich die kleine Kolonie in die Farm.
Am nächsten morgen war die ganze Kolonie ganz unten des Drainageröhrchens.
Dort dürften sie nicht bleiben, da ich sonst nicht mehr bewässern könnte.
Also musste ich von oben bewässern. :x
Als ich ein paar Wochen später mal wieder meine Kolonie sehen wollte, da sie hinter dem Bewässerungsröhrchen hockte, beschloss ich das Drainageröhrchen vorsichtig aus der Farm zu holen.
Dies war wohl mein größter Fehler.
Denn als ich das Bewässerungsröhrchen rauszog (und sich die Königin in einen kleinen von den Arbeiterrinnen selbst gegrabenen Gang rettete) viel sehr viel Sand-Lehm Gemisch vor dem Eingang des kleinen Ganges. :(
Und das alles machte ich nur noch schlimmer beim Versuch die Erde wegzumachen.
Jedoch schaffte ich es ein kleines Loch vor dem Eingang des kleinen Ganges zu machen.
Am Ende dieser Katastrophe, waren über 20 Puppen unter der Erde verloren die ich nicht retten konnte!!!!!! :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:
Jetzt wollte ich meinen Ameisen nach diesen heftigen Rückschlag ein wenig Ruhe gönnen.
In dieser Zeit der Ruhe erweiterten sie ihren Gang auf ein Nest.
Die Ruhe hielt jedoch nicht lange.
Als ein paar Wochen später anscheinend ein bisschen Sand in mein Hygrometer kahm das in der Farm war zeigte es immer um die 50% Luftfeuchte an und dies war noch OK.
Als ich dann jedoch eine Woche oder ein bisschen mehr nicht bewässert hatte, stand ich morgens auf und die Ameisenkolonie war nicht mehr im Nest. :shock:
Nach einem kurzen Shock Moment sah ich das in der Arena an der Tränke dort wo die Watte war ein großer Sandhaufen lag.
Und in diesem Sandhaufen hatte meine Kolonie ihr Nest gegraben. :shock:
Dort blieben sie auch für die nächsten Wochen.
Als wir für 3 Wochen in den Urlaub flogen, kümmerte sich meine Oma um meine Ameisen.
Sie hat das wirklich sehr gut gemacht. =D>
Per Telefon sagte ich ihr, dass sie das Nest ein bisschen mehr bewässern sollte und laut ihrer Aussage sind die kleinen direkt am nächsten Tag umgezogen.
Dass heißt als ich nach Hause kahm fand ich meine Kolonie in der Farm vor. :D :D :D
Hier zwei Bilder der Farm:

IMAG0008 (2).JPG
Nesteinblick
IMAG0008 (2).JPG (30.63 KiB) 4519-mal betrachtet


IMAG0012 (2).JPG
Nesteinblick
IMAG0012 (2).JPG (26.02 KiB) 4513-mal betrachtet


In den nächsten Monaten passierte nicht mehr sehr viel.
Und dann kahm die Zeit der Winterruhe. :cry:
Ich nahm einen Karton und kleidete ihn mit Styropor an allen Seiten aus.
Meine Farm mit der Kolonie stellte ich über 4 Tage immer wieder an kälteren Orten, bis sie schließlich im Gartenhäuschen landeten.
Die Temperaturen waren bzw. sind fast immer bei 10-12 Grad Celsius.
Und jetzt sind wir am realen Zeitpunkt angekommen. :grin:
Ich werde wahrscheinlich erst nach der Winterruhe wieder ein Update geben, außer es passiert etwas wichtiges.
So, und jetzt guten Winter Lasius niger.

VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 416
Alter: 16
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 16 mal
Danke bekommen: 70 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: ANThomas erste Ameisenkolonie

Beitragvon ANThomas » 6. Nov 2016 22:48

Endlich ist es etwas kälter geworden (für die Ameisen) und mein Thermometer zeigt seit ein paar Tagen 6-8 Grad Celsius an. :D
Jetzt muss ich mich nur noch darum kümmern, dass es dabei bleibt.
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 416
Alter: 16
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 16 mal
Danke bekommen: 70 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: ANThomas erste Ameisenkolonie

Beitragvon ANThomas » 8. Nov 2016 20:54

Heute habe ich meine Ameisen aus dem Gartenhäuschen geholt (nicht ins Haus), da sich im Schlauch (wegen den Mücken, die im Sommer in den Schlauch getragen wurden) Schimmel gebildet hat.
Ich habe den Schlauch entfernt ihn gesäubert und wieder angesetzt.
Ich nutzte die Gelegenheit um ein Paar Bilder von den Kammern und von dem Überwinterungskarton zu machen.
Ich hoffe, dass sie euch die Wartezeit in der Winterruhe ein bisschen verbessert. :grin:
Hier die Bilder:

P1020725.JPG
Larvenkammer
P1020725.JPG (45.08 KiB) 4377-mal betrachtet

P1020727.JPG
P1020727.JPG (44.27 KiB) 4373-mal betrachtet

P1020728.JPG
P1020728.JPG (44.34 KiB) 4374-mal betrachtet

P1020733.JPG
Hauptkammer
P1020733.JPG (45.45 KiB) 4374-mal betrachtet

P1020750.JPG
P1020750.JPG (47.46 KiB) 4373-mal betrachtet

P1020752.JPG
Eingang
P1020752.JPG (37.97 KiB) 4368-mal betrachtet

P1020865.JPG
Überwinterungskarton
P1020865.JPG (39.98 KiB) 4368-mal betrachtet


Im letzten Bild seht ihr meinen Überwinterungskarton, der mit Styropor ausgekleidet ist.
Da drin befinden sich auch meine restlichen Kolonien in Reagenzgläsern.
Die werde ich jedoch nach der Winterruhe freilassen (sobald es wärmer wird). :(
Dann werde ich nur noch meine Lasius niger Kolonie behalten (ich werde jedoch in der nächsten Schwarmflug Saison probieren, eine Camponotus Königin zu fangen. Über die würde ich dann wahrscheinlich auch ein Haltungsbericht schreiben.). :P
Das hat jedoch gerade nichts mit dem Thema zu tun. :roll:
Es soll ja noch richtig kalt im Dezember werden und da ich sah, dass mein Thermometer zwei Grad anzeigte, glaube ich nicht, dass dies der letzte Beitrag bis Ende der Winterruhe sein wird.
Wenn es Richtung minus zehn Grad geht, werde ich wahrscheinlich dann die Kolonien in den Keller verfrachten.

VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 416
Alter: 16
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 16 mal
Danke bekommen: 70 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: ANThomas erste Ameisenkolonie

Beitragvon ANThomas » 21. Nov 2016 23:25

Die letzten Tage waren wieder etwas wärmer.
Ich hasse dieses hin und her...(aber sonst wäre es doch langweilig...) :D
Ich habe meine Kolonien aus dem Gartenhäuschen geholt und sie unter dem Pavillon gestellt, wo es etwas kälter ist.
Außerdem habe ich noch zusätzlich ein paar eingefrohrene Fläschchen rein gelegt bis die normalen Kühlakkus kalt genug sind.(Ich hoffe die Fläschchen bringen überhaupt was.)
Morgen gucke ich dann nochmal nach der Temperatur und sage Bescheid, sobald sie dort ist wo ich sie haben will.

VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 416
Alter: 16
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 16 mal
Danke bekommen: 70 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: ANThomas erste Ameisenkolonie

Beitragvon ANThomas » 22. Nov 2016 20:00

Die kleinen Fläschchen haben nichts gebracht. :D
Heute habe ich jedoch die richtigen Kühlakkus reingetan und nach ca. einer Stunde war die Temperatur bei ca. 5 Grad Celsius. :D
Ich hoffe das bleibt so... ?

VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 416
Alter: 16
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 16 mal
Danke bekommen: 70 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: ANThomas erste Ameisenkolonie

Beitragvon ANThomas » 4. Dez 2016 22:22

Die Temperatur in den letzten Tagen ist schnell gesunken.
Mein Problem ist, dass es morgen früh -8 Grad werden soll.
Und ich habe vergessen, meine Ameisen in den Keller zu bringen. #-o
Jetzt ist es zu spät dafür sagt meine Mutter...
Ich habe jedoch Angst, dass mir vielleicht ein paar Arbeiterinnen sterben könnten.
Meine Frage ist: Vor dem Eingang ins Nest liegt eine Arbeiterin rum.
Könnte es sein, dass sie Tot ist und raus getragen wurde?
Weil im Nest sehen (wegen der Kalte) viele Arbeiterinne so aus als wären sie Tot.
Sonst wurde noch nie eine raussgetragen.
Hier ist der Diskusionsthread: diskussionsthread-zu-anthomas-erste-ameisenkolonie-t20507.html

VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 416
Alter: 16
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 16 mal
Danke bekommen: 70 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: ANThomas erste Ameisenkolonie

Beitragvon ANThomas » 5. Dez 2016 20:19

Heute habe ich meine Ameisen in den Keller gebracht.
Dort sind es 11 Grad.
Um nicht direkt von -1 auf 11 Grad zu gehen, habe ich einen Kühlakku dazugesetzt.
Der wird dann langsam schmilzen und die Temperatur auch langsam ansteigen lassen.
Ich werde sie jedoch nicht auf 11 Grad ansteigen lassen.
Ich habe auch meinen monatlichen Kontrollgang gemacht und alle Kolonien und Königinnen schienen OK, außer meine erste Kolonie. :(
Alle Kolonien und Königinnen haben wieder angefangen sich zu bewegen oder wenigstens mit dem Fühler zu zucken, außer meine erste. :cry:
Nichts hat sich bewegt. :cry:
Ich habe wirklich Angst um meine Kolonie. :cry:
Ich hoffe, dass sie im Keller wo es viel wärmer ist, sie wieder auftauen.
Außerdem habe ich sehr viele Larven gesehen. :D
Manche waren so klein, dass sie wie Eier aussehen. :shock:
Außerdem sind noch ein paar Puppen vorhanden.
Wann sterben die denn?
Hier ist der Diskusionsthread: topic20507.html
Ich habe die Gelegenheit genutzt um Bilder zu machen.
Die werde ich jedoch ein anderes mal hochladen.
Ich werde berichten, ob sie wieder aufgetaut ist.

VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 416
Alter: 16
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 16 mal
Danke bekommen: 70 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: ANThomas erste Ameisenkolonie

Beitragvon ANThomas » 6. Dez 2016 21:11

Sie sind wieder auferstanden. :grin:
Im Keller sind es mit einem Kühlakku 7 Grad.
Heute sah ich dann, dass sie sich wieder bewegten (einschließlich der Königin). :D
Die Arbeiterin die vor dem Eingang lag liegt dort immernoch. :cry:
Also ist sie Tot. :cry:
Außerdem konnte ich neben dem Eingang noch ein paar ,,Tote Puppen'' erkennen.
Es sah so aus, als würden die Arbeiterinnen mit Beginn der Winterruhe alle Puppen geöffnet haben um zu sehen, ob nicht doch noch eine Puppe schlüpfen kann um den Winter zu Überleben.
Deswegen sind noch zum Teil unentwickelte Arbeiterinnen auf dem Müllplatz vorhanden.
Die Puppenhüllen auch.
Ich hoffe, dass sie keinen Schimmel bilden.
Zum Glück nur ein Opfer bis jetzt.
Und zu Nikolaus habe ich eine Funkuhr mit einem Funkfühler bekommen.(, da wir keine Süßigkeiten essen :grin: )
Den Funkfühler habe ich natürlich in die Überwinterrungsbox getan.
Dann muss ich nicht immer nach unten oder nach draußen laufen.
Irgendwas mit einem Alarm stand auch noch drauf.
Muss mir noch die Anleitung durchlesen. :grin:
Jetzt gerade sind dort 6,7 Grad und 56% Luftfeuchte. :grin:
Die Bilder kommen ein anderes mal.

VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 416
Alter: 16
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 16 mal
Danke bekommen: 70 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: ANThomas erste Ameisenkolonie

Beitragvon ANThomas » 7. Dez 2016 18:28

Heute kommen die Bilder, wie versprochen.
Außerdem (da ich sie im Keller habe und die Temperatur im Keller zu warm ist) muss ich immer noch nach unten laufen um die Kühl Akkus auszuwechseln, da ich nur zwei habe (ich hoffe, dass sich das an Weihnachten ändert). :grin:
Ich muss morgens, nachmittags nach der Schule und Abends die Kühl Akkus auswechseln.
Hier die Bilder:
P1030645.JPG
Larvenkammer

P1030647.JPG
" (man sieht, dass die Arbeiterinnen noch einen dicken Gaster haben.)

P1030655.JPG
Tote Arbeiterin, links im Bild sind die ungebildeten Arbeiterinnen zu sehen (schlecht zu erkennen).
Die tote Arbeiterin muss wohl eine Pygmäe gewesen sein, da die ungebildeten Arbeiterinnen viel größer sind.
Das ist jetzt die zweite Arbeiterin, die in dieser Kolonie gestorben ist.
Die andere ist im Wassertank ertrunken, da ich zu wenig Watte benutzt habe (Habe ich in der Vorgeschichte glaube ich vergessen zu erwähnen).

P1030664.JPG
Tief in der Hauptkammer sind Eier oder ganz kleine Larven zu erkennen (eher Larven, weil ich nicht glaube, dass die Eier, die vor der Winterruhe gelegt wurden noch leben).

P1030683.JPG
Hauptkammer (Königin beim genaueren hinsehen leicht erkennbar).

P1030684.JPG
"

P1030688.JPG
Hauptkammer mit Larve

P1030692.JPG
"


VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 416
Alter: 16
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 16 mal
Danke bekommen: 70 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: ANThomas erste Ameisenkolonie

Beitragvon ANThomas » 9. Dez 2016 18:41

3 weitere Arbeiterinnen sind gestorben. :cry: :cry: :cry:
Die zwei außen und zwei weitere im Nest. (die erste außen war schon da)
Ich habe die, die außen waren entfernt um Schimmel zu vermeiden.
In der Kammer in der die eine Tote Arbeiterin ist hat sich jedoch Schimmel gebildet.
Dagegen kann ich jedoch leider nichts tun. :(
Bilder von den Toten Arbeiterinnen gibt es ein anderes mal.
Nun muss ich mir überlegen, wieso diese Arbeiterinnen gestorben sind.
Die Kälte könnte es nicht sein, da bei meinen anderen Kolonien (in Reagenzgläsern) noch alle Arbeiterinnen leben.
Dass heißt es hat irgendetwas mit dieser Anlage zu tun.
Da ich nur den Schlauch dieser Anlage habe und ich beim Bau eines Ytongnestes gucken musste wie groß das Loch werden soll, habe ich es da reingesteckt und mir ist ein bisschen Ytongstaub in den Schlauch reingefallen. #-o
Den habe ich heute entfernt.
Ich habe den Schlauch abgemacht und ihn gründlich durchsäubert.
Ich weiß, dass dieser Ytongstaub die Brut angreifen kann, aber kann das auch zum Sterben von Arbeiterinnen führen?
Hier ist der Diskusionsthread: topic20507.html
Die andere Möglichkeit wäre, dass sie zu wenig Wasser haben.
Zwar habe ich ihnen ein Reagenzglas angeboten, aber wegen der Kälte konnten sie sich gar nicht bewegen und damit auch nicht zum Reagenzglas gehen.
Jedoch sind sie schon seit mehreren Tagen im Keller und hatten damit auch genug Zeit sich wieder Feuchtigkeit zu besorgen.
Auf dem Hygrometer steht glaube ich irgendwas mit 60-70% Luftfeuchte aber dem vertraue ich nicht mehr.
Die Sand-Lehm Mischung sieht feucht aus aber sie ist Steinhart.
Sollte ich vielleicht ein bisschen bewässern, denn ich habe bis jetzt die ganze Winterruhe nicht bewässert. (bitte in den Diskusionsthread)
Außerdem sind wegen der ganzen warmen Luft zwei Arbeiterinnen rausgekommen.
Wenn euch noch eine andere Möglichkeit einfällt warum die Arbeiterinnen gestorben sind, dann schreibt es bitte in den Diskusionsthread.
Danke für eure Hilfe schon einmal im vorraus.

VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 416
Alter: 16
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 16 mal
Danke bekommen: 70 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: ANThomas erste Ameisenkolonie

Beitragvon ANThomas » 10. Dez 2016 20:02

Ich habe die Kolonie wieder nach draußen gestellt.
Es ist wieder recht warm geworden.
Die Temperatur liegt bei 7,5 Grad.
Ich werde wahrscheinlich nicht wegen jeder Einzelheit den Haltungsbericht weiterschreiben, sondern werde erstmal ein bisschen warten und dann sagen was alles passiert ist.
Außer es passiert etwas wichtiges.
(vielleicht halte ich mich auch nicht dran) :grin:
Ich werde euch auf jeden Fall auf den laufenden halten.

VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 416
Alter: 16
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 16 mal
Danke bekommen: 70 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: ANThomas erste Ameisenkolonie

Beitragvon ANThomas » 12. Dez 2016 17:04

Ich glaube das was es zu berichten gibt, ist schon wichtig. (ich konnte mich nicht dran halten :grin: )
Ich habe eine Kühlbox im Keller gefunden.
Ich habe sie im Keller in die Steckdose gesteckt, die Ameisen rein, den Funkfühler auch und dann probiert die Temperatur richtig einzustellen.
Ich möchte die Temperatur bei ca. 5 Grad haben.
Ich muss mich also fast gar nicht mehr um die Ameisen kümmern wärend der Winterruhe. :D
Ungefähr einmal im Monat mache ich einen Check um zu gucken wie es ihnen geht.
Dabei werde ich alles rausholen, von nahen angucken und wieder rein.
Das wird aber jetzt wahrscheinlich mein letzter Beitrag sein während der Winterruhe, da ich jetzt fast gar nichts mehr machen muss. :D (das habe ich letztes mal auch gesagt :grin: )
Ich wünsche euch noch eine schöne Weihnachtszeit.

VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 416
Alter: 16
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 16 mal
Danke bekommen: 70 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: ANThomas erste Ameisenkolonie

Beitragvon ANThomas » 3. Feb 2017 18:19

Diesmal ist es wirklich sehr wichtig.
Ich brauche dringendst Hilfe.
Ich habe meinen Monatlichen Check bei den Ameisen gemacht und habe festgestellt, dass alle Ameisenkolonien richtig gesund sind außer meine erste und auch größte Kolonie. :(
Alle Arbeiterinnen sind Tot, nur noch die Königin ist am Leben. :cry:
Und es liegt nicht an der Kälte das alle Ameisen so aussehen als wären sie Tot, denn bei allen meinen anderen Kolonien sind alle Arbeiterinnen schon am herumgehen im Reagenzglas. Auch andere Lasius niger Kolonien.
Die Königin meiner Kolonie ist von der Hauptkammer weg und ist nun in der Larvenkammer.
In der Hauptkammer sind alle Arbeiterinnen auf einen Haufen und bewegten sich auch nicht als ich die Temperatur auf ca. 12 Grad steigen ließ. :cry:
Danach habe ich die Kolonie wieder in die Kühlbox getan, da ich sie nicht mehr stören wollte.
Bilder konnte ich deswegen auch nicht machen.
Ich glaube es lag daran, dass sie zu wenig Feuchtigkeit hatten, da das der einzige Grund ist, den die anderen Kolonien nicht hatten.
Sonst war bei den Kolonien alles gleich.
Sie sind alle in einem Reagenzglas, außer meine erste.
Die Königin ist die einzige Überlebende.
Soll ich sie irgendwie aus der Farm rausholen oder soll ich sie einfach erstmal in ruhe lassen.
Mein Plan wäre jetzt eigentlich die Farm zu bewässern und dann bis ende der Winterruhe abwarten.
Soll ich das so machen oder soll ich irgendwie eingreifen?
Bitte um eine schnelle Antwort.
Hier ist der Diskusionsthread: diskussionsthread-zu-anthomas-erste-ameisenkolonie-t20507.html

VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 416
Alter: 16
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 16 mal
Danke bekommen: 70 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: ANThomas erste Ameisenkolonie

Beitragvon ANThomas » 4. Feb 2017 14:15

Ich habe die Ameisen auf Milben kontrolliert, habe jedoch nichts gefunden.
Danke auch noch einmal für die schnellen Antworten.
Ich habe die Farm jetzt gründlich bewässert und bemerkt, dass die Königin ein bisschen Richtung feuchte gegangen ist.
Jetzt nach dem Bewässern ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich Schimmel bildet höher als vorher.
Soll ich jetzt die Königin aus der Winterruhe frühzeitig rausholen (wie es HookNick gesagt hat) oder soll ich alles so lassen wie es ist.
Bitte wieder um eine schnelle Antwort in den Diskusionsthread.
Hier kommen noch drei Bilder der Königin und der toten Arbeiterinnen:

P1070225.JPG
Die Toten Arbeiterinnen

P1070232.JPG
Die lebende Königin bei den Larven

P1070233.JPG
"


VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 416
Alter: 16
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 16 mal
Danke bekommen: 70 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Re: ANThomas erste Ameisenkolonie

Beitragvon ANThomas » 6. Feb 2017 01:36

Die Mission ist erfüllt.
Gestern noch habe ich die Ameisen warm gestellt und habe abgewartet.
Sogar nach ca. 3 Stunden bei 18-20 Grad hat sich keine Arbeiterin bewegt. :(
Und ich habe angefangen die Farm schräg zu stellen und mit einer Spatel habe ich den Sand freigemacht, der zur Kammer führt wo die Königin drin saß:

P1070250.JPG
geöffnete Farm


Ich habe ein bisschen Sand in den Gängen die zu den unteren Kammern führten geschüttet, damit sie nicht dorthin flüchten kann.
Ich habe probiert sie irgendwie aus der Kammer zu locken, da ich keine Gewalt anwenden wollte.
Nach ca. 5-10 Minuten ist sie dann aus der Farm raus und in das Reagenzglas, dass ich davor schon vorbereitet hatte.

P1070253.JPG
Königin im Reagenzglas


Danach musste ich alle Larven retten.
am Anfang habe ich alle so aus der Farm geholt, doch etwas später habe ich ein bisschen Sand rausgeholt und alle Larven da rausgefischt:

P1070259.JPG
Larven werden aus Sand geholt


Am Ende hatte ich die halbe Spatel voll mit Larven.
Die habe ich im Reagenzglas ausgelehrt und die Königin hat sofort mit ihren Fühlern die Brut berührt.
Dabei habe ich bemerkt, dass die Königin direkt ruhig geworden ist:

P1070269.JPG
Die Königin mit vielen Larven

P1070267.JPG
Königin mit Larven


Der Vorgang mit den Larven rausholen hat locker ein paar Stunden gedauert, da ich auch die kleinsten Larven gerettet habe.
Sobald dies erledigt war habe ich mich daran gemacht, die ganzen toten Arbeiterinnen rauszuholen und in eine leere Futterkapsel von Antstore reinzulegen:

P1070275.JPG
Es waren schon einige

P1070276.JPG
Tote Arbeiterinnen

P1070279.JPG
Tote Arbeiterinnen


Ich habe ein paar Arbeiterinnen unter dem Mikroskop untersucht und habe festgestellt, dass die Ameisen doch Milben haben. :shock:
Auf einer Makro Aufnahme ist dies ganz leicht zu erkennen.
Sind das wirklich Milben?
Es waren Huckel auf den Körpern der Ameisen zu sehen.
Könnten das auch einfach Sandkörner sein?

P1070281.JPG
Tote Arbeiterin mit Milben auf der Gaster


Muss ich die Königin füttern, da sie keine Flugmuskulatur hat von der sie sich ernähren kann?
Bitte in den Diskusionsthread.
Ich habe sie schon ein bisschen gefüttert.
Was muss ich machen, wenn die Königin auch Milben hat?
Oder die Larven.
Ich wusste gar nicht, dass Milben auch im Winter überleben.

VG Thomas
Benutzeravatar
ANThomas
member
member
 
Beiträge: 416
Alter: 16
Bilder: 2
Registriert: 12. Jul 2016 16:49
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 16 mal
Danke bekommen: 70 mal
Ameisen: Haltungsbericht(9)

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Lasius - Information

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste