Ameisenschmuggel

Wenn Ihr Wünsche, Ideen oder Anregungen habt, seid Ihr hier genau richtig.

Re: Ameisenschmuggel

Beitragvon derameisige » 17. Feb 2019 11:27

Zwei deutsche Ameisenschmuggler in Costa Rica verhaftet

Es ist ja nicht das erste Mal, dass solche Nachrichten auftauchen. Ich denke, dass alle Heimtierhalter, die Ameisen (und andere Exoten) aus solchen Quellen erwerben, zumindest darüber Bescheid wissen sollten.
Es ist keine Bagatelle.

The Costa Rica Star, 13. Feb. 2019
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
Foreigners Detained at Costa Rica International Airport Carrying Spiders, Ants and a Scorpion. (Ausländer am Internationalen Flughafen von Costa Rica mit Spinnen, Ameisen und einem Skorpion verhaftet)

Two foreigners were detained at the Juan Santamaria International Airport in Costa Rica, when they attempted to leave the country with 181 containers containing live ants, spiders and a scorpion.
The men of German nationality and last names Gxxx and Oxxx were arrested by Airport Police of the Ministry of Public Security for violating the Wildlife Law and were taken to preventive imprisonment.
In total, the jars they were carrying contained 1,000 ants, close to 12 spiders and 1 scorpion. Among the insects there were some endemic species as well as eggs from the different species.
The alert about the men was given by German authorities. Gxxx, 22 years of age and Oxxx, 54, were stopped as their luggage was inspected, this is not the first time Ollesch Is detained for this reason.
Insects like other wildlife species can only be taken out of the country through a special permit by the Ministry of Environment and the National Animal Health Service (Senasa) as well as a permit from the
country they are been transported to.
Apparently, these species have high prices in the black market, which is why they are transferred in special containers.

--
Solinger Tageblatt, Juli 2018
Im Juli 2018 war einer der Verhafteten als Deutschlands Ameisenpapst gefeiert worden: Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Regelmäßig fliegt Oxxx in das zentralamerikanische Land, um mit der Erlaubnis der dortigen Behörden Blattschneiderameisen zu fangen. In der Nacht begibt er sich im Urwald auf die Suche. „Man muss die richtigen Stellen kennen“, erklärt er. In kleinen Behältern transportiert er die Tiere zum Eigenbedarf nach Deutschland. Bis zu 600 Anfragen anderer Liebhaber wöchentlich Bis vor drei Jahren verdiente Oxxx damit gutes Geld. Laut eigenen Angaben war er der erste gewerbliche Ameisenzüchter in Europa. Er besaß zwei Zoohandlungen, hatte rund 1000 Terrarien zur Vogelspinnen-Zucht.


Frankfurter Rundschau, 5. Jan. 2018:
Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
2015 war Schluss mit dem lukrativen Geschäft. Eine Privatinsolvenz kam dem Betreiber zweier Zoohandlungen in die Quere. Die hatte er infolge einer schweren Erkrankung dicht machen müssen. Seitdem fliegt Oxxx nur noch nach Costa Rica, um einen alten Freund zu besuchen, und transportiert in seinem gelben Koffer ausschließlich Tiere für den Eigenbedarf.

(Das hat sich inzwischen wohl wieder geändert).

MfG,
derameisige
derameisige
member
member
 
Beiträge: 425
Alter: 78
Registriert: 12. Jan 2008 19:18
Wohnort: Farmington and Michelstat
Land: United States (us)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 22 mal

Re: Ameisenschmuggel

Beitragvon Serafine » 17. Feb 2019 13:12

Ja, das passiert leider immer wieder. Ist mit Vogelspinnen, Skorpionen und Reptilien dasselbe (in deren Populationen solche Aktionen meist auch noch deutlich größere Löcher hinterlassen).
Bei der Menge kann man sich auch nicht mehr mit Eigenbedarf rausreden. Hoffe mal, dass sie als Wiederholungstäter diesmal nicht so leicht davonkommen.

Verstehe ohnehin nicht, warum man jetzt unbedingt Ameisen vom anderen Ende der Welt braucht. Ist ja nicht so also ob Europa keine interessanten Ameisen hätte...
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 269
Registriert: 8. Mär 2017 13:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 22 mal
Danke bekommen: 66 mal

Re: Ameisenschmuggel

Beitragvon Barristan » 18. Feb 2019 16:13

derameisige hat geschrieben:[b]Ich denke, dass alle Heimtierhalter, die Ameisen (und andere Exoten) aus solchen Quellen erwerben, zumindest darüber Bescheid wissen sollten.


Ich glaube die meisten Halter wissen darüber schon längst bescheid. Immerhin ging bereits am 12.02.2019 das ganze die Runde auf diversen Facebookgruppen und auch ich habe auf meinem Blog darüber berichtet. Da sind Sie etwas spät dran.

Aber etwas irritiert mich, sehr geehrter Herr Professor Dr. Alfred Buschinger. Wenn es so wichtig ist, darüber Bescheid zu wissen, warum wurde dann der Beitrag in ihrem Heimforum, dem Ameisenportal, Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar ... 21840.html


Das ist natürlich schon alleine ein Skandal sondergleichen. Jeder weiß doch, dass dieser Titel nur einem gebührt, nämlich Ihnen. Die Zeitung sollte sich schämen...

Verwunderte Grüße

Ihr Barristan

Update

Mittlerweile hat sich Emse dazu geäußert:

Hallo Leute, Leser u. Gaffer,

kurze Rückmeldung, weil "anderswo" von einem Vollhonk wieder rum-geätzt wird: Ich habe den obigen "verschwundenen" Beitrag zum Costa-Rica-Ameisenschmuggel selbst wieder rausgenommen. Und das nicht etwa nach Aufforderung "Dritter" oder wegen eventueller juristischer/moralischer Bedenken, sondern ganz einfach, weil ich mich geärgert habe, dass von "euch" keinerlei Feedback dazu kam. Trotz insgesamt hunderter "Klicks" darauf, um euch den Scheiss reinzuziehen...


Mit Gaffer und Vollhonk meint er wohl mich, immerhin nicht die schlimmsten Beleidigungen, die er über andere und mich abgelassen hat. Und an die anderen Ameisenportal-User: Schämt euch! Da macht sich der Emse so viel Mühe und ihr gebt ihm einfach keinen Daumen nach oben... Kein wunder, dass ihm nichts anderes übrig blieb als den Beitrag zu "löschen"... Ausgenommen ist natürlich Herr Buschinger. Emse und Herr Buschinger geben sich nämlich immer gegenseitig Daumen nach oben, ganz egal, wie schwachsinnig/peinlich die Beiträge auch sind.

Update 2

Mittlerweile wurde der Beitrag wieder neu gepostet und es wird auch fleißig grün bewertet, man will ja nicht, dass Emse wieder beleidigt ist und den Beitrag löscht...

Leider erwähnt er mit keinem Wort die Stellungnahme eines betroffenen, obwohl er ja selbst in den ganzen Facebookgruppen aktiv ist. Scheinbar scheint man es nicht für nötig zu halten, auch die andere Seite einmal zu Wort kommen zu lassen..

Und auch in Deutschland kann es ungemütlich für ihn werden. Auf O., der nicht müde wird zu betonen, dass seine "Mitbringsel" lediglich für den Eigenbedarf und "zum verschenken" gedacht sind, könnten nun Ermittlungsverfahren wegen verschiedener möglicher Delikte zukommen.


Da würde mich mal interessieren, welche das genau sein sollten. Meint er wohl Steuerhinterziehung? Wie soll er Steuern hinterzogen haben, wenn er die Ameisen usw. noch gar nicht verkauft hat, also nix zu versteuern hat? Das muss Emse schon noch genauer erläutern, aber Hauptsache man knallt halt so eine Spekulation heraus.
Benutzeravatar
Barristan
member
member
 
Beiträge: 311
Alter: 36
Registriert: 12. Mär 2014 20:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 87 mal
Danke bekommen: 90 mal

Re: Ameisenschmuggel

Beitragvon derameisige » 20. Feb 2019 12:00

Es gab bereits intelligentere Kommentare zu einem vergleichbaren Fall, in 2011, im Ameisenforum (bevor es vom Antstore gekauft wurde). Zudem haben sich deutlich mehr User mit dem Vorgang auseinandergesetzt. Viele der von den damaligen Usern eingebrachten Argumente sollten auch zu dem jetzigen Schmuggelversuch aus Costa Rica passen:

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
"Nov 11, 2011 - The court heard that on September 7, Kalytta attempted to smuggle more than 3000 ants along with plants and plant material out of Perth ... "

Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar
"Ant Smuggler Gerhard Kalytta Is Finally Caught"

AMEISENFORUM:
https://www.ameisenforum.de/neues-aus-m ... 45152.html
Deutscher Ameisenhändler beim Ameisenschmuggel in Australien erwischt

Meine Meinung dazu ist folgende: https://www.ameisenforum.de/deutscher-a ... ml#p304923
Sowie: https://www.ameisenforum.de/deutscher-a ... ml#p304941

Auch lesenswert: https://www.ameisenforum.de/deutscher-a ... ml#p305329
"Lohnt sich der Ameisen-Schmuggel?"

Und das „Schlusswort“ zum Thema:
https://www.ameisenforum.de/deutscher-a ... ml#p306894
„Die Verantwortlichen des Forums distanzieren sich klar von Äußerungen der User, die die Missachtung der Gesetzeslage jeweiliger Länder andeuten, hier speziell betreffend die Ausfuhr von Tieren.
Gesetze sind Vorgaben, die das Leben innerhalb einer Gesellschaft regeln. Diese sind auch von Reisenden einzuhalten und können von diesen und Außenstehenden zu keinem Zeitpunkt wegdiskutiert werden.
Entweder man respektiert die Lebensweise anderer, oder man hat ebendiesen Respekt selbst nicht verdient.“


MfG,
derameisige
derameisige
member
member
 
Beiträge: 425
Alter: 78
Registriert: 12. Jan 2008 19:18
Wohnort: Farmington and Michelstat
Land: United States (us)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 22 mal

Re: Ameisenschmuggel

Beitragvon Serafine » 20. Feb 2019 13:11

Hallo Leute, Leser u. Gaffer,

kurze Rückmeldung, weil "anderswo" von einem Vollhonk wieder rum-geätzt wird: Ich habe den obigen "verschwundenen" Beitrag zum Costa-Rica-Ameisenschmuggel selbst wieder rausgenommen. Und das nicht etwa nach Aufforderung "Dritter" oder wegen eventueller juristischer/moralischer Bedenken, sondern ganz einfach, weil ich mich geärgert habe, dass von "euch" keinerlei Feedback dazu kam. Trotz insgesamt hunderter "Klicks" darauf, um euch den Scheiss reinzuziehen...

Was ist denn das für eine dämliche Begründung?

Bild

Geht es beim Posten eines Artikels in einem Forum nicht darum zu INFORMIEREN? Da ist es doch egal ob Feedback kommt oder nicht, Hauptsache die Leute lesen sich das Zeug durch. Ein Ameisenforum ist nicht Instagram, da muss man keine Likes sammeln um seinen Fame zu erhöhen.

Außerdem ist es jetzt ja nicht so, als hätte der gute Emse da eine großartige Eigenleistung vollbracht. Wenn jemand einen guten Haltungsbericht, ein Baututorial oder auch nur ein schönes selbstgemachtes Foto postet, dann geb ich da gerne ein Like. Aber was soll ich an einem Link denn bitte liken? Wohooo, der Emse ist in der Lage einen Link zu posten! Er hat das Internet verstanden! Ctrl-C Ctrl-V for the win!
Zuletzt geändert von Serafine am 20. Feb 2019 13:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 269
Registriert: 8. Mär 2017 13:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 22 mal
Danke bekommen: 66 mal

Re: Ameisenschmuggel

Beitragvon Barristan » 20. Feb 2019 13:22

Serafine hat geschrieben:Geht es beim Posten eines Artikels in einem Forum nicht darum zu INFORMIEREN? Da ist es doch egal ob Feedback kommt oder nicht, Hauptsache die Leute lesen sich das Zeug durch. Ein Ameisenforum ist nicht Instagram, da muss man keine Likes sammeln um seinen Fame zu erhöhen.


Nein manchen Leuten geht es hauptsächlich um die Selbstdarstellung und das Erlangen von "Ruhm" in den Ameisenforen. Daher wird auch fleißig immer Gegenseitig positiv bewertet, völlig egal, ob der Beitrag überhaupt inhaltlich gut ist, oder nicht. Einzig zu dem Zweck, später selbst dann eine positive Bewertung zu erhalten.

Ganz perfide war das alte System im Ameisenforum. Da hängten die Punkte, die man mit einer Bewertung vergibt, von den eigenen Punkten ab. Also konnten User mit sehr vielen Bewertungen gleich mal einem neuen User mit einer einzigen Bewertung so viele negative Punkte reindrücken, dass der es schwer hat erst mal wieder auf 0 zu kommen. Dann gab es noch das komische Rangsystem, welches bis "Experte in der Haltung" hoch ging. Diesen Rang bekamen dann aber nicht wirkliche Experten der praktischen Ameisenhaltung, sondern höchstens Experten der theoretischen Ameisenhaltung, die es nicht einmal schaffen diverse Kolonien ein Jahr lang erfolgreich zu halten ;)

@Herr Buschinger

Danke für die Links, dank dieses Beitrags weiß ich wieder, wie oft sie doch ihren Rückzug angekündigt haben und das obwohl 2011 das Forum nicht dem Antstore gehörte. Jedes mal, wenn ihnen etwas nicht passte, wurde mit Rückzug gedroht oder der Rückzug sogar verkündet, nur um dann nach Betteln der üblichen User (wie Stefan87 aka Emse), wieder zurückzukehren. Es ist wirklich lohnenswert sich ältere Beiträge im Ameisenforum durchzulesen, da kommt man aus dem Schmunzeln über gewisse Personen nicht mehr heraus :joker02:
Benutzeravatar
Barristan
member
member
 
Beiträge: 311
Alter: 36
Registriert: 12. Mär 2014 20:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 87 mal
Danke bekommen: 90 mal

Re: Ameisenschmuggel

Beitragvon derameisige » 20. Feb 2019 18:41

Die beiden letzten Beiträge hier zeichnen sich ja durch einen ganz ungewöhnlich großen Informationsgehalt aus. Bravo, weiter so!
Herr Andreas Weggel aus Bayreuth aka Barristan, hatten Sie jemals Gelegenheit, ihren Rückzug aus einem Forum anzukündigen? Hat man Sie jemals gebeten, in ein Forum zurück zu kommen,
aus dem Sie – freiwillig oder nicht – gegangen (worden) sind?
Aber Schluss mit OT, das mit dem Thema Ameisenschmuggel und dessen Implikationen ebenso viel zu tun hat wie Ihr vorstehender Beitrag.

derameisige

Update 20:16:

Das ist wohl Rekord! Ganze 15 Minuten nach diesem Post liegt die Antwort meines langjährigen, treuen Lesers, Kommentators und Lebensberaters Andreas Weggel vor.
Fast schon rührend, diese Anhänglichkeit. Auch wenn sie ein wenig an das Verhalten gewisser ... ach, das kann sich jede/r selbst ausmalen. :roll:

„Hat man Sie jemals gebeten, in ein Forum zurück zu kommen,
aus dem Sie – freiwillig oder nicht – gegangen (worden) sind?“
- habe ich Sie gefragt.

Die Antwort „Ja Herr Buschinger, aus 64354 Reinheim, das hat man, ...“
- Diese Behauptung allerdings kommt mir nicht ganz glaubwürdig vor. Gibt es dazu einen Link oder sonstigen Nachweis? Sie haben einen so bedeutenden Vorgang doch gewiss gespeichert.

derameisige
Zuletzt geändert von derameisige am 20. Feb 2019 22:12, insgesamt 2-mal geändert.
derameisige
member
member
 
Beiträge: 425
Alter: 78
Registriert: 12. Jan 2008 19:18
Wohnort: Farmington and Michelstat
Land: United States (us)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 22 mal

Re: Ameisenschmuggel

Beitragvon Barristan » 20. Feb 2019 18:56

derameisige hat geschrieben:Hat man Sie jemals gebeten, in ein Forum zurück zu kommen,
aus dem Sie – freiwillig oder nicht – gegangen (worden) sind?


Ja Herr Buschinger, aus 64354 Reinheim, das hat man, nur im Gegensatz zu ihnen verlasse ich keine Foren, bzw. drohe damit sie zu verlassen, nur um dann Befriedigung durch das Betteln der anderen zu erlangen, die eine Rückkehr wollen. Das überlasse ich dann schon anderen...

Update:

- Diese Behauptung allerdings kommt mir nicht ganz glaubwürdig vor. Gibt es dazu einen Link oder sonstigen Nachweis? Sie haben einen so bedeutenden Vorgang doch gewiss gespeichert.


Ich weiß Herr Buschinger, nur Sie verdienen es überhaupt darum gebeten zu werden, wieder zu einem Forum zurückzukehren, andere Leute sind das schlicht nicht wert :lol:.

Ihr letzter Satz ist genau ihr Problem. Es dreht sich in ihrem Leben scheinbar alles nur noch darum, Anerkennung in diversen Ameisenforen zu erhalten. Während andere Myrmekologen im Ruhestand bzw. in ihrem Alter (wie z. B. Wilson oder Hölldobler) noch fleißig Bücher schreiben, zu Vorträgen eingeladen werden, scheint sich keiner mehr für Sie zu Interessieren. Als Ersatz dient Ihnen die Anerkennung in den Foren. Daher sind sie auch immer so wütend, wenn diverse Ameisenhändler oder Exotenhalter mehr Zustimmung erhalten als sie. Denn da merken Sie, dass selbst in der virtuellen Welt der Ameisenhalter so gut wie keiner mehr groß an Ihnen und ihren weltfremden Ansichten interessiert ist.

Da solche Art von Anerkennung bei mir einen niedrigeren Stellenwert hat, lege ich keinen Wert darauf das ganze zu archivieren, wie sie das scheinbar mit allem tun. Entweder sie glauben mir, oder halt nicht. Aber das huckt mich auch recht wenig... Das Lesen und Kommentieren ihrer Beiträge dient nur meiner Unterhaltung, mehr nicht ;)

Ach ja fragen Sie sich doch mal, wie viele der Moderatoren in den Foren sich freuen, dass sie nicht mehr dort aktiv sind.
Benutzeravatar
Barristan
member
member
 
Beiträge: 311
Alter: 36
Registriert: 12. Mär 2014 20:24
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 87 mal
Danke bekommen: 90 mal

Re: Ameisenschmuggel

Beitragvon Serafine » 21. Feb 2019 01:50

derameisige hat geschrieben:Die beiden letzten Beiträge hier zeichnen sich ja durch einen ganz ungewöhnlich großen Informationsgehalt aus. Bravo, weiter so!

Immernoch mehr Inhalt als ein aus verletztem Geltungsbedürfniss gelöschter Beitrag je haben könnte...
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 269
Registriert: 8. Mär 2017 13:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 22 mal
Danke bekommen: 66 mal

Re: Ameisenschmuggel

Beitragvon Ameisenpapsti » 22. Feb 2019 21:18

derameisige hat geschrieben:Es ist ja nicht das erste Mal, dass solche Nachrichten auftauchen. Ich denke, dass alle Heimtierhalter, die Ameisen (und andere Exoten) aus solchen Quellen erwerben, zumindest darüber Bescheid wissen sollten.
Es ist keine Bagatelle.


Nein eine Bagatelle ist das wirklich nicht, eher ein verdammt mieses Geschäft mit der Natur. Das schlimme und traurige ist dann auch noch, dass solche Leute sich dann noch als die größten Liebhaber ausgeben und vermutlich immer wieder betonen, wie sehr sie an den Tieren hängen und sie lieben, aber wenn man sie ausbeuten und zu Geld machen kann ist das wohl schnell wieder vergessen.

Danke jedenfalls fürs teilen. Mich wundert aber ein bisschen wohin die Diskussion hier gewandert ist.

Serafine hat geschrieben:...
Verstehe ohnehin nicht, warum man jetzt unbedingt Ameisen vom anderen Ende der Welt braucht. Ist ja nicht so also ob Europa keine interessanten Ameisen hätte...


Das ist der einzige noch Sinnvolle Kommentar hier, @ Serafine, ich verstehe auch nicht warum es immer vom andren Ende der Welt kommen muss, vermutlich der Reiz des Unerreichbaren aber du hast vollkommen Recht, tolle und interessante Arten finden sich bei jedem auch direkt vor der Haustür.

Barristan hat geschrieben:Ich glaube die meisten Halter wissen darüber schon längst bescheid.

Ich glaube es ist ziemlich blauäugig zu glauben, dass die meisten Halter über solche Machenschaften Bescheid wissen und begrüße es daher sehr, das hier darauf aufmerksam gemacht wird. Besser Spät als nie, sollte hier die Devise sein.

Barristan hat geschrieben:Da sind Sie etwas spät dran.

Barristan hat geschrieben:Aber etwas irritiert mich, sehr geehrter Herr Professor Dr. Alfred Buschinger. Wenn es so wichtig ist, darüber Bescheid zu wissen, warum wurde dann der Beitrag in ihrem Heimforum, dem Ameisenportal, wegeditiert?

Wäre es da nicht ihre Pflicht, zunächst einmal dort dafür zu sorgen, dass wieder der Beitrag für jeden sichtbar ist? Sie betonen doch selbst immer, dass in alle anderen Foren außer dem Ameisenportal eh jegliche Hoffnung verloren ist und sie sowieso nicht auf ihre Warnungen hören werden, warum also die Mühe, hier den Beitrag zu posten?

Im Juli 2018 war einer der Verhafteten als Deutschlands Ameisenpapst gefeiert worden: Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar ... 21840.html


Das ist natürlich schon alleine ein Skandal sondergleichen. Jeder weiß doch, dass dieser Titel nur einem gebührt, nämlich Ihnen. Die Zeitung sollte sich schämen...

Verwunderte Grüße

Ihr Barristan

Barristan hat dein Beitrag hier noch einen versteckt gehaltenen Informativen Gehalt, oder ging es dir hier wirklich nur darum den User derameisige zu verspotten? Ein gewissen Armutszeugnis ist das schon!

Barristan hat geschrieben:Update

Mittlerweile hat sich Emse dazu geäußert: ...

Ausgenommen ist natürlich Herr Buschinger. Emse und Herr Buschinger geben sich nämlich immer gegenseitig Daumen nach oben, ganz egal, wie schwachsinnig/peinlich die Beiträge auch sind.

Und der Spot nimmt weiter seinen Lauf :roll:

Barristan hat geschrieben:Update 2

Mittlerweile wurde der Beitrag wieder neu gepostet und es wird auch fleißig grün bewertet, man will ja nicht, dass Emse wieder beleidigt ist und den Beitrag löscht...

Aha jetzt wird auf dem nächsten rumgehackt. Emse hat dich wohl beleidigt ja Barristan, ich kann nur sagen, wer sich angesprochen fühlen möchte, der darf das auch :P

derameisige hat geschrieben:Es gab bereits intelligentere Kommentare zu einem vergleichbaren Fall,...

Hier wird es wohl nicht mehr zu solch interessanten Diskussionen kommen, vielleicht möchte man das in einem Händlerforum auch einfach nicht und begrüßt solche Diffamierungen gegen Kritik äußernden Usern wie dir.

Deine Links sind jedenfalls noch sehr aufschlussreich, schade das hier so strikt dagegen gewettet wird.

Auf die weiteren Kommentare von Barristan und Serafine möchte ich an dieser Stelle besser nicht mehr eingehen, das hat jedenfalls weder was mit dem Thema zu tun, noch ist es informativ oder in irgend einer Weise hilfreich. Nein es grenzt eher schon an einem kleinen Shitstorm den die beiden User hier aufwühlen wollen und es wundert mich ein bisschen wo hier die Moderation geblieben ist. Anscheinend darf hier nach freier Lust und Laune, wenn wohl auch forenübergreifend, über andere hergezogen werden. So was liest man doch nicht gerne (zumindest ich nicht) und das bei einem Thema, das eigentlich sehr wichtig ist in Zeiten wo unsere Natur zu kippen droht, große Konzerne genauso wie kleine Wilderer immer mehr ausbeuten und ohne Rücksicht auf Verluste alles was geht zu Geld machen :cry:
Ameisenpapsti
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 22. Feb 2019 17:22
Land: Denmark (dk)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ameisenschmuggel

Beitragvon Serafine » 23. Feb 2019 00:17

Ameisenpapsti hat geschrieben:Auf die weiteren Kommentare von Barristan und Serafine möchte ich an dieser Stelle besser nicht mehr eingehen, das hat jedenfalls weder was mit dem Thema zu tun, noch ist es informativ oder in irgend einer Weise hilfreich. Nein es grenzt eher schon an einem kleinen Shitstorm den die beiden User hier aufwühlen wollen und es wundert mich ein bisschen wo hier die Moderation geblieben ist. Anscheinend darf hier nach freier Lust und Laune, wenn wohl auch forenübergreifend, über andere hergezogen werden. So was liest man doch nicht gerne (zumindest ich nicht) und das bei einem Thema, das eigentlich sehr wichtig ist in Zeiten wo unsere Natur zu kippen droht, große Konzerne genauso wie kleine Wilderer immer mehr ausbeuten und ohne Rücksicht auf Verluste alles was geht zu Geld machen :cry:

Wenn du schon ein wenig länger in Ameisenforen unterwegs wäre wüsstest du dass der liebe Herr Buschinger einen gewissen Ruf als Troll hat (und er und Barristan seit Jahren ihren persönlichen Kleinkrieg ausfechten). Ich sage nur "offener Brief zu Lasius brunneus", da hat er vom Antstore verlangt seine Kunden über die Gefährlichkeit von Lasius brunneus aufzuklären (einer sehr häufigen Art, die in ganz Deutschland vorkommt und zunehmend zum Problemfall als Hausameise wird, was mit Ameisenhaltung aber erstmal garnichts zu tun hat) und sich dabei derart im Ton vergriffen, dass der darauf folgende Shitstorm von jedem Vollhonk hätte vorausgesehen werden können. Manchmal sagt er durchaus auch sinnvolle Sachen und gibt hilfreiche Ratschläge, aber oft ist es halt der Ton mit dem er seine eigene Agenda torpediert (und oft genug versenkt).

Zum eigentlichen Thema ist mittlerweile wohl alles gesagt. Ameisen ohne Genehmigung aus Costa Rica zu exportieren ist schlicht illegal (dasselbe trifft übrigens auf viele in Asien, v.a. China, gesammelte Ameisen zu - da ist die Qualität dann auch oft entsprechend). Da es hier zum wiederholten Falle passiert ist kommen hoffentlich auch mal Haftstrafen raus, anders lernen es solche Leute nämlich offenbar nicht.
Dass solche Personen dann noch von den Medien zu Volkhelden hochstilisiert werden ist wieder eine ganz andere Geschichte, sollte aber spätestens seit dem Fall Relotius niemanden mehr wundern. Mit der Recherche nehmen es unsere Medien leider oft nicht sonderlich genau (und wenn es um Belange geht, die ihre eigenen Interessen betreffen, wird die neutrale Berichterstattung auch gern mal komplett aus dem Fenster geworfen und Themen praktisch wegzensiert, siehe Uploadfilter).
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 269
Registriert: 8. Mär 2017 13:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 22 mal
Danke bekommen: 66 mal

Re: Ameisenschmuggel

Beitragvon Ameisenpapsti » 23. Feb 2019 01:06

Serafine hat geschrieben:Wenn du schon ein wenig länger in Ameisenforen unterwegs wäre wüsstest du dass der liebe Herr Buschinger einen gewissen Ruf als Troll hat (und er und Barristan seit Jahren ihren persönlichen Kleinkrieg ausfechten).

Jetzt musste ich doch erst einmal nachschauen, was du genau mit Troll meinst:

Lt. Wikipedia
Als Troll bezeichnet man im Netzjargon eine Person, die ihre Kommunikation im Internet auf Beiträge beschränkt, die auf emotionale Provokation anderer Gesprächsteilnehmer zielen. Dies erfolgt mit der Motivation, eine Reaktion der anderen Teilnehmer zu erreichen.


Achso jetzt weiß ich was du meinst, so etwas z.B.:

Serafine hat geschrieben:Wohooo, der Emse ist in der Lage einen Link zu posten! Er hat das Internet verstanden! Ctrl-C Ctrl-V for the win!

Barristan hat geschrieben:Mittlerweile wurde der Beitrag wieder neu gepostet und es wird auch fleißig grün bewertet, man will ja nicht, dass Emse wieder beleidigt ist und den Beitrag löscht...

Barristan hat geschrieben:Daher wird auch fleißig immer Gegenseitig positiv bewertet, völlig egal, ob der Beitrag überhaupt inhaltlich gut ist, oder nicht. Einzig zu dem Zweck, später selbst dann eine positive Bewertung zu erhalten.

Barristan hat geschrieben:Während andere Myrmekologen im Ruhestand bzw. in ihrem Alter (wie z. B. Wilson oder Hölldobler) noch fleißig Bücher schreiben, zu Vorträgen eingeladen werden, scheint sich keiner mehr für Sie zu Interessieren. Als Ersatz dient Ihnen die Anerkennung in den Foren. Daher sind sie auch immer so wütend, wenn diverse Ameisenhändler oder Exotenhalter mehr Zustimmung erhalten als sie. Denn da merken Sie, dass selbst in der virtuellen Welt der Ameisenhalter so gut wie keiner mehr groß an Ihnen und ihren weltfremden Ansichten interessiert ist.

Barristan hat geschrieben:Das Lesen und Kommentieren ihrer Beiträge dient nur meiner Unterhaltung, mehr nicht

Serafine hat geschrieben:Immernoch mehr Inhalt als ein aus verletztem Geltungsbedürfniss gelöschter Beitrag je haben könnte...

Barristan hat geschrieben:Ich weiß Herr Buschinger, nur Sie verdienen es überhaupt darum gebeten zu werden, wieder zu einem Forum zurückzukehren, andere Leute sind das schlicht nicht wert .


Das letzte Beispiel ist eigentlich sogar doppelt peinlich, denn war es nicht Barristan der sich beleidigt aus dem Ameisenforum zurück gezogen hat, nur um sich dann irgendwann wieder als Sebantian dort anzumelden? Warum frag ich mich, vielleicht um weiter herum zu trollen?

Von Barristan, und vielleicht auch von dir Serafine, lassen sich jedenfalls noch dutzende Beispiele für so eine Schreibweise finden, dies dem Professor zu unterstellen halte ich für äußerst schamlos.
Ameisenpapsti
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 22. Feb 2019 17:22
Land: Denmark (dk)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ameisenschmuggel

Beitragvon Serafine » 23. Feb 2019 02:03

Ameisenpapsti hat geschrieben:Das letzte Beispiel ist eigentlich sogar doppelt peinlich, denn war es nicht Barristan der sich beleidigt aus dem Ameisenforum zurück gezogen hat, nur um sich dann irgendwann wieder als Sebantian dort anzumelden? Warum frag ich mich, vielleicht um weiter herum zu trollen?

Von Barristan, und vielleicht auch von dir Serafine, lassen sich jedenfalls noch dutzende Beispiele für so eine Schreibweise finden, dies dem Professor zu unterstellen halte ich für äußerst schamlos.

Ach, du bist einer von Buschingers AP-Fanclub und hast dich extra für diese Diskussion hier angemeldet (dachte ich mir schon fast als ich "Beiträge: 1" gelesen hab).



Zur Erinnering hier nochmal die Lasius brunneus Geschichte, bei der sich der gute Herr Buschinger massiv im Ton vergriffen hat - "unterstellen" muss man ihm garnichts, seine ganzen Ausfälle finden sich ja noch an diversen Stellen im Antstore-Forum.

Sehr geehrter Herr Sebesta,

Sie sind Betreiber des „Ameisenforum“ und einiger anderer Foren, daher für deren Inhalte mit verantwortlich.
Hiermit fordere ich Sie auf, sich über die wachsende Problematik des Befalls von Wohnungen und Häusern durch die „Braune Wegameise“ zu informieren und die entsprechenden Konsequenzen zu veranlassen.

Er fragt nicht, er FORDERT AUF. Der der Antstore ist ja VERANTWORTLICH für das was Nutzer im AF posten, obwohl der Antstore bei der Übernahme versichert hat sich nicht in Interna des AF einzumischen.

Dem gegenüber steht, dass in Ihren Foren, insbesondere im „Ameisenforum“, das Sammeln und Aufziehen von Jungköniginnen ausdrücklich begrüßt und durch m. o. w. hilfreiche Empfehlungen gefördert wird, obwohl einige User wissen, dass diese Ameisen als schädlich bekannt „sein sollen“.

Was das jetzt mit zunehmendem Befall von Wohnungen durch wilde Lasius brunneus zu tun hat kann uns vermutlich nicht mal der werte Herr Buschinger selbst erklären. Ist ja nicht so, dass Ameisenhalter einen Schlauch auf den Balkon verlegen und ihre Geschlechtstiere schwärmen lassen, damit sie die ganze Umgebung befallen. Dass manche Ameisen bei einem Ausbruch Probleme machen können ist ja durchaus allen bekannt, da sollte man sich aber bei anderen Arten, die von vielen Ameisenhaltern gehalten werden, wesentlich mehr Sorgen machen (Pheidole megacephala, Crematogaster scutellaris).

Ich fordere Sie hiermit öffentlich auf, diesen Unfug zu beenden und Ihren Admins und Mods Weisung zu erteilen, dass sie in den Foren entsprechende Warnungen aussprechen.

Er FORDERT AUF den UNFUG zu beenden und WEISUNG zu erteilen - nochmal zur Erinnerung, in einem Forum in das der Antstore versprochen hat sich nicht einzumischen (was dem Herrn Buschinger auch bestens bekannt war, schließlich hat er die Übernahme des AF durch den Antstore damals live miterlebt). Mehr Trolling geht eigentlich nicht.

Es sieht so aus, als sei die Moderation hier im Antstore-Forum in Urlaub?
„Wenn die Katze aus dem Haus ist, tanzen die Mäuse auf dem Tisch“, an dieses gute alte Sprichwort erinnert dieser Thread. :lol:

Ja, wenn man etwas von der Moderation fordert und nicht bekommt ist es eine total geniale Idee besagte Moderation erstmal ordentlich zu beleidigen.


Ich könnte noch viel mehr solche Kunstwerke finden, aber dafür ist mir meine Zeit zu schade und wirklich Lust auf dieses Gezänke hier hab ich jetzt auch nicht.
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 269
Registriert: 8. Mär 2017 13:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 22 mal
Danke bekommen: 66 mal

Re: Ameisenschmuggel

Beitragvon Ameisenpapsti » 23. Feb 2019 03:12

Serafine das hättest du dir auch sparen könne, es kommt leider wieder mal nichts konstruktives bei deinem letzten Beitrag heraus und ich bin nicht gewillt, hier jetzt auf den offen Brief zu Lasius brunneus einzugehen. Dazu gibt es bereits einen gesprengten Thread in dem auch sämtliche Abschweifungen und spöttische Bemerkungen der anderen User zu finden sind. Willst du dies hier wirklich wieder aufwühlen?

Serafine hat geschrieben:Ach, du bist einer von Buschingers AP-Fanclub und hast dich extra für diese Diskussion hier angemeldet (dachte ich mir schon fast als ich "Beiträge: 1" gelesen hab). Dann können wir uns das ganze Höflichkeitsgeplänkel eigentlich gleich sparen. Geh doch einfach in deine AP-Echokammer zurück, da kannst den ganzen Tag lesen, wie sich dein großes Vorbild in respektloser Weise über Ameisenhalter und Forscherkollegen lustig macht (ich erinnere da nur mal an seinen Kommentar zu der Ameisen-Erdbeben-Geschichte).

Ich für mein Teil möchte auf dieses, wie du es so schön ausdrückst „Höflichkeitsgeplänkel“ nicht verzichten und möchte dich hiermit ausdrücklich dazu auffordern (aufgrund deiner weiteren Ausführungen glaube ich, dass du mit diesem schwachen Verb gewisse Probleme hast, muttersprachlich nicht Deutsch richtig? Um es einfach auszudrücken, es soll nicht böse gemeint sein ;)) mir dieselbe Höflichkeit entgegen zu bringen, wie ich sie auch dir gegenüber aufweise.
Ich gehöre jedenfalls keinem Buschinger AP-Fanclub an und war bisher immer ein stiller Leser, es ist aber richtig, dass mich dieser Thread dazu veranlagt hat, hier etwas im Forum zu schreiben. Die Beiträge von Dr. Prof. A. Buschinger jedenfalls lese ich sehr gerne, und wenn hier jemand unterschwellig behauptet, dass er es nicht wert wäre, in Foren aktiv zu sein, dann ist das schlicht eine Unterstellung der ich nicht beipflichten möchte. Seine Beiträge sind jedenfalls sehr informativ und mit seinen langjährigen Erfahrungen als anerkannter Myrmekologe dazu noch sehr kompetent, ich fände es schade, wenn er sich wegen User wie dir und Barristan zurück ziehen würde.
Serafine du dagegen bist nicht in der Lage deine Fehler, auch wenn er dir mit seinem biologischem Fachwissen auf die Sprünge hilft, einzugestehen.

Vergl. dieses Beispiel bezüglich harzigen Koniferensaft.

Die User im Ameisenforum welche sich den Ursprungsthread deiner Aussage durchlesen, schenken dir vermutlich immer noch Glauben. Möchtest du das nicht langsam mal richtig stellen?
Ameisenpapsti
newbie
newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 22. Feb 2019 17:22
Land: Denmark (dk)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ameisenschmuggel

Beitragvon Serafine » 23. Feb 2019 04:46

Nein danke, Herr Alternativ-Account. Verschaukeln kann ich mich selbst. Abgesehen davon kann man Beiträge im AF nach einer gewissen Zeit nicht mehr ändern, was sie aber sicher wissen. Schließlich waren sie da ja selbst mal Mitglied.
Benutzeravatar
Serafine
member
member
 
Beiträge: 269
Registriert: 8. Mär 2017 13:36
Land: Germany (de)
Hat sich bedankt: 22 mal
Danke bekommen: 66 mal

Nächste

Zurück zu Feedback, Meinungen und User Infos

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste